Kaufberatung Modem

Paokis

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
Guten Tag Community,

ich werde in 2 Wochen in ein Studentenwohnheim ziehen. Dort gibt es im Preis DSL Zugang.
Nun, ich will meinen PC (Desktop) mit Kabel und mein iPhone und Drucker mit dem W-LAN verbinden.

Dafür brauche ich doch ein Modem, richtig?

Nun ich habe mir das hier ausgesucht: http://www.amazon.de/gp/product/B002YETVTQ/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers

Ist das hier gut und geeignet für meine Situation?

Vielen Dank

PS: Ihr könnt mir gerne bessere vorstellen ;)

Grüße
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Nein, kein Modem :)

Auch dass was du rausgesucht hast, ist ein Router.
Normalerweise kannst du diesen auch benutzen. Allerdings ist zuklären, wie das Internet derzeit zu dir kommt.
Also ob es über LAN-Dosen verteilt wird oder über WLAN.

Wenn LAN entweder einen AccessPoint, oder sogar den TP-Link Router. Damit baust du dir dann auch ein eigenes "Netz" auf und die anderen Studenten können nicht auf deine Rechner zugreifen.

P.S.: Willkommen im Forum!
 

Paokis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
Hi,

danke für deine Antwort.

Also das Internet kommt mit LAN hoch zu mir ins Zimmer. Da war eine LAN Dose neben der SAT-Dose.

Also passt dieser Router den ich mir ausgesucht habe?

Grüße
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Kommt drauf an.

Musst du vorher MAC-Adressen anmelden oder ähnliches. Damit sie wissen, wem was gehört?

Außerdem wäre zu klären, was für ein Router immoment alles managed.

Aber normalerweise passt das!
 

Paokis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
Also die Frau von der Verwaltung meinte, ist alles schon fertig zum ziehen.
Wie baue ich mein Netzwerk dann auf?
Zuerst zum Aufbau: Mit LAN-Kabel von der Dose zum Router dann Kabel vom Router zum PC und fertig?^^

Grüße
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Erst einmal PC direkt an die Dose.
Dann schauen ob die IP-Adresse mit 192.168.1.xxx anfängt.
Wichtig ist hier die 1.

Sollte es alles andere sein, dann Kabel von der Dose in Internet Port des Routers. LAN Kabel in dein PC. Dann 192.168.1.1 aufrufen, und dein WLAN konfigurieren :) Also Passwort etc.

Wenn es .1 ist, LAN Kabel von ROuter an PC ohne LAN-Kabel an der Dose. Auf 192.168.1.1 gehen und unter LAN das Subnetz auf .0 oder .2 stellen. Dann neustarten und so wie in ohne .1 weiterfahren. Nur ist danach es nicht mehr 192.168.1.1 sondern dann 192.168.0.1, etc. was du eingestellt hast.

---

ABER erstmal einfach so anstecken und fertig. Sollte es dann nicht funktionieren mach das wie oben :)

Edit: Hoffe mal du verstehst nicht nur Bahnhof...
 

Paokis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
Okay Passt soweit..
Die Konfiguration ist unabhängig vom Anbieter oder?

PS: Kannst du mir bessere Hardware empfehlen als die, die ich ausgesucht habe?
Ergänzung ()

---

ABER erstmal einfach so anstecken und fertig. Sollte es dann nicht funktionieren mach das wie oben :)

Edit: Hoffe mal du verstehst nicht nur Bahnhof...
Einfach so, also Kabel von Dose direkt an PC? :D
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Außerdem wäre zu klären, was für ein Router immoment alles managed.
Wozu denn das bitte?

Vorsicht mit solchen Tipps. Als aller erstes wäre wohl mal zu klären, ob andere Endgeräte überhaupt gestattet oder verboten sind. Gibt es dort eine Benutzerordnung die unterschrieben werden muss und die untersagt eigene Netzwerkhardware gibt's im schlechtesten Fall je nach fähigkeit der administrierenden Person ordentlich was auf die Finger!
 

Karpfen

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
Habe in naher Zukunft dasselbe Problem.

Ich hab mir den Router von d-link "D-Link DIR-826L/E N600" bestellt.
http://www.amazon.de/D-Link-DIR-826L-Wireless-LAN-Dualband-Router/dp/B008HHMYAM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1378415855&sr=8-2&keywords=d-link+dir-845

Kostet so um die 50 € und unterstützt 5 Ghz W-lan (IEEE 802.11a)
und natürlich auch 2,4 Ghz (IEEE 802.11b/g/n (derzeit meist genutzt)) im dualbetrieb.

Das heißt es können zwei geräte gleichzeitig mit voller W-lan-Bandbreite betrieben werden und
man hat noch paar reserven für die zukunft (wegen 5 Ghz).
Eins der beiden Geräte würde dann im dual-betrieb im 2,4 Ghz berich arbeiten, das andere im 5 Ghz bereich.

Ich kann dir nicht sagen wie es im Studentenwohnheim mit der Infrastruktur bestellt ist.

Ich würde einen Router (egal welchen) verwenden, da er die IP der verschiedenen "W-lan-Empfänger" routet (austauscht).
Heißt, dass von außen ist nur eine IP (die des Routers) sichtbar ist.

Leider hab ich den Router auch noch nicht getestet. Bin aber guter dinge das es klappt.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

PS.: alle Angaben ohne Gewähr
 
Zuletzt bearbeitet:

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Auch für dich, Karpfen, gilt: Informier dich vorher genau im Wohnheim! Je nach Wohnheim gibt es auch Benutzerordnungen oder auch MAC-Filter. Werdet ihr dann von jemanden beim Betrieb solcher Geräte erwischt, werdet ihr im schlechtesten Fall aus dem Netz ausgesperrt. Wenn beim Bezug eine Nutzerordnung unterschrieben wurde ist es sowieso schwer sich dann noch wegen unwissenheit raus zu reden. Unter umständen ist die Benutzerordnung auch an die des Uni-Rechenzentrums gekoppelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karpfen

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
Danke für den tipp.

Ich bin kein Experte und wie gesagt weiß ich nicht
wie es um die Infrastruktur bestellt ist.

Hab aber schon mal im Wohnheim geschnuppert und da scheinen
ein paar W-lan's zu laufen. Das gibt mir Hoffnung.

Aber klar, Unwissenheit schützt nicht vor Strafe
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Wenn es vom Wohnheim aus erlaubt ist - dann ist das eine gute Sache.
Aber versuchen die Admins zu bescheißen kann schnell nach hinten losgehen wenn es nicht erlaubt ist und trotzdem versucht wird rum zu basteln. Dann sollte man mit den Leuten reden und eine Lösung finden. Admins sind meistens nicht sehr begeistert wenn jemand versucht an "ihrem" Netz einfach irgendwas an zustöpseln was da nicht hingehört.
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Wozu denn das bitte?

Vorsicht mit solchen Tipps. Als aller erstes wäre wohl mal zu klären, ob andere Endgeräte überhaupt gestattet oder verboten sind. Gibt es dort eine Benutzerordnung die unterschrieben werden muss und die untersagt eigene Netzwerkhardware gibt's im schlechtesten Fall je nach fähigkeit der administrierenden Person ordentlich was auf die Finger!
Jaja, schon gut!
Das wäre eigentlich von mir danach noch gekommen! Leider hatte ich gestern keine Zeit mehr um zu Antworten :/
Danke dass du dies jetzt machst!
 

Paokis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
Hallo Leute,

danke für die Antwort.

Also beim bezahlen der Kaution hab ich gefragt: Ich kann einen Router anschließen oder?

und die Frau sagte: "ja, was man halt braucht, das wisst ihr eh besser als ich" aber ich werde den Mietvertrag nochmal genau durchlesen.

Vielen Dank!

PS: unter im Keller war ein Rechenzentrum glaub ich, also wie n Kühlschrank mit vielen dingern wie PCs drin, sagt das was über die Geschwindigkeit aus?^^

Grüße
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Nicht unbedingt :D
Es kann ja rein theoretisch aus den 80er mit Lochkarten sein :D

Naja, wenn dass so ist, dann ist es wahrscheinlich so: Einfach LAN in Router. Von ROuter in PC und fertig!
 

Paokis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
201
jo werde ich glaub auch so machen.!!^^

Danke :D

bei mir wirds wahrscheinlich der Router von TP-Link werden :p

Grüße
 

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Da gibt es ja zum Glück genug Auswahl.

Aber mit dem TP-Link machst du nichts falsch!
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Also beim bezahlen der Kaution hab ich gefragt: Ich kann einen Router anschließen oder?

und die Frau sagte: "ja, was man halt braucht, das wisst ihr eh besser als ich" aber ich werde den Mietvertrag nochmal genau durchlesen.
Auch eine evtl. vorhandene Benutzerordnung des HRZ nicht vergessen. Am besten auf der Uni Webseite umgucken.

PS: unter im Keller war ein Rechenzentrum glaub ich, also wie n Kühlschrank mit vielen dingern wie PCs drin, sagt das was über die Geschwindigkeit aus?^^
:D:D:D

Nein.
 
Top