Bericht Mainboards mit X399: Platinen mit Sockel TR4 für Threadripper im Überblick

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
835
#1
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.680
#2
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.768
#3
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.291
#4
Ich werde mir das ASRock X399 Taichi kaufen. Hatte über das Fatality nachgedacht aber ich seh aktuell noch kein Sinn in 10 GBit bei mir. Wenn es mal weiter Verbreitung findet wird man bestimmt Karten unter 100 € finden. Hauptargument war aber das es kaum RGB Kacke hat.

Im Test bei Tweaktown hat es auch extrem gut abgeschnitten insbesondere die VRM Kühlung wurde sehr gelobt, was mir sehr gut gefallen hat.

@autoshot

http://www.tweaktown.com/reviews/83...hreadripper-tr4-motherboard-review/index.html

Da gibt es auch Bilder zum BIOS evtl. hat eine andere Seite Bilder von Fatality.

@-Ps-Y-cO-

Genau deswegen nehme ich das Taichi, dass ist meiner Meinung nach ok.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.708
#5
TR scheint nicht so "Seriös" zu sein irgendwie! ... Bissl wie Kinderspielzeug obwohl die Plattform Tausende von Euro kostet... Eigenartig ist das ganze schon, Nicht?
Das hat nichts mit der Threadripper Plattform zutun. Die Mainboardhersteller sind ganz eindeutig aktuell generell der Meinung, dass sich futuristische Kühlkörper für Spawas und Co. und natürlich RGB Beleuchtung ganz bombastisch verkaufen.

Bei Skylake-X sieht das doch auch nicht anders aus. Da gibts ja sogar dieses Debakel mit den überhitzenden Spawas, weil die MB Hersteller statt gescheiten Kühlern eben lieber irgendwelchen optisch auffalenden Krempel verbaut haben, der keine Leistung bringt.

Aber die TR Plattform ist ja auch noch sehr jung. Da wird sicher auch noch einiges an Platinen kommen, die nicht so auffällig sind und eher was für die "seriöse" Workstation darstellen.
 

.dbs.n

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
122
#6
Schließe mich diesem ersten Eindruck an. Threadripper soll offenbar an genau die Zielgruppe verkauft werden, die die Dinger nicht wirklich benötigt - Gamer-Kids.
Bei LGA2066 fast dasselbe in grün (oder blau).

Dazu passt die halbherzige ECC-Implementierung, die es irgendwie so wirken lässt, als wäre Ryzen nicht für Workstations gewünscht?
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.680
#7
Ich werde mir das ASRock X399 Taichi kaufen. Hatte über das Fatality nachgedacht aber ich seh aktuell noch kein Sinn in 10 GBit bei mir.
Das Taichi is eig auch mein Favorit, hoffentlich halten sich die BIOS-Unterschiede im Vergleich zum Extreme in Grenzen! Die andere Frage ist natürlich, wies dann in zwei drei Jahren ausschaut wenn Zen3 kommt. Theoretisch sollten entsprechende CPUs noch auf den heutigen Mainboards laufen (Klick), aber wenn dann nur ein BIOS-Update für das X399 Professional kommt wär das auch irgendwie blöd...

Und dann is da natürlich noch die Geschichte mit den PCIe-Lanes. Versteh ich das richtig, dass 48 der 60 Threadripper PCIe-Lanes ausschließlich für Grafikkarten verwendet werden können? Fänd ich gar nicht mal so sinnvoll...
 

Whatafall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
275
#8
es wird Zeit das generell 10Gbit Standard werden, nicht nur bei Boards sondern allen anderen Geräten, dieser Standard von 1Gbit ist mehr als veraltet und gerade fürs Netzwerk extrem zäh bei großen Datenmengen. Scheint aber aus Sicht von Asrock nicht nötig zu sein, die Rede ist ja von einem "über Jahre " aktuellen Sockel, dann aber hier solche Austattung, mit gefühlten 10.000 USB Ports die keiner brauch . Naja ! Die Preise werden sicherlich noch fallen, die Auswahl macht den Preis derzeit.
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#9
Es wäre schön, wenn günstige Boards für 200-250 Euro erscheinen würden. So finde ich die Plattform nicht wirklich attraktiver als Intels i9er.
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
168
#10
Meine ganze Hardware (MSI X399, 1950X, Celsius S36, GSkill 32GB, 960 Pro – 512GB) ist gestern angekommen und schaut auch alles soweit gut aus. Am Wochenende wird also erst mal zusammengebastelt und dann gefreut, wenn nichts schief geht. :D
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#12
Der (kommende) 1900X und 1920X sehen durch die Mainboard-Preise kaum Luft gegen Intel. Nur der 1950X ist interessant.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.002
#13
Die Stromversorgung ist bei TR schon direkt fett ausgelegt. Bei Intel muss man aufpassen, nicht eins zu nehmen, dass die Anforderungen nicht erfüllen kann.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
190
#14
Bin mal geher gespannt, zu welchen Preisen wömöglich günstigere Boards wie das Asus Prime X399-A in den Handel kommen.
Um eine Art Workstation-System aufzubauen reicht das vollkommen aus...
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#15
@deo
Es gibt doch CPU-Kompatibilitätslisten. Gibt es denn 2066-Board die bestimmte CPUs der Plattform nicht unterstützen?
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
168
#17
@Tomahawk

Es kommen ja noch günstigere Mainboards, wie das Asus Prime/Strix etc.. Ich denke spätestens nach 1-2 Monaten haben sich die Preise auch eingependelt und damit wird auch die Preissituation definitiv besser werden.

Viel schlimmer finde ich ja die RAM-Preise..:freak:
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.230
#18
Es gibt doch CPU-Kompatibilitätslisten. Gibt es denn 2066-Board die bestimmte CPUs der Plattform nicht unterstützen?
In der Tat gibt es X299-Platinen mit Sockel 2.066, die nur Kaby Lake X unterstützen. Sie sind weniger komplex (kein PCIe-Swicht für die X verschiedenen CPUs, kein Quad-Channel-Interface, nur ein Typ Stromversorgung etc. pp.) und deshalb potentiell günstiger.
 
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#19
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.144
#20
Die CPU finde ich interessant aber die Mainboards finde ich überraschend unausgewogen. E-ATX, offenbar winziger Lüfter hinter dem IO-Shield, WLAN (?), bei so einem High-End nicht überall 10GBE (???). Die Spielerei mit Übertakten oder noch schlimmer die LEDs. Gibt es denn niemand der einen langweiligen, schnellen PC will?

Ist denn wenigstens Bluetooth am WLAN Modul integriert? Dann könnte man wenigstens kabellose Eingabegeräte benutzen obwohl diese sich bisher als Batterieschlucker erwiesen haben im Gegensatz zu speziellen Funk-Modulen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wer so viel Geld für einen Rechner ausgibt und ihn dann da hinstellt wo kein Netzwerkkabel liegt.

Es war doch kein Fehler, nicht auf Threadripper zu warten sondern die Rechner vorher zu kaufen...
 
Top