Laptop für Studium gesucht

SchorschHRO

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
60
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?
Ich möchte meinen Laptop für die Universität benutzen, zum Beispiel für Informatik. Außerdem sollten Office-Tätigkeiten auch möglich sein und vielleicht auch mal den einen oder anderen Film auf Netflix schauen.

1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
Ich möchte den Laptop in erster Linie mobil benutzen, ich habe zwar an jedem Arbeitsplatz einen Schreibtisch aber ich möchte ihn täglich mit in die Universität nehmen.

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?
Ich würde mit dem Laptop höchstens Solitär spielen, mehr dann aber auch wirklich nicht.

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
Ich muss für Informatik mit C porgrammieren das mache ich mit Linux als Betriebssystem. Allerdings brauche ich auch CAD-Programme und werde hobbymäßig auch mal das ein oder andere Bild mit Photoshop bearbeiten. Allerdings kann ich auf die Anwendungsserver der Uni zugreifen über eine Remotedesktopverbindung. Das heißt mein Laptop muss die Leistung nicht bringen die CAD-Programme auszuführen. Linux würde ich übrigens in einer virtuellen Maschine benutzen aber ich denke die Anforderungen für eine virtuelle Maschine zu erfüllen ist nicht sonderlich anspruchsvoll.

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
Das Display sollte etwa 14 Zoll groß sein. Mit 15,6 Zoll währen gerade noch in Ordnung alles was darüber liegt ist mir dann doch etwas zu groß.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Die Akkulaufzeit ist mir relativ egal ich denke ~6h sollten drinne sein, da och fast überall eine Steckdose habe.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Ich möchte Windows 10 Pro benutzen oder WIndows 10 Home? Was ist der Unterschied:confused_alt:
Auf jeden Fall soll Windows 10 benutzt werden. Das würde ich mir zur Not auch selber installieren aber vorinstalliert würde ich bevorzugen, damit ich über die Remotedesktopverbindung auf die Anwendungsserver der Uni zugreifen kann. Linux möchte ich dann mit einer virtuellen Maschine zum laufen bringen.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Also das Design ist mir relativ egal. Es sollte aber eher schlicht und einfach gehalten sein. Außerdem würde ich ein schlanken Laptop bevorzugen damit er angenehmer zu transportieren ist.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
Ich würde eine SSD bevorzugen die etwa 256GB bietet. Am liebsten hätte ich auch einen passiv gekühlten Laptop damit er wirklich geräuschlos ist. Die Tastatur kann meinetwegen beleuchtet sein. Aber ich denke wenn ich in dunklen Räumen arbeite mache ich mir eh eher das Lich an. Ich habe 10% Gutscheine von Dell bekommen und auf notebooksbilliger.de gibt es dieses Campusprogramm. Allerdings finde ich notebooksbilliger.de nicht mehr so sehr seriös.

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
Mein Budget liegt bei etwa 700€. Ein Gebrauchtkauf würde für mich nicht in Frage kommen. Ihr könnt aber auch Vorschläge machen die über meinem Budget liegen.

Ich habe mich auch schonmal informiert zum Thema und bin dabei auf das Medion Akoya E4253 gestoßen. Dieses Notebook würde meinen Anforderungen ungefähr entsprechen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob Medion das richtige für mich ist da es von dieser Marke doch eher wenige glaubwürdige Rezensionen gibt.
Vielleicht könnt ihr mir ja andere Laptops/Notebooks vorschlagen die so ähnlich sind.
Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Vorschläge :)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.371

michi174

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
289
Da hier mit Remotedeskotop gearbeitet werden soll, muss es Windows 10 Pro sein. Die Home Version unterstützt das nicht. Außer es wird mit einer externen Softwarelösung verbunden - dann brauchst du die Bordmittel der Pro Version nicht.

Beim Notebook von Moselbär ist die Home Version drauf. Bitte darauf achten, was benötigt wird. Ansonsten kann ein Upgrade über den Windows Store für rund € 130 auf die Pro Version gemacht werden.
 

Pokerfail

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
68
Da hier mit Remotedeskotop gearbeitet werden soll, muss es Windows 10 Pro sein. Die Home Version unterstützt das nicht.
Der RDP Client ist nach allem, was ich im Internet gefunden habe, auch bei der Home Version dabei. Hast du da andere Informationen?
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Microsoft-detailliert-Unterschiede-der-einzelnen-Editionen-2734248.html
https://www.ctrl.blog/entry/how-to-rdpwrapper-win10-home

Falls du Informatik als Hauptfach hast, achte darauf, dass der Laptop 16 GB Arbeitsspeicher hat. Meiner Erfahrung nach hat man des öfteren Aufgaben, die mit weniger RAM schwierig werden.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.371

SchorschHRO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
60
Ja also dazu kann ich nur sagen, dass ich auf meinem Desktoprechner zuhause auch Windows10 Home installiert habe und die Remotedesktopverbinung von Windows benutzen kann.
Ergänzung ()

Also ist das Medion Akoya E4253 schon die beste Lösung für mich oder gibt es noch alternativen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pokerfail

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
68
Der Prozessor des Medion ist halt relativ langsam und du hast keine Möglichkeit auf 16 GB RAM aufzurüsten. Letzteres könnte schon problematisch werden, wenn du eine VM verwendest, aber dafür müsste man genauer wissen, was du damit vor hast.

Ich werfe mal noch die beiden in den Raum:
https://www.campuspoint.de/lenovocampus-thinkpad-e485-20kus02700.html
https://www.campuspoint.de/hp-campus-probook-440-g5-3kx87es.html

Das sind auch beides gute Geräte, die vom Prozessor her etwa doppelt so schnell sind wie das Medion. Im Vergleich zwischen dem Lenovo und dem HP hat das Lenovo eine bessere Grafikleistung, eine bessere Tastatur und eine bessere Verarbeitung. Demgegenüber hat das HP eine höhere Akkulaufzeit. Beide Geräte haben die Möglichkeit den RAM auf 16 GB zu erhöhen (entweder bei der Bestellung bei Campuspoint oder du kannst später auch selber noch einen weiteren RAM Riegel einbauen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top