Mein Vorgehen bei der Praktikumssuche

thrillkill

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
751
Ich habe mich im Studium im Personalbereich spezialisiert und will dort auch arbeiten. Da ich sehr breit interessiert bin, ist mir die eigentliche Branche nicht so wichtig.

Soll ich einfach nach möglichst großen/bekannten Unternehmen suchen und mich dort bewerben oder wie würdet ihr in so einem Fall vor gehen?
 
1

1668mib

Gast
Bewirb dich doch bei großen und kleinen, bei bekannten und unbekannten... wenn dir die Branche egal ist, hast du ja genug Auwahl...
 
T

Trial_ex

Gast
Hallo,

wenn dir die Branche nicht wichtig ist dann würd ich nach nem Unternehmen suchen was zu deinen anderen Studienschwerpunkten dazupasst. Praktika habe ich in kleineren Unternehmen gemacht, weil da auf Praktikanten vielfältigere Aufgaben zukommen als in einem großen Unternehmen wo man in spezialisierten Abteilungen sitzt. Ein Mix aus einem großen (DAX gelistet etc.) und einem kleinen Unternehmen würde ich als optimal ansehen für den Lebenslauf.

Falls du auf große Unternehmen abzielst solltest du dann bei der Bewerbung aber verschweigen dass dir die Branche bzw. das Unternehmen egal ist. Hab das grad selber durch, hab Umwelt-BWL studiert und bei großen Unternehmen ist an allererster Stelle wichtig, denen glaubhaft zu machen, dass man sich speziell für deren Unternehmen interessiert aus den-und-den Gründen und deshalb da ein Praktikum machen möchte.

Soweit meine Erfahrungen und Empfehlungen,

so long :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibung^^)

trabifant

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.252
Porsche sucht, Amazon sucht...such dir was aus ;-)
 

FidelZastro

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.028
Kommt drauf an, wie gut du bist. Die großen und bekannten selektieen natürlich stärker, einfach weil sie die Auswahl haben. Gleichzeitig sind die Stellen dort idR spezialisierter bspw. nur Lohnbuchhaltung, Bewerbermanagement etc. Ich würde daher zu einem Praktikum in einem kleineren Unternehmen raten, da du dort einfach mehr mitbekommst.

Alternativ auch Personalberatung - dort lernst du meist verschiedene Branchen, Unternehmen und Hierarchiestufen kennen. Nachteil ist, dass hier der administrative Teil der Personalarbeit, also Buchhaltung, Vertragsgestaltung etc. sehr kurz kommt. Aber alles auf einmal wird in einem Praktikum eh nichts werden.
 

thrillkill

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
751
Danke für die Antworten. Es geht mir hauptsächlich darum "Referenzen" zu sammeln. Ich habe schon Mal in einem Start-Up gearbeitet und bin eigentlich eher ein Generalist aber ein DAX Konzern ist eben eine Hausnummer im Lebenslauf.

Das ich im Vorstellungsgespräch natürlich genau in DIE Branche will, ist klar ;-) Wobei ich da nicht groß lügen muss, weil ich echt sehr neugierig bin.

Personaldienstleister habe ich auch schon anvisiert.
 

Smyld

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
9
Ich würde mich einfach breit gefächert bewerben und schauen, was an Rückläufen kommt. Das heißt ja nicht, das du dich bei jeder popeligen Klitsche bewerben solltst. Und wenn du dann Angebote von einem DAX Unternehmen und einem kleinen hast, kannst du ja dann immer noch entscheiden, wo du hin willst.
 
Top