Netzteil reparieren lassen

SavageSkull

Fleet Admiral
Registriert
Mai 2010
Beiträge
13.227
Hi,
ich habe einen abgeschriebenes und ausgemustertes CAD System von Dell bekommen und würde das gerne weiter benutzen. Die Hardware ist ein irgendein SingleThread Xeon und eine Quadro FX und eine SCSI Platte, also eigentlich recht alt, aber dennoch performant.
Jetzt gibt es aber einen Grund, warum die Kiste abgestoßen wurde, denn das Netzteil pfeift.

Jetzt ist das Netzteil aber eine Dell Sonderanfertigung. Das gute Stück hört auf den Namen NPS-650AB und ich habe bei eBay zumindest ein (refurbished) Ersatzteil gefunden:
http://www.ebay.de/itm/DELL-Netztei...37?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item53e00355d9

Bei dem Preis lohnt es kaum so ein System wieder flott zu machen. Gibt es denn Firmen, an die man sich als Privatperson wenden kann, die solche Geräte reparieren und als "refurbished" verkaufen?
Ich denke, dass vielleicht 1-2 Kondensatoren und ne Spule oder so ausgewechselt werden müssen, was mit Arbeitszeit vielleicht auf 50€ kommt. So eine Betrag würde ich ohne Probleme bezahlen um die Kiste wieder zu nutzen.
 
Das Dingen kann aber schnell zum "Fass ohne Boden" werden...

Ich würde da de Finger von lassen, wenn die Flgekosten nicht absehbar sind, und evtl den Wert der Hardware sogar noch übersteigen....
 
Nei ja und ein normales Netzteil willste nicht.
Weil das was ich so lese sind das laut aufkleber 500W.
Haste es mal aufgeschraubt?
z.b. Lüfter defekt, Kondensatoren oben offen, einfach nur verdreckt...
oder HierDrosselschwingen
 
Wenn es bei Netzteilen zu spulenfiepen kommt, dann kann man das ganze mit etwas Heiskleber oder schrumpfschlauch beheben. Ich hab das aber selbst noch nicht gemacht, benutz einfach mal die Forensuche oder Goggle, ich glaube da wirst du eine entsprechende anleitung finden.
 
Erstmal danke für die Tipps
Also ich habe das System und das Netzteil offen vor mir liegen.
Rechner und Netzteil sind innen sauber, kein Staub, die Lüfter laufen Problemlos und die Kondensatoren snd weder bauchig noch sind die Kappen oben offen oder verostet etc. Eigentlich alles recht ordentlich.

Ein normales Netzteil kann ich nicht einbauen, weil die Anschlüsse ans Board komplett anders sind.

Eine Spule auszulöten und eine andere einzulöten stellt für mich kein Problem dar. Das Problem ist eher, welche Induktivität/Baugröße hat denn die Spule, denn ein Aufdruck/Aufkleber ist nicht dran.

An ein festkleben der Spulen habe ich auch schon gedacht. Muß da noch mal drüber nachdenken.

€dit:
Ich habe mir noch einmal zu dem PC Gedanken gemacht:
Wenn die Ersatzteile für so ein HighEnd Systeme derart teuer sind, dann müßten doch solche Refurbish Händler auch die Ersatzteile zu akzeptablen Preisen einkaufen.
Der PC ist ja mehr oder weniger Server Hardware, also Dual Prozessor Board mit Xeon Prozessor (wahrscheinlich ungewöhnlicher Sockel), ECC RAM, SCSI Platte und eben auch dieses besondere Netzteil.
Wenn man dafür genug Geld bekommt, kann man ja ein neues System aufsetzten und die kleinste Sandy Bridge CPU reinsetzen und hat ein schnelleres System, was neu ist und weniger Strom braucht und wofür man auch Ersatzteile bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben