ist Modmic die Lösung ?

Havoc2k3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
103
Sehr geehrtes Forum,

mich beschäftigt im Augenblick die Frage ob ein ModMic gerade "die Lösung" für mein eher kleines Problem ist.

Vorweg zu meinen Geräten
- ein BeyerDynamic custom One Pro Plus
^- wird betrieben über ein FiiO E10K Olympus

- ein Zahlmann ansteck Mikrofon
^- wird betrieben über den Soundchip vom Asus B350-Plus

Problematik:
zu 90% ist das ansteck Mirko nicht an der richtigen Stelle, darauß resultiert das ich leise bin oder kurzzeitig sehr laut/übersteuert und danach wieder ewig leise da es erst wieder einpegelt.
Desweiteren sind immer 2 strippen die an mir runterhängen auch hin und wieder nervig.

Nun habe ich mir überlegt das ModMic >HIER< zu kaufen und umgehe damit mind. 1 Problem, dass der 2 kabel.
Allerdings habe ich keine Erfahrung mit einem ModMic und auch nicht wie sich das mit dem FiiO verhält.

Also, ist das ausgesuchte ModMic i.o. ? gibt es empfehlenswertere ? klapp die Verbindung über den FiiO ??

vielen Dank für´s lesen und beachten.
Bis dahin einen erfolgreichen Abend.
 

Phaidan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
505
Du kannst dir auch mal das V-MODA BoomPro angucken, nutze das jetzt gut 1,5 Jahre an meinem Custom One Pro und bin komplett zufrieden :)

Hatte vorher 2 von Beyerdynamic selber, aber diese leiden sehr schnell unter Kabelbrüchen. (Bei mir zumindest)

Edit: Bestell es aber eher bei Thomann, siehe unter der Preis :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.337
Das verlinkte Mikro ist kein Antlion ModMic, sondern ein Beyerdynamic Headset Gear.
Ich bin mir nicht sicher, ob die wirklich brauchbar sind, weil Beyerdynamic teilweise eine sehr abenteuerliche Masseführung unterhält. Das kann zum Übersprechen führen, wobei die Wiedergabe des PCs in die Aufnahmespur leakt.

Der Fiio hat übrigens keinen Mikrofoneingang.
Müsstest daher über den Onboard-Eingang gehen. Wenn der Schrott ist (zu leise, stattdessen Fiepen und Rauschen), dann eine externe Soundkarte besorgen (reicht auch eine für ein paar Euro).
 

LeahpaR

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
Ich habe das V-Moda BoomPro Microphone Cable an einen Kopfhörer gesteckt und bin begeistert.
Bei diesem ist auch ein Adapter dabei, damit du Mic und KH anschliessen kannst.

EDIT: Bei Thomann für 30€ anstatt 50€+
 

MYGAME_419

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
128
das AntLion ModMic ist nicht umsonst der absolute Marktfuehrer in dem Segment kann man blind kaufen
 

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.337

Shykah

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
66
Nun habe ich mir überlegt das ModMic >HIER< zu kaufen und umgehe damit mind. 1 Problem, dass der 2 kabel.
Allerdings habe ich keine Erfahrung mit einem ModMic und auch nicht wie sich das mit dem FiiO verhält.

Also, ist das ausgesuchte ModMic i.o. ?
Da du ja ausdrücklich das Headset-Gear von Beyerdynamic verlinkt hast, würde ich dir das auch empfehlen. Ich nutze seit Jahren den Custom One Pro (ohne Plus) mit dem Vorgängermodell des Mikrofons (das ohne Lautstärkeregler) und hatte bisher keine Probleme damit.

Die Klangqualität ist wirklich in Ordnung, aber Wunder solltest du auch nicht erwarten.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.800
das AntLion ModMic ist nicht umsonst der absolute Marktfuehrer in dem Segment kann man blind kaufen
Was für nen Mist du laberst, unglaublich. Das ist nen Elektret-Mikrofon, was man an jeder Ecke für 2€ bekommt. Nur die Halterung ist besonders und darum kassiert Antilon nen Mondpreis dafür.
Hier was zum anhören.

Da der Beyer COP nen steckbares Kabel hat, kann man fast jedes 3,5mm Boom-Mikrofon daran anstecken und muss kein überteuertes ModShit nehmen. Da auch das V-Moda BoomPro massiv im Preis gestiegen ist, gibts auch Alternativen: Boom-Mikro 3,5mm
 

MYGAME_419

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
128
JackA$$ Du bist einfach nur ein Amateur und alle richtigen Messungen sagen was anderes... aber ist hier ja normal in der Community das alle nur vom Dacia reden weil das ja reicht, ich fahre lieber Mercedes
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.584
das AntLion ModMic ist nicht umsonst der absolute Marktfuehrer in dem Segment kann man blind kaufen
Marktführer in einem nicht vorhandenen Markt ^^. Hatte auch mal ein Antlion Modmic und für den Preis ist es schon sehr unterirdisch auch in der Klangqualität, dazu die üblichen Probleme wenn der Soundchip aufm Board nicht gut geschirmt ist, dann haste das dort auch direkt.

Wer ~70€ fürn Modmic verschwendet, kann sich auch gleich ein ganzes Studiomikrofon Bundle bei Thomann kaufen und hat das weitaus geilere Erlebnis.
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.553
Ich dachte es sei allgemein bekannt, dass das Antlion technisch und qualitativ nichts besonderes und total überteuert ist? Hatte mich auch mal von diversen Erfahrungsberichten und dem durchwachsenen Ruf nicht abschrecken lassen und das v5 mal hier, ging aber sehr schnell wieder zurück, weil es sein Geld einfach nicht wert war.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.614
Ja ist es. Den Preis rechtfertigt das Ding über die Vielseitigkeit und fehlende Konkurrenz.

Manche Leute müssen ihre Spielzeuge eben auf teufel komm raus verteidigen. Es gibt nichts schlimmeres als festzustellen das man einen Dacia zum Mercedes Preis gekauft hat da hilft dann auch der Stern auf der Haube nichts mehr.
 

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.337
Welche denn? Etwa die der YouTube-Inflencer-Akademie? :rolleyes:

Die ModMics sind nicht mehr als überteuerte Modeprodukte.

Bei meinem v4 ist schon nach einem Jahr der Mute-Schalter komplett auseinandergefallen. Ein Kollege hatte an selbiger vor kurzem eine kalte Lötstelle. Beim Aufhebeln des Gehäuses war er entsetzt, wie schlampig das Teil konstruiert ist. Das deckt sich auch mit meiner Beobachtung. Das ModMic besteht aus den billigsten Materialien, da wird an allen Ecken und Enden gespart. Das schlägt sich auch bei der Handhabung und Langlebigkeit nieder.
Wer von einem Gaming-Headset kommt, wird vermutlich keinen großen Unterschied merken. Wer aber nur ein klein wenig Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt, wird mit diesen Produkten langfristig einfach nicht bedient.

Die Aufnahmequalität ist, selbst wenn man sämtliche Flaschenhälse beim Input ausschließt, in Anbetracht des Preises bestenfalls(!) mittelmäßig. Was da raus kommt, schafft auch ein Lavalier für unter 10 Euro. In meinen Augen ein Indiz dafür, dass auch bei der Auswahl der Kapseln massiv gespart wird.

Kurzum:
es gibt rational betrachtet keinerlei Gründe, die für die Qualität eines ModMics sprechen würden.
In meinen Augen ist Antlion nicht mehr als eine ordinäre Gaming-Molkerei.

Der Ansteckmechanismus als Alleinstellungsmerkmal ist von der Idee her ja schön und gut. Bringt einem aber alles nichts, wenn die Materialqualität und infolge auch Langlebigkeit einfach so miserabel ist.
 

quint

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
581
Hey ich weiß nicht ob es schon zu spät ist aber ich hatte mal ein Phillips Fidelio X2 + VModa BoomPro an einem Fiio E10k.

Vmoda hat so ein Y Adapter Kabel - einmal zum Fiio und 1x zum Mic Eingang der Soundkarte.
Alle Leute im TS haben sich beschwert weil sie ein starkes Dröhnen gehört haben wenn ich im Channel war.
Ich bin bei weitem kein Profi im Audio Bereich, denke aber das Kabel ist nicht gut isoliert/Fiio hat auch das Micro Signal verstärkt.. Ohne Fiio war alles ok. Hab es einfach nie richtig zum laufen bekommen.

Jetzt nutze ich eine Soundblaster ZxR und habe keine Probleme mit Überlagerungen. Also, Vorsicht wenn du es in Kombi mit dem Fiio verwenden willst.

Es ist überteuert, aber zu dem Zeitpunkt als ich es mir gekauft habe, gab es nichts vergleichbares (praktisches) am Markt. Inzwischen gibt es genug Nachbau. Muss aber auch sagen das ich es (VModa BoomPro) sicher seit 4 Jahren ohne Probleme täglich verwende.

Ich habe auch irgendwo mal ein Antlion Modmic gebraucht gekauft und das verwende ich bei KH die kein abnehmbares Kabel haben. Es ist ganz ok aber nicht so komfortabel wie das VModa.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.800
Nein, das hat wenig mit der Qualität zu tun, sondern der Masseschleife, die du gesteckt hast.
Bei nem TRRS Kabel wird sich die Masse geteilt, dadurch, dass du dann zwei Geräte verwendest, E10K und Soundkarte, brückst du mit dem Kabel die Massen untereinander, was zu dem Brummen führt. Das muss aber auch nicht immer zwangsweise auftreten und es gibt auch Lösung dafür (Ground Loops, zusammenhängende USB-Ports, etc.).
 

quint

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
581
Ok, so ist es besser erklärt.
Zuerst dachte ich auch an USB Port Problem, war es aber nicht. Egal wie angesteckt - gleiches Problem.
Ground Loop ist nicht die Lösung sondern das Problem in dem Fall. Ich glaube nur nicht das es sich in der Konstellation lösen lässt. Sind die Kabeln getrennt (Kh Kabel + Antlion Modmic zB/Extra Mic) gibt es kein Problem.

War als Warnung an den TE gedacht, da er auch ein Fiio E10K verwendet.
 

Old Knitterhemd

Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.141
Da auch das V-Moda BoomPro massiv im Preis gestiegen ist, gibts auch Alternativen: Boom-Mikro 3,5mm
An der Stelle bringe ich noch mal den Hinweis, dass mindestens die orange Version (die habe ich getestet) ein normales Gummikabel hat <- Das ist ein riesiger Vorteil!

Die schwarze Version scheint, wie das "original" Vmoda boom, ein ummanteltes Kabel zu haben.

Diese Stoffkabel sind der absolute Müll!

Durch Reibung an der Kleidung und anderen Oberflächen entstehen laute Geräusche, die sich auf Mikro sowie Kopfhörer übertragen!

Bei den günstigen mit Gummikabel herrscht nahezu Stille.

Die Aufnahmequalität ist sehr ähnlich und bei beiden besser als in den meisten Headsets.
 

merli66

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
577
das AntLion ModMic ist nicht umsonst der absolute Marktfuehrer in dem Segment kann man blind kaufen
Also ich habe es mir auch vor ein paar Tagen gekauft und nur Problem.
Ich habe es an den Onboard angeschlossen mit Pegel 100 und Mic-Verstärkung auf 20db und 35 db, sehr sehr leise im TS ( Ts Pegel schlägt nur zwischen -30 und -40 aus ) und bei 35db extreme Störgeräusche die die anderen Teilnehmer gerade bei spielen extrem nerven.
An meiner X-Fi-Titanium ( kein Mic-Verstärker ) auf 100 Pegel extrem leise schlimmer als beim Onboard.
Zu letzt habe ich mir extra ne Sabrent USB geholt und auch nur das selbe wie beim Onboard erreicht natürlich auch den Pegel auf 100, sogar nen etwas leiser da auch hier keine Mic-Verstärkung.
 
Top