News IronWolf Pro: Erste Seagate-HDD mit 18 TB vor dem Marktstart

lolololol

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
749
Neuzugang in der für Netzwerkspeicher (NAS) bestimmten Serie Iron Wolf Pro
Bei beiden setzt Western Digital erstmals auf das sogenannte Energy-Assisted PMR (ePMR), um die Datendichte zu steigern. Wie Seagate bei der IronWolf Pro die Kapazität auf 18 TB erhöht, gilt es noch herauszufinden.
Wahrscheinlich auch wieder nur "marketing" gewaschene SMR Platten bzw. PMR mit gestrecken SMR damits nicht auffällt. Ich warte immernoch auf HAMR Platten mit 30TB+.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
878
Da werden wir wohl auch noch weiterhin warten müssen, befürchte ich....

Und irgendwie sind die 16TB/18TB Reds überfällig.
Ging nach der 14TB Gold damals schneller, hab ich den Eindruck.

14TB Gold: 17.09.19
14TB Red: 25.10.19

16TB Gold: 16.06.20
16TB Red: ???
(erster Preis bei geizhals)
 
Zuletzt bearbeitet:

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.425
Meiner Meinung nach können HDDs nicht schnell genug vom Markt verschwinden, seit dem letzten HDD-Ausfall kaufe ich nur noch SSD-Platten. Aber benötige keine > 4 TB, solange es hier noch keine bezahlbaren SSDs gibt werden die HDDs wohl noch ihre Daseinsberechtigung haben, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sie den Weg der Floppy Disk und CD-Rom gehen
 

Sur5ive

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
34
Meiner Meinung nach können HDDs nicht schnell genug vom Markt verschwinden, seit dem letzten HDD-Ausfall kaufe ich nur noch SSD-Platten. Aber benötige keine > 4 TB, solange es hier noch keine bezahlbaren SSDs gibt werden die HDDs wohl noch ihre Daseinsberechtigung haben, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sie den Weg der Floppy Disk und CD-Rom gehen
Kommt auf das Einsatzgebiet an.
(Alle?) SSDs verlieren nach 2 Jahren ohne Strom die gespeicherten Daten.
Somit nicht ganz so gut geeignet für lange Lagerung von Backups.
 

DcJ

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.703
Eben für Datengrab ist eine HDD besser.. für die wenigen Male wo ich darauf zugreife ist die Geschwindigkeit egal
 

jsm36

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
48
SSDs liegen jetzt schon bei 78€ pro TB
https://geizhals.de/?cat=hdssd

Festplatten um die 21€ pro TB

in zwei Jahren sind SSDs bei 40-50€ pro TB und noch mal zwei Jahre später bei 20-30€ pro TB, dann war es das für HDDs.
Kein Wunder warum die 16/18TB Reds nicht mehr kommen ;)
Das würde voraussetzen das die Preise bei HDDs stabil bleiben. Aber warum sollten die nicht auch mit der Zeit runter gehen?
Und selbst wenn es mal so weit sein sollte, HDDs haben trotz dem Vorteile und ihre Daseinsberechtigung, wenn auch vielleicht nicht in deinem PC.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
761
Das würde voraussetzen das die Preise bei HDDs stabil bleiben. Aber warum sollten die nicht auch mit der Zeit runter gehen?
Und selbst wenn es mal so weit sein sollte, HDDs haben trotz dem Vorteile und ihre Daseinsberechtigung, wenn auch vielleicht nicht in deinem PC.
Das HDDs pro Jahr auch um 40% im Preis sinken ist mir noch gar nicht aufgefallen :daumen:

und warum sollten diese Daseinsberechtigungen noch in 4 Jahren existieren?
Achja, Dampflokomotiven haben ja auch eine Daseinsberechtigung, im Museum :p
 

AlphaKaninchen

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
940

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
693
SSDs liegen jetzt schon bei 78€ pro TB
https://geizhals.de/?cat=hdssd

Festplatten um die 21€ pro TB

in zwei Jahren sind SSDs bei 40-50€ pro TB und noch mal zwei Jahre später bei 20-30€ pro TB, dann war es das für HDDs.
1. vergleichst du low end consumer SSDs mit 24/7 high end HDDs. Da liegt der Faktor eher bei 5-6 anstatt 4x so teuer
2. sieht es aktuell nicht danach aus als würden noch jedes Jahr 40% Preissenkungen bei SSDs drin sein
 

marcel151

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
20
Meiner Meinung nach können HDDs nicht schnell genug vom Markt verschwinden, seit dem letzten HDD-Ausfall kaufe ich nur noch SSD-Platten. Aber benötige keine > 4 TB, solange es hier noch keine bezahlbaren SSDs gibt werden die HDDs wohl noch ihre Daseinsberechtigung haben, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sie den Weg der Floppy Disk und CD-Rom gehen
Wird wohl oder übel irgendwann kommen, aber noch einige Zeit dauern. Bin mal gespannt wann es 18TB SSDs zum Preis von 18TB HDDs geben wird. Für Backups und Datengrabe (wie im NAS) sind HDDs immer noch das Mittel der Wahl.

Die meisten HDDs können laut Hersteller 90 Tage ohne Strom, danach ist fraglich.
Da ich das nicht glauben konnte habe ich gerade mal eine 11 Jahre alte Samsung Spinpoint ausgekramt die seit 5 Jahren nicht mehr benutzt wurde. Die Daten sind alle noch da...
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.377
Das HDDs pro Jahr auch um 40% im Preis sinken ist mir noch gar nicht aufgefallen :daumen:

und warum sollten diese Daseinsberechtigungen noch in 4 Jahren existieren?
Achja, Dampflokomotiven haben ja auch eine Daseinsberechtigung, im Museum :p
Das impliziert dann aber das SSDs jährlich in dem von dir genannten Maße im Preis sinken. Das wird nicht passieren vermute ich. Fertigungsprozesse haben Grenzen und Fabriken nicht unendlich Kapazität. Wird das Angebot an billigen MLC, TLC, QLC, etc. zu groß, werden die Fertiger mit Drosselung gegensteuern.

Das Märchen vom Ende der HDD und alleiniger Herrschaft der SSD höre ich seit zig Jahren. Trotzdem wird noch immer deutlich mehr drehender Speicher im Enterprisemarkt verkauft als Flash basierter Speicher.
Einzig im Privakundenbereich, da wird es dazu kommen, da hier der Bedarf an großen (ab 500T aufwärts) Kapazitäten nicht gegeben ist. Das lässt sich auch mit SSDs kostengünstig realisieren. Es gibt natürlich auch im professionellen Bereich durchaus Anforderungen mit geringer Kapazität, da wird gern auf SSD zurückgegriffen.
Aber eben nur da.
Also nein, die HDD wird noch deutlich länger als die von dir genannten 4 Jahre existieren und ihre Berechtigung in der Speicherlandschaft haben. Ob es dir nun gefällt oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.723
So lange HDDs günstiger sind als SSDs, so lange haben sie auch ihre Daseinsberechtigung für Endkunden. Auch wenn man die Dinger nicht mehr in seinem Rechner haben will, NAS sind heute keine Randerscheinung mehr.

Und Thema Platte kaputt? Das passiert auch mit SSDs und ist da genauso unschön.

18TB? Gerne her damit. Das drückt die Platten im 8 bis 14TB Segment preislich nach unten, zumindest mittel- bis langfristig.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.261
SSDs liegen jetzt schon bei 78€ pro TB
https://geizhals.de/?cat=hdssd

Festplatten um die 21€ pro TB

in zwei Jahren sind SSDs bei 40-50€ pro TB und noch mal zwei Jahre später bei 20-30€ pro TB, dann war es das für HDDs.
Kein Wunder warum die 16/18TB Reds nicht mehr kommen ;)
Wenn schon dann richtig vergleichen. Enterprise HDDs mit Enterprise SSDs. Ebenso im Desktop.

SSDs haben ihre Vorteile aber auf dem Gebiet der HDDs sind SSDs einfach nur teuer und unwirtschaftlich.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
761
vor einem jahr als SSDs über 100€/TB gekostet haben, wolltet ihr mir auch erzählen, dass die Preise nicht sinken.
Jetzt sind wir bei 78€/TB.. nächsten August dann bei 50€ und ihr erzählt mir wieder das die Preise nicht sinken ^^

2015 habe ich noch 170€ für eine 500er Crucial SSD bezahlt. Heute kostet die 37€. Das sind nun einmal die Fakten ;)
 

AlphaKaninchen

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
940
Da ich das nicht glauben konnte habe ich gerade mal eine 11 Jahre alte Samsung Spinpoint ausgekramt die seit 5 Jahren nicht mehr benutzt wurde. Die Daten sind alle noch da...
Es wird auch keine HDD nach 90 Tagen im Schrank nicht mehr funktionieren, es geht dabei wohl hauptsächlich um die Lager. Ich finde es nur amüsant das sie bei SSDs manche anstellen als verlieren die beim Stromausfall alle Daten (sehr überspitzt Formuliert) und bei HDDs so tun als gebe es keine Alterung wenn sie im Schrank liegen
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
5.688
Nope. Für 18 TB um die es hier geht, bzw. deren nächstegelegene Angebote mit 16 TB, liegen die Angebote für SSD bei verträumten 150 Euro pro TB.

in zwei Jahren sind SSDs bei 40-50€ pro TB
Ja. Und ausgeliefert werden sie von jungfräulichen Elfenprinzessinnen die auf ihrem Einhorn direkt bis vor die Wohnung reiten. (mecker ned, Du hast angefangen mit der phantasievollen Storyline)

Scherz beiseite. Es gibt bei klassischen SSD soweit ich das verstanden habe keine Möglichkeit den Fertigungsprozess noch nennenswert zu verkleinern. Es gibt auch keine Anzeichen dafür dass sich die Dinger beliebig aufeinander stapeln lassen. Unbegrenztes Wachstum bleibt ein Mythos. Und damit bleibt auch unbegrenzter Preisverfall ein Mythos. Was bleibt ist eine Spekulation auf Senkung der Marge der Hersteller von (spekuliert) kurz vor Unendlich auf (spekuliert) etwas weniger als kurz vor Unendlich. Kann so passieren, aber Garantien gibt es nicht.

Gleichzeitig könnte man natürlich auch darüber spekulieren wie weit die Festplatten noch im Preis runter gehen können. Die Produktionskosten steigen vermutlich nicht mal annähernd linear mit der Kapazutät, es ist also nicht unbedingt sicher das in vier Jahren eine HDD mit 12 TB noch immer deutlich mehr kostet als eine HDD mit 4 TB heute.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
878
Wird wohl oder übel irgendwann kommen, aber noch einige Zeit dauern. Bin mal gespannt wann es 18TB SSDs zum Preis von 18TB HDDs geben wird. Für Backups und Datengrabe (wie im NAS) sind HDDs immer noch das Mittel der Wahl.


Da ich das nicht glauben konnte habe ich gerade mal eine 11 Jahre alte Samsung Spinpoint ausgekramt die seit 5 Jahren nicht mehr benutzt wurde. Die Daten sind alle noch da...
Ich hab das Gefühl, dass HDDs, sobald SSDs mal aufgeholt haben, plötzlich unglaublich teuer werden... was Leute, die ihre Daten archivieren wollen dann vor ein heftiges Problem stellt.
 
Top