Test Logitech MX Master 3 im Test: Magnetmausrad trifft bewährten Komfort

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427
tl;dr: Logitechs MX Master geht in die dritte Generation. Neu sind in erster Linie ein gelungenes magnetisch gelagertes Mausrad und sinnvoller angeordnete Zusatztasten auf der linken Seite, aber auch der Sensor und die Form wurden geringfügig angepasst. Im Test kann die MX Master 3 überzeugen, ist jedoch nach wie vor sehr teuer.

Zum Test: Logitech MX Master 3 im Test: Magnetmausrad trifft bewährten Komfort
 

Jole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
826
Habe die zweite Generation und bin sehr zufrieden.
Könnte mir nicht vorstellen eine andere Maus bei der Arbeit zu verwenden.
EInzig könnten die Klicks leiser sein....
 

kaji-kun

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.047
Perfekt! Vielen dank für den Test. Hab ihn jetzt nur erstmal grob gelesen aber was sich so ließt, habe ich wohl den Nachfolger für meine 10 Jahre alte Performance MX gefunden :)
Auch wenn ich mich nur ungern von meinem Treuen Begleiter trenne aber der Akku wird nicht mehr richtig geladen (Akku schon ersetzt) und nach max 2 Tage moderate Nutzung ist schon wieder aufaden angesagt.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.564
Ob das mit dem Mausrad endlich besser geworden ist würde ich gerne mal selber testen, den ...
... bei der Performance MX war dieses dem Preis entsprechend wirklich schrecklich. Das Mausrad bewegt sich selbst bei "freiem Lauf" nur sehr schleppend. Ein Klick mit dem Mausrad war fast unmöglich ohne sich zu verklicken. Auch ein Reinigen der kompletten Maus brachte da keine Abhilfe.
.... bei der MX Master 2 (ohne S) hat jetzt nach ~4.Jahren die Daumentaste nach längerem schwammigen verhalten komplett aufgegeben wodurch wieder mit dem Mausrad geklickt werden muss, was immer noch nicht dem Preis gerecht wird (schwammiger Druckpunkt).

An sich finde ich die Mäuse ja wunderbar, liegen gut in der Hand und durch den Umschalter kann man auch mehrere Geräte mit einer Maus bedienen. Aber das Mausrad, und nun die Daumentaste, könnte man besser gestalteten.
 

Affenzahn

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.523
Da Geizhals leider keinen entsprechenden Filter anbietet:
Welche Mäuse verfügen denn noch alles über ein frei drehendes Mausrad?
Ich mag das Feature sehr und vermisse es quasi täglich. Ist das Logitech-Exklusiv?

//Danke für die Zahlreichen Antworten.
Servicepost des Tages:
Geizhals hat dafür einen Filter. Er ist nur etwas kryptisch unter dem Marketingnamen "MicroGear" verborgen. Bzw. gibt es auch den Punkt freidrehend; MicroGear heißt, dass es umschaltbar ist.
https://geizhals.de/?cat=mouse&xf=855_MicroGear#gh_filterbox
 
Zuletzt bearbeitet:

Gradenkov

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.138
Ich hab noch die erste MX Master und die läuft wie am ersten Tag.
Probleme mit dem Mausrad Klick oder diversen Tasten die nicht mehr gehen hab ich nicht.
Eine Akkuladung hält ca. 3 Wochen bei meiner Nutzung (3-4h täglich)
Nur die Tasten hinter dem Daumenrad hätten die sich sparen können.
Find ich bei der 3.Gen besser gelöst.
Und für die Qualität zahl ich gerne auch mal etwas mehr. Find den Preis noch angemessen.
 

HAse_ONE

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
300
Da Geizhals leider keinen entsprechenden Filter anbietet:
Welche Mäuse verfügen denn noch alles über ein frei drehendes Mausrad?
Ich mag das Feature sehr und vermisse es quasi täglich. Ist das Logitech-Exklusiv?
Ob das Logitech Exclusiv ist weis ich nicht, aber viele Logitech Mäuse haben das.
Meine G900 hatte es und meine G502 Lightspeed hat es auch.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.424
Also meines Wissens nach ist das ein unique Feature von Logitech.

Ansich ist die Maus nicht verkehrt, jedoch hat diese mittlerweile eine halbwegs anständige Auflage für den Daumen, jedoch vermisse ich auf der anderen Seite nach wie vor was in der Art. Und Tasten hat sie auch viel zu wenig.

Wäre toll wenn mal eine richtige Weiterentwicklung einer G700 kommen würde.
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.403
Warum nur 125Hz, die Maus wäre hundertmal besser mit 1000Hz zum Gaming oder Arbeit. Auf der Arbeit so gerade OK, für alles andere leider unbrauchbar.
 

oerpli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
390
Das beste Feature ist meiner Meinung nach der "Gesture - Button", den man ziemlich frei konfigurieren kann.

Habe den bei mir so konfiguriert, dass ich mit Maus hoch/runter schieben die Lautstärke regle und mit links/rechts zwischen virtuellen Desktops wechsle (also Button drücken + Maus in gewünschte Richtung schieben).

Weiss jemand, ob es andere Mäuse gibt, die das unterstützen?
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.229
Warum nur 125Hz, die Maus wäre hundertmal besser mit 1000Hz zum Gaming oder Arbeit. Auf der Arbeit so gerade OK, für alles andere leider unbrauchbar.
Ich finde es toll dass die Abtastrate gering ist, somit ist die Maus ohne Treiber an jedem Gerät einsetzbar.
Eine Gaming Maus (z.B. von Razer) mit 1000Hz ist ohne Treiber (die es nicht gibt) unbenutzbar.
Nach meinem Geschmack ist die Form der Maus zum Gaming eh nicht zu gebraucht, deshalb finde ich es auch toll dass hier nicht ein Produkt vorgestellt wird dass alles ein bisschen kann sondern in seiner "Nische" das mit Abstand beste Produkt ist.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.093
Da Geizhals leider keinen entsprechenden Filter anbietet:
Geizhals hat dafür einen Filter. Er ist nur etwas kryptisch unter dem Marketingnamen "MicroGear" verborgen. Bzw. gibt es auch den Punkt freidrehend; MicroGear heißt, dass es umschaltbar ist. Tatsächlich gibt es auch eine Maus von Microsoft mit dem Feature, sonst aber nur Logitech. Das war auch der Grund für mich, auch auf der Arbeit auf eine Maus von Logitech zu setzen. Ich liebe das freidrehende Mausrad und schalte das zuhause nur für Spiele um wegen Waffenwechsel und so.
https://geizhals.de/?cat=mouse&xf=855_MicroGear#gh_filterbox
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitche

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
427
Ich finde es toll dass die Abtastrate gering ist, somit ist die Maus ohne Treiber an jedem Gerät einsetzbar.
Eine Gaming Maus (z.B. von Razer) mit 1000Hz ist ohne Treiber (die es nicht gibt) unbenutzbar.
Das stimmt nicht. Unter aktuellen Betriebssystemen lassen sich Mäuse auch mit zeitgemäßen Abtastraten ohne zusätzlichen Treiber verwenden, direkt beim Anstecken. Der einzige Vorteil der niedrigen Abtastrate ist ein geringerer Stromverbrauch.
 

DerKonfigurator

Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.856
Hab die MX Master der ersten Generation. Nie eine bessere Maus gehabt, selbst teurere Razer waren billigzeug dagegen, wo ich zusätzlich dazu ein Mauspad gebraucht habe, damit sie auf meinem Hochglanz- Schreibtisch überhaupt gehen. Das kann bis jetzt nur die MX Master. Was mich stört ist der fest verbaute Akku.
 

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
585
Das magnetische gelagerte Mausrad muss ich vom taktilen Gefühl her unbedingt mal im Laden ausprobieren ^^

PS: wieso liegt auf jedem Foto ein Apple Pencil mit im Bild - ist die Maus / der USB-Dongle damit kompatibel? :D
 

Destyran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
325
Ich finde es toll dass die Abtastrate gering ist, somit ist die Maus ohne Treiber an jedem Gerät einsetzbar.
Eine Gaming Maus (z.B. von Razer) mit 1000Hz ist ohne Treiber (die es nicht gibt) unbenutzbar.
Nach meinem Geschmack ist die Form der Maus zum Gaming eh nicht zu gebraucht, deshalb finde ich es auch toll dass hier nicht ein Produkt vorgestellt wird dass alles ein bisschen kann sondern in seiner "Nische" das mit Abstand beste Produkt ist.
meine logitech g900 hat einen onboard speicher, alle settings wie dpi Profile, tastenbelegungen, abtast rate, beleuchtung werden dort drin hinterlegt. kann die maus somit an allen pc's plug n play mäßig einsetzen ohne die logitech software, das hatte meine g502 auch schon so und wird die mx (hoffentlich) auch haben
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.397
Endlich haben die Mal die Seitentasten so positioniert dass man keinen Krampf in der Hand bekommt wenn man diese bedienen will.
 
Top