News Massenspeicher: 143 Exabyte im 3. Quartal, Marktführer unverändert

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.020
Laut einer Studie von Trendfocus wurden im dritten Quartal 145 Millionen HDDs und SSDs ausgeliefert, die es zusammen auf eine Speicherkapazität von 143 Exabyte bringen. Ein Exabyte entspricht einer Milliarde Gigabyte. Unter den Herstellern liegen Western Digital und Seagate bei HDDs sowie Samsung bei SSDs weiterhin in Front.

Zur News: Massenspeicher: 143 Exabyte im 3. Quartal, Marktführer unverändert
 
Kingston verkauft echt so viele SSDs? Hätte ich nicht gedacht. Hätte da eher bei Micron auf mehr getippt.
 
Gabs das Foto auch in noch schlechterer Qualität? :) ..

Schade, dass Micron nur so einen kleinen Prozentsatz abbekommt... Die Crucial SSDs finde ich wesentlich attraktiver als Samsung, aber kaum ein normaler User kennt sie ..
 
Falls es jemanden interessiert: Das entspricht fast 19.000GB pro Sekunde.

(Genau genommen sind es 18.389,9177GB)

@Masterfryzz:
Sieht ganz so aus.
(Genau genommen sind es 0,986TB xD )
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich frage mich wann die endlich bei den SSDs das Problem mit den wenigeren Speicherzyklen in Griff bekommen? Schnelligkeit hin oder her ich brauch eine Festplatte die auch die Lebensdauer hat wo man sich keine Sorgen machen muss!
 
SSDs halten ewig ... genau so lang wie ne HDD.
Die bekommst du in 10 Jahren nicht platt bei normaler Benutztung.
 
Ich find es heftig wie stark Samsung bei den SSDs sind.

Hätte gedacht das Micron mehr Anteile hat.
 
Corros1on schrieb:
Ich frage mich wann die endlich bei den SSDs das Problem mit den wenigeren Speicherzyklen in Griff bekommen? Schnelligkeit hin oder her ich brauch eine Festplatte die auch die Lebensdauer hat wo man sich keine Sorgen machen muss!

Noch nie einen der "Petabyte" Tests durchgeschaut? Du kriegst ne moderne SSD nicht in weniger als 10-15 Jahren tot, es sei denn du legst es wirklich drauf an.
 
Engelsen schrieb:
Gabs das Foto auch in noch schlechterer Qualität? :)
Das habe ich mich auch gefragt, aber ob es nun 0,6 oder 0,8% für OCZ ist, spielt ja auch keine Rolle. Angesichts von 5% für Toshiba (wieso wird OCZ immer noch getrennt geführt, aber HGST zusammen mit WD?) scheint sich der Kauf von OCZ für Toshiba nicht wirklich gelohnt zu haben, jedenfalls nicht falls es das Ziel war Marktanteile zu gewinnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wievel Exabyte Speicher wohl im gleichen Zeitraum in die Mülltonne gewandert sind (Defekt/Ersetzt was weis ich)
 
Haha wer kauft denn Kingston SSD's? ^^
 
Und die Zahlen stimmen!?
Selbst ich hab/hatte 3 Crucial SSD's. Und wenn man sich Kaufberatungs-Threats ansieht werden zu 99% Samsung und Crucial SSD's angeboten.
 
Ehrlich gesagt finde ich diese Zahlen seeeeeehr seltsam. Gerade bei Kingston oder Sandisk. Mir würde es nie in den Gedanken kommen eine SSD von einem der Hersteller zu kaufen und auch von Seiten unserer Kunden wurde sowas noch nie angefragt.

Kingston ist Marktführer beim Arbeitsspeicher und Sandisk war zumindest bei den Speicherkarten sehr stark vertreten aber bei SSDs? Nun gut..... Wäre mal interessant zu erfahren auf welcher Basis diese Studie basiert.
 
xexex schrieb:
Ehrlich gesagt finde ich diese Zahlen seeeeeehr seltsam. Gerade bei Kingston oder Sandisk. Mir würde es nie in den Gedanken kommen eine SSD von einem der Hersteller zu kaufen und auch von Seiten unserer Kunden wurde sowas noch nie angefragt.

Kingston ist Marktführer beim Arbeitsspeicher und Sandisk war zumindest bei den Speicherkarten sehr stark vertreten aber bei SSDs? Nun gut..... Wäre mal interessant zu erfahren auf welcher Basis diese Studie basiert.

Dann sollte man vielleicht mal über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Fahre mit meiner SanDisk SSD seit über einem Jahr sehr gut. Im Vergleich zur Konkurrenz war sie billiger, liefert mir aber eine absolut zufriedenstellende Geschwindigkeit. Auf Benchmarks gebe ich als Normalanwender überhaupt nichts.
 
UrlaubMitStalin schrieb:
Och, die von OCZ schon, die geben teils schon nach 4 Wochen auf. :D
Hey hey...
ich hatte von der damaligen Problemserie eine SSD in Betrieb und zwar im Dauerbetrieb!
Die SSD läuft heute noch 1A und hat keinerlei Auffälligkeiten, allerdings hat das ASUS Mainboard
mit gequollenen Kondensatoren auf sich aufmerksam gemacht.

Merke...
OCZ SSDs halten länger als ASUS Mainboards :evillol: (wäre jetzt genauso ein Vergleich)

Ich muss aber vielleicht mal meine Haltung überdenken?
Ich hab bislang so einige SSDs verbaut, aber noch keine Samsung :D
Kingston, Crucial, Plextor, OCZ
Ausfälle gab es da auch schon nicht mehr und nicht weniger als bei HDDs, allerdings
wenn waren diese SSD Ausfälle (bis auf 2 Ausnahmen) endgültig, also auch Daten weg.
Wohingegen man bei HDDs die Ausfälle vorher bemerken konnte und so noch was zu retten war.

Btw. die 2 Ausnahmen im SSD Bereich waren Plextor die beim Systemneustart einfach
mal keine Partitionen mehr ausweisen konnten und somit kein Bootsektor mehr vorhanden war. :Freak

@-Ps-Y-cO-
Why not?
Davon sind gute 50 in Betrieb, bislang kein Ausfall. ;)
 
Eine SSD ist mir noch nie verreckt (längste im Einsatz seit ca. 5 Jahren).
HDDs sind mir bisher alle nach spätestens 7 Jahren abgekratzt (Im Durchschnitt nach 3 Jahren).
Das Argument der Kurzlebigkeit von SSDs kann ich also nicht mal im Ansatz bestätigen (ok, im Serverbereich vielleicht bei ständiger Benutzung).
 
Zurück
Oben