News MSI Vortex G25: Konsolen-PC mit Coffee Lake und Pascal in 2,5 Litern

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
832
#1

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.691
#2
Gefällt mir, das Konzept, nicht unbedingt das Aussehen. Die mobilen Varianten der 10er GF hatten doch in Tests nahezu identische Leistungen der Desktopvarianten gezeigt oder? Da ist es doch zu verkraften, eine mobile GPU zu haben. Die Lautstärke wäre interessant, allerdings vermute ich, dass man auch dort wieder alles mit blinkenden LEDs zugeballert hat, hoffentlich komplett ohne Lötkolben deaktivierbar. Preislich wird das Ganze dann aber auch ziemlich unattraktiv werden befürchte ich. Man wird schon sehr nahe an die 3000€ Marke kommen für das große Modell, vielleicht sogar darüber?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.749
#4
Ja. Die neuen mobilen GPUs sind kaum langsamer. Der Chip ist der gleiche nur die Taktraten etwas niedriger. Die GTX 1060 in meinem Notebook taktet z.B. mit 1800-2000MHz
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.538
#7
Wer kauft sich so etwas eigentlich? Ernsthafte Frage.

Preislich sind diese Teile eigentlich immer viel zu teuer um als Konsolen Ersatz für den Durchschnittsspieler zu dienen.
Für den klassischen PC-Spieler ist ein Tower (und sei es bei Platzmangel ein ITX-Modell) eigentlich immer besser geeignet. (Weniger laut, kann geupgraded werden, bessere Ersatzteillage und insgesamt meist viel günstiger.)

Selbst mit ausgeprägten Couch-PC-Gaming Ambitionen hole ich mir doch im Zweifel eher eine normale Konsole, einen kleineren Tower-PC, einen Steamlink, langes HDMI-Kabel zum PC im Wohnzimmer + Funk-Controller oder ein Gaming-Notebook als, solch ein teures mini-fertig Gerät.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.098
#8
Wer kauft sich so etwas eigentlich? Ernsthafte Frage.
Ich kaufe mir sowas beispielsweise. Der MSI Trident ist ja sehr ähnlich, nur eben billiger. Ich benutze das Gerät in erster Linie als Zweit-PC (neben meinem Main-Desktop) zuhause. Das Gerät ist an einem 37" TV und einer Hifi-Anlage angeschlossen und steht im heimischen Hobbykeller, wo ich Sport treibe, mich mit Freunden treffe, an Sachen rumschraube usw. Das Teil ist sehr schnell und obendrein ein Blickfang in Kombination mit dem passenden Zubehör.

Nebenbei nehme ich das Gerät sehr häufig mit auf LANs. Dank des kompakten Gehäuses reicht mir für PC, Maus, Tastatur, Headset, Kabel und 6 Dosen Energydrink jetzt nur noch ein Rucksack - nur halt der Bildschirm muss extra geschleppt werden. Trotzdem meiner Meinung nach der beste Kompromiss aus Leistung und Mobilität für solche Events. Laptops sind mir zu laut, die Tastatur bescheiden und die Bildschirme zu klein für ernsthaftes Zocken.

PS: so etwas muss nicht unbedingt teuer sein. Trident + Maus + Tastatur (beide sehr brauchbar) + Headset (das Beste welches ich je hatte) + Steelseries Controller für 899€, da konnte man nicht meckern. Den gibts aktuell sogar für 888€ irgendwo bei notebooksbilliger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
#9
Innenvolumen 2,5 Liter, Außenvolumen knapp 4 Liter?
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.538
#10
@just_fre@kin Hm ok verstehe.

Dennoch hätte ich in dem Fall ein Notebook gekauft.
Für den Preis des Teils + Bildschirm (rechne ich mal pauschal +200€) bekommt man auch schon ein nettes 17" Notebook ebenso mit i5 und GTX 1060. Damit bin ich nochmals wesentlich mobiler. Den Nachteil mit dem kleineren (dafür integrierten) Bildschirm würde ich dafür in Kauf nehmen.

Aber gut, da setzt offensichtlich jeder andere Prioritäten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JeverPils

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
382
#11
Für das Geld erhält man ein leistungsstärkeres Notebook °!°" und ist damit jederzeit mobil, sowie beim Zocken vor Stromausfällen gewappnet. Mein Notebook (siehe Signatur) kostete damals etwa 2200€. Also weit günstiger und sehr übertaktungsfreudig.
 
Zuletzt bearbeitet:

icetom

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
835
#12
Ich finde 17 zoll Notebooks nicht sehr praktisch. Dazu noch das Netzteil ist einfach zu viel. Ich habe ein 15,6 Notebook und mir ist das schon zu viel Raum.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.881
#13
Mit einem i5-8600 wäre ein günstiger Preis machbar und es würden sich ein größeres Kauferdpotential ergeben. Aber es ist ein i5, der weniger werbewirksam ausgeschlachtet werden kann als in i7. Viele denken immer noch, es muss ein i7 sein, um als Gamer zu gelten.
Die i5 6-Kerner sind die neuen i7. ;)
 

mac4life

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.164
#14
Ich hätte ja Lust auf einen kleinen Gaming-PC neben der PS4 Pro.

Aber der Preis...für die Leistung.
Das ist ja pervers!
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.647
#15
Hätte man auch mit nem 6 Kerner Ryzen bauen können und schon wäre der Preis noch etwa niedriger bei ebenfalls sehr ordentlicher Spieleleistung.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.216
#16

POINTman-10

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
832
#18
Artikel-Update: Im Zuge der offiziellen Vorstellung von Intels 8. Generation der Core-Prozessoren für Desktop-PCs mit dem Codenamen Coffee Lake, hat MSI die vollständigen Produktdetails zum Konsolen-PC bekannt gegeben. Demnach kommt der Vortex G25 wie zuvor bereits angenommen mit mindestens 16 GByte DDR4-2.400-RAM in den Handel. Das M.2-Laufwerk kann 256 oder 512 GByte an Daten aufnehmen. Als 2,5-Zoll-HDD kommt ein Modell mit einem Fassungsvermögen von 1 TByte zum Einsatz. Darüber hinaus macht MSI auch gleich Angaben zum Marktstart und den Preisen der beiden Varianten des Vortex G25. Ab „Mitte November“ soll der kompakte Mini-PC im hiesigen Handel zum Kauf bereit stehen. Die Basisversion mit GeForce GTX 1060 wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.699 Euro angeboten. Für das leistungsstärkere Modell mit GeForce GTX 1070 wird die UVP mit 2.099 Euro angegeben. In beiden Varianten ist wie bei MSI üblich zwei Jahre Herstellergarantie mit Vor-Ort-Pick-up-&-Return-Service inbegriffen.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.507
#19
man muss noch ohropax draufrechnen
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.671
#20
400 € Unterschied für die Grafikkarte? Ist mal wieder ordentlich viel
(wenn man mal Netzwerk Chip und 100 Watt mehr Netzteil nicht groß mitrechnet)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top