Ipad und USB

ligulem

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
158
Hallo

Mir ist etwas nicht klar mit dem neuen IpadOS. Ich habe überall gelesen, dass man das Ipad nun quasi wie ein Notebook nutzen kann. D.h. man kann auch einen USB-Stick anschliessen und Daten auf das Ipad ziehen, stimmt das?

Falls ja:

1. Gilt das für alle Ipad-Modelle?
2. Und was für Daten kann man dann rüberziehen? Alle Arten von Dateien?
3. Wohin ziehe ich die Daten? In die App «Dateien»?
4. Ich habe eine GoPro und eine DJI Mavic. Dort habe ich jeweils Filmmaterial auf einer Micro-SD. Kann ich dann mittels Adapter/USB die Filme auf das Ipad ziehen? Wäre super, weil ich das Material dann endlich ohne Umstände mit iMovie bearbeiten könnte…

Fragen über Fragen…:D:confused_alt:
 

sumpfhuhn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
111
USB sollte für alle Modelle funktionieren, die das iPadOS bekommen. Golem hat das iPad Pro getestet, ich kann vom iPad Air 2019 berichten.

Damit du USB nutzen kannst, brauchst du einen Lightning auf USB Adapter (es sei denn, du hast ein 2018er Pro mit USB-C Anschluss). Ich habe mich für den mit der zusätzlichen Stromversorgung entschieden (Apple Lightning auf USB 3 Kamera Adapter), was auch gut so war. Ohne Stromversorgung kommt selbst bei einem USB Stick die Meldung, dass er nicht verwendet werden kann. Mit angeschlossenem Netzteil funktioniert es.

Eine 2,5“ HDD ohne eigene Stromversorgung benötigt zuviel Strom und funktioniert selbst mit an den Adapter angeschlossenem Netzteil nicht. Da hatte ich mir etwas mehr erhofft. Mit einem USB Hub mit zusätzlicher Stromversorgung wird nun auch meine 2,5“ HDD erkannt. Schön ist was anderes mit den ganzen Kabeln....

In der Dateien App kannst du lokale Ordner anlegen und dort die Videos der GoPro/Mavic speichern. Leider zeigt mir die Dateien App keinen Fortschritt beim Kopieren an, bei großen Datenmengen (bei mir sind es Videos eine Osmo Pocket/Action) weiß man nie, ob es nun irgendwo hängt oder der Prozess noch aktiv ist. Ich verwende dafür jetzt erst einmal die App FE FileExplorer Pro.

In iMovie kann ich zwar auf den Speicher der Dateien App zugreifen und ein Video auswählen, aber es wurde bei mir nicht in die Timeline übernommen. Aber vielleicht habe ich da auch etwas falsch gemacht.

Das Dateienhandling unter iPadOS ist schon ein Fortschritt, aber es besteht noch Luft nach oben...
 

ligulem

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
158
Vielen Dank für die Antworten.
Hat sich im Grunde genommen erledigt, habe es selbst rausgefunden durch rumspielen.
@sumpfhuhn
Neuerdings kann man in der Datei-App auch ein NAS einbinden. Geht recht einfach. D.h. ich brauche die USB-/Adapter-Lösung gar nicht mehr.
Ich kann jetzt direkt in iMovie ein Projekt starten, dort auf "Film erstellen" klicken und dann neben dem Standard-Foto-/Video-Ordner auf die Dateien-App zugreifen und Fotos-Videos von dort nehmen (bspw. auch lokal abgespeicherte Bilder/Videos oder eben direkt vom NAS). Das erspart mir im Übrigen auch den Dreck, dass - falls die GoPro-/Mavic-Videos zuerst in die Standard-Foto-/Video-App geladen werden - alle Videos zu allem hinzu auch noch mit der iCloud synchronisiert werden (will ich nicht! - habe auch nicht soviel Speicher abonniert dort!).

Und die Videos werden alle in das iMovie-Projekt übernommen, da weiss ich nicht, was du für ein Problem hast.
 

sumpfhuhn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
111
Gute Frage, weiß auch nicht, warum es nicht ging. Aber auch egal, nutze eh Luma Fusion.
Schön, dass du einen Weg gefunden hast, mit dem du dich arrangieren kannst. 👍
 
Top