Internetzugang einrichten - neuer Aldi PC

Mona64

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch stolzer Besitzer des neuen Aldi-PCs und versuche mir diesen gerade einzurichten. Nachdem ich sowas alle paar Jahre mal mache, hapert es natürlich an ein paar Ecken.

Folgendes Problem habe ich zur Zeit: Wollte den Internetzugang einrichten, bin dabei über Netzwerk Internetzugang einrichten gegangen. Meine Zugangsnummer etc. konnte ich auch wunderbar eingeben, aber die Telefonnummer, worüber sich das (Computer)Modem einwählen sollte, konnte ich nirgends eingeben. Da ich nicht glaube, daß ich einen besonders hellsichtigen PC besitze, vermute ich stark, daß ich an der falschen Stelle suche. Wer kann helfen?

Danke für Tips im voraus.

Gruß,

Mona.
 

implosion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
190
hi,

zuerst sollte man natürlich wissen was du für Internet hast (DSL, ISDN, 56K) wie dein provieder heißt usw.
was du für ein router/modem benutzt.

PS: meine glaskugel find ich gerade net xD
 

quicksilver121

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
604
paar mehr infos wären toll,
hast du dsl oder isdn oder nur modem ?
und was für einen anbieter hast du ?

edit:war einer schneller ...lach
 

Mona64

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hi,

damit fängt es schon an. Danke fürs Erinnern.

Zur Zeit noch ISDN, Provider sind t-online sowie compuserve (die Einwählnummern hätte ich im Angebot), ich hab eine Eumex Box an der Wand hängen und braucht Ihr auch noch die genaue Bezeichnung des Modems im neuen Aldi PC?

Gruß,

Mona.
 

k0m4

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.546
Bei T-Online und Compuserve gibt es fertige Dialer (oder eher ganze Softwarepakete), die du nutzen kannst. Bei Aldi sind die doch imho sogar alle soweit vorinstalliert, oder ist das nicht mehr so? Sonst sind evtl. CDs dabei.

Ansonsten versuch folgendes: Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen -> dann oben links bei 'Netzwerkaufgaben' eine neue Verbindung erstellen und dem Assistenten folgen.

Das ist so verflucht lange her mit ISDN... hoffe, ich hab jetzt nix falsches gesagt! :D

edit: Im ersten Fenster des Wizards den ersten Punkt wählen, im nächsten dann den zweiten Punkt (wenn du ne CD hast, ggf. den dritten).
-> : Mir ist gerade aufgegangen, dass auf einem neuen PC vermutlich Windows Vista installiert ist. Meine Angaben beziehen sich auf Win XP!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mona64

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hi,

genau so hab ich es gemacht. Und genau da müßte es eigentlich auch ein Feld geben, wo man die Nummer einträgt, die der PC anwählt um ins Netz zu kommen und genau da gibt es das Feld nicht und ich kann eben keine Nummer eingeben.

Weiterhin rätselnde Grüße,

Mona.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Hast du beim alten PC ein eigenes Modem oder die Eumex benutzt? Wenn es die Eumex ist, dann musst du zuerst den Treiber für diese installieren.
 

Mona64

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hi,

beim alten PC die Eumex. Ich hatte gehofft, daß ich das erst zuletzt machen kann, wenn ich ganz rübergehe. Aber ich verstehe immer noch nicht ganz, warum da dieses Feld mit der Einwählnummer nicht erscheint.

Gruß,

Mona.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Falls du Vista hast, kann ich es leider nicht ganz genau sagen, aber bei XP wählst du im Assistenten:
1. Verbindung mit dem Internet herstellen
2. Verbindung manuell einrichten
3. Verbindung mit einem DFÜ-Modem herstellen
4. ISDN-Karte auswählen
5. Irgendeinen Namen eintippen
6. Rufnummer eintippen
 

SiWi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
217
Unter Vista geh auf Start-> Verbindung herstellen -> Eine Verbindung/Netzwerk einrichten -> Wählverbindung herstellen. Der Assistent sollte eigentlich selbsterklärend sein. IMO sind die Vistanetzwerkassitenten sehr gut.
Meh kann ich dazu nicht sagen, da ich kien Möglichkeit habe das ganze auszuprobiern.
 

k0m4

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.546
Ich kann da defintiv auch eine Nummer eingeben, aber eben unter Windows XP. Aber wie's unter Vista läuft hat mein Vorredner ja beschrieben - ist ja auch kein grosser Unterschied. Merkwürdig...
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.961
@Mona64: Erklär doch mal genau, wie du vorgehst bzw. was du anklickst. Wie genau bist du mit der Eumex verbunden?
 

Mona64

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hallo zusammen,

weil Ihr mich so nett unterstützt habt, gibt es jetzt die Auflösung des Rätsels. Nach Euren Angaben und meiner persönlichen Meinung konnte das alles nicht so schwer sein, aber siehe meine Postings, ich hab die Lösung nicht gefunden. Jetzt hab ich mich gestern nochmals an das Gerät gesetzt und siehe da, es war relativ einfach. Der Computer ist dermaßen darauf getrimmt per DSL ins Internet zu gehen, daß man andere Möglichkeiten (ISDN und Modem) lediglich über das Anlicken eines ganz kleinen Zusatzkästchens unterhalb der DSL-Geschichte aufrufen kann. Das muß man aber zuerst mal sehen... Ansonsten waren alle Schritte richtig ausgeführt und wenn man dann mal soweit ist, dann geht alles ganz einfach. Danke also nochmals für Eure Anregungen, die mich letztlich auf die richtige Spur gebracht haben.

Aber - da das jetzt als nächstes bei mir kommt, gleich noch eine Frage hinterher. Auch bei mir soll es in Kürze DSL werden. Aber auch da muß man sich doch m.E. nach mit einer Nummer ins Netz einwählen. Abgesehen davon, daß ich verstanden habe, daß ich neben dem im Computer integrierten DSL-Modem (oder wie immer es heißt) wohl noch einen Router brauche, frage ich mich, wenn ich das alles programmiere, wo ich denn da die entsprechende Nummer eingegeben bekomme.

Danke für Aufklärung hierzu im voraus.

Gruß,

Mona.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Bei DSL hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

Erste Möglichkeit: du verwendest eine DSL-Modem (PCI-Karte, USB-Modem oder RJ45-Modem).
Damit "wählt" sich dann der Rechner direkt ins Internet ein, wobei von Einwählen eigentlich keine Rede sein kann. Denn bei DSL handelt es sich um keine Einwahlverbindung, weswegen auch keine Einwahlnummer angegeben wird. Vorteil dieser Lösung ist, dass man keinen Router braucht, der dauernd Strom verbraucht. Konfiguriert wird das Modem in Windows ähnlich wie deine jetzige ISDN-Lösung (kann man auch mit dem Vista-Assistenten machen).

Zweite Möglichkeit: du verwendest einen Router, der sich eigenständig mit dem Internet verbindet und den Internetzugang den angeschlossenen Geräten (Funk oder Kabel) zur Verfügung stellt. Dabei muss man an den Internet Rechnern nur IP, Netzmaske, DNS-Server und Standardgateway der Netzwerkverbindung festlegen, wobei dieses dank DHCP standardmäßig automatisch abläuft. Außerdem müssen die Provider-Daten dann im Router hinterlegt werden. Dazu stellt der Router eine Webseite zur Verfügung, auf dieser die Einstellungen getätigt werden können. Vorteil des Routers ist, dass mehrere Rechner sich den Internetanschluss teilen können. Außerdem läuft die Verbindung nicht direkt am PC und wird meist durch eine Router-Firewall geschützt, was die Sicherheit etwas erhöht.

Hardware kostet in den meisten Fällen nicht mehr als 30€, wenn man sich für 24 Monate an einen DSL-Anbieter bindet. Von daher muss man selbst abwägen, was einem wichtiger ist.
 

Mona64

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
11
Hi,

danke für die Erklärung. Darauf komme ich gerne nochmal zurück. Plage mich gerade mit der Installation von Sofortware herum. Dazu schreibe ich nochmal woanders etwas. Treibt mich leicht zur Verzweiflung.

Danke.

Gruß,

Mona.
 
Top