Neue Festpatte als Slave

Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
1
Ich habe mir Gestern eine neue Festpatte zu meiner alten dazugekauft. Die alte die als master laufen soll ist eine IBM Platte die um 10 GB kleiner ist als die neue. Ich habe also an der neuen Festplatte die kleinen Stecker so paziert das sie als Slave laufen soll. Wenn ich sie aber an das gleiche Kabel wie an der anderen Festplatte anschließe taucht sie zwar im Gerätemanager auf aber nicht als Laufwerkbuchstabe.
Ich weiß, das man möglicherweise etwas im Bios umstellen muss aber da wo eigendlich meine IBM Platte auftachen muss bei master steht mein DVD Laufwerk und nicht meine Festplatte. Was mus ich tun. Alle Freaks da draußen helft mir.
Danke
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
ich seh mich zwar nicht direkt als freak, aber wenn die platte neu ist ... hast du sie formatiert?

ich muss zugeben, dass ich deinen text nur überflogen hab, aber wenns des net tut dann versuchs net mit slave an der slaveplatte, sondern mit cableselect.

und wieso taucht deine platte im gm auf, wenn sie net im bios erkannt wird?!? und worunter taucht sie auf... laufwerke?!? oder hab ich da was falsch verstanden?
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Zunächst musst Du "Primary Slave" im Bios aktivieren.
Meist zu finden unter "Standard Cmos Setup" und dort "Auto" oder "User" wählen.
Danach wird mittels fdisk, oder einem beliebigen anderen Partitionierungstool, eine oder mehrere Partitionen erstellt, die zu guter Letzt noch formatiert werden müssen.
Dann klappt's auch mit Buchstaben.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
stimmt eigentlich.
muss mich dran gewöhnen, alles zu sagen und net die hälfte zu verschweigen. ich seh z.b. die autoerkennung als selbstverständlich an, auch wenn kein gerät dranhängt....
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
wenn Du die bisherigen Tips ausgeführt hast (Bios-Einstellungen, Platte partitioniert und formatiert) und sie wird immer noch nicht erkannt, könnte es auch an Deiner IBM-Platte liegen.
Bei IBM-Platten, die als Master angeschlossen sind, muss man meist einen zusätzlichen Jumper stecken, wenn am gleichen Kabel noch ein Slave-Laufwerk hängt. Schau dann mal nach der Bezeichnung Slave present im Jumperblock der IBM-Platte.
 

Floppi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
87
hallo!

ich denke du musst der Platte erstmal mir FDISK eine Partition geben, da sie werkseitig nur low-level formatiert ist.

Also: DOS-Fenster aufmachen und <fdisk> eingeben. Dann auf die 2te (neue) Platte im System wechseln und eine Partition einrichten. Danach neu booten und sie wird als Laufwerk D: erscheinen. Sie ist dann allerdings noch unformatiert.

Aus dem Kontextmenu (rechte Maustaste) dann formatieren auswählen und vollständige Formatierung anwählen. Ist dies vollzogen ist die neue Pladde verfügbar.

Gruesse,
Floppi
 

Candyman

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
10
platte

wenn die platte neu ist dann nimm die doch lieber als master weil sie bestimmt auch schneller ist beim booten usw.
oder mal propieren sie zu formatieren
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
kannst Du denn auch sagen, woran es lag?
Mich würde es schon interessieren.
 

niz

ᴬ7ᵪ
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
24.292
sämtliche köfpe zerbrechen, um dieses "problem"
lösen zu können... und jetzt verschweigt er uns,
woran es denn jetzt lag...:D
 
Top