Leserartikel Mein Heimkino Projekt von 0 weg

Mazda Speed

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.022
Am Anfang steht (wie man so schön sagt) die Idee....

Und in meinem Fall hieß das "Eine neue Wohnung muss her"

Keine x beliebige! Sie musste 2 wichtige Kriterien erfüllen.
Ein großes Wohnzimmer mit einer dementsprechenden Wand als Projektionsfläche und einen Pool am Dach. (Ja sowas ist echt genial :D )
Nach fast 2 Jahren Wartezeit bin ich dann fündig geworden.
5,5 Meter breit und 6 Meter lang = 33 Quadratmeter zum Blödsinn anstellen ^^

Einen Beamer sowie ein 5.1 Soundsystem hatte ich in der alten Wohnung auch schon.
Die alten Lautsprecher samt Woofer habe ich her geschenkt und bin mit dem Rest in mein neues Projekt gestartet.
Vorhanden waren somit:
BenQ W-1000 1080p DLP Beamer
Pioneer VSX-915 7.1 Receiver mit 7x100 W laut Werksangabe

Mit einer Leinwand konnte ich mich noch nie anfreunden. Mir gefällt es einfach optisch nicht, wenn da was von oben runter hängt.
Ohne Leinwand hat man aber das Problem mit dem Gain Faktor und wenn wie in meinem Fall die Wände gelb gestrichen sind ein noch viel größeres.

Zum Glück gibt es hierfür eine Lösung! Sie nennt sich Black Widow
Ich möchte an der Stelle nicht in ein anderes Forum verlinken. Google spuckt den richtigen Link schon auf der ersten Seite aus ;)
Für diejenigen denen eine kurze Erklärung reicht...
Black Widow ist eine hellgraue bis leicht beige matte Farbe in die Aluminiumpartikel eingemischt werden.
Man steigert dadurch den Schwarzwert, erhöht den Kontrast und bekommt ein helleres Weiss.
Nach dem Anstrich
798777

Gefolgt von dem ersten Test!
Ein Test mit einem 8 Jahre alten Beamer, der zu dem Zeitpunkt zwischen 6 und 7000 Betriebsstunden auf der allerersten Lampe drauf hatte.
798787


Der Grundstein war somit gelegt.
Aber selbst das beste Bild, oder der tollste Film ist nichts ohne audio.

Also klein anfangen und erst mal 2 Lautsprecher als Frontsystem besorgen.
"Eigentlich wollte ich ja nur"
Heim gekommen bin ich dann so

798790


Ein Paar
Klipsch RP-260F
125W RMS / 500W Peak, Bi-Amp Fähig und "welch ein Glück" mein alter VSX-915 genau so ^^

Die Klipsch samt ihren speziellen Hochtönern mag man, oder man mag sie nicht!
Ich persönlich steh voll auf den klaren und hellen Klang der Hochton Hörner.

Die ersten Erkentnisse zu dem 2.0 System, obwohl es mir in der Theorie seit ewigkeiten klar ist
Mit direkt an die Wand Stellen is es nicht! 50-60 cm von der Rückwand schaut optisch scheiße aus. Ist aber zwingend notwendig!

Genau einen Tag Später habe ich zu dem 2.0 System einen meiner Studio Monitore als Subwoofer zweckendfremdet zur Seite gestellt.

Somit hatte ich jetzt:
2x Klipsch RP-260F
1x Yamaha HS 80M
798813


Der nächste logische Schritt waren die surround Lautsprecher.

Hier fiel meine Wahl auf ein Paar
Klipsch R-51M
85W RMS / 340W Peak und mit 13,3 Cm Tieftöner zwar eine Nummer kleiner als die 16,5 Cm der 260F.
Meiner Meinung nach aber völlig ausreichend für hinten.
798824


Da ich zu dem Zeitpunkt noch keinen Plan hatte wie ich sie am besten montiere, haben sie ihren Platz daweil auf der Rückenlehne der Couch gefunden.

Das war der einfache Part! Jetzt gehts ans eingemachte!

Dem Projektor eine neue und stabilere Deckenhalterung spendieren und der Black Widow Projektionsfläche eine schwarze Umrandung malen die genau der Ausleuchtung vom Projektor entspricht.
Mit einem LCD Projektor ist das recht einfach. Der kann das Bild duch verschieben der Optik (Lens Shift) das Bild verlustfrei nach oben/unten sowie links/rechts verschieben
Da der BenQ W1000 aber DLP verwendet wirds tricky. Der hat eine Keystone Korrektur die rein digital arbeitet und somit verlustbehaftet ist.
Somit muss die Höhe genau stimmen und das Bild muss auf der gegenüberliegenden Wand komplett gerade auftreffen.

Geholfen habe ich mir mit meinem Lieblings Montagespielzeug.
Der Laser Wasserwage :D

Links im Bild sieht man schön das das Bild nicht gerade auf die Wand auftrifft.
798836


Frei nach dem Motto "Wenn dann ordentlich" und paar Stunden später hat es dann gepasst!
798839


Danach wurde alles fein säuberlich ab geklebt und die Umrandung aufgemalt.
798841
798842
798843


Die Umrandung alleine wäre nicht aufgefallen, wenn sie inkl Bild leicht schief gewesen wäre.
ABER.... Im nächsten Schritt hätte man es sehrwohl gesehen.
Ich wollte unter der Projektionsfläche ja noch Stauraum haben sowie einen Platz für den AVR inkl Center Lautsprecher on top.




Im Handel gibt es sowas aber nicht. Für Fernseher schon, aber nicht in so einer Breite die für mein Projekt passen würde.

Dank IKEA und einem 38 Cm hohen Schubladen System (Besser gesagt 2 1/2) und ein wenig basteln habe ich was konstruiert, das es so kein zweites mal gibt!

798847

798851


Im Bild ist auch schon der neue Center Speaker
Klipsch RP-250C
125W RMS/500W Peak mit 2 Stück 13,3 Cm Tieftönern

Blieb nur noch eine finale Challenge!

Mein Sofa steht hinten an der Wand. Links ist auch eine Wand und in der Ecke an der Rückwand befindet sich noch dazu ein Fenster.
Ich hab lange überlegt wie ich die Lautsprecher so montiere das auch mehrere Leute beim Sitzen gut hören.
Die einzige Lösung war dann die Lautsprecher so wie man es früher zu prologic Zeiten mal gemacht hat 60 - 90 Cm überm Ohr und nach unten angewinkelt zu montieren.

Klingt in der Theorie super, nur gibt es keine Wandhalterungen die so speziell sind.
Also ab ans Schweissgerät und selbst gebaut.

798855
798856


798858
798860

798861


Wie dann alles fertig war, habe ich mich als nächstes um eine neue Steuerzentrale um geschaut.

5.1 im Bi-Amp wollte ich natürlich beibehalten und mir die Option für weitere Deckenlautsprecher offen halten.

Und so wurde es dann der:
Denon AVR-X4500H

Mit ihm sind dann auch gleich 2 Höhenkanäle mit ein gezogen. Ich habe mich durch die höher gesetzten Surround dann für die mittleren Auro 3D Kanäle entschieden die ein stück vor dem Sofa aufgehängt sind.

Als letztes habe ich dann noch den Yamaha HS-80M wieder entlassen und ihn ersetzt durch einen
Klipsch SPL-100
200W RMS/450W Peak mit einem 25.4 Cm Woofer

Zum Schluss noch paar hard facts zur "Leinwand"

Das Bild wird Dargestellt mit 1.8M Höhe und 3.2M Breite
Das entspricht einer Fläche von 5.76 Quadratmetern ;)
798883
 

Anhänge

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.395
Beeindruckend. Ich habe mein Heimkino-Kram nach und nach zurück gebaut, weil ich es kaum genutzt habe. Jetzt bringst du mich auf Ideen. 🙂
Übersehe ich das, aber wie groß ist die Bildfläche jetzt? Und auf was wurde die Farbe aufgetragen, direkt Tapete, Raufaser?
 

Captain Mumpitz

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
5.765
Noice.
Ein schönes dickes 5.1 System (meines ist nur ein popliges Sony) steht bei mir auch schon lange auf'm Plan, aber in meiner aktuellen Wohnung wär das wie Perlen vor die Säue... :(

Aber eines verwirrt mich: was zum Henker ist ein Pool in/an der Decke?
 

oelchenpoelchen

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.203
Sieht genial aus! Ich würde noch Body-Shaker und Deckenlautsprecher empfehlen. Die haben mein Heimkino um einiges nach vorne gebracht. Würde sogar gerne noch mehr Lautsprecher anbringen aber mein Denon hat nur 7.2.

Die Farbe hört sich interessant an, aber meine Wg hat sich dazu entschieden den Beamer bald abzugeben und durch einen 75" bzw. 82" TV zu ersetzen... Mal sehen wie das wird.

Achja, was für einen Pool?
 

Mazda Speed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.022
Beeindruckend. Ich habe mein Heimkino-Kram nach und nach zurück gebaut, weil ich es kaum genutzt habe. Jetzt bringst du mich auf Ideen. 🙂
Übersehe ich das, aber wie groß ist die Bildfläche jetzt? Und auf was wurde die Farbe aufgetragen, direkt Tapete, Raufaser?
Wie kann man Heimkino Kram nicht nutzen?
Sobald der TV auf gedreht wird nutzt du ihn.
Im Prinzip ist alles besser, was die Tv Lautsprecher außen vor lässt;)

Ja die Maße hast du übersehen
Das Bild wird Dargestellt mit 1.8m Höhe und 3.2m Breite
Das entspricht einer Fläche von 5,76m²
Und einer Bildschirm Diagonale von 3,672m bzw. 144,6 Zoll
Die Maße sind alle innerhalb der schwarzen Umrandung anzusehen -> Also alles Graue!
799438


Ja direkt auf die Raufasertapete! Und nein man sieht es nicht.


Noice.
Ein schönes dickes 5.1 System (meines ist nur ein popliges Sony) steht bei mir auch schon lange auf'm Plan, aber in meiner aktuellen Wohnung wär das wie Perlen vor die Säue... :(

Aber eines verwirrt mich: was zum Henker ist ein Pool in/an der Decke?
Das mit dem Pool erkläre ich ganz unten in dem Beitrag.
Dachte zu erst, das ich mich verschrieben habe. Dem ist nicht so.
Da steht wirklich Pool am Dach

Sieht genial aus! Ich würde noch Body-Shaker und Deckenlautsprecher empfehlen. Die haben mein Heimkino um einiges nach vorne gebracht. Würde sogar gerne noch mehr Lautsprecher anbringen aber mein Denon hat nur 7.2.

Die Farbe hört sich interessant an, aber meine Wg hat sich dazu entschieden den Beamer bald abzugeben und durch einen 75" bzw. 82" TV zu ersetzen... Mal sehen wie das wird.

Achja, was für einen Pool?
Ich sehe keinen Sinn darin über schwingende Gewichte das Sofa zum vibrieren zu bringen.

Was die Deckenlautsprecher an geht... Ich verwende welche


Dolby dachte sich die sogenannten „Dolby Atmos Enabled“-Boxen aus, die mit Reflexion arbeiten und dem Zuhörer den Eindruck verschaffen sollen, die Geräusche kämen von oben.
Einen anderen Weg schlug hingegen Auro Technologies bei seinem 3D-Sound-Format Auro-3D ein und setzten vorrangig auf „Height“-Lautsprecher, die an der Wand knapp unter der Decke montiert werden.
Im typischen Atmos-Setup werden vier Deckenlautsprechern nach den Vorgaben von Dolby paarweise auf einer Linie zu den Frontboxen angebracht, jeweils leicht versetzt vor und hinter dem Hörplatz (siehe Skizze, linkes Bild) – auf den Positionen „Top Front Left“ (TFL) und „Top Front Right“ (TFR) sowie „Top Rear Left“ (TRL) und „Top Rear Right“ (TRR). Befindet sich der Sitzplatz nah an der hinteren Wand (was oft der Fall ist), ist die Vorgabe für die rückwärtigen Deckenpositionen leider recht schwer einzuhalten.
799454

Alternativ kann man auch nur ein Deckenlautsprecher-Paar einsetzen, dass dann idealerweise ein kleines Stück vor dem Hörplatz angebracht wird, auf den „Top Middle Left“ (TML) und „Top Middle Right“ (TMR) genannten Positionen (auf der Skizze, rechtes Bild).

Und jetzt siehst du wie ich es aufgebaut habe.
799467


799468

Noch mehr als die 2 Top Middle bringen nichts.
Dadurch das das Sofa an der Wand steht. Nicht nur hinten sondern auch an einer Seite, ist es unmöglich die Surround seitlich auf Ohr höhe zu positionieren. Ich habs ausprobiert und sobald du die Sitzposition änderst nach links oder rechts oder schlimmer dich hin legst fängt es bei Lautstärke unterschieden an oder du hörst eine Seite fast garnicht mehr. Und sowas nervt! Deswegen sind sie in meinem Setup bei normaler Sitzhaltung vom Ohr 80 cm nach oben gewandert sowie zur mitte hin nach unten gedreht worden.
Ich könnte jetzt am Sofa herum rollen, turnen, liegen. Die Position verändert wenig bis garnichts an dem räumlichen empfinden. Das weitere Plus, da es sich um Bassreflex Lautsprecher mit der Öffnung auf der hinteren Seite handelt, ist die Tatsache das du mehr Abstand zur Wand durch das schräg stellen generierst.
Mehr Abstand heißt auch, das der LS besser Klingt im besonderen auf den Tieftöner bezogen.

Jetzt sitzt hinten die Klangbühne höher und die Top Middle etwas weiter vorne.
Wie wird sich das jetzt auswirken?
Und du kannst es selber gerne daheim mal ausprobieren. Surround 60-90 cm überm Ohr, nach unten gedreht und innerhalb von dem Winkel
799483


Ich kann mir den dadurch entstehenden Effekt nur so erklären:
Der Mensch ist Audiovisuell.
Fliegt jetzt ein Flugzeug im Film über einen hinweg, weiß das Gehirn aufgrund der visuellen Info das etwas über einem sein MUSS. Die Top Middle schalten sich dazu und ergänzen die Audio Info und würden nach und nach an die Top Back weiter leiten. Die gibt es aber nicht und was bleibt noch hinten? Richtig! Die Surround Lautsprecher, die aber höher sitzen als sie sollten und dir das gefühl geben das es auch weiterhin oben fliegt.
Das funktioniert sogar teilweise wenn du keine Höhen Lautsprecher hast.

So... Genug der Worte ;)
Ich löse jetzt noch das Pool Rätsel ^^

Selbstzitat "Ein großes Wohnzimmer mit einer dementsprechenden Wand als Projektionsfläche und einen Pool am Dach. "
799496
799497
799498


Dach.....
Pool.....
Pool AM Dach ;D

Natürlich gehört der nicht mir alleine. Da dürfen alle rauf, die in dem Haus eine Wohnung besitzen.
 

Anhänge

Captain Mumpitz

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
5.765
Wow, hart... Wieso hab ich keinen Pool auf'm Dach? :(
 

Lowman

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
197
Schöne Lösung.
Warum hast Du bei der größe des Setups nicht den Klipsch 450c genommen? Der macht ja doch ein bisschen was aus.
 

PhoenixMDA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
53
Sehr gut gemacht, hättest auch Malerflies nehmen können.Ich hab das gleiche als Rahmenleinwand mit Alurahmen in 90" mehr gibt der Abstand im Schlafzimmer nicht her.
Mischungsverhältnis ist 1:3 Stumpfmatt!! Weiß dann Alufein rein und danach mit Schwarz abtönen auf passenden Grauton.Ich hab´s mit ner Sata4000 gesprüht und den letzten Gang etwas genebelt das es nicht Spiegel glatt ist, so hab ich ne Ultrafeine Struktur.

P.S. Den Pool am Dach find ich aber besser^^.

Hier mal nen Bildchen vom Bild, also Farben etc. kommen echt gut.
800357
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda Speed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.022
Schöne Lösung.
Warum hast Du bei der größe des Setups nicht den Klipsch 450c genommen? Der macht ja doch ein bisschen was aus.
Ich weiss das der 450C theoretisch die bessere Wahl ist. Kenn die Tests (auch im Verbindung mit den 260F) Ich hab mich deswegen für den 250C entschieden weil sich der größere nicht ausgegangen wäre. Da hätte ich den Mittelteil wo der Denon steht breiter Gestalten müssen.
Ich bin aber links schon am Maximum mit dem Sub und dem einen Lautsprecher. Und ich hätte in dem Fall den Center unten hinstellen müssen und den Verstärker oben drauf. Hätte dann zusätzliche Reflektionen vom Boden gegeben.

Sehr gut gemacht, hättest auch Malerflies nehmen können.Ich hab das gleiche als Rahmenleinwand mit Alurahmen in 90" mehr gibt der Abstand im Schlafzimmer nicht her.
Mischungsverhältnis ist 1:3 Stumpfmatt!! Weiß dann Alufein rein und danach mit Schwarz abtönen auf passenden Grauton.Ich hab´s mit ner Sata4000 gesprüht und den letzten Gang etwas genebelt das es nicht Spiegel glatt ist, so hab ich ne Ultrafeine Struktur.

P.S. Den Pool am Dach find ich aber besser^^.
Unter Malervlies kenn ich nur das, das ausschaut wie wenn es aus Stoffresten gemacht wäre. Grau mit bunten Fasern drinnen.
Reden wir da vom selben?
Kannst du mir mal ein Foto machen wie das ohne Projektion mit normalem Licht aus schaut?
Mich würde die Struktur interessieren.

Das mit dem Abtönen kenn ich nur zu gut.
Nicht jedes Schwarz das du bekommst ergibt ein schönes Grau. Oft werden ich nenn sie mal gepanschte verkauft weil es in der Herstellung günstiger ist. Und dann hast entweder einen rot, blau oder grün Stich dabei.

Eine SATA in der Wohnung? Da weiß nicht nur wer was eine gute Lackierpistole ist sondern hat auch einen Kompressor daheim stehen 😉

Ps: Dein Bild schaut wirklich kontrastreich aus 👌

Mittlerweile soll sich ja was Kontrast an geht einiges getan haben am Projektor Sektor.
Ich hab meinem BenQ nach 10000 Betriebsstunden im Januar die erste neue Lampe um 62€ spendiert und innen gereinigt.
Unpackbar was sich drinnen in der Zeit an Dreck angesammelt hat.
800452
800454


Nächstes Jahr würde ich gerne endlich auf 4K umsteigen.
Auf sehr vielen Projektoren steht heute 4K drauf und wenn du genauer hin schaust sind es dann
1920 x 1080 nativ mit 4 Fach Pixel shift.

Momentan tendiere ich zum Acer VL7860
Mit knapp 3300€ sicherlich kein Schnäppchen.
Auf der anderen Seite mit Laser Technik und Nativem WQXGA+ sprich 2716x1528 bei einem Kontrastverhältnis von 1.500.000:1

Ja der Pool ist echt was feines! Da ist es egal wenn man nach der Arbeit noch kurz schwimmen geht oder am Wochenende einfach mal für 2 Stunden runter geht in die Wohnung, Die Klimaanlage auf dreht, was kaltes trinkt, Playstation zockt oder eine Serie schaut und sich dann wieder rauf schmeißt.
Was ich noch gerne irgendwann realisieren würde, wäre eine Maskierung. Aber nicht nur rein für Cinemascope also 21:9 sondern auch für 2:1 Wie z.B. einige Serien oder Jurassic World.

Das Grundkonzept mit Laufschienen gelagerten Maskierungen, Schrittmotoren zum verstellen usw hab ich schon.
Aber es ist hald eine Menge Aufwand.
Abgesehen von der Hardware müsst ich eine komplette Rigips Wand aufstellen.
Eine steuerplatine kaufen oder eventuell sogar basteln. Eventuell geht's auch mit einem raspberry k.a. Sie sollte sich am Ende per Knopfdruck aufs gewählte Format automatisch hin bewegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PhoenixMDA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
53
Malerflies ist dieses Glasfaserflies anstatt Tapete das ist absolut glatt, saugt die Farbe extrem auf, muss meist mehrfach gestrichen werden oder manche machen das auch mit dem Kleber bevor sie das streichen.
Das ist absolut glatt.
Ja ist mit ner Lakierpistole und man kann die Leinwand als abgehangende Decke "wegklappen".

Das ist nen Acer H7850, ich hab den günstig bekommen P/L, muss aber für optimalen Schwarz irgendwann nochmal nen Hauch dunkler das Grau machen.Beim V7850 hätte es genau gepasst.

Der Beamer ist echt gut aber wenn du die Wahl hast nimm den V7850 wegen den RGBRGB Rad, die Farben sind bei meinen schon kräftig der wird noch nen Hauch Satter sein und der Schwarzwert besser. Oder wenn du richtig Geld ausgibst JVC.

Den Schwarzwert kann man über den Grauton nachbessern.Im Vergleich zum Optoma HD25 RGBRGB Rad hab ich etwas schlechteren Schwarzwert, dafür ist er in der Helligkeit wesentlich kräftiger und hat mehr Punch im Bild.

Die FI ist echt 1A flüssige Bewegungen und die Schärfe ist echt Top.Also das Bild ist schon um längen besser.
Willst du wirklich gutes Schwarz JVC oder Sony.
Wobei mein Schwarzwert schon nicht so schlecht ist dank Leinwand.Also grob gesagt will ich auch am Tag gucken wäre es so schon optimal, nur für Abend´s kann ich noch was rausholen ohne zuviel Helligkeit verlieren.

Die Strukturaufnahme ist aus 10cm Enfernung, wenn du davor stehst sieht es einfach nur "glatt" aus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

masterkruk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
317
Darf ich fragen, was so ein Projekt insgesamt zirka kostet? Also Audio+Leinwand+Projektor. Liebe Grüße
 

Mazda Speed

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.022
So grob über den Daumen 5000€
 
Top