Maxtor, einfach raw :/

hOuGo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
hi :)
Also ich hab eine maxtor 120 gb 1 platte ntfs 2 partition C:,D:
auf c: ist winxp pro funzt auch alles
aber d: ist seit dem einbau meiner neuen graka total am arsch
aber seht selbst im anhang
Danke jetze schonmal
 

Anhänge

tiggerman

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
10
ist soweit ich weis ein sata bug in windoofxp. wenn du danach suchst wirst du viele treffer landen. (auch hier im forum)

gleiches problem hatte ich vor 1/2 Jahr bei einem freund. Hab damals viel im inet rumgesucht gab aber keine lösung dafür.

da wurde in der partitionstabelle aus ner 1 ne 0 oder umgedreht (ka). irgendsowas. entweder bearbeitest du die ptabelle direkt unter linux. (geht nur da)
oder du stellst die daten mit irgendeinem proggy wie getdataback wieder her. (hat damals zu 100% funktioniert bei 250 gig, die fast voll waren)

da das dateisystem nur auf raw geändert wurde (was supawindows nicht lesen kann), deine dateien aber physikalisch noch gespeichert sind dürfte es kein problem sein die wiederherzustellen.
danach neuformatieren und hoffen das dieser scheiss bug nicht mehr auftritt. (microsoft macht da ja offenbar nichts trotz sovieler betroffener)
 
F

Fiona

Gast
//Ich nehme mal den Thread mit ins Datenrettungsforum.

Mache mal eine Diagnose des MBR, der Partitionstabelle und des Bootsektors mit Testdisk.
Wenn eine Partition als Raw (Rohformat oder unformatiert) erscheint ist es zumeist ein Problem mit dem Bootsektor oder Dateisystem.
Bei einem Fehler im Dateisystem hilft Datenrettungssoftware.
Chkdsk ist zwar ein Utility um ein Dateisystem zu reparieren aber nicht zum Daten retten.
Wenn du Chdsk Laufwerk: /r ausführen möchtest ist es auf dein eigenes Risiko.

Mache mir mal 3 Screenshots von Testdisk zur Diagnose.

Lade dir mal Testdisk Version 6.3 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338

Starte Testdisk, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.

Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Drücke auch mal p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Infos zu Screenshots nur wenn benötigt;
https://www.computerbase.de/forum/threads/externe-partitionierung-geloescht.158155/#post-1544678

Datenrettungssoftware würde erst als nächstes kommen wenn ein Fehler im Dateisystem wäre.

Infos dazu aber erst später.

Teile es erstmal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
die tiefen suche ist bei 15 %
bein 2ten screen weilche platte ist die die nicht geht die unten?
hab jetze die suche bei der unteren laufen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Die zweite Partition wurde gleich gefunden.
Hätten die tiefere Suche nicht gebraucht.
Lasse die aber mal fertig laufen.
Wenn du den Screenshot machst markiere die mal.
Drücke auch p ob deine Dateien angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du dann mit q drücken.
Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
Also danke erstmal :)
so tiefen suchen hat er 9 fehler gefunden ganz am ende kann leider kein screen weil er in ein anderes fenster gegangen ist
kann nur das anbieten und sagen er hat die daten gefunden also wenn ich p drücke listet er mir ein teil
 

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
:freaky: ......

wieso zeigt der bei der oberen parti 0 an und unten 7473 ?!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Die erste Partition geht von Cylinder 0 bis 7472 und die untere von
7473 bis 14945.
Hattest du p gedrückt?

Ich finde soweit keinen Fehler.
Partition ist vorhanden und auch der Bootsektor ist gültig.

Sieht daher nach einem beschädigten Dateisystem aus.
In dem Fall hilft Datenrettungssoftware.

Link zu Datenrettungssoftware hier;
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse und ist deshalb kein Maßstab für eine Diagnose.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338
Wenn Testdisk die Daten anzeigt hättest du vielleicht die Möglichkeit die mit Knoppix oder NTFS Reader für Dos mal zu überprüfen ob es deine Dateien anzeigt.
Du kannst die Dateien dann markieren (ist nur lesend) und auf einer anderen intakten Fat-Partition kopieren.
Versuche bitte nicht mit Knoppix auf NTFS zu schreiben.
Wenn du aber auf NTFS schreiben mußt nehme die vorgeschlagene Datenrettungssoftware.
Gute Ergebnisse sind Restorer2000, Scavenger und Recover My Files.
Freeware hat nicht immer gute Ergebnisse.

Du kannst dir ja mal den kostengünstigen Restorer2000 Pro (Shareware 49.99 $ ca. 38 €) in der Testversion anschauen was der an Daten nach Diagnose anzeigt.
Hatte hier bereits gute Ergebnisse und macht auch wenig Probleme mit verschiedene Dateiformate.
In der Bedienung für einige ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Daher noch ergänzende Hinweise wegen Bedienung.
Mache damit mal einen genauen Sektorscan.
Markiere einfach mal die Festplatte und nicht irgendeine Partition..
Scanne die gesamte Festplatte indem du auf das dritte Icon im Menü mit dem Laufwerkssymbol und dem Fernrohr gehst.
Hinterher kannst du oben im rechten Fenster in Restorer auf die Festplattensymbole klicken und auf deine Daten untersuchen.
Da kannst du auch wenn im rechten Fenster mehrere angezeigt werden wechseln indem du in Restorer2000 im Menü oben ganz links auf das Laufwerkssysmbol klickst.
Dann kommst du wieder zurück und kannst im rechten Fenster das nächste Laufwerkssymbol zum untersuchen auf Daten auswählen.
Wähle bitte zuerst die Laufwerkssymbole aus die deiner Partitionsgröße und Dateisystem entsprechen.
Untersuche die mal und teile es mit.

Du kannst auch andere Datenrettungssoftware nehmen.
War mal ein Fall mit R Studio;
https://www.computerbase.de/forum/threads/hilft-mir-jemand-vielleicht-fiona-diplomarbeit-weg.149560/page-2#post-1465542

Chkdsk Laufwerk: /p /r von der Wiederherstellungskonsole (Parameter /p nur dort verfügbar) wird von mir eigentlich nicht ohne Backup empfohlen.
Chkdsk ist ein Festplattenutility zum reparieren eines Dateisystems aber nicht zum Datenretten.
Muß jeder selber entscheiden.

Viele Grüße

Fiona
 

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
hab doch geschrieben daten werden angezeigt wenn ich p drücke
 
F

Fiona

Gast
//Ich werde mal nachher deine Doppelposts über den Änderungs-Button zusammenführen.

Nein das ist nicht normal.

Beende Restorer mal wegen Diagnose der Speicherfehler.

Dieser Fehler CRC (Cyclic Redundancy Check) weißt auf Speicherfehler hin.
Dabei können evtl. auch Dateien beschädigt sein.
Überprüfe mal das Festplattenkabel und teste mal deinen Arbeitsspeicher mit Memtest.
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/

Hatte auch schon einen Fall bei dem es geklappt hatte beschädigte Dateien mit CRC-Fehler mit Knoppix zu kopieren.
Der Fehler war dann weg.
Ist aber nur ein vager Hinweis evtl. zum testen.
Auch hatte Restorer2000 kürzlich hier Dateien mit CRC-Fehler ordnungsgemäß wiederhergestellt.

Ist aber besser erst mal den Test zu machen.
Oft liegt es am Kabel oder auch Arbeitsspeicher.
Ursachen können aber auch Viren und andere Speicherfehler sein.
Schaue auch mal in deine Ereignisanzeigt ob dort bei Anwendungen oder System Fehler sind.
Teile es dann mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
Fehlerhafter Block bei Gerät \Device\Harddisk0\D.
Benutzer: Nicht zutreffend

davon min 50 fehler

arbeitsspeicher ist ok 3mal durchlaufen lassen
kabel hab ich noch nicht nach geguckt aber dann müsste doch auch C: rumzicken oder?
 
F

Fiona

Gast
Kann auf defekte Sektoren hinweisen.
Ein Sektor hat 512 Byte.
Mache mal eine Diagnose mit HDD Regenerator in der Testversion was der an defekte Sektoren anzeigt.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338
Nur Diagnose scannt schneller und zeigt dir die Sektoren an.
Es gibt auch Softbads (Errors in Sektoren) und muß nicht unbedingt ein physikalischer Defekt sein.
Vielleicht auch mit dem Diagnosetool des Herstellers mal testen.
https://www.computerbase.de/forum/threads/hdd-diagnose-recoverytool-sammlung.58108/
Stresse aber die Festplatte nicht unnötig.

Chkdsk Laufwerk /r kann sowas vielleicht auch reparieren.
Sollte aber nicht ohne Backup ausgeführt werden.
Überlege es dir daher genau und ist auf dein Risiko.

Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

hOuGo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9
hab mal versucht das maxtor tool durchlaufen zulassen...
kompletterlese test nicht bestanden
fehlercode deaa9471 kann ich nix mit anfangen
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Mache mal die Diagnose mit dem HDD Regenerator in der Testversion.
Der Zeigt dir auch den Zustand der Sektoren an.
Mache nur die Diagnose da es eine Testversion ist und auch in nur Diagnose-Modus schneller scannt.
Der sollte dann anzeigen ob die Sektoren repariert werden können oder defekt sind.
Teile es mal mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Top