News Microsoft-Quartalszahlen: Office 365 wächst um 41, Azure um 98 und Xbox um 8 %

usb2_2

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.363
#2
Jetzt die Steuern anrechnen aber die nächsten Jahre weniger zahlen. So schlimm sind die also nicht. Und die haben sie ja vorher sowieso schon gespart.
 

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.575
#3
29,2 Mio Abo bei Verbrauchern für Office365? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Ich frage mich, warum Verbraucher allen Scheiß mitmachen. Da wirds dann wohl kein "normales" 2018/2019 mehr geben.
EDIT: gerade gelesen, soll wohl nochmal Abofrei und ohne Cloud kommen.
Denke mal, das ist dann das letzte Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.083
#4
Dass sich MS nicht mehr auf Windows versteift, ist absolut richtig. Die gesamte Konkurrenz in Form von macOS, Linux-Dervidate, iOS und Android ist seit Jahren bzw. seit jeher kostenlos zu beziehen.
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.734
#5
Ja, das tut den Firmen sicherlich arg weh, das Geld jetzt zu solch günstigen Konditionen wieder zurück in's eigene Land zu holen.
Aber es gibt sicherlich genug dumme Wähler, die das auch noch toll finden und Trump jetzt für den absoluten Superhelden halten auch wenn sie es sind, die den Scheiß wieder ausbaden müssen. Aber Hauptsache Trump hat jetzt genügend Kohle um seine Mauer zu bauen.


Dass sich MS nicht mehr auf Windows versteift, ist absolut richtig. Die gesamte Konkurrenz in Form von macOS, Linux-Dervidate, iOS und Android ist seit Jahren bzw. seit jeher kostenlos zu beziehen.
MS vernachlässigt den Bereich aber auch nicht. Die richten sich in diesem Bereich auch neu aus. Darum geht es ja bei UWP und der kompletten Umstellung von Windows auf die neue Oberfläche und neue API.
Irgendwann gibt es dann eventuell auch wieder ein Smartphone OS von MS. Diesen Sektor wird MS auch nicht für immer verlassen haben und irgendwann wieder in Angriff nehmen.

https://www.windowscentral.com/windows-core-polaris
 
Zuletzt bearbeitet:

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.175
#6
Ich fahre noch immer 2012 er Office und mir fehlt es an nichts.
 

zeromaster

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.856
#7
Die Frage ist doch immer was die Zahlen. Ich zahle faktisch weniger als 1€ pro Nutzer und Monat und es sind nicht mal alle möglichen Accounts im Betrieb. Eine normale Lizenz kostet mich mehr und bietet weniger.
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
820
#8
Warum Scheiß? Wie komme ich denn besser/günstiger an eine Office Lizenz (mit Outlook) für die 5 Geräte in meiner Familie (+mobile Gerätschaften)? Habe mich erstmal bis 2021 eingedeckt, bei 50€ pro Jahr = 84 Cent pro Gerät pro Monat. Der Donut heute morgen beim Bäcker hat 1,50€ gekostet...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lurtz

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
565
#9
29,2 Mio Abo bei Verbrauchern für Office365? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Ich frage mich, warum Verbraucher allen Scheiß mitmachen.
Ich mache es mit, was Scheiße daran sein soll ist mir aber nicht klar. Die Software ist weit besser als alles aus dem OpenSource/Mobile/Cloudbereich, die bis zu 5 TB Cloudspeicher ebenfalls sehr praktisch. Selbst die Skype-Freiminuten nutzen wir regelmäßig für Auslandstelefonate.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.748
#10
Also Office 365 Home finde ich schon unglaublich günstig. Das bekommt man für 70 Euro. Zum Teil sogar noch günstiger. Wenn man in der Familie sich die Kostenteilt sind das 14 Euro pro Jahr und Person. Eine Einzellizenz kostet ca 200 Euro. Da kann ich über 10 Jahre lang mieten und fahre immer noch günstiger. Davon noch abgesehen dass Skype Guthaben und OneDrive Speicher dabei ist. Was ist daran bitte falsch? Einzellizenzen sind auch an einen Account gebunden und somit kann man diese fast nicht weiter verkaufen.
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.391
#11
29,2 Mio Abo bei Verbrauchern für Office365? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Ich frage mich, warum Verbraucher allen Scheiß mitmachen. Da wirds dann wohl kein "normales" 2018/2019 mehr geben.
EDIT: gerade gelesen, soll wohl nochmal Abofrei und ohne Cloud kommen.
Denke mal, das ist dann das letzte Mal.
Was ist an Office 365 schlecht?
Ich hab' eine Jahreslizenz um 99 Euro für bis zu 5 Familienmitglieder.
Die gewohnten Programme wie Word, Excel, etc. sind alle traditionell offline installiert und auch sonst kann man das Cloud-Gedöns auf ein Minimum reduzieren. Und man erhält immer die letzte Version.

Wüsste nicht, wann ich Office je billiger bekommen hätte ...
Kann es sein, dass du es mit einem reinen Online-Angebot verwechselst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.575
#12
Warum Scheiß? Wie komme ich denn besser/günstiger an eine Office Lizenz (mit Outlook) für die 5 Geräte in meiner Familie (+mobile Gerätschaften)? Habe mich erstmal bis 2021 eingedeckt, bei 50€ pro Jahr = 84 Cent pro Gerät pro Monat. Der Donut heute morgen beim Bäcker hat 1,50€ gekostet...
Das ist sicher ein Sonderfall, denn wer braucht schon 5 Lizenzen? Normalerweise hat man selten mehr als 2 Geräte (ich brauche auf meinem Handy zB kein Office).
Interessant ist ein Abo allenfalls für leute, die permanent das Neuste brauchen, was ich bei Office allerdings ganz und gar nicht als erforderlich sehe (oder halt Großfamilien, aber das ist sicher auch nicht der Regelfall). Bei mir läuft Office 2013 und zu dem Office 2016 auf Arbeit sehe ich nur maginale Unterschiede. Also während Du schön Dein ganzes Leben lang für ein Office blechst und wenn du es nicht mehr machst, auch keines mehr hast, läuft bei mir das Office 2013 ganz normal vor sich hin, ohne onlinezwang und ähnlichen Quark.

PS: Ich mag diesen ganzen "Accountquatsch" nicht. Demnächst brauche ich bei Aldi auch noch einen Account, um einkaufen zu gehen.

PS2: Ich sage Dir nicht, was ich legal für meine Version bezahlt habe, wobei das auch ein Sonderfall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.748
#13
Also während Du schön Dein ganzes Leben lang für ein Office blechst und wenn du es nicht mehr machst, auch keines mehr hast, läuft bei mir das Office ganz normal vor sich hin, ohne onlinezwang und ähnlichen Quark.
Keine Familie / Kollegen? Sorry wenn ich so direkt bin, aber wenn man sich die kosten teilt sieht das anders aus. Mir ist ganz bewusst, dass dies nicht der Sinn von der Office 365 Lizenz ist. Aber das ist mir doch ziemlich schnuppe.
Der Unterschied im Office 2013 und 16 ist sowieso fast nur bei der Teamarbeit zu finden und das kann man fast nur mit OneDrive richtig ausspielen.
 

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.575
#14
Keine Familie / Kollegen? Sorry wenn ich so direkt bin, aber wenn man sich die kosten teilt sieht das anders aus. Mir ist ganz bewusst, dass dies nicht der Sinn von der Office 365 Lizenz ist. Aber das ist mir doch ziemlich schnuppe.
Der Unterschied im Office 2013 und 16 ist sowieso fast nur bei der Teamarbeit zu finden und das kann man fast nur mit OneDrive richtig ausspielen.
Du sagst es selbst, legal ist das nicht. Klar habe ich Familie. Die lebt aber nicht in meinem Haushalt. Teilen wäre nicht legal. Mit Kollegen teilen ist auch nicht legal.
Also wäre es für mich mindestens 60Eur im Jahr als Einzelperson.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.388
#15
Das Betriebssystem wird nicht unbedeutender es wird halt in anderen Bereichen mehr Geld verdient. Nur ein einziges Standbein kann sich heutzutage so ein großer Konzern doch nicht mehr leisten.

Was soll daran nicht legal sein, wenn man Privat unter Freunden und Bekannten übrige Privatlizenzen zur privaten Nutzung verteilt?
 

M@tze

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
993
#17
29,2 Mio Abo bei Verbrauchern für Office365? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Ich frage mich, warum Verbraucher allen Scheiß mitmachen.
Bei uns wird gerade die komplette Firma auf Office 365 umgestellt, momentan läuft noch Office 2010 auf jedem Rechner. So haben wir alle immer die neueste Version und günstiger ist es auch noch.

Das Betriebssystem wird nicht unbedeutender es wird halt in anderen Bereichen mehr Geld verdient. Nur ein einziges Standbein kann sich heutzutage so ein großer Konzern doch nicht mehr leisten.
Sag das mal Apple mit Ihrem iPhone... :rolleyes:
 

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.575
#20
@Matze
Firmenlizenzen sind doch eine ganz eigene Geschichte. Da kosten die "Standalonelizenzen" (Nicht Abo Volumenlizenz) auch nur einen "Appel und ein Ei".
Gerade für Firmen lohnt sich ein Abo m.E. gar nicht. Ich würde (wenn ich Verantwortlicher oder Unternehmensinhaber wäre) gar nicht wollen, dass da ständig die Software "aktualisiert" wird zumal es auch in den seltensten Fällen nötig ist. Der Privatanwender ist viel eher dabei, Software zu aktualisieren. In Unternehmen ist es in aller Regel eher nach dem Prinzip never Change a running System. Da wird dann eher alles getauscht und bei der Gelegenheit die neue Softwareversion installiert. Warum arbeiten heute so viele Firmen noch mit XP/Windows 7 o.ä.? Nicht anders ist es bei Office. Da ist es eigentlich meiner Einschätzung nach noch extremer. Im Grunde "reicht" da sogar eine Uraltversion, was beim Betriebssystem schon aus Sicherheitsgründen problematischer wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top