News Netzsperren: Telekom Austria muss weitere Internetseiten sperren

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.278
#2
Gratuliere.

Wie viele tausend Euro hat das nun gekostet, nur um am Tag danach zu erfahren was ein Mirror ist ?
Man könnte ein Land komplett sanieren wenn man die Inkompetenten aus Politik und Justiz mit Fachpersonal ersetzt. Selbst wenn dieses Fachpersonal das zehnfache kostet fährt man auf der Gewinn Schiene.

Politik und Justiz braucht halt Altersquoten ! Ein Dinosaurier pro Abteilung reicht aus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tux.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
415
#4
Solange das Innen- und Justizministerium von solch inkompetenten Leuten besetzt ist - in diesem Fall die ÖVP - wird sich nix ändern.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
565
#5
Und dann gebe ich 8.8.8.8 als DNS Server ein oder Open DNS. Oder ich lasse online eine DNS abfrage machen und kome an die IP und gebe diese in den Browser ein...
 

jk1895

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
813
#6
Dieses ewige Herumgetue ist so dumm. Die Warez-Szene ist Teil der Internetkultur. Das war schon immer so und es wird glücklicherweise immer so sein.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.704
#7
"Österreichischen Musikwirtschaft (IFPI) ", ist das nicht die selbe Gesellschaft, die für die Festplattensteuer verantwortlich ist ?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.597
#8
DNS Sperren sind lächerlich. Die Leute, die sowas wirklich nicht umgehen können, treiben sich wahrscheinlich eh nicht auf solchen Seiten rum und die anderen schmunzeln da höchstens 'drüber. Das Internet ist ja nicht in verschiedene Länder geteilt, da kann man nichts sperren, wenn man die Seiten nicht direkt hops nimmt. Und das scheint bei den Seiten mit TLD von Tonga wohl 'ne größere Hürde zu sein.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.802
#9
DNS Sperren sind lächerlich. Die Leute, die sowas wirklich nicht umgehen können, treiben sich wahrscheinlich eh nicht auf solchen Seiten rum und die anderen schmunzeln da höchstens 'drüber. Das Internet ist ja nicht in verschiedene Länder geteilt, da kann man nichts sperren, wenn man die Seiten nicht direkt hops nimmt. Und das scheint bei den Seiten mit TLD von Tonga wohl 'ne größere Hürde zu sein.
Wenn du eine Methode kennst, diese effektiver zu sperren, nur raus damit. Immerhin tut man was. Auch wenn es nicht soviel bringt. Besser als nix zu tun.
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
541
#10
Ich bin echt froh dass diese Seiten gesperrt wurden, denn denkt nur an die Kinder.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.013
#11
Zensur?
Was ist denn da bei den Österreichern los?

Wo soll das bloß enden...

Selbst wenn die Seiten nicht gerade legal sind gehören sie nicht gesperrt...das ist ein tiefer Einschnitt in die Freiheit jedes Österreichers!

Damit stellt sich Österreich auf eine Stufe mit arabischen Ländern.
 

stoneeh

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.170
#12
Derzeit gehen die Seiten noch.

- ein Telekom User
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
233
#14
Und ich bin mir zu 100% sicher, das jeder, der jetzt nicht mehr auf diese Seiten zugreifen kann, Musik und Filme legal erwerben wird! /ironie off
 

metoer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
52
#15
Sehr gut, Sperren sind das einzig richtige.

Wär ja blödsinnig wenn man für GIS Zahler moderne Streaming Dienste verfügbar macht oder es endlich mal ermöglicht das ich eine US-Serie legal am US-Releasetag in O-Ton gucken kann.

Von mir aus sollen sie alles Sperren was nicht bei drei auf den Bäumen ist, dann geb ich mein Geld eben weiterhin im Ausland für VPN und Streaming Dienste aus.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
195
#16
Zensur?
Was ist denn da bei den Österreichern los?

Wo soll das bloß enden...

Selbst wenn die Seiten nicht gerade legal sind gehören sie nicht gesperrt...das ist ein tiefer Einschnitt in die Freiheit jedes Österreichers!

Damit stellt sich Österreich auf eine Stufe mit arabischen Ländern.
Find ich jetzt nicht unbedingt tragisch, dass "nicht-legal" mit einer "Sperre" in Zusammenhang steht (im weitesten Sinne funktioniert halt so unser Rechtssystem. Illegale Tat -> Knast. Glücklicherweise werden nicht Nutzer weggesperrt, sondern die Webseiten). Dass die individuelle Freiheit beschränkt sein MUSS erfordert das menschliche Zusammenleben, wo kämen wir da hin, wenn es keine Regeln mehr gibt.
Auf einer Ebene mit den arabischen Ländern kann man das echt nicht stellen...tut mir leid, das ist Quatsch.

Ich finde die Sperre gut.
Lg, ein Österreicher (im deutschen Exil ;) )
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.704
#17
Damit stellt sich Österreich auf eine Stufe mit arabischen Ländern.
Wenigsten schreibt man in Österreich nicht vor, ob ein Game oder Film für einen Erwachsenen geeignet ist :evillol:

Q-Tea
Dafür wird jetzt jeder Österreicher verdächtig illegale "Kopien" auf der Festplatte zu haben und darf bis zu 6% an Festplattensteuer zahlen :D

Rock Lee
Die beste Möglichkeit wäre es, legale Alternativen anzubieten. Teilweise funktioniert das ja bereits, wie man bei den kostenpflichtigen Streaming-Seiten wie Netflix und Amazon Instant Video sieht.
Das Angebot muss aber trotzdem weiterhin besser werden. GOG zum Beispiel ist doch ein super Beispiel aus Polen, wenn es um Games geht ect.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rock Lee

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.545
#18
Wenn du eine Methode kennst, diese effektiver zu sperren, nur raus damit. Immerhin tut man was. Auch wenn es nicht soviel bringt. Besser als nix zu tun.
Super Argumentation!
"Es bringt zwar nichts, was wir machen, aber immerhin machen wir was"
Aktionismus olé!

Wie lange gibt es jetzt warez-seiten? Ich wüsste nicht, dass es jemals irgendwem wirklich geschadet hat.
Wer ein Produkt honorieren will, der kauft es sich auch.
Man hätte das Geld lieber in Marketing-Kampagnen investieren können. Anreize schaffen! Nicht Einschüchterung ala "Raubkopierer sind Verbrecher!!!!11einself"
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.802
#19
Super Argumentation!
"Es bringt zwar nichts, was wir machen, aber immerhin machen wir was"
Aktionismus olé!

Wie lange gibt es jetzt warez-seiten? Ich wüsste nicht, dass es jemals irgendwem wirklich geschadet hat.
Wer ein Produkt honorieren will, der kauft es sich auch.
Man hätte das Geld lieber in Marketing-Kampagnen investieren können. Anreize schaffen! Nicht Einschüchterung ala "Raubkopierer sind Verbrecher!!!!11einself"
Schön, dass du meine Worte verdrehst. Und mit der gleichen Argumentation kann man gegen die Verfolgung von Drogen und Kriminalität argumentieren.

Meine Güte, wach mal auf!
 

Zegermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
112
#20
Verbietet ruhig noch den Verkauf von Sturmhauben, die werden schließlich vorrangig genutzt, um gegen das Vermummungsverbot zu verstoßen...
 
Top