Laptop mit Wireless Display

Registriert
Sep. 2011
Beiträge
2
Hallo zusammen,

da mein Rechner nun komplett hinüber ist und inzwischen mit seinen 8 Jahren in Rente gehen darf, soll nun ein Notebook her. Da mein Rechner im letzten Jahr nur noch neben dem Fernseher stand und an diesem angeschlossen war, soll auch der Laptop diese Funktion übernehmen können. Grundsätzlich ist das logischerweise auf die selbe Art möglich. Habe nun aber einen Laptop gesehen der eine Wireless Display Funktion von Intel besitzt. Da dies für mich durchaus Sinn macht, möchte ich fragen was für Notebooks es gibt, die diese Funktion unterstützen. Das Notebook, welches ich gesehen hatte, kostete mit i7 Prozessor um die 950 Euro, was mir jedoch zu teuer ist. Wunschpreis wäre bei 600 bis 700 Euro mit i5 2. Generation und 4 GB 1333er DDR3 RAM alles andere ist flexibel wählbar.

Hoffe ihr könnt mir da helfen.

Liebe Grüße

Adrian
 
Ist es so schwer ein HDMI-Kabel einzustecken?
 
craxity schrieb:
Ist es so schwer ein HDMI-Kabel einzustecken?

Wenn er den Lappi nicht unbedingt neben dem Fernseher stehen soll gegebenenfalls schon. Man könnte zwar sagen, dass man ja auch ein 10m HDMI Kabel verlegen könnte, sodass der laptop neben der Couch nicht weiter einsehbar ist. Wenn er aber über zwei Räume hinweg den Effekt hat, ist es um einiges angenehmer. Allein, weil das Netzkabel nicht umgesteckt werden müsste.

Über Sinn und Unsinn lässt es sich streiten. Würde persönlich wohl auch eher ins HDMI-Kabel setzen.
 
Geht ja auch darum, das ich mit der Intel-Funktion eben auf dem Sofa sitze und im Web sürfe und nebenbei auf dem Fernseher einen Film vom Notebook schaue ;-)

LG
 
Naja,

das kannst du auch über nen DLNA Stream lösen. Brauchst halt nen Fernseher oder nen Blueray Player der ne Netzwerkverbindung hat. Dann musste nichts Extra kaufen und dann kannst du streamen für Lau.
 
Ich hatte den TE so verstanden, dass das Notebook sowieso in der Nähe des Fernsehers steht.

Wie schon geschrieben wurde muss der Fernseher die Videodaten auch empfangen könne. Ich schätze du wirst dafür dann noch ein zusätzliches Gerät brauchen. Es wird also alles teurer.

Und ob das alles dann so funktioniert, wie Intel es anpreist und du es dir vorstellst, kann dir auch keiner sagen.

Es ist eine noch neue Technik, die sehr vielversprechend ist.
 
Zurück
Oben