Neuen Computer Absegnung ~500 Euro

Madigor

Ensign
Registriert
Juli 2016
Beiträge
166
Hallo Community,

ich bin neu hier und auf der Suche nach Hilfe von Euch.
Ich möchte mir einen neuen PC kaufen, da mein Laptop etwas älter ist und ich auch kaum was drauf spielen kann.
Ich habe nicht ganz so viel Budget, also bis 500 Euro.

Der Pc ist eigen Zusammengestellt und sollte jetzt mal von euch abgesegnet werden :)
Der Pc sollte schon die meiste Spiele packen können und sollte möglichst auch nicht wie mein Laptop sich beim surfen aufhängen..
Was nett wäre von Euch wäre, wenn Ihr mir sagen könnt ob der Pc für den Preis okay wäre und welche Titel ich damit spielen könnte auf hohen bzw normalen Einstellungen.


Gehäuse: Cooltek KX Red Gaming Case
Netzteil: 550 Watt Gaming-Netzteil Corsair VS550 (80+)
Mainboard: Asus M5A78L-M LX3
Prozessor: AMD FX-6300 6x 3.50GHz
Prozessor Kühler: Prozessorkühler Standard AMD
Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 PC1600
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti StormX OC 2GB, Palit
Festplatte: 1000GB SATA-III 7200rpm 32MB Cache
Laufwerk: DVD-Brenner 24x fach
Garantie & Service: 24 Monate Herstellergarantie & Bring-In Service
Fertigung: Rhino Computer PC-Fertigung

Preis liegt bei 450 Euro ohne Betriebssystem, welches ich mir dann runter laden wollte und als ISO brennen wollte (und key einfach bei Amazon kaufen).

Danke schon mal im Voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
ich finde die idee mit der amd cpu in dieser preisklasse kar nicht mal so schlecht. ich würde jedoch ein paar euro mehr investieren und es etwa so machen:

AMD FX-8300
Seagate Desktop SSHD 1TB
ASRock 970M Pro3
Crucial Ballistix Sport 16GB
HIS Radeon R7 370 IceQ OC
Sharkoon MA-A1000
FSP Fortron/Source Hyper 500W

die cpu kann es mit einem aktuellen i3 problemlos aufnehmen, ist dabei nicht viel teurer als der von dir gewählte fx6300 und die grafikkarte ist ca. 20-30% schneller.
mit der sshd hättest du in vielen fällen deutlich kürzere ladezeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay danke.
Bei diesem Artikel würde für mich geldlich gesehen nur System Nr. 1. in Frage kommen, welches wiederum kein i3 oder i5 besitzt...
Generelle Frage, worin besteht denn der Vorteil von einem 2 oder 4 Kern, gegenüber einem 6 Kern?
Sorry aber ich bin noch recht frisch und für einen Studenten müssen selbst die 500 Euro gut überlegt sein :D
 
b150 board 60€
i5 6500 190€
2*8gb ddr4 2133/2400 55€
adata 240gb 55€
bequiet b8 450 42€
dazu auf die nächste woche erscheinende amd 460/470 warten.

alternativ
amd 8320e
ga-970a-ud3p-gigabyte <- oder ein anderes board mit vielen phasen und guter spawa kühlung
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay vielen Dank schon mal!
Jetzt habe ich von Euch aber sozusagen zwei Meinungen, entweder bei dem fx bleiben, oder i3?
 
Der 6Kerner hat 6 langsame Kerne von denen meist nur ~2 selten 4 genutzt werden. Der i3 hat 2 schnelle Kerne.
Es kommt eben nicht nur auf die Anzahl der Kerne an, sondern auch was jeder einzelne Kern leistet.

"Ideal" wäre ein gebrauchter i5 für ein kleines Budget: 4 Kern und trotzdem (relativ) schnell.

Du wirst nur wenige Meinungen pro 6Kerner FX bekommen.
 
Was passiert mit dem Laptop? Womöglich dort die Festplatte aus und im neuen PC einbauen oder in eine Externes Gehäuse. Für den PC wär dann Budget für eine Samsung SSD mit 250 GB frei.

Je mehr Kerne desto besser... so weit die Theorie ;) Du hast dann halt nicht nur zwei Arbeiter im PC sonder z.B. 6. Wenn allerdings die Software, die Du einsetzt nur mit einem Kern zusammenarbeitet, dann bringen dir auch 20 Kerne nix.

Mach es wie Mr Smith. Kauf einen i5 und warte auf die neuen GPU :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay klingt simpel wenn die meisten Spiele nur 2 bis 4 Kerne nutzen, da ich kein Pc selber zusammen bauen kann außer graka und ram und festplatte aufs mainboard stecken müsste ich schon Seiten nehmen, die den Pc zusammen bauen..
 
Intel hat die wesentlich bessere Leistung Pro Takt und darauf kommt es bei den meisten Games an, da bringen viel Kerne nichts

Intel i3: 2 Kerne/4 Threads
Intel i5: 4 Kerne/4 Threads
FX6300: 3 Module /6 Threads
FX8300: 4 Module /8 Threads

die AMD Modul Technik ist aber nicht wirklich gut, AMD hat aktell keine brauchbare CPU, die mit nem Intel i5 im Gaming bereich mithalten kann.

wenn ein neuer PC, dann besser zu Intel greifen
 
Den Laptop bräuchte ich leider noch komplett für die Uni, Schreibarbeiten usw..
 
Selbst bei Software die von 6/8 Kernen nutzen hat kommt der FX kaum an die 4 Kerner von Intel vorbei. Die Kernleistung ist einfach viel zu niedrig.
Daher solltest du unbedingt zu Intel greifen, hier ist bereits ein i3 mehr als ausreichend, für etwas Mehrleistung kann auch der i5 gewählt werden.

Würde dir die 600 Euro Konfiguration von der FAQ "Der ideale Gaming PC" ans Herz legen.
-> https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Es gibt einige Shops die für ein paar Euro auch den PC gleich zusammenabuen, alternativ kannst du mal hier schauen ob jemand in der nähe ist:
https://www.computerbase.de/forum/t...sammenbau-jetzt-auch-in-deiner-naehe.1249024/
 
bisy schrieb:
…AMD hat aktell keine brauchbare CPU, die mit nem Intel i5 im Gaming bereich mithalten kann.…

Ein 8320e@4,5-5ghz mit schnellem ddr3 2400 speicher und NB-OC vs i5 6400 … Hierbei gewinnt dann der 8320e, so generalisieren darf man es also nicht ;) (und das ist auch dazu noch die aktuellste i5 Generation, die sie nicht mal erwähnt hatten^^)


Aber ein i5 6500 ist vom Stromverbrauch deutlich besser und vorzuziehen für Gaming.
 
Zuletzt bearbeitet:
bei dem Geringen Budget von 500€ solltest du dir überlegen den PC selbst zusammen zu bauen, extreme Leistungswunder in Gaming Bereich darfst du dann allerdings nicht erwarten, da möchte man noch mal paar 100€ drauf legen
Ergänzung ()

Hierbei gewinnt dann der 8320e
naja wenn man den FX um gute 1,3Ghz übertaktet, dann kann er mit dem Intel mit Standard Takt mithalten, also ein sinnloser Vergleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
und 50-100 Euro kostet auch meist der Zusammenbau. Da kommst Du beim selber schrauben besser weg und außerdem reicht sonst das Budget nicht.
 
Okay ich habe jetzt so viele Meinungen das ich jetzt auch mal dann weiter gucken muss, der Pc für 600 euro wäre dann 100 Euro drüber + zusammenbauen + 35 Euro für Windows 10 (bei Amazon gibt es den Key zum versenden)

Über die Uni nicht nein :D gibt dann nur Amazon als Option
 
achtung bei billig Keys, können legal sein und funktionieren, müssen aber nicht, denn Win10 Home kostet was um die 90€ und win10 Pro was um die 130€
 
laut amazon rezension sollte es klappen...soweit man an alle glauben kann
 
Zurück
Oben