LED Monitor von Samsung, anstrengender?

Caine1

Commander
Registriert
Aug. 2006
Beiträge
2.109
ich wollte mir einen neuen monitor zulegen und habe den Samsung 24" BX2331 LED 2MS gekauft und probiere ihne gerade, vorher hatte ich den Samsung Syncmaster 940 BF 2MS.

die farben scheinen (ich habe sie derzeit im parallelmodus laufen) mir auf dem neuen farbechter und schöner zu sein, allerdings, nach 3 tagen, immer noch unangenehm und anstrengender? für die augen zu sein.
ist es nur einbildung, hat es etwas mit der eingewöhnung zu tun oder bilde ich mir das ein?
liegt es evtl. an LED?

2. auerdem wenn ich den monitor auf 4:3 stelle und die auflösung 1280x860 einstelle sieht das desktopbild pixeliger aus als beim alten. woran kann das liegen?
 
habe keine probleme was die augen betrifft an meinem bx2450 an der uni (hab zuhause noch ein alten samsung 226cw ohne led). evtl liegts an dir oder an der umestellung oder der monitor hat einen defekt

zum 2 wirds wohl die interpolierung sein, die ist jeh nachdem net so dolle weil alle pixel in eine richtung gestreckt oder gezogen werden müssen. der monitor hat 1920*1080 pixel mit 16:9 und muss die auf 1280:860 auf 4:3 pressen. da werden dann mehre physikalische pixel zusammengefasst das die eingestelle auflösung passt.
da gibts klar probleme, versuch doch ne 16:9 ähnliche auflösung, müsst zumindest nen besseres ergebnis führen. ansonsten wird denk ich eher richtung mainstrem auflösungen optimiert, sprich 1650*1050/1440*9xx usw
 
Hast du die Helligkeit mal etwas runtergedreht? Mein Vater hat den auch und ich finde den ziemlich hell in der Standardeinstellung. Desweiteren hat der BX2331 einen geringeren Pixelabstand als der alte 940er. Musste mich bei meinem Umstieg auf meinen jetzigen Monitor auch erst daran gewöhnen. Bei mir war es so, dass ich den Eindruck hatte, die Augen werden mehr beansprucht. Das war aber auch nach 4-5 Tagen weg.
 
Du mußt die native Einstellung fahren, alles ander ist grober Unfug.
Kleinere Auflösungen mit schwarzen Rand einstellen.

Verwende das Monitorkalibrierungsprogramm das bein Windows dabei ist.
F1 drücken und dann in der Hilfe "Farbkalibrierung" eingeben.

Hast du den Monitor mit DVI angehängt?
Kann nur dazu raten.

Und natürlich auch die Cleartype Kalibrierung durchführen.
 
Hallo,

du hast kein LED Panel, sondern nur ein LED Inverter. Hintergrundbeleuchtung ist LED. Es kann eigentlich nur anstrengender sein weil die Hersteller versuchen, das die Monitor immer mehr kontrast haben. Liegt evtl an dem. Aber am Panel sollts net liegen. Wie gesagt stink normales TFT Panel
 
Zuletzt bearbeitet:
danke für die antworten, werde mal mit den kalibrierungseinstellungen mich beschääftigen und die auflösungen testen.

allgemein gesagt, sind denn die neuen led monitore anstrengender für die augen oder nicht?
 
Jep.
Normalerweise sollte IMMER die native Auflösung eingestellt sein = 1920x1080 bei deinem neuen Monitor.
Geht auch in jedem neueren Spiel.
Wenn es wo nicht geht, dann den Grafiktreiber so einstellen, daß kleinere Auflösungen mit "Trauerrand" dargestellt werden.

Findest du bei dem Grafikartenzeugs.
Und schließe den Monitor über ein DVI/HDMI Kabel an!
Per VGA kann es sein, daß er die optimale Einstellung nicht gut findet und dann kann das Bild flirren und die Schrift unklar sein.

Lässt sich zwar auch einstellen, aber über DVI ists einfach von alleine perfekt.
Jo, was noch... die ganzen Farb und Bildverbesserer sind ganz einfach für gar nix gut --> abschalten den Mist, falls du jemals ein Foto annähernd so sehen willst, wie es ausgearbeitet aussehen könnte.
Außerdem sind ansonsten die rot und grün Töne hoffnungslos überzeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marius schrieb:
Jep.
Normalerweise sollte IMMER die native Auflösung eingestellt sein = 1920x1080 bei deinem neuen Monitor.
Geht auch in jedem neueren Spiel.
Wenn es wo nicht geht, dann den Grafiktreiber so einstellen, daß kleinere Auflösungen mit "Trauerrand" dargestellt werden.

Findest du bei dem Grafikartenzeugs.

danke dir! seltsam, also wird der markt zu immer ungesünderer norm entwickelt?
dann bleib ich lieber bei meinem alten, solange es keine alternative gibt.
 
Irgendwie wiedersprüchlich. Du klagst über ein anstrengendes Bild, hast aber auf beiden Monitoren die falsche Auflösung eingestellt.


Du MUSST IMMER die richtige , native Auflösung die dein Monitor hat einstellen, so dass das Bild und die vorhandenen Pixel 1:1 angesteuert werden.

Machst du das nicht, wird das Bild verzerrt und gestreckt. Dadurch wird es unscharf und gröber.

Zudem vergrößerst du mit der falschen Auflösung künstlich die ganzen Desktopelemente. Dadurch verlierst du nutzbare Arbeitsfläche.

Schließlich ist doch der Grund für nen neuen bzw größeren Monitor die größere Bildfläche und damit die größere Auflösung was mehr Desktopfläche ermöglicht.


Und nein, der neue Monitor ist mit Sicherheit nicht anstrengender, bzw es liegt nicht am Monitor, sondern an der Einstellung.

Stell die Helligkeit bzw leuchtstärke runter (Hintergrundbeleuchtung), das entlastet die Augen.

Passt es immer noch nicht, dann stell den Kontrast runter. Zu guterletzt die Farben.



Wahnsinn, dass man immernoch leuten erklären muss, wie man nen Monitor nutzt.
Besonders falsche Auflösungen, das ist für mich genauso schlimm, als wie wenn jemand z.B. auf nen Link doppelklickt oder das Kabel der Maus immer auf Spannung hat.... Ich werd da verrückt, wenn ich sowas sehe. :D
 
Zurück
Oben