News MacBook Pro ohne Retina-Display vor dem Aus

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.078
Abseits des MacBook Air sollen Notebooks ohne Retina-Display bei Apple endgültig der Vergangenheit angehören. Nach Einstellung der 15-Zoll-Variante wird zur zweiten Jahreshälfte das Ende des MacBook Pro mit 13 Zoll erwartet.

Zur News: MacBook Pro ohne Retina-Display vor dem Aus
 
Der alte ist einfach nicht mehr applewürdig
 
Mehr Grafikleistung für den jetzigen Preis wäre nicht schlecht und mir lieber als dünner.
Für 13" dann zumindest die Iris Pro und 15" wie gehabt mit dedizierter GPU, evtl ne Stufe höher als aktuell.
 
Hoffentlich wird der Preis der Retina-Modelle auf das Niveau der nicht-Retina-Modelle fallen, wenn es nurnoch Retina-Modelle geben wird. Aus diesem Grund werde ich mit der Neuanschaffung eines MBP bis Ende des Jahres warten.
 
@miepel: Bei Apple passiert ja vieles, aber eine Preissenkung? Da träumst du lange von - siehe Erhöhungen (!) bei iPhone und iPad Mini. :evillol: Es wird eher mehr als die 100€ Differenz teurer, da die SSDs von Hause aus teurer sind (das MBP ohne Retina hat 500GB Standard, das MBPr 128GB SSD).

Ich finde es an sich nicht schlimm, das Retina kann mehr und wer meint, er braucht ein MBP(r) sollte ohnhin in der Lage sein es netto zu kaufen und abzuschreiben, da machen die Differenzen nicht viel aus.
Die Tatsache, dass das Gerät (wie das Air) aber kein Stück aufrüst- oder reparierbar ist ist aber eine gruselige Entwicklung.
 
Das 15" Retina Einstiegsmodell wurde mit Haswell doch auch einiges günstiger als die 2012er Version. Ganz abwegig ist die Idee also nicht.
 
mein 2012er mbp ohne retina macht sich noch ganz passabel. da kann ich auch noch bisschen warten auf 'ne version, die sich nicht primär aufs gehäuse auswirkt
 
Kann man begrüßen. Echte Vorteile hat es gegenüber dem MBPr eh nicht. Im Gegenteil hat sogar Nachteile.
 
Finde ich eine gute Entscheidung, würde keins mehr ohne Retina kaufen.
 
Begrüßenswert. Display besser, Laufzeit besser, Tempo gleichwertig.. und das wichtigste: MEHR USB ANSCHLÜSSE <3 :p (Wobei einer dank fehlendem LAN Anschluss wieder drauf geht, na gut)


Zu bedenken ist, dass bei Apple das optische Laufwerk ausstirbt. Auf meiner Wunschliste steht noch ein BluRay Superdrive :)
 
Cool Master schrieb:
Kann man begrüßen. Echte Vorteile hat es gegenüber dem MBPr eh nicht. Im Gegenteil hat sogar Nachteile.

DVD Brenner und Gigabit Lan ohne Adapter würde ich schon als Vorteil sehen, erst recht wenn ich mich mit dem Kürzel "Pro" rühme.
 
Ich hoffe sie setzen ab der neuen Generation auf den m2 Standard. Ansonsten hats ohnehin alles, was man sich wünscht.:)
 
dMopp schrieb:
Zu bedenken ist, dass bei Apple das optische Laufwerk ausstirbt. Auf meiner Wunschliste steht noch ein BluRay Superdrive :)

Ja, Blu-Ray scheint bei Apple noch nie Thema gewesen zu sein. Ich glaube nicht, dass das noch kommen wird wenn selbst jetzt noch keines verbaut wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
So kann man den Mindestpreis auch erhöhen?^^
Grundsätzlich finde ich es gut, Retina Displays sind der Hammer.
 
Elcrian schrieb:
Die Tatsache, dass das Gerät (wie das Air) aber kein Stück aufrüst- oder reparierbar ist ist aber eine gruselige Entwicklung.

Jup, das sehe ich genauso. Leider bewegt IMHO Apple seine MacBooks damit in Richtung "Wegwerfgerät", wenn die Kapazität von RAM oder SSD nicht mehr ausreichend sind muss neu gekauft werden(RAM ist fest onboard und SSD nur gegen sehr viel Geld austauschbar). Eine in meinem Augen sehr schlechte Entwicklung. Ich sitze grade an einem Macbook 2010 White 2.4Ghz mit 16GB RAM und einer schnellen 240GB großen SSD. Spannenderweise reicht dieses "alte" Gerät durch die Aufrüstung für meine täglichen Belange hier daheim vollkommen aus. Für die aufwendigeren Sachen nehme ich mein MBP 15 Early 2011, welches auch mehr RAM und eine dicke SSD bekommen hat. Dieses Gerät hätte ich sicherlich schon gegen ein Retina MBPr getauscht, aber ich bin nicht bereit von vornherein die dickste Version zu kaufen, nur damit ich in Ruhe 3 Jahre damit durchhalten kann. Ist irgendwie schade.
 
einblumentopf schrieb:
DVD Brenner und Gigabit Lan ohne Adapter würde ich schon als Vorteil sehen, erst recht wenn ich mich mit dem Kürzel "Pro" rühme.

Optische Laufwerk brauch man heute nicht mehr. Da kauf ich mir ein 16 GB USB Stick und habe das doppelte einer Dual Layer DVD und kann ihn innerhalb von Sekunden wieder lsöchen.

Gigabit LAN: Ob mit Adapter oder ohne die 5 Sekunden die man den Adapter oder das Kabel einsteckt spielt keine Rolle. Es geht ja nicht mal ein USB Slot drauf dank Thunderbolt.
 
Ja, Blu-Ray scheint bei Apple noch nie Thema gewesen zu sein. Ich glaube nicht, dass das noch kommen wird
Kann auch gar nicht, da es gar nicht mehr ins Gehäuse passt. Was aber wirklich seltsam ist das es nichtmal im Shop ein externes USB 3 Blu Ray Laufwerk zu kaufen gibt. Wer kauft sich sein Zeug noch auf DVD, grad in Kombination mit dem Display?


Das die TN Panels langsam aussterben geht noch auf Jobs zurück, der hat als eines seiner letzten Wegweiser beschlossen das alles bei Apple mit IPS laufen soll. Und ich kann ihm gar nicht genug danken, ohne Apple würde sich heute wieder kein einziger Hersteller so stark auf die Bildqualität konzentrieren. Erst nach dem Rentina zogen sie mal wieder nach, schön brav das machen was Apple vor macht.
 
displays sind gut,..nur der ganze rest wirkt immer weniger "pro" sondern noch mehr "lifestyle" ,..schade
 
Du kannst keine Mac mehr mit DVD-Laufwerk kaufen. Bis auf dieses MacBook. Wenn Apple das jetzt streicht gibt es keins mehr mit DVD-Laufwerk. Ich hab meine Letzte dvd am PC 2010 benutzt. Von daher sehe ich keinen Grund etwas so veraltetes weiterzuführen. Das MBPr ist eine sehr feine Maschine. Ich wunder mich wer noch das veraltete MBP kauft ?
 
Zurück
Oben