Laptop für Office/Kalkulations Programme geuscht

M

MondPrinzessin

Gast
Mein Vater hat sich irgendwie in den Kopf gesetzt einen Laptop zu kaufen.
Er braucht absolut nix für Grafik oder Games, weil er nur Office Sachen und Kalkulations Programme und so langweiliges Zeug benutzt.

Der Rechner sollte ein flottes Arbeitstempo haben und nicht schlechter als sein aktueller sein. (aktuell hat er nen celeron mit 1,8ghz und 1gb ram, und glaub ne geforce 4 drin)

Der Preis soll unter 1000 Euro liegen, der PC muss auch nix tolles können außer oben genanntes.

So 500-600Euro wäre ideal.
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Ich würde ja jetzt mal ein Notebook wie ich es habe von HP vorschlagen, aber das hat auch "nur" 1 GB RAM, mehr bekommt man zumindest bei 500-600€ nicht und der Autostart sollte aufgeräumt werden.

Und warum bleibst Du nicht beim aktuellen?
 
M

MondPrinzessin

Gast
Und warum bleibst Du nicht beim aktuellen?
Der ist ja nicht für mich, sondern für meinen VATER der will unbedingt einen Laptop, deshalb wollte ich ihn nicht den letzten scheiss empfehlen und ich weiß allgemein nicht in welchen Online Shop man Laptops zu dem Pries kaufen kann.

Und der muss auch kein deut besser sein als der alte, hauptsache minimum gleich gut und es sollte halt nen Laptop sein unbedingt.

Aber ihr habt mir ja nun Links gepostet, danke schön, die werde ich ihm zeigen, da kann er sich dann einen kaufen. :D

Ich glaub ich werde ihn sagen er soll das Asus Teil nehmen, der andere sieht zu scheisse aus ^^ und mehr ram braucht er ja gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Labtec

Gast
Es geht nicht um aussehen, sondern um Verarbeitung, Support, Preis-Leistung ... ;)
 
M

MondPrinzessin

Gast
@Laptec

Dann schreib das doch bitte dazu, das kann ich ja nicht riechen ,das da der Support besser ist. :D

THX für die Links @Supastar

Welchen soll ich denn jetzt nehmen? Wo genau ist denn jetzt der Support besser?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tankred

Gast
Lenovo, ganz klar. Bei einer Liste mit zwei Hersteller, bei denen einer HP ist, ist immer der andere der bessere Supportpartner... :D

Ich würde bei Lenovo aber gleich eine Garantieerweiterung auf drei Jahre mitkaufen. Was spricht eigentlich gegen den von mir verlinkten?
 
M

MondPrinzessin

Gast
Hmm nur das der bisschen zu teuer ist und noch dazu richtig hässlich. :D
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.577
Und das man ein Thinkpad wählen sollte und kein 3000er...

Würde das Thinkpad nehmen, das hat auch noch XP Pro drauf, da brachst du weniger Angst zu haben, dass eines seiner Programme nicht läuft...

@ Tankred: Bei dem Preis ist noch kein Betriebssystem mit eingerechnet...
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.972
Wenn Lenovo, dann Thinkpad!

Hey Darki,

sind ja mal ganz andere Preisregionen. Aber auch recht begrenzt, viele Angebote gibt es nicht unter 600. "Flottes Arbeiten" würde ja schon Richtung Dual-Core und 1GB RAM bei XP gehen. Anforderungen an das Display? Wide oder normal? Spiegelnd oder matt? Egal, da sowieso externer Monitor?

Unter 600 gibt es eigentlich nur HP...
 
M

MondPrinzessin

Gast
Er wollte halt einfach das was er jetzt hat nur zum mitnehmen, ich glaub alles andere ist egal, also ist wohl egal ob der Bildschirm spiegelt oder matt ist oder obs Widescreen ist, braucht der wohl eher nicht.
Aber sollte schon ein Laptop mit Bildschirm sein? (gibt wirklich welche ohne?)
Naja und mit flottes Arbeiten, naja es sollte halt office und irgendwelche ähnlichen Programme gut drauf laufen, mehr nicht. Glaub nicht das da ein Dual Prozi von Nöten ist.
Deshalb ist der Preis auch wichtiger als das er nen Dual Prozi drin hat. @Tankred Mag ja sein, das das Angebot total toll ist usw. aber er braucht sowas glaub ich kaum für Office. ^^

PS: Das es dich noch gibt @LeChris aka wie war das noch mal © ^^ Dachte schon du wärst hier nicht mehr aktiv.... :D
 
T

Tankred

Gast
@Tankred Mag ja sein, das das Angebot total toll ist usw. aber er braucht sowas glaub ich kaum für Office. ^^
Naja, wenn er teuerer wäre, dann würde ich Dich verstehen. Aber er ist sogar etwas günstiger als der Lenovo im Link von supastar, dafür aber um Längen leistungsfähiger. Deshalb verstehe ich das nicht, aber ich muss ja auch nicht alles verstehen. Nimm ruhig einen für mehr Euronen, der weniger kann, die Dinger müssen auch weg. :D
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.972
Neu gibts ohne Bildschirm nicht, nur nach Unfällen. :D

Spiegelnd kann schon manchmal nerven, wenn man sich nicht sowieso gerade schminken wollte. Hier mal 2 Varianten:

> http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/hp_business/ausgewogene_mobilitaet/hp_6715s_ru665et
> http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/hp_business/ausgewogene_mobilitaet/hp_nx7300_gb907et

Letzteres hat anscheinend ein mattes/"normales" Display. Mit der Vista Business-Lizenz kann auch XP Professional legal betrieben werden. Das mit dem AMD-Prozessor ist bei ansonsten ähnlicher Ausstattung günstiger.

Garantieerweiterung wäre bei HP mit einem Care Pack möglich, falls erwünscht.


OT: nicht mehr soooo aktiv halt, als das ich jeden Tag irgendwo meinen Senf poste. *gg*
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Lenovo, ganz klar. Bei einer Liste mit zwei Hersteller, bei denen einer HP ist, ist immer der andere der bessere Supportpartner... :D
Stimmt so nicht! Es kommt sehr drauf an, was man für ein NB einschickt! Bei den Business Notebooks ist HP sehr flott! Genauso gut, wie Lenovo/ IBM. HP hohlt sograd brav selber ab! ;) Bei den Consumer Geräten mag dies anders aussehen!

lg
 
Top