News Microsoft „braucht auch in Zukunft seine Partner“

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.141
#1
Nach eigenen Aussagen „ungewöhnlich nervös“ hat Microsofts CEO Steve Ballmer zum Auftakt der „World Wide Partner Conference 2013“ (WPC) Befürchtungen, der Konzern könnte in Zukunft das klassische Geschäft der Partner kannibalisieren, zu verstreuen versucht. „Wir brauchen auch in Zukunft unsere Partner“, so Ballmer zum Auftakt.

Zur News: Microsoft „braucht auch in Zukunft seine Partner“
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.159
#2
Soso Microsoft will also andere Firmen ob Partner oder nicht in keinster Weise wegschnabulieren ? Interessant gerade sowas aus den heiligen Hallen von MS zu hören. Und wer bitte wünscht sich Cloud Computing ? Ich hoffe immer noch das dieser Cloud Krempel irgendwann aufgegeben wird ^^
 

qsr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
88
#3
Microsoft MUSS auf Cloud Cumputing setzen, dass ist nunmal die Zukunft und was ist jetzt an Ballmers Aussage so verkehrt?
 

flappes

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.049
#4
Soso Microsoft will also andere Firmen ob Partner oder nicht in keinster Weise wegschnabulieren ? Interessant gerade sowas aus den heiligen Hallen von MS zu hören. Und wer bitte wünscht sich Cloud Computing ? Ich hoffe immer noch das dieser Cloud Krempel irgendwann aufgegeben wird ^^
Die Partnerunternehmen waren nicht blöd. Als MS das eigene Tablet puschen wollte, haben die es ganz bewusst links liegen lassen, um damit das Interesse der Käufer nicht zu wecken.

Hätten alle ein MS Tablet angeboten und massiv Werbung dafür gemacht, dann wäre es den Käufern aufgefallen und viele hätten sich gedacht "dann kauf ich beim Hersteller Microsoft direkt".
MS wäre gestärkt gewesen und die Partner die Dummen.

Die Partner haben MS da voll gegen die Wand krachen lassen.

Zu recht ! Denn MS hat wohl vergessen, wer einen großen Anteil an ihrem Erfolg ermöglicht hat.
 
C

c137

Gast
#5
Die Partnerunternehmen waren nicht blöd. Als MS das eigene Tablet puschen wollte, haben die es ganz bewusst links liegen lassen, um damit das Interesse der Käufer nicht zu wecken.
Naja, die meisten waren IMHO eher zu doof ein besseres Tablet als das Surface vorzustellen. Die Teile sollten so in etwa die Rolle von Nexus-Geräten einnehmen, Vorbilder und Machbarkeitsstudien.

Nur, die Gewinnmargen sind bei Android nunmal größer als bei Windows 8 bzw. RT (Lizenzgebühren etc.), das dürfte der Hauptgrund sein.

Aber es ist ja klar, dass MS die Partner braucht, von 0 auf 100 einen auf Apple zu machen geht nicht. Außerdem hat MS auch andere Bereiche als den Endkundenmarkt.
 

StockholmSyndr.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
438
#6
Ahahaha!
Als erstes pisst Microsoft seinen OEM-Partnern richtig schön mit Surface an's Bein und jetzt tun sie so, als ob nichts gewesen wäre...

"Microsoft just doesn’t know when to stop doing itself severe damage.
If you thought its ‘valued partners’ were incensed before, just wait until you see how happy they are now.

The latest move is one again around that unloved child of Redmond that has seen abysmal sales. No not Windows 8, the other unloved child of Redmond, the Surface tablet.
This week, Microsoft has admitted Surface is failing, and so they backpedalled hard. Unfortunately, it was right over the feet of all the hardware partners that they had run over earlier, the ones they barely kept from outright rebellion a few months ago.

Remember when Microsoft announced Surface to the surprise of their OEMs, suppliers, and everyone else? The OEMs collectively replied, “What?!”, followed by the prompt realization that Microsoft was not actually joking, it was actually stabbing them in the back, undercutting them, and had been lying to them for months at that point in time.

Microsoft did seem genuinely perplexed by their reaction, they seemed to be taken aback by their entire partner ecosystem reacting to the move with violent negativity. Most 4-year-olds would grasp the conceptual framework here, it isn’t really that tough.

Microsoft management didn’t. I’ll bet they weren’t counting on HP reacting by dumping WART completely, Acer ‘delaying’ it until Q2/2013, Taiwanese OEM-speak for dead and buried, and the rest of the ‘valued partners’ dropping most projects. Most are in bed with Google now, anyone surprised? [...]

So what does Microsoft do? In what can only be described as a management stroke, not stroke of brilliance, more the mentally and physically debilitating brain hemorrhage type stroke, Microsoft decided to expand their sales channel. Back over the still bleeding feet of the entire partner chain.

If you recall, Microsoft placated the OEMs a little, and we do mean little, by promising to only sell Surface through Microsoft stores and their direct web site. This was meant to show that Microsoft was only kicking one leg out from under the partner chain, not both, and it barely prevented an outright revolt and most OEMs from abandoning Windows entirely. Our contacts with OEMs say that it really was that bad, the depths of their hatred for Redmond right now is truly unprecedented, and all are hard at work on a Plan B that is Microsoft free.

And so Surface failed, and Microsoft reacted, and broke their promises to the entire OEM base. See Microsoft panic. See Microsoft have no clue. See Microsoft management flail. See Microsoft react. See Microsoft kick the other leg out from under their OEM partners. See problem? Microsoft sure doesn’t."

Quelle: http://semiaccurate.com/2012/12/19/with-surface-tanking-microsoft-digs-faster/
Ich hab versucht, es mal auf das Wesentliche zu kürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.560
#7
Microsoft MUSS auf Cloud Cumputing setzen, dass ist nunmal die Zukunft
Die Zukunft von was?
- Unternehmen, die seit ewigen Zeiten MS Umsätze beschert haben - eher nein!
- Privatnutzern, die abgesehen von einigen sehr freizügigen Nutzern auch eher negativ eingestellt sind - eher nein!
- Gamern, ich hoffe nicht! Auch wenn ich hier tatsächlich die Möglichkeit sehe das es den Spielern aufgeschwatzt wird und einige darauf anspringen....

Sonst, das er nervös ist, ist doch wohl klar - die Standard-Software die seit fast 20 Jahren für ein dickes Portemonnaie gesorgt hat floppt in zweiter Generation - neueste Ableger der Office-Software wird auch nur schwer akzeptiert - die Partner rebellieren öffentlich gegen die Produkte - Hardware stagniert wie noch nie, die Kunden kaufen Neuware nur noch in größeren Abständen!
Auch wenn das alles etwas überzeichnet formuliert ist, ich denke der Führungsriege geht der Arsch auf Glatteis.......
 

Nightwind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
461
#8
Hätten alle ein MS Tablet angeboten und massiv Werbung dafür gemacht, dann wäre es den Käufern aufgefallen und viele hätten sich gedacht "dann kauf ich beim Hersteller Microsoft direkt".
es wäre ohne Probleme möglich gewesen als Konkurenz bessere Produkte rauszubringen, vorallem mit besserer Laufzeit,
das ist bei Android nicht viel anders obwohl Google auch Gräte vertreibt die sogar deutlich kompaktibler mit Updates sind (besser?),
trotzdem macht hier Samsung, HTC und Co. mehr Geld

das Interesse an Win 8 ist nun mal nicht so groß, wahrscheinlich weil Android/Apple schneller waren,
an der Werbung wird es nicht liegen, in USA bin ich ständig irgendwo an Win 8 Werbung gestolpert, nicht nur im TV

von Win 8.1 preview bin ich nur genervt, es ist eine frühe Beta mit vielen Problemen (siehe MS forum) und der nutzlose neue Startknopf lässt sich nicht entfernen

dazu kommt noch das viele Hersteller im Desktop-Bereich Win 8 durchaus den Kunden aufzwingen wollen ohne Win 7 Downgrades (gibt wenige Alternativen), wahrscheinlich weil Win 8 günstiger für OEMs zur Zeit ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobi4s

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.638
#9
Nächste Woche bei Computerbase:
"Ballmer braucht auch in Zukunft Luft zum Atmen"

Da ist ein s zu viel, du Experte.

Wie kann man sich denn bitte vom Surface bedroht fühlen? Für mich kommt das RT nicht in Frage, wegen der mMn katastrophalen Tastaur und das Pro wegen der unterirdischen Kühlung. Als ob diese beiden Geräte nennenswerte Marktanteile sichern würden und irgendwelche großen OEMs aus den Regalen vertreiben könnten.

Weiterhin kenne ich niemanden, der momentan auf Cloud-Computing hofft. Was denken die Leute nur, die denken damit wird irgendwas besser. Die Hardware MUSS bezahlt werden, ob nun sofort oder auf Raten, völlig egal. Zumindest ich komme aus einem Haushalt, in welchem man sich etwas kauft, wenn man dafür das Geld hat (ausgenommen Auto+Haus) und nicht zur nächsten Mediamarkt 0% Supermega-Raten Aktion rennt. Wenn ich mir keinen High-End Pc für Grafikprachten leisten kann, dann muss ich eben mal verzichten.

BTW. Was hat Microsoft eigentlich mit Cloud-Computing am Hut? Wollen die Software-Lösungen stellen, oder Systeme basteln? Gerade letzteres hört sich für mich nach keinem Geschäftsmodell an...
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.226
#10
Gebt dem Zeit, MS betritt mit dem Konzept Neuland, Apple machte es anders. Ich denke hier liegt der Hund begraben, es ist kein schlechtes Konzept, aber in einer Branche, in der seit 6 Jahren alles erheblich smarter wurde, muss die Harmonie von HW+SW stimmen. Und stimmt bei bisheriger Technik natürlich nicht so toll. Für einen OS Hersteller wie MS nicht einfach.
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
#11
Die Schwerpunkte der zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Partnern sieht der Konzern aktuell in vier Punkten: Cloud-Computing, Big Data, soziale Aspekte und Mobilität. „Das ist es, wonach unsere Kunden derzeit fragen“, gab Ballmer zur Keynote zu verstehen.
Das sind aber genau die Punkte wonach ich nicht verlange. Klar hat jeder hier andere Wünsche und Vorlieben aber Microsoft würde es ebenso nicht schaden wenn sie ein bisschen über den Tellerrand sehen und nicht alle Kunden über einen Kamm scheren.
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
627
#12
Hahaha "Cloud-Computing"..... Daß ich nicht lache. Dazu braucht es erst einmal eine vernünftige Infrastruktur und davon sind wir in DE Jahrzehnte entfernt.
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
#13
Die Partnerunternehmen waren nicht blöd. Als MS das eigene Tablet puschen wollte, haben die es ganz bewusst links liegen lassen, um damit das Interesse der Käufer nicht zu wecken.
Das ist quatsch, jeder Namenhafte Hersteller hatte ein Eisen im Feuer, und Microsoft hat die Werbekasse mal richtig aufgemacht.
Das System an sich ist aber nicht gefragt, und kein Hersteller auf diesem Planeten investiert in etwas was nicht gefragt ist.
Wie war das, "Niemand kommt in den Laden und fragt nach einem Windows Phone", wieso sollte sich das mit Windows RT ändern?

Microsoft hat am Markt vorbei entwickelt, der Markt, die Kunden schimpfen und Microfot sitzt es aus und macht einen auf schön Wetter.
Was man alleine bis heute in WP investiert hat, der Nokia exklusiv Deal, die ganze extreme Werbung.
Das Ergebnis sollte selbst nem blinden auffallen, den Marktwert den man mit Wp jetzt hat, hatte man auch mit WM.
Folglich hat man einen Kundenstamm verärgert und gegen einen anderen ausgetauscht.(das ganze passiert dann wiederholt mit WP8 in kleinerem Ausmass)

Aktuell versucht man den User doppelt zu melken, ein mal mit Lizenzen/Hardware und ein mal mit Werbung im System.
Bisher haben die Internetdienste MS nur einen Haufen von Kosten verursacht.

Es sollte doch jedem aufgefallen sein wie sehr man seine eigenen Dienste aktuell pusht und verdongelt.
Dagegen würde ja nichts sprechen wenn sie denn mindestens so gut wären wie die Konkurrenz.
 

karamba

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.127
#14
Soso Microsoft will also andere Firmen ob Partner oder nicht in keinster Weise wegschnabulieren ? Interessant gerade sowas aus den heiligen Hallen von MS zu hören. Und wer bitte wünscht sich Cloud Computing ?
Was er mit Cloud Computing meint, sind eher Dienste, die Daten ins Web verlagern, wie Mail, Termine, Kontakte, Storage etc. Die Partner profitieren davon ebenso, Google macht es mit Android z.B. genauso. Ob man das nun mag oder nicht, soll jeder selbst entscheiden. Die meisten Nutzer mögen offensichtlich eine enge Verzahnung des OS Herstellers mit integrierten cloud-basierten Diensten, wie die Erfolge Apples und Androids beweisen.
 

norfen

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.188
#15
Haha Cloud-Computing..
Azure rennt doch wie verrückt. Ist meiner Ansicht nach das flexibelste Cloudsystem was derzeit angeboten ist. Sowohl für Rechenleistung als auch für einfache Webseiten und Webanwendungen. Sogar verschiedene Linux Distributionen bekommt man dort per Mausklick bereit gestellt.
Ist halt eher für Gewerbliche Nutzer und Entwickler interessant, deshalb scheint es den meisten hier durchgegangen zu sein.
 

Nightwind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
461
#16
mit Cloud geht es Microsoft vorallem um die Verlagerung von Windows Server Betriebsystemen aus den Unternehmen in die eigenen Rechenzentren um die Kunden richtig zu melken,

die c't hat das mal nachgerechnet, die Kosten explodiren teilweise für mitelständische Unternehmen,

zum Glück gibt es noch Linux
 

norfen

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.188
#17
Nun ja, es kommt darauf an wie viel Rechenleistung wirklich benötigt wird, ob sich eigene Server mit der dazugehörigen Infrastruktur lohnen. So hat man jedenfalls die Sorgen um die Hardware ausgelagert, man ist flexibel und relativ Ausfallsicher unterwegs.
Ob nun Linux oder Windows in der Cloud ist da Nebensache.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.916
#18
Das ist quatsch, jeder Namenhafte Hersteller hatte ein Eisen im Feuer, und Microsoft hat die Werbekasse mal richtig aufgemacht.
Das System an sich ist aber nicht gefragt, und kein Hersteller auf diesem Planeten investiert in etwas was nicht gefragt ist.
Wie war das, "Niemand kommt in den Laden und fragt nach einem Windows Phone", wieso sollte sich das mit Windows RT ändern?

Microsoft hat am Markt vorbei entwickelt, der Markt, die Kunden schimpfen und Microfot sitzt es aus und macht einen auf schön Wetter.
Was man alleine bis heute in WP investiert hat, der Nokia exklusiv Deal, die ganze extreme Werbung.
Das Ergebnis sollte selbst nem blinden auffallen, den Marktwert den man mit Wp jetzt hat, hatte man auch mit WM.
Folglich hat man einen Kundenstamm verärgert und gegen einen anderen ausgetauscht.(das ganze passiert dann wiederholt mit WP8 in kleinerem Ausmass)

Aktuell versucht man den User doppelt zu melken, ein mal mit Lizenzen/Hardware und ein mal mit Werbung im System.
Bisher haben die Internetdienste MS nur einen Haufen von Kosten verursacht.

Es sollte doch jedem aufgefallen sein wie sehr man seine eigenen Dienste aktuell pusht und verdongelt.
Dagegen würde ja nichts sprechen wenn sie denn mindestens so gut wären wie die Konkurrenz.
ahh der buzz wieder...

ka, vllt aus dem grund, warum es sich bei windows phone auch langsam ändert/geändert hat
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
679
#19
Die Schwerpunkte der zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Partnern sieht der Konzern aktuell in vier Punkten: Cloud-Computing, Big Data, soziale Aspekte und Mobilität. „Das ist es, wonach unsere Kunden derzeit fragen“, gab Ballmer zur Keynote zu verstehen.
schwachsinn... die primär abnehmer waren doch unternehmen, die win 8 einfach nicht wollen, wo viele nocht nicht mal auf win 7 umgestiegen sind
und der großteil der privatnutzer die windows nutzen, tuen dies, weil sie kein ikon, kachel, tatschi, oberflächenkrüppel system wollen
(ich persönlich würde auch auf einem tablet eher ein wn7 bevorzugen)
win8 zieht darum nicht richtig an weils eben nicht ist was der großteil der nutzer will
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
#20
Die Zukunft von was?
- Unternehmen, die seit ewigen Zeiten MS Umsätze beschert haben - eher nein!
- Privatnutzern, die abgesehen von einigen sehr freizügigen Nutzern auch eher negativ eingestellt sind - eher nein!
- Gamern, ich hoffe nicht! Auch wenn ich hier tatsächlich die Möglichkeit sehe das es den Spielern aufgeschwatzt wird und einige darauf anspringen....
Natürlich ist Cloud Computing die Zukunft auch in Unternehmen nur bringt das MS wenig da die Unternehmen ihre eigenen Clouds erstellen werden! Ich kenne aber kein großes Unternehmen der westlichen Welt das atm nicht mit cloud computing arbeitet und kurzfristig kommen die Mittelständler dazu und mittelfristig die kleinstunternehmer (=hier hat dann MS die chance einzusteigen!).

@topic:
Ganz ehrlich ich würde mir als CEO von ASUS, HP, Dell und co sowas von verarscht vorkommen von MS!
Das ist als würde google Samsung kaufen (jaja blabla ich weiß, ist nur ein fiktives Beispiel!) und extremst pushen mit exklusivem Zugang zu Android features und exklusivem Zugang zu Quell Code (ja ich weiß auch hier nur ein fiktives Beispiel, denkt euch einfach es wäre closed source!) dann wäre HTC, Sony und co sicherlich auch sehr begeistert.
Ich würde an der Stelle der Partner MS erstmal an die Wand fahren lassen, wenn sie Nokia meinen bevorzugt behandeln zu müssen dann sollen sie das tun aber dann nicht von den Partner erwarten in einem Markt zu kämpfen im Wettbewerbsbenachteiligung. Die müssten ja schön dämlich sein sich darauf einzulassen!
 
Top