Neue Komponenten für altes mainboard und cpu

superskunk

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
180
Hallo zusammen,

ich habe zu Hause noch ein Mainboard mit cpu und RAM rumliegen.

Meine Freundin spielt momentan auf einem schon in die Tage gekommenen Laptop mit ner gtx 670mx oder so.

Wir stehen vor einer Neuanschaffung. Nun haben wir uns beide überlegt statt einem neuen Laptop für sie einen Computer zu kaufen, da wir da sicher mehr Leistung fürs Geld bekommen und der Laptop eh nie mobil genutzt wurde.

Ich habe sogar noch alte Komponenten zu Hause:

Asia PBZ77
I5 3570
32 Gb 1600 RAM

Ich möchte ca. 600€ ausgeben für die fehlenden Komponenten.

Gehäuse
Netzteil
500Gb ssd (HDD organisier ich mir)
Grafikkarte (Hersteller egal auch wenn ich für mich nie AMD nehmen würde wegen Gsync ;)

Monitor organisier ich mir ebenfalls im Freindeskreis, da wird immer mal ausgemustert.

Für Empfehlungen bin ich offen.

Vielen Dank und Gruß
 

Whatafall

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
807
Mal ganz spontan :

Palit GeForce GTX 1060 DUAL
be quiet! Pure Power 10 500W
Crucial MX300 525 GB

ca. 500 EURO + Gehäuse deiner Wahl !
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
180
Sind die Teile so schlecht ja? Hatte die vorher mit ner gtx 970 und war recht zufrieden. Ich werd nur nicht viel dafür bekommen und eine Neuanschaffung von MB CPU und RAM lässt kaum noch Raum für ne Graka oder?
 

mikepayne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
448
Spricht nix dagegen das neue Setup mit der alten Base zu probieren.
Sollte es nicht nach Wunsch verlaufen, schießt du halt beim Nachkauf übers Budget, es verschlingt Zeit und ist Arbeit...

Beim RAM würde ich nur 16GB installieren und mich mit Latenzen spielen oder Taktung noch oben. 32GB bringt beim Zocken nix, birgt bei Slotvollbelegung nur die Gefahr dass irgendwas drosselt. Und sollte dann RAM abdanken, hast du Reserve.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.453
Intel (würde ich persönlich favorisieren)

1 Crucial MX300 525GB, SATA (CT525MX300SSD1)
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2C8G4D26BFSBK)
1 KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (50IQH8DSN8OK)
1 Gigabyte Z370P D3
1 Sharkoon VS4-W, Acrylfenster
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)

814€



AMD

1 Crucial MX300 525GB, SATA (CT525MX300SSD1)
1 AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2C8G4D26BFSBK)
1 KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (50IQH8DSN8OK)
1 MSI B350M PRO-VDH (7A38-003R)
1 Sharkoon VS4-W, Acrylfenster
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)

798€

Grafikkarte je nach Erlös eventuell GTX 1060 6GB. Alternativ bei AMD zum günstigeren R5 1600 greifen. Spart nochmal 24€.
Gehäuse habe ich dabei ein günstiges ohne viel Schnick/Schnack ausgesucht. Es geht da natürlich noch günstiger wenn man mehr in die eigentliche Hardware investieren will oder halt auch teurer. Dies hab ich nur ausgewählt weil ich es bereits selber 3 mal bei Freunden verbaut habe.
Ergänzung ()

Sind die Teile so schlecht ja? Hatte die vorher mit ner gtx 970 und war recht zufrieden. Ich werd nur nicht viel dafür bekommen und eine Neuanschaffung von MB CPU und RAM lässt kaum noch Raum für ne Graka oder?
Naja, aktuell bekommst du noch gutes Geld dafür. Gerade dein Z-Board sollte noch eingies bringen. Der i5 3570 stösst halt langsam an seine Grenzen.

Nur mal so ungefähr der Verkaufserlös:

i5 3570 ca. 60€
Mainboard ca. 60€
32GB DDR3 ca. 150€

Das sind so mit die niedrigsten Ebaypreise. Eventuell geht da auch der ein oder andere Euro mehr ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
180
Vielen Dnk für die tolle Aufstellung. 150€ für meinen alten RAM? Hab ich da was verpasst?
 

Big Ed

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
614
hi also den i5 3570 K hatte ich auch und der kommt schon an seine Grenzen mittlerweile.
für einen Basic Gamer PC Eisntiegsmodell ist der noch tauglich auch mit einer GTX 1060 / evtl. 1070 geht's vielleicht auch noch, aber wird je nach Spiel die CPU schon bis 80-100% beanspruchen.
Bei mir waren es i3570 K und Gtx 780 TI die das System bei BF 4 hohe/ Ultra Settings zu 80-85% ausgelastet haben, da geht dann nichts mehr wie Spiele Stream zusätzlich etc.

Wenn Budget knapp ist und man s meiste für P/L bekommen möchte würde ich DDR 3 behalten ein Sockel 2011 Mainboard kaufen und darauf eine XEON E5 CPU 1650 z.b. mit Deinen 32 GB Ram aufrüsten und den i5 inkl. mobo verkaufen für 100-120€ etwa...

Also ein CPU benchmark vergleich:

https://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp[]=3097&cmp[]=3000&cmp[]=1211

zeigt der alte Xeon E5 1650 kann mithalten ist relativ günstg gebraucht zu haben (150-200€) mit einem X79 Mainboard für 100-150€ gebraucht und dann die restlichen Komponenten, als Anregung.

Ich selber nutze einen XEON E5 1660 und der Langweilt sich meist mit 25-35% CPU Auslastung beim Spielen und hat wie der 1650 6 + 6HT Kere also auch 12 Kerne...
 
Zuletzt bearbeitet:

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.453

Big Ed

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
614
Es gäbe auch Möglcihkeiten einen E5 der Serie 267X -268X zu verbauen noch mehr Kerne, was wichtig wäre und die CPU laufen noch weiter stabil.

Ich selber habe meinen DDR 3 RAM weiter genutzt und Mein Mainboard (X79 Chipsatz) und CPU (XEON 1660) für ~220€ vor etwa 1,5 Jahren gebraucht gekauft und bin sehr zufrieden damit.
 

Big Ed

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
614
s.o. ist eine Erweiterung zum vorherigen post
 

GTrash81

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
882
Vielen Dnk für die tolle Aufstellung. 150€ für meinen alten RAM? Hab ich da was verpasst?
Aktuell gibt es zwei Entwicklungen:
1) Die verschiedenen Hersteller von Flashspeicher bauen ihre Fabriken auf 3D-V-NAND u.ä., weswegen die Produktionskapazitäten am Limit sind
2) Es soll eine Preisabsprache gegeben haben, was die Preise noch mal nach oben hat schießen lassen, ein Beispiel https://www.computerbase.de/preisvergleich/?phist=1494119

Wenn es ums reines Spielen geht, würde ich den Vorschlag von Whatafall nehmen.

Solltest du die Bauteile dagegen verkaufen wollen, dann den AMD-Vorschlag von bensel32 nehmen, denn der i5 8400 hat immer noch eine Lieferzeit von 2 bis unendlich Wochen. Aber dies muss modifiziert werden, denn der RAM ist zu langsam. Ryzen profitiert durch seine aktuelle Architektur von schnellem RAM, da ist 2933MHz schon als Minimum anzusehen:
TeamGroup T-Force Vulcan Gray DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (TLGD416G3000HC16CDC01)

Ist gerade mal 9€ teurer und bringt 10-15% mehr Leistung.
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
180
Aktuell gibt es zwei Entwicklungen:
1) Die verschiedenen Hersteller von Flashspeicher bauen ihre Fabriken auf 3D-V-NAND u.ä., weswegen die Produktionskapazitäten am Limit sind
2) Es soll eine Preisabsprache gegeben haben, was die Preise noch mal nach oben hat schießen lassen, ein Beispiel https://www.computerbase.de/preisvergleich/?phist=1494119

Wenn es ums reines Spielen geht, würde ich den Vorschlag von Whatafall nehmen.

Solltest du die Bauteile dagegen verkaufen wollen, dann den AMD-Vorschlag von bensel32 nehmen, denn der i5 8400 hat immer noch eine Lieferzeit von 2 bis unendlich Wochen. Aber dies muss modifiziert werden, denn der RAM ist zu langsam. Ryzen profitiert durch seine aktuelle Architektur von schnellem RAM, da ist 2933MHz schon als Minimum anzusehen:
TeamGroup T-Force Vulcan Gray DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (TLGD416G3000HC16CDC01)

Ist gerade mal 9€ teurer und bringt 10-15% mehr Leistung.
Die Auflistung von bensel32 ist super, nur habe ich dazu eine Frage.

Womit fahre ich denn was reines spielen angeht und um mehr geht es auch nicht besser?

Mein altes Konstrukt und ne GTX 1060 wie Whatafall.
Oder die Neuanschaffung und aber nur ne GTX 1050 ti.

Hier bin ich etwas verunsichert.
 

Big Ed

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
614
OK also rein Spielen und rein P/L technisch betrachtet tendiere ich zu sagen, SSD die günstigste eine 1060 mit 6GB und ein Gehäuse das vernünftig ist bis sagen wir mal 80€

GRAKA 300-380€
SSD Samsung EVO 850 125€
Gehäuse bis 80 €
Netzteil 40-50€

dann bist bei
545-635 €
 

mykoma

400 Bad Request
Moderator
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
10.063
Welches Board genau hast du denn?
Ich vermute mal, das es sich um ein Asus P8Z77 handelt, davon gibt es allerdings verschiedene Ausführungen, bei denen die günstigsten Vertreter keine Kühlung auf den CPU Phasen haben, da könnte man dann Probleme beim Übertakten bekommen.

Hätte auch zu einer ähnlichen Lösung wie Whatafall tendiert, allerdings mit kleinerer SSD und dafür wechsel auf i7-2600K oder i7-3770K samt OC, das Board hat immerhin den passenden Chipsatz und würde sich somit anbieten.
 

GTrash81

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
882
Die GTX 1060 ist die bessere Wahl:
- hat 6GB VRAM, was bei aktuelleren Spielen ein großer Punkt ist
- wenn der Monitor GSync hat, ist es egal ob die CPU es schafft mit der Grafikkarte 110 oder 120 FPS darzustellen

Hilfreich dazu der Beitrag von HisN, der wunderbar CPU- und GPU-Limit darstellt.

Edit: Noch ein zweiter Beitrag von HisN.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.453
Die Auflistung von bensel32 ist super, nur habe ich dazu eine Frage.

Womit fahre ich denn was reines spielen angeht und um mehr geht es auch nicht besser?

Mein altes Konstrukt und ne GTX 1060 wie Whatafall.
Oder die Neuanschaffung und aber nur ne GTX 1050 ti.

Hier bin ich etwas verunsichert.
Kommt auf die Spiel drauf an. Rennt die CPU ins Limit nutzt dir die GTX 1060 auch nichts. Das wird bei aktuellen Spielen mit dem i5 immer wieder der Fall sein. Die Grafikdetails kann man aber runterschrauben. Deshalb hatte ich die GTX 1050Ti in die Zusammenstellung genommen. Natürlich wäre eine GTX 1060 besser.
Der eigentliche Grund meiner Zusammenstellung ist aber die solide Basis, auch für zukünftige Spiele und eben weil deine alten Komponenten aktuell noch gutes Geld bringen. Eine Grafikkarte ist immer schneller getauscht als ein Board inkl. CPU und Speicher. Man müsste halt erstmal die Komponenten verkaufen um das genaue Budget zu erhalten. Bei der SSD könnte man z.b. noch den Rotstift ansetzen um das Geld für die GTX 1060 zusammen zu bekommen. Wobei ich das aber als letzte Option sehen würde.
 

superskunk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
180
Also erstmal vielen Dank für die vielen tollen Vorschläge.

Ich bin tatsächlich am überlegen etwas mehr zu investieren und auf das ryzen 1600x setup zu gehen. Auf die empfohlene Intel CPU mag ich nicht warten. Was wäre eine vergleichbare und verfügbare Intel CPU?

Eine GTX 1060 sollte es auf jeden Fall sein oder gibt es da was vergleichbares von AMD?

Muss ich halt ein bisschen mehr für mein Frauchen locker machen, wobei der Laptop sicher auch den ein oder anderen € bringen wird. Es ist ein Erazer x6823.
 
Top