News Nello-Insolvenz: Ser­ver-Abschaltung macht Cloud-Türöffner unbrauchbar

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.033

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.327
Haha! Mehr kann man dazu nicht sagen.
Selbst Schuld wer seine Tür mittels einer Serververbindung auf und zusperren will. Genauso gut kann man sich das Schloss gleich sparen.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.584
Genau deshalb bleibt in meiner Wohnungstür ein klassisches Schloss mit Schlüssel drin. Ist eh viel sicherer als dieser ganze "smarte" Müll.
 

Jakxx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
890
"Ob der smarte Türöffner nello one dann noch Türen öffnet, ist offen. "

Ach herrlich. Ich liebe diese ungewollte jedoch passende Komik. xD
 

QuerSiehsteMehr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
368
Puh, würde mich echt belasten. Da gibt man Geld für etwas aus und kann es wegen so etwas nur noch zum Teil nutzen...

Hab den Sinn für mich in private Häuser eh noch nicht verstanden. Würde niemals etwas, was die Sicherheit angeht, über Internet nutzen - geschweige über eine Firma. Denke, bis heute sind wir auch ganz gut mit einem Schlüssel ausgekommen. Da würde ich nicht noch extra Geld ausgeben für.

Soll natürlich nicht heißen, dass ich gegen so etwas bin. Für Vermietung von Ferienwohnungen etc. sicher ganz interessant, sofern es auch ohne Cloud gehen würde. Aber privat füt mich selbst einfach nichts. Da setz ich lieber auf einen mechanischen Schlüssel, auch wenn der verloren gehen kann. Das Smartphone, der Code oder was auch immer kann aber auch verloren gehrn. Aber vielleicht bin ich einfach nicht abgeneigt von Unbequemlichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.144
Soviel Unfug, und das gleich bei den ersten fünf Kommentaren unter dem Beitrag... :rolleyes:

Ist natürlich dumm gelaufen für die Käufer. Und zeigt, dass man aus den verschiedensten Gründen stets dafür sorgen sollte, dass es einen "Offline-Fallback" für solche Geschichten gibt. Persönlich halte ich den Nuki, der letzthin vorgestellt wurde, und im Beitrag auch erwähnt wird, ohnehin für viel interessanter. Wird sicherlich demnächst seinen Weg in unseren Haushalt finden.
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.505
Tja, was wurden Bedenken bei Always-on-IoT-Devices beiseite gewischt, was wurde über diese Leute mit Begrifflichkeiten wie "German Angst" und "Technikfeindlich" geschrieben. Der Klassiker schlechthin, wenn es um kritiseren von solcherlei Technik geht, und das nicht völlig unberechtigt.

Das wird noch häufiger kommen, und zwar garantiert auch bei den Unternehmen, von denen man gegenwärtig nicht glauben mag, dass sie von Insolvenz/Zerschlagung/Übernahme betroffen sein können. Nur so'n Gefühl...
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.457
Jo, kann man sich voll und ganz dem gesagten anschließen:
Den Türöffner an einen Cloud-Server zu binden ist wie wenn man die Faust vor sich hebt, umdreht...
und sich selbst selbst in die Lucke powert :hammer_alt::schaf:
 

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.505

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.327
Einfach deshalb weil es kompletter Unsinn ist bei einem Türschloss darauf vertrauen zu müssen das Strom und/oder Internetanschluss vorhanden ist. Ein mechanisches Sicherheitsschloss kann garantiert von weniger Personen ohne Aufwand geknackt werden als ein fragwürdig über Internet angebundenes Schloss.
Bei all den Sicherheitslücken die in den letzten Jahren auf Software- und Hardwareseite aufgedeckt wurden kann doch niemand glauben das das eine gute Lösung ist.
Das ist nur praktisch. Sonst nichts.
 

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.565

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.135
Tja, was wurden Bedenken bei Always-on-IoT-Devices beiseite gewischt
Nur dass das hier nichts mit "Always-on-IoT-Devices" zu tun hat. Magst Du es nochmal versuchen oder willst Du woanders weiter trollen?

Das hier hat mit Online-Zwang zu tun. Und ja, auch da gibts Leute die bedenkenlos kaufen und Bedenken anderer beiseite wischen wollen. Muss man nicht gut finden, ist aber eben so. Meinungsfreiheit und so...
 

dinosrk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
20
Also ich bin zufrieden. Habe mein nello one über Homebridge in Apple Homekit integriert und sperre meine Tür über die Apple Watch/iPhone auf. Muss nicht mehr mein Schlüssel auspacken.

Mal sehen was nach dem 18.10 passiert...
 

Bodensee_bmwler

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
527
Hat sich einer der Nörgler überhaupt mit dem System mal beschäftigt oder wird halt generell dagegen protestiert?

Ich nutze Nello seit beginn an... es ist einfach super bequem in einem Mietshaus von der Arbeit aus, dem Postboten die EIngangstür zu öffnen, denn der legt dann das Paket nicht VOR die Tür sondern in den Hausgang rein.
Wir sprechen hier nicht von einem Einfamilienhaus sondern Mehrfamilienhäusern, wo der böse Einbrecher, der ja noch ein Hobby Hacker sein muss gleich in der Wohnung steht...

Schade für das Unternehmen und die Mitarbeiter, aber vermutlich hat Ihnen das Konkurenzprodukt von Nuki das Genick gebrochen....
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.584

Hayda Ministral

Captain
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
3.135
Einfach deshalb weil es kompletter Unsinn ist bei einem Türschloss darauf vertrauen zu müssen das Strom und/oder Internetanschluss vorhanden ist.
Schlecht getrollt? Das Ding wird an die Türsprechanlage angeschlossen und bedient den Türöffner. Das Türschloß wird damit nicht außer Funktion gesetzt.

Oder meinst Du das ganz Allgemein? Ja, das sehen dann wohl auch die Konstrukteure dieser "smarten" Türschlösser und koppeln die (jedenfalls bei denen die mir so aufgefallen waren) so an, dass eine Öffnung mit dem Schlüssel weiterhin möglich ist.
 
Top