News Neuer 64-GByte-USB-Stick von Super Talent

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.628
Super Talent erweitert sein Portfolio an USB-Sticks um die „Luxio“-Serie, die in den Kapazitäten von 16, 32 und 64 GByte auf den Markt kommen. Die 21 x 76,5 x 9,5 mm großen USB-Sticks sollen eine Geschwindigkeit von bis zu 30 MB/s erreichen.

Zur News: Neuer 64-GByte-USB-Stick von Super Talent
 

Rolf_1985

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.095
ein schöner stick, jedoch wird der wahrscheinlich schlechte transferraten haben.
 

ßascha

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Der Holzanstrich sieht sehr schön aus.

Aber bei dem Preis würde ich mir eher ne kleien externe Festplatte für weniger Geld mit mehr Platz kaufen.
 

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.586
schick ist er ja, aber zu dem Preis kriegt man ne schöne 2,5" Festplatte, mit deutlich mehr speicher und nur geringfügig größer. Der Vorteil vom Stick wäre lediglich die Sicherheit, ne Festplatte is hinüber, fällt sie mal auf den Boden, den Stick kann man ausm 2. Stock schmeissen und alle Daten bleiben heil
 

grandcharles

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.058
auch die werden billiger !
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Bringt man nicht noch mehr Bausteine unter oder baut man nicht noch mehr Bausteine ein weil es sonst zu teuer wird?
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.436
Der Vorteil vom Stick wäre lediglich die Sicherheit...
Du bist gut. Für dieses "lediglich" geben Firmen Unsummen aus und ich kenne genug Privatanwender, denen diese Sicherheit ebenfalls einiges Wert ist. Die Sticks sind groß genug um für ein Backup der wichtigsten Daten (Urlaubsbilder, Dokumente, Musik usw.) herzuhalten, weshalb größere Kapazitäten nunmehr gar nicht so sehr vonnöten sind. Vielmehr ist es der Preis, der jetzt ausschlaggebend wird.
 
D

dooyou

Gast
Wäre für meine NAS perfekt, spart deutlich mehr Strom und ist völlig lautlos.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.309
@Wattwanderer
beides wahrscheinlich.
momentan sind maximal nand-chips mit 16GB erhältlich. mehr als 4 chips würden wohl schon in einem recht klobigen usb-stick enden.

deswegen wird der stick hier wohl auch mlc-nand verwenden und somit die 30mb/s nur beim lesen erreichen. schreiben wohl so um die 10-15mb/s.
denn slc-nand gibt es bis maximal 64gbit. da bräuchte man schon 8 chips. und der preis wäre wohl auch nicht mit dem teuren slc-nand zu erreichen.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.160
würde sich eventuell mit usb 3.0 lohnen
 

Jole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
829
perfekt für meinen eeepc :D
 

CJay

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.105
Nun, ob das sich lohnen würde, mag ich zu bezweifeln. Wie mann weiss bietet der USB 2.0 Standart eine Übertragung Geschwindigkeit von 480Mbit =ca .40Mbyte.

Wenn beispielsweise so'n Stick gerade mal lächerliche 30Mbyte lesen schafft wozu USB 3.0 mit einer Theoretischen Max. Geschwindigkeit von 300Mbyte (sorry nicht Mbit) !
 
Zuletzt bearbeitet:

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.160
@CJay

so hab ichs au nicht gemeint
eher das solche kapazitäten falls der speicher mal mehr schreibgeschw- unterstützen sollte es sich erst bei usb 3 lohnt
weil ne halbe stunde oder mehr will ich au nicht darauf warten bis der fertig is
 

chinamaschiene

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.257
da find ich hatt man von den BD-RW mehr. aber schon krass wie die usbsticks sich entwickeln. 2011 hat man wohl schon terrabytesticks. die sind halt meistens übelst lahm und nicht mit nen ssd zu vergleichen. ich hab so nen billig intenso mit 8 gigabyte was nur 3 mb schreibt aber dafür schnell liest. weis wer wie schnell die teile hier sind weil bei 64 gigabyte kann das ja nen tag dauern.
 

Plexus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
363
Meine Güte, ich erinnere mich noch an die ersten 2GB Sticks und was die damals gekostet haben :lol:
Bessere Transferraten, kleinerer Preis, dann sind sie perfekt.

MfG
 

JohnPreston

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
736
für das geld bekommt man doch schon ne kleine hdd auf die mehr draufpasst... und in die hosentasche passen die 2,5" ebenfalls^^
 

masel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16
Nun, ob das sich lohnen würde, mag ich zu bezweifeln. Wie mann weiss bietet der USB 2.0 Standart eine Übertragung Geschwindigkeit von 480Mbit =ca .40Mbyte.

Wenn beispielsweise so'n Stick gerade mal lächerliche 30Mbyte lesen schafft wozu USB 3.0 mit einer Theoretischen Max. Geschwindigkeit von 300Mbyte (sorry nicht Mbit) !
USB.0 mag theoretisch vieleicht 480 MBit/s bieten, bei 30-35 MByte/s ist aber meißt Schluß. Das es durchaus schneller geht zeigen diverse SSD's.
Warum soll man es mit enormen Kosten aus USB 2.0 rausqetschen? Insofern wäre USB 3.0 vieleicht wirklich mal angebracht.
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.399
klingt zwar ineressant, aber ich denke hier sind die Grenzen der USB-Sticks erreicht.

Die transferraten sind einfach zu klein und somit ist bei größeren kapazitäten nurnoch eine hdd oder ssd sinnvoll.
 
Top