Test Motorola Moto G (2015) im Test: Mehr Smartphone braucht kein Mensch

N

naiv

Gast
#3
Die Vorgänger waren ja schon ausreichend gut. Aber die 3. Generation ist wohl wirklich top. Die 8 GB Speicher sollten nicht stören, mit Android M kommt doch das Speichern der Apps auf SD oder bin ich da falsch informiert?
Für viele dürfte sogar das neue Moto E reichen wenn das kleinere Display nicht stört. Läuft absolut rund und ruckelfrei und mit der Kamera kann man auch was anfangen - wenn auch nicht viel.
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.881
#4
Da sollte man sich überlegen, es aus den USA zu importieren, sofern die Zollgebühr nicht astronomisch hoch ist ;)
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.241
#6
Zuletzt bearbeitet:

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#7
@computerbase ihr macht immer wieder tolle Fotos bei denen man erstmal überlegen muss wo hinten vorne oben unten ist.

image.jpg
image.jpg
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.016
#8
IPX7 ist super. Wird wohl Nachfolger von meinem Defy. Das ist nun 4,5 Jahre alt und ich war immer zufrieden da mehrere Stürze und "Bäder" überstanden, zudem lange Akkuzeit (bis zu ner Woche).
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
931
#11
Hätte es das dritte Moto G auch als Dual Sim Version gegeben, wäre es wohl mein neues geworden.
Nachdem mein erstes Moto G einen Wasserschaden hatte habe ich mir jetzt trotz Vorstellung der 3. Gen noch die 2. Gen gekauft.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.241
#12
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.078
#14
Würde sofort zugreifen. Das einzige was mich zurückhält ist die Kamera. Wenn die besser ist, wie meine jetzige (Galaxy S2), dann ist das neue Moto G sofort gekauft. Könnte mehr jemand in diesem Fall einen Rat geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.241
#15
Dieses Motorola Moto G ist viel zuteuer,
da würde ich ehr ein Honor Holly mit Dual Sim und wechschelbaren Verschleissteilen bevorzugen !

frankkl
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.800
#17
Also wenn ich mir die reinen technischen Daten anschaue, ist
da kein großer Unterschied zu meinem Galaxy Note 2 von 2012 erkennbar,
außer dass meins 1,6 statt 1,4Ghz hat und mein Display auch größer ist.
Einen Eingabestift oder NFC hats auch nicht, wobei das für viele nicht
wichtig sein wird. Wasserdicht ist super, aber für 99% der Nutzer nicht
notwendig und einen echten Tauchgang überlebt das auf keinen Fall.

Ein Gerät mit vergleichbaren technischen Eigenschaften 3 Jahre später
nochmal auf den Markt zu bringen, ist schon mutig. Der Akku hat auch
600mAh weniger als meins... bin mir nicht sicher warum der Autor so
dermaßen hingerissen ist. Alter Wein in neuen Schläuchen, mehr isses nich.
Für 210€ ok, aber nichts, was einen vom Hocker haun sollte.
Also nicht wie ein S6 edge+ das am Donnerstag rauskommt zum Beispiel :D
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.685
#18
Naja, mir ist DEUTLICH zu klobig. Soll ja Menschen geben die noch eine Hülle benutzen. Bei der Akkugröße enttäuscht die Gehäusetiefe leider. Schaut man sich das "ollen" S4 oder G3 an, die sind mal locker 2-3mm schlanker bei mehr Akkukapazität.:(

@borizb: Größer != besser und seit wann misst man Performance an den GHz?

@Taigabaer: Was denkst du wie schnell das bei einem modernden Lithium-Ionen der Fall sein soll? Im Zweifel ist man Dank sparsamerer Hardware und Androids Stromsparmodi im Notfall auch bei sehr niedrigem Akkustand noch lange erreichbar. Bei täglicher Ladung wirst du nach 3 Jahren noch immer um die 3/4 Kapazität haben und gut auskommen. Zumal du für 12€ auch nur ein billiges Plagiat erwischt haben wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.235
#19
Akku fest verbaut = Wegwerfphone, wenn der Akku nachläßt/aufgibt.

Hat schon einen Grund warum ich mit meinem alten n7000 immer noch hochzufrieden sein kann und seitdem kein neues Smartphone brauche. Der letzte Akkutausch für 12 Euro hat das Teil nochmal richtig laufzeitmäßig "getunt".
 
Zuletzt bearbeitet:
Top