News Nationale Sicherheit: Software von Kaspersky Lab auch in Litauen verboten

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
724
#2
Einfach nur traurig wie ein Unternehmen so hart in die Mangel genommen wird.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
559
#3
Ich verstehe das Problem der Regierungen nicht, Kaspersky hat doch nun schon so oft angeboten zusammen mit den Verantwortlichen den Quellcode zu öffnen damit diese sich vergewissern können dass eben keine Backdoors o.Ä. vorhanden sind? Ist das jetzt ein Komplott gegen Russland oder wie?
 

tough.stalker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
321
#4
Müsste dann nicht Windows in anderen Ländern verboten werden? :)
 

Gnageseil

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
20
#5
Also wenn ich die News so lese, tat sich gerade Kaspersky damit hervor mutmaßlich von Behörden entwickelte Spionagesoftware zu enttarnen.
Das kann den Regierungen natürlich schon ein Dorn im Auge sein.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.350
#7
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
599
#9
Die treuesten Vasallen an vorderster (politischer) Front!

Als nächsten der da mitmacht sehe ich da Polen und dann vielleicht noch andere Baltiker.
In der Weltpolitik kläfft man gern richtung Osten aber im Alltagsgeschäft ist davon kaum was zu spüren. Der Warenaustausch ist weiterhin groß. Das Volk vertreten die Regierungen da sicher nicht.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
233
#11
Und was wird dann von denen genutzt? G Data weil "Made in Germany" und von uns eh nix zu befürchten ist oder ohnehin schon filesharing zwischen DE und USA betrieben wird?
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
559
#13
Bis zum nächsten Update der Virendefinition! Und dann? Jedesmal gemeinsam reinschauen? Entweder komplett Quellcode offen oder raus, aber einer russischen Software zu vertrauen ist wie russisches Roulette.
Hm das stimmt natürlich auch wieder. Denke das wird dann eher ein Mix aus Provokation und vielleicht auch tatsächlich etwas Misstrauen sein, vermutlich eher ersteres.
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.876
#14
Vor dem politischen Hintergrund ist es leider schon verständlich. Selbst mit publiziertem Quellcode könnte jederzeit ein Update mit Hintertüren herauskommen. Putin könnte das Unternehmen zudem dazu verpflichten, dies zu tun, bzw. einfach alle Mitarbeiter im Ernstfall durch seine eigenen ersetzen.. unwahrscheinlich, aber tatsächlich möglich. Von daher keine faire Entscheidung, aber eine, die man irgendwo noch nachvollziehen kann (wenn man genug Paranoia mitbringt).
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
599
#15
Und deutsche Software für Amerikaner? Wo ist da der Unterschied? Ausländische Software privater Firmen ist wie jede andere auch. Wenn Staaten in deinen Rechner wollen, dann schaffen sie das auch so. Auf Umwegen kann man das auch anders lösen: Man gibt seinem Agenten viel Geld, lässt ihn ein Unternehmen in den USA gründen und operiert von da aus.
Das ganze ist einfach nur politisches Bashing. Das bringt null Sicherheit gegen fremde staatliche Intervention. Sogar im Gegenteil (wenn man annerkant gute Antivirensoftware verbietet).
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
663
#16
Hm das stimmt natürlich auch wieder. Denke das wird dann eher ein Mix aus Provokation und vielleicht auch tatsächlich etwas Misstrauen sein, vermutlich eher ersteres.
Das Problem ist: In den USA können sich Firmen zumindest halbwegs noch gegen den Zugriff von NSA/CIA vor Gerichten wehren (auch abhängig von der Firmenphilosophie), in Russland kann Kaspersky absolut nichts machen wenn der FSB vor der Tür steht und Daten will. Selbiges gilt für China und für jedes totalitäre Regime wo die Gerichte nicht unabhängig sind.

Ist aber eigentlich eh egal, da die NSA 100%ig Backdoors in IME (und AMD Pendant) hat und damit an den ganzen Virenscannern etc. einfach vorbei geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.162
#17
Politik in ihrer reinsten Form:
Hey, gerade ist nichts los und wir haben selbst nichts Positives vorzuweisen. Wir brauchen wieder irgend ein Feind-Thema. Russland hat sich seit dem zweiten Weltkrieg als effizient erwiesen, lass uns wieder etwas gegen Russland machen.

Wie wäre es, wenn man den Spieß umdreht?
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
663
#18
Russland seit dem 2. WK effizient? o_O
Du hast in Geschichte ziemlich oft gefehlt, oder? Russland/UDSSR sind von der Effizienz her auf dem Level eines Siebes.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.685
#19
Da wünscht man sich doch irgendwie, dass mit Terminierung der US-Direktive diverse Hacker-Gruppen gezielt amerikanische Behörden zermartern um zu zeigen "mit Kaspersky wäre das nicht passiert." Tatsächlich ist mir das relativ egal, wer welchen Virenschutz verwendet, aber dass Staaten aus purer Willkür den freien Markt manipulieren und gezielt Firmen und damit Menschenleben ruinieren empfinde ich nicht nur als Versagen des Staates, sondern auch höchst unreif. Ich wünsche Kaspersky einen schnellen und maximalen Erfolg in dieser Angelegenheit, denn sollten sie scheitern, wird Kaspersky Labs nicht das einzige Unternehmen bleiben, was der Willkür einer fehlgeleiteten Regierung zum Opfer fällt. Ach warte, sind sie ja nicht mal mehr. Gabs da nicht mal Lavabit? Wobei die ja wieder existieren, nachdem unfreiwillig die Gründe für die Schließung bekannt wurden.
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.210
#20
Naja, nachdem man die 3 baltischen Staaten lang genug der USA-Gehirnwäsche unterzogen hat kommt sowas bei raus.
Vermutlich stellt Litauen seine gesamt IT auf Windows 10 um, ist ja wesentlich besser...
 
Top