News Kaby Lake Refresh PCH: Liste von kommenden Z370-Mainboards für Coffee Lake

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.920
#2
Da der Funktionsumfang bei Z270 und Z370 der gleiche ist würde ich hier nicht von Aufgfrischt sprechen sondern das Kind beim Namen nennen:

Sie sind umgelabelt!
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.226
#3
Im Grunde ja. Aber zumindest in einem Punkt unterscheiden sie sich: Z370 hat Coffee Lake Support :freaky:
 

DiskreterHerr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
351
#4
Ahahaha... :D:D

Das der Z370 umgelabelt ist, ist ja schon ne Weile klar, aber ganz ehrlich, das verwendete Logo oben in der News:
Durchgestrichen mit roter Farbe :king:
Lob an die Redaktion, für die Wahl des Logos!


MfG
DiskreterHerr
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
891
#5
Ist schon heftig das die die ein Z270 Board haben nicht auf die Neue CPU aufrüsten können und sich ein Neues Board kaufen müssen.

Intel melkt seine Kunden ganz schön.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
755
#6
Find's immer noch ne Frechheit von Intel und weiß nicht, ob sie sich damit nicht selbst ins Knie schießen. Vielleicht hätten sich mehr Leute nen 8th Gen Intel geholt, wenn sie nicht auch (völlig sinnlos) ein neues Board kaufen müssten.
Wird vielleicht der ein oder andere doch zu AMD wechseln (wenn ich das Board schon tauschen muss, dann kann ich auch nen 8-Kerner für das gleiche Geld mitnehmen).
Aber wahrscheinlich wurde da mit den Board-Partnern gemauschelt: Hey, wir machen die neue CPU einfach inkompatibel mit dem jetzigen Chipsatz, so könnt ihr den Schafen neue Boards andrehen, damit der Laden am Laufen bleibt!...

Just my 2 cents;)

Edit: Das Bild im Artikel ist natürlich echt klasse:D
 

Lumi25

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
981
#8
Was ist denn dann der Unterschied zwischen einem 370 und 390?
 

PrinceCharming

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
369
#9
Zuletzt bearbeitet:

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.692
#10
Noobfrage:

Meint ihr (CB und Foris) das es vielleicht nach Release nicht eventuell doch einen findigen User gibt der das ganze durch Hack and Crack von Z370 auf Z270 zum laufen bringen wird?
Was ich bisher immer lese ist ja gleicher Chipsatz, gleicher Sockel nur umgelabelt, da müsste man doch ein 370er BIOS aufs 270er bekommen oder wo wird da ne Barriere eingefügt?
 

RayKrebs

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.557
#11
Und besonders blöd sieht es aus, wenn man für einen Office PC den neuen i3-8100 mit echten 4c einsetzten will und nix mit OC am Hut hat, dann trotzdem eine Z370 board nehmen muss, nein Danke Intel....
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.769
#12
Wer von was Älterem bzw. Anderem als LGA 1151 kommt, dem sollte es egal sein ob umgelabelt oder nicht.

Habe mehrmals gelesen, bei den "Z370" Boards würde sich zu Z270 was an der Stromversorgung ändern?
Alles natürlich nur Unkerei bisher, oder weiß jmd mehr?
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
868
#13
Auch von mir danke für das Bild, musste herzlichst lachen :D

Bin ich ja bestätigt mit meinem RyZen AMD wieder zu unterstützen, die ihre Kunden wenigstens nicht permanent verarschen..

@Lord B.:
Schätze mal das wird sich zeigen müssen.
Auf Seiten von AMD war es ja früher (Phenom II) möglich Kerne freizuschalten.
Bei Intel konnte man glaube ich zwischenzeitlich auf H-Chipsätzen den Multi der K-Modelle einstellen, obwohl das ja eigentlich den Z-Boards vorenthalten sein sollte. Da hat Intel allerdings alsbald den Mainboard-Herstellern auf die Finger gehauen und es gab einen Windows-Patch, der das OC wieder verhindert hat.
Bei den Xeons haben sie ja irgendwann auch einen Riegel vorgeschoben, dass man die P/L-Kracher einfach auf Consumer-Boards schnallen konnte (Chipsatz C236 statt H/Z170). Und die kleinen Xeons waren ja technisch auch nicht wirklich was Anderes als i7 mit vllt etwas weniger Takt? Das mit Coffee Lake wäre ja dann recht ähnlich..
Da Intel also schon reichlich Erfahrung hat mit den Sperren, können sie das mMn so umsetzen, dass man das nicht zum Laufen bekommt..

Das Einzige, was potenzielle Käufer von Coffee Lake mit Skylake- / Kabylake-Mainboard retten könnte, wäre, wenn Intel einen Soft-Lock macht, den man dann evtl umgehen könnte, oder Intel selbst den Coffee-Lake-Support nachpatcht, wenn sie merken, dass sich die neue Platform nicht wie gewünscht verkauft.
Allerdings denke ich, dass die Leute, die die neue Platform dann nicht kaufen, eine niedrige einstellige Prozentzahl darstellen und Intel sich deshalb kaum gezwungen fühlen wird, seine Einstellung zu ändern.
Ich hoffe für potenzielle Käufer natürlich das Beste.
RyZen hat es ja immerhin auch geschafft, Intel so unter Druck zu setzen, dass sie den Release so weit vorgezogen haben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

CH-PCFreak

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
20
#14
gibts eigentlich Fakten bezüglich Anzahl PCI-e Lanes?

Was hat es mit dem "C10 & SOix Support for modern Standby" bei den Z390 und Co auf sich?

nach 8 Jahren i7 940 wirds mal an der Zeit wieder was neues zu aufzubauen :-) Der soll dann wieder min. 5 Jahre frisch sein. Board brauch ich somit eh ein neues, ist mir die Diskussion Z270 vs. Z370 egal, WLAN brauch ich nicht, USB 3.1 ob nativ oder nicht spielt auch keine Rolle. Aber ich hätte eben in der ersten Januarwoche Lust und Zeit zu bauen... :-)

so wies aktuell aussieht würde ich dann sogar in der Anfangsphase auf die integrierte Grafik setzen, und erst nach Lauch der nächsten Nvidia-Generation den Grafik-Markt neu abchecken. Vielleicht haben sich bis dann auch die Preise und Verfügbarkeit (Mining) etwas beruhigt...
 
C

CB01

Gast
#15
Da mir USB 3.1 und WLAN egal sind, ist das Jacke wie Hose für mich.
Wird natürlich gekauft, mein System aus 2014 will ersetzt werden, da Intel mit CoffeeLake ein viertel bis ein drittel schneller sein wird bei der Spieleleistung gegenüber AMD, ist die Sache jetzt schon klar :)

____
Nachtrag.
@Aldaric87
Tut mir leid, aber Leute wie dich die nicht wissen was ein CPU Test ist füttere ich nicht, deine Parteibuchsprüche prallen bei mir ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#17
@CB01:

Oh du spielst in 720p mit einer 1080 Ti, dass du das überhaupt feststellen kannst?
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.889
#18
In den Komplett PCs spielt es keine Rolle, ob der Chipsatz nur umgelabelt wurde. Ich schätze, Intel muss den 6-Kerner im Mainstream mit aller Gewalt und so schnell wie möglich OEMs anbieten, sonst macht AMD das Rennen.
Da sind die paar Selberschrauber, die sich ärgern, zwar bedauerlich, aber unvermeidbar. Am Ende darf der Umsatz mit den OEMs nicht einbrechen. Das Ziel werden sie wohl erreichen und nächstes Jahr wird die Linie komplett erneuert sein mit Chipsätzen, die auch etwas mehr bieten als die alten.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.409
#19
Die CES 2018 ist doch schon 09/01/2018 - 12/01/2018. Könnte eigentlich warten und Z390 nehmen. Mal sehen ob ich die Geduld dafür aufbringe.
 
Top