News M.2 PCIe SSD: Gigabytes NVMe-Debüt hat keinen DRAM-Cache

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.878

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.713
Ob DRAM Cache oder nicht, wird von den Hersteller in der Regel in ihren Datenblättern nicht angegeben.

Wie kann man denn aber als Kunde dennoch herausfinden, ob ein solcher Cache vorhanden ist, oder nicht? Nicht jede SSD wird ja entsprechend getestet.
 

Baal Netbeck

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.882

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.683
Wenn das wenige an DRAM Cache und Controller angesichts billiger werdenden NAND Speicher zum Kostenfaktor wird, warum sie dann icht komplett weglassen?

Ein Rechner hat RAM und Rechenleistung ohne Ende. Warum dann nicht einfach Flashspeicher einblenden und den Rechner bzw. Treiber machen lassen? Vor kurzem las ich eine Überschrift, dass man an so etwas für Linux schon arbeitet.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.751
Wo hat man denn das PCB entwendet da hier ja der Platz für Dram vorgesehen wäre?

Oder Folgen noch Varianten mit Dram?
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.465
@Wattwanderer

Das klingt einfach bereitet aber im Detail immer noch Schwierigkeit.
Wie wird zum Beispiel sicher gestellt, dass nach einen BSOD die Daten nicht beschädigt sind?
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.336

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.688
kingston bietet mit 1500 mb sec schon mehr die volle pci e 2x speed
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.662
Zuletzt bearbeitet:

andi_sco

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.554
Für Aldi PC und co. perfekt, Werbung mit SSD, auch wenn es die günstigste Variante ist ;)
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.489
Die Dinger werden nur über den Preis verkauft. Da ist eine Samsung Evo mit allem, was der CB-ler für gut findet, zu teuer und die kommen dann auch nicht in OEM-PC mit serienmäßiger SSD vor, wo der komplette PC vielleicht nur 499€ kosten darf. In den Markt gehen dann andere und wenn man mal ehrlich ist, sind die es, die dem Endkunden einen erschwinglichen PC ermöglichen und nicht Monopolisten, die nur an Rekordgewinnen interessiert sind.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.234
Wo hat man denn das PCB entwendet da hier ja der Platz für Dram vorgesehen wäre?

Oder Folgen noch Varianten mit Dram?
Das wird das Referenzdesign von phison sein. Der Controller kann ja durchaus mit nem DRAM Cash umgehen. Wird eben beides angeboten.
Die reseller kleben ja nur ihr Logo drauf.



HBM? Ist das dann wie bei den Onboard-Grafikkarten? 8GB RAM installiert, 6GB verwendbar?
So ähnlich, ja.
Und was ändert jetzt der Buchstabendreher an seiner Frage? :rolleyes
 

Winder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
379
Sieht doch sehr sinnvoll für die OEMs aus.
Es besteht nur aus einer Platine und braucht kein Gehäuse. Zum montieren muss man die Karte nur einstecken um mit einer Schraube fixieren. Bei den klassischen SSDs muss man erst vier Schrauben anschrauben, dann den Festplattenkäfig befestigen und dann noch zwei Stecker aufstecken.
Auch spart man durch das Weglassen des DRAMs und dank der HMB Technik ist der Geschwindigkeitsverlust nicht ganz so schlimm.

Das wird wohl der neue Standard in der low-end Klasse.
M.2 mit PCIe und HMB.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.336
Ob DRAM Cache oder nicht, wird von den Hersteller in der Regel in ihren Datenblättern nicht angegeben.
Bei den ordentlichen Herstellern steht immer drin wie groß der Cache ist und wenn diese Angabe fehlt, dann sollte man die Finger von der SSD lassen, ebenso von SSDs zu denen man keine Reviews findet. Wenn die SSD etwas taugt, dann werden die Hersteller Samples verschicken damit die Interessenten dies auch in den Reviews lesen können, aber wenn sie dies vermeiden, dann hat dies auch einen Grund, denn würden die Reviews die Interessenten eher abschrecken.

Wenn man also so gar keine Informationen findet, dann sieht man sich besser nach einer anderen SSD um, obwohl diese dann wahrscheinlich teurer sein wird.
Ohne DRam Cache würde ich keine SSD kaufen.
Außer den Optane würde ich auch keine SSD ohne DRAM Cache kaufen oder empfehlen. Bei etwas anspruchsvolleren Workloads können die sehr lahm werden:
Wenn das wenige an DRAM Cache und Controller angesichts billiger werdenden NAND Speicher zum Kostenfaktor wird, warum sie dann icht komplett weglassen?
Das DRAM lassen viele Hersteller bei den billigsten Modellen ja schon weg, aber den Controller kann man nicht einsparen, denn man kann NANDs ja nicht einfach über PCIe oder SATA ansprechen.
Ein Rechner hat RAM und Rechenleistung ohne Ende. Warum dann nicht einfach Flashspeicher einblenden und den Rechner bzw. Treiber machen lassen?
Wie soll das gehen? HMB dient ja schon dazu das man das RAM des Rechners mitbenutzt, auch wenn dies bzgl. Bandbreite und Latenz gewaltige Nachteile gegenüber einem lokalen DRAM Chip haben dürfte. Den Controller kann man aber nicht weglassen, die NANDs könnte man über PCIe nie mit den passenden Timings ansprechen. Außerdem macht der die Spannungsregelung für die NANDs. Man bräuchte also auf jeden Fall einen Chip der viele der Funktionen des Controller übernimmt und allenfalls einen Teil auf die CPU auslagern, nur wäre die Performance dann ja noch viel grottiger und die Kosten kaum geringer.
HBM? Ist das dann wie bei den Onboard-Grafikkarten? 8GB RAM installiert, 6GB verwendbar?
HMB und ja, dabei belegt der Treiber einen Teil des RAMs, aber viel weniger als bei einer Onboard Graphik und man wird es auch nicht sehen, weil es der Treiber ist der dieses RAM belegt und dies daher nicht im BIOS oder Task Manager sichtbar ist.
 

derSafran

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
86
Ich besitze tatsächlich eine SSD ohne DRAM, als reine Spieleplatte. Da ging es mir nur um den Preis, Anbindung ist SATA, und was soll ich sagen? Dafür reicht's.

Die Installationen dauern genauso lange wie bei einer Magnetplatte, aber 90% wird eh über Steam und co geladen und durch die Bandbreite limitiert. Spiele laden trotzdem sehr schnell und der Vorteil ist massiv.

Als Systemplatte würde ich die natürlich nie nehmen (siehe Signatur).
 

psyphly

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
41
Seit vielen Jahren wird der Markt zugeschissen mit tausenden SSD, mittlerweile sind die Dinger auch vergleichsweise günstig....und Gigabyte ist jetzt, im Jahre 2018 plötzlich der Meinung, dass es unbedingt noch einen weiteren SSD Hersteller auf dem Markt braucht? Das fällt denen ja rechtzeitig ein.....
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.336
Weißt heißt Hersteller? Die dürfte das Referenzdesign irgendwo fertigen lassen, ihr Label drauf kleben und gut ist, genau wie die meisten SSD "Hersteller". Die vermeintliche Vielfalt ist daher bei genauer Betrachtung nicht so groß wie es auf den ersten Blick scheint.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.751

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.878
Danke für den Hinweis! Den Controller sieht man tatsächlich auf einer anderen Produktabbildung. Woher die Preisvergleichdienste die Angabe zum NAND-Flash haben weiß ich allerdings nicht, würd ich daher erstmal als "unbestätigt" bezeichnen.

Edit: Das Bild zeigt aber den Phison E8 und nicht den E8T ohne DRAM. Jetzt bin ich verwirrt, denn Gigabyte schreibt ja, dass kein DRAM vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top