iPhone als Navi - USA?

haeuslebauer

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
983
Hi!

Kann ich ein iPhone auch offline als Navi nutzen? Habe gesehen dass es verschiedene günstige Apps gibt, meist basieredn auf OpenStreeMap.

Meint ihr sowas ist ausreichend für 10 Tage Westküste (L.A. und so)?

Grüße
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.762
wenn du einen entsprechenden Halter mit Ladekabel hast wird das klappen. du kannst es ja auch hier schonmal testen um zu sehen welches Programm dir am besten gefällt.
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
Dass er das Navi nur im Auto benutzen will hat er bisher aber noch nicht geschrieben...
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
195
Das funktioniert. Wir haben allerdings die Apple Maps genutzt die eine Internetverbindung benötigen. Die Googlemaps app sollte genauso funktionieren. Du solltest nur gucken, dass du die Sprachausgabe irgendwie auf Englisch umstellst, sonst spricht (zumindes Applemaps) die englischen Wörter deutsch aus was seeehr verwirrend sein kann. Für uns war es günstiger für mehrere Wochen die Datenpässe zu buchen, als ein Navi zu mieten.

Edit: Google maps bietet die Möglichkeit eine Route herunterzuladen. Wenn du das an nem Hotspot (Die gibts eig fast überall kostenlos: zb bei McDonalds und in den meisten Hotels) tust, solltest du auch komplett ohne Roaming auskommen. :)

Probier es evtl aber vorher einmal hier aus, obs auch wirklich deinen Ansprüchen genügt.
 
Zuletzt bearbeitet:

haeuslebauer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
983
ah, sorry, ja es geht hauptsächlich ums Auto.
Und klar, man kann das leihen. Kostet aber unverhätnismässig viel.
Ein Navigon habe ich auch, da sind die Kartenpreise für USA aber auch viel zu hoch.

Ladekabal, ich hätte einen Zigarettenzünder zu USB Stecker, und eben das iPhone Lightning zu USB.

Kann man so eine iPhone App mit einem Navigon etc. vergleichen oder muss man da grosse Abstriche machen?
Ergänzung ()

Danke Circumbendibus! Sprache ist bei mir eh alles Englisch, aber Danke für den Tipp :-)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
195
Kann man so eine iPhone App mit einem Navigon etc. vergleichen oder muss man da grosse Abstriche machen?
Wenn das Gerät auf Englisch betrieben wird ist mMn die Apple Navigation sehr brauchbar. Es gibt sogar eine live vorschau auf dem sperrbildschirm, sodass man nur kurz den Bildschirm einschalten muss um zu gucken wo es lang geht. Der Datenverbrauch hält sich für mein Empfinden auch sehr in Grenzen. Uns hatten 150 MB/Woche mehr als ausgereicht, bei Durchschnittlich ca 200 Meilen pro Tag.

Ein Straßenatlas ist natürlich immer zu empfehlen, falls du gute Technik mal versagen sollte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014
Gibt es Here Drive mittlereweile auch für das iPhone? Wenn ja, das funktioniert 1A offline, zumindest auf Windows Phone.

Routen vorher bei Google runterladen würde ich nur als Notlösung betreiben. Wenn du mal ausweichen musst, die App abstürzt oder du einfach mal kein Internet hast (man glaubt nicht wie viele Hotels und Co. in Amiland kein "free WiFi" haben!), dann bist du arm dran.

Mfg
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
Ich hatte letztes Jahr mal testweise navfree benutzt im iphone für Italien ,gibt's auch für USA -gucks dir mal an...
 

Limmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
412
Also ich war zweimal in USA, einmal hatte ich eine Tour mit NAVIGON für das iPhone gemacht und einmal hatten wir eins gemietet, das gemietete Navi hat zwar funktioniert, aber mehr schlecht als recht. Zum Glück hatten wir noch ein Tablet mit Offline Karten dabei, ansonsten hätten wir nämlich echt Probleme bekommen. Für den Preis den wir gezahlt hatten, hatten wir mehr erwartet (120 $ für 3 Wochen).
Die Tour mit Navigon das Jahr davor hingegen war Problemlos und funktionierte super, außer das die Aussrpache vielleicht mal nicht ganz stimmt aber ansonsten hatten wir absolut null Probleme. Also meine Empfehlung, kauf dir für die iPhone Navigon.
 

haeuslebauer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
983
Also die Navigon App (nur Westküste) kostet $29.99. Wobei ich schon auch öfter mal in den Osten komme, nur selten mit Auto :-/ USA komplett sind schon 49.99

Bleibt die Frage ob Navigon den Aufpreis gegenüber den sehr günstigen Alternativen wert ist?

P.S. Navi mieten ist wie gesagt echt viel zu teuer. $120 Mietgebühr für ein Navi :-?
 

Taschmahal

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.160
Hab CityMaps2Go in Irland genutzt, allerdings ist es nur zum Navigieren zu gebrauchen und nicht fürs Routing (gibts nicht).

Umständlich wird hier wohl nur, dass man sich glaub ich nicht einzeln "Westküste" oder "Kalifornien" runterladen kann, sondern man muss glaub ich jedes County einzeln laden, dafür ist es danach super praktisch, funktioniert offline (sprich nur mit GPS).
 

ChriZze

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.014
Versuch mal die App Maps.me

Dort kannst du die ganze Welt runterladen
Hervorrangende App, hab die im letzten Spanien Urlaub ebenfalls benutzt und bin sehr positiv überrascht. Sogar ne recht ordentliche POI DB ist dabei, keine zusatzinfos, aber die Orte :) Ebenfalls kannst du dir Punkte auf der Karte Markieren. Bin Komplett Offline geblieben und hatte tdem ein super Navi :)
 

blubberbrause

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.032
Alternativ was ich immer mache wenn ich da bin, ich hole mir für 70 dollar eine tmobile prepaid karte, damit hast du 2,5 gb traffic und alle Gespräche an festnetznummern z.b. In deutschland sind kostenfrei. Dann nehm ich meistens apple maps da das in den usa echt prima funktioniert
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.762
wenn man öfters/regelmäßig dort ist kann man sich auch dort eine Navi (GPS) kaufen. ist auch nicht teurer als zwei Wochen eine mieten (allerdings teurer als als nur die Software für das Smartphone zu kaufen).
 

bulasan

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
731
Hab im Ausland bisher immer mein Smartphone mit Google Maps genutzt und das hat 1A funktioniert. Vermutlich ist es billiger dir ein Auslandspaket oder eine Ami Simkarte zu besorgen als ein Navi mit zu mieten.
 

tropenshorty

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Also die Navigon App (nur Westküste) kostet $29.99. Wobei ich schon auch öfter mal in den Osten komme, nur selten mit Auto :-/


Ich habe dieses Jahr mit einem Freund einen Roadtrip von San Francisco über LA, Grand Canyon, Monument Valley nach Las Vegas gemacht.
Für die Navigation habe ich mir die Navigon App für die Westküste gekauft und sowohl am iPhone als auch iPad genutzt.

Das hat sehr gut geklappt, wichtig ist halt, dass du dir vor Reisebeginn die benötigten Karte der Bundesstaaten runterlädst.
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.598
Die 30$ sollte es dir wert sein. Ist ja in Euro noch etwas weniger.
Ich nutze die Garmin Western Europe App. Vielleicht haben die ja auch eine Version für die USA günstig.
Ist seit dem Kauf von Navigon durch Garmin nämlich quasi die gleiche App, nur kennt die hier in Europa kaum einer ;)
 
Top