Kaufentscheidung Dell XPS 15 (16GB Ram, i7 3. Gen)

CharlsmanKepper

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
15
Hallo!

Ich brauche eigentlich keine Kaufberatung im eigentlichen Sinne, eher eine Entscheidungshilfe:

Ab diesem Wintersemester werde ich anfangen, Medientechnik zu studieren. Wie der Name schon sagt: Es geht neben Technik auch sehr viel um Medien, sprich Ton, Fotos und Filme. Zum studieren generell und gerade auch für den Studiengang möchte ich mir nun endlich mein erstes Notebook kaufen, was gleichzeitig meinen mittlerweile 7 Jahre alten Desktop-PC ersetzen soll. Dafür bin ich bereit einiges zu investieren, um letztendlich auch ein gutes All-Around-Gerät zu haben.

Entsprechend der Beschreibung von oben reichen die Aufgabenfelder von einfachen Office-Anwendungen bis hin zu Full-HD Videoschnitt. Daher ist zum Beispiel ein Full-HD Bildschirm und dafür ausreichende Hardware Pflicht.

Lange habe ich überlegt, mir dafür ein MacBook Pro zu kaufen - allerdings springen da bei entsprechend guter Hardware die Preise gleich auf bis zu 2500€. Das Gerät ist zwar schick, leistungsstark und hochwertig, aber der Markenaufschlag ist mir trotzdem zu krass. Außerdem brauche ich kein Retina-Display, Full-HD ist bei 15'' meiner Meinung nach völlig ok.

Nun habe ich mich im Notebook-/Firmenjungle umgesehen und bin hängengeblieben am Dell XPS 15 mit i7 (3. Gen.) und 16GB Ram. Das Gerät sieht sehr gut aus, auch wenn dem Macbook sehr ähnlich. Aussehen und Verarbeitung sind tatsächlich zwei Punkte, auf die ich neben Funktionalität sehr viel Wert lege und für die ich bereit bin, ein paar Euronen mehr zu zahlen.

Nun zu der eigentlichen Frage: Das Gerät soll satte 1849€ kosten. Da ich mich nicht besonders gut auskenne: Ist der Preis angemessen oder zu hoch? Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät und weiß etwas, das eventuell gegen das Gerät sprechen könnte? Kann jemand gutes über das Gerät berichten? Bei dem Preis überlegt man sich einen Kauf natürlich 10 mal...

Achso: Meine Frage ist nicht nach einem günstigeren Gerät oder dem gleichen Modell mit schlechterer Hardware (dass es ja durchaus gibt). Das Ding soll lange lange halten - da investiere ich auch in die bessere Hardware. Mir gehts rein um das Preis-/Leistungsverhältnis und Erfahrungen mit dem Gerät.

Vielen Dank im Voraus für alle Hilfe und Tipps! Ich finde es Klasse, dass es so ein Forum gibt! ;-)
CharlsmanKepper
 

Dr_Nerd

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
549
Warte doch erstmal ab was ihr die ersten Semester macht und was du tatsächlich benötigst.
Ist doch blödsinn jetzt irgendwas auf spekulation zu kaufen und hinterher festzustellen das du es deutlich später benötigst (bis dahin ist es möglicherweise wieder veraltet)

Wenn du unbedingt jetzt schon kaufen willst, finde heraus was für Software ihr benötigt und an was für Maschienen ihr arbeitet. Dann kannst du entscheiden ob es sinn macht ein Mac zu kaufen oder ein günstigerer Windows Rechner reicht.
 

Saio

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
780
Ich habe in diesem Jahr mein Informations- und Medientechnik Studium abgeschlossen und brauchte nicht eine Sekunde ein Gerät mit solcher Leistung! Kauf dir ein kleines 13 Zoll Gerät mit langer Akkulaufzeit. Der Rest ist nebensächlich.
 

CharlsmanKepper

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
15
Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich Full-HD Videos auch hobbymäßig viel schneide - also unabhängig vom Studium. Das Studium ist also eher ein Faktor, der meine Überlegung begünstigt und einen "Anlass" bietet, meinen PC (auf dem das etwas müßig von statten geht mit Intel Core 2Duo und 4GB Ram) mit einem neueren Gerät zu ersetzen.

Dass man durch das Studium voraussichtlich mit einem schmaleren Gerät kommt dessen bin ich mir natürlich bewusst. Und dass Mac Pflicht ist kann ich mir nicht vorstellen.
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
627
Ich habe das XPS15 vor kurzem gekauft, als Quadcore mit 750 GB HDD und 32 GB SSD Cache, dazu 8 GB RAM. Dann habe ich 16 GB Ram, eine MSATA SSD mit 256 GB und 2 1 TB HDDs gekauft (eine um die interne und eine um das VD Laufwerk zu ersetzten) Dazu noch eine anständige AC-WLAN Karte von Intel. Das ganze im Geschäftskundenshop mit Rabatten und der Ledertasche (sehr empfehlenswert). Dafür sollte man allerdings schon basteln können! Dann fährt man für mehr wesentlich günsiter (vor allem die MSATA SSD hat den Charme, dass man noch eine HDD einbauen kann wenn man mehr platz braucht als deine 512 GB auf der großen SSD und ich meine, dass bei deiner Variante dann kein MSATA Steckpülatz aufgelötet ist)

Alles in allem eine Schicke Rakete die ich jederzeit wieder kaufen würde, allerdings für die Uni mit knapp 4 Stunden Laufzeit in meiner Konfiguration und dem Gewicht von (nachgemessen 2,6 KG) + Netzteil nicht unbedingt zum jeden Tag rumschleppen geeignet. Aber wenn du deinen Desktop ersetzten willst sicher eine Überlegung wert. Die Verarbeitung ist auch top und da ich nicht das erste mal Dell habe (auch in der Firma) eigentlich sowieso top. Einzig das Display ist draußen eigetnlich nicht zu gebrauchen (spiegelt zu arg, Helligkeit abolut ok) und manche haben ein Prolbem mit dem Raster das man sieht - finde ich eher unproblematisch...

Für die Uni hatte ich ein Dell M1330 also 13" ist schon handlicher, allerdings sind 13er mit FullHD selten und dann doch recht klein von der Schrift, zudem wirst du wenn du deinen Desktop ersetzten willst, dazu Videoschnitt usw. schnell entweder Leistungsmäßig an die Grenzen kommen oder es ist sehr laut - das passiert die mit dem XPS15 nicht ;)
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.673
Eben, an den Schulen und Universitäten wird schon darauf geachet, dass man kein Gerät für 2000 € benötigt.

Und wenn dann dürften sie eine klare Kaufempfehlung geben oder gleich ein preisgünstiges Angebot unterbreiten.
 

Hakubaku

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.591
Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich Full-HD Videos auch hobbymäßig viel schneide - also unabhängig vom Studium. Das Studium ist also eher ein Faktor, der meine Überlegung begünstigt und einen "Anlass" bietet, meinen PC (auf dem das etwas müßig von statten geht mit Intel Core 2Duo und 4GB Ram) mit einem neueren Gerät zu ersetzen.

Dass man durch das Studium voraussichtlich mit einem schmaleren Gerät kommt dessen bin ich mir natürlich bewusst. Und dass Mac Pflicht ist kann ich mir nicht vorstellen.
Naja, wenn dein 7 jahre alter desktop pc dafür gereicht hat, dann wird ja jetzt auch kein high end notebook her müssen, oder? Ich würde auch erstmal die ersten Wochen IM Studium abwarten und schauen. Oder du meinst du brauchst für deinen Videoschnitt High-End Hardware, dann kauf dir jetzt einen.
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.984
mMn kaufst du ein wenig ins Ungewisse hinein.

Negative Punkte an dem Dell wären für mich: für den Preis ist die Garantie viel zu kurz, die HDD zwar schnell, aber zu klein für große Videodateien (lieber eine mSATA SSD + 1TB HDD), SSD ist nicht spezifiziert, es ist einfach kein Business-Gerät, deswegen ist die Verarbeitung wohl gut, aber nicht hervorragend und so robust, dass ich es jeden Tag mit mir Rumtragen wollen würde. Evtuelle Dockingstations sind bei bei Dell auch teuer.

Schau dich auch mal bei Lenovo um. Ein T530 hat zwar nicht die Über-Specs wie das XPS 15, aber bessere Verarbeitung, längere Garantie, und eine mSATA + HDD Option.

Oder du haust natürlich gleich einen raus und kaufst dir ein W530 http://www.campuspoint.de/lenovo-thinkpad-university-w530-n1k4hge-2447-4hg.html ;) mehr geht nicht. Und auch "nur" 2100€
 
Zuletzt bearbeitet:

CharlsmanKepper

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
15
Was denn lose Leute? Mir gehts nich darum ob ich die Hardware brauche oder nicht - habe ich aber auch klar in meiner Fragestellung geschrieben. Ich nutze Desktop-PC privat viel, wie gesagt zum Video-Schnitt, und wenn ich ihn durch einen Laptop ersetze, gebe ich lieber 500-1000€ mehr aus und das Ding hält wie mein Desktop-PC für viele Jahre als dass ich ein Notebook kaufe mit dem ich irgendwie nicht wirklich glücklich werde und dass ich dann nach allen zwei Jahren durch ein neueres Modell ersetze. Dass das Ding dann aller Voraussicht nach overpowered ist für Studiumsansprüche ist doch irgendwie klar oder?

Meine Frage war demnach nochmal ganz in aller Klarheit: Taugt das Preis-/Leistungsverhältnis, hat jemand Erfahrung mit dem Produkt, lohnt es sich im Vergleich zum teureren MacBook Pro mit Retina-Display. Wie siehts aus mit bekannten Problemen, gibt es irgendwo deutliche Abstriche zu machen?

Daher vielen Dank an ika2k und Picard87 für die sehr hilfreichen Antwort und natürlich trotzdem allen anderen für die nichtsdestotrotz hilfreichen Tipps.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.278
Das XPS ist ein TOP Gerät.

Habe selbst Eins als 17" (gabs vor 2 Jahren noch)

Von meiner Seite in Punkto Qualität und Zuverlässigkeit ein klares Kaufen.

Dazu die derzeit gültigen Gutscheine eingelöst (Versandkostenfrei und 100€ für XPS)

9?WG7GW4N74D00 (=Gutscheincode für XPS - 100€)
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.283
Ich bin auch seit längerem am Überlegen welches Gerät es werden soll. Zwischenzeitlich hatte ich ein Gerät von Schenker geordert, dass hat aber nicht meinen Vorstellungen entsprochen und jetzt bin ich wieder am Überlegen. Die Kandidaten kommen von Apple (rMBP), Dell (XPS) und Lenovo (T Serie) und ein 14" Gerät wäre mein Favorit. Alles andere kommt nicht mehr in Frage.

Ich war eigentlich schon kurz davor ein XPS 14 zu kaufen, aber das Display soll wirklich miserabel sein, daher ist das keine Option. Das XPS 15 soll wohl Probleme mit der Temperatur und dem WLAN Empfang haben, vielleicht findest du ja raus, ob das mittlerweile behoben wurde. Sonst macht das Gerät einen sehr guten Eindruck und man kann immerhin einige Dinge selbst tauschen.
Thinkpads sind wirklich tolle Geräte, ich habe eines im Büro (T410i) und hatte auch schon privat zwei (T500 und X220). Leider verbaut Lenovo bei den kleinereren Geräten entweder schlechte Displays, oder sehr gute Displays mit bescheidener Auflösung (Siehe das IPS Display beim X2x0). Vielleicht bringt hier das T440s oder das X240 besserung. Das W530 dagegen soll ein wirklich ordentliches Display haben und dürfte daher auch für dich in Frage kommen.
Tja, die Macbooks sind auch interessante Kandidaten und aktuell tendiere ich dazu, auf die Haswell Retinas zu warten (nein, ich bin nicht wirklich ein Applefan, eigentlich ist das Gegenteil der Fall) und dann in den sauren, bzw. teuren Apfel zu beißen. Gerade was die Mobilität angeht gibt es in meinen Augen nur sehr wenige überzeugende Konkurenten. Dabei spielen auch die Abmessungen des Geräts eine Rolle. Weiterhin finde ich es toll, dass Apple nach wie vor auf 16:10 und nicht auf 16:9 setzt.

Ich habe zwar grundsätzlich andere Präferenzen als du (kein Video, mehr Bildbearbeitung und Mobilität), aber vielleicht helfen dir meine Überlegungen trotzdem. :)
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
627
Also die Temperaturprobleme konnt eich nicht feststellen, allerdings habe ich auch Grafik und CPU nie gleichzeitig bis an den Anschlag genutzt. CPU alleine ist kein Problem.
Zum WLAN kann ich auch wenig sagen, da ich mir eine Intel 7620 eingebaut habe, bisher allserdings keine Mängel festgestellt.
 

CharlsmanKepper

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
15
ika2k, wieviel hast du für dein "Setup" ausgegeben? Erlischt durch das austauschen von Hardware-Komponenten die Garantie auf den Laptop? Wie kompliziert sind die Anpassungen?
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
627
Ich habe ~1200 € an Dell bezahlt und nochmal ~400 € für die übrigen Komponenten, da das Handbuch alle Schritte gut beschreibt ist es gut machbar wenn man etwas Erfahrung und keine 2 Linken Hände hat.

Garantie erlischt meines Wissens nach dabei nicht.
 
Top