Neuer Gaming-Pc 1000-1200 Euro - Schritt 1 (Vorentwurf)

Joseg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
50
Moin Moin liebe Leute,

wie der Titel schon sagt, bin auch ich in Begriff mir einen neuen PC zuzulegen. Daher würde ich mir gerne ein paar verschiedene Meinungen, Tipps und Ratschläge einholen.
Doch zuerst einmal möchte ich einen riesigen Dank aussprechen an alle, die hier immer so fleißig antworten und helfen. Auch denjenigen, die so ausführliche Guides und Berichte bereitstellen, gilt mein Dank. Vor einigen Tagen war ich noch ein totaler Laie in Sachen PC und konnte mich mit Hilfe des tollen Forums in die Thematik etwas hineinlesen.
Ich werde mich hierbei vor allem auf diesen Guide https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/ beziehen.

Kommen wir nun also zum Thema ....

1) Preisspanne:
Oberste Priorität hat für mich, dass ich im Endeffekt einen vernünftigen PC vor mir stehen habe, der auch etwas leisten kann. Mein Budget liegt bei um die 1000-1200 Euro, wenn es dann 100 mehr oder weniger werden, dann soll es daran auch nicht scheitern.

2) Verwendungszweck
a) Primär soll der PC logischerweise zum Spielen geeignet sein. Momentan unter anderem WoW, City Skylines und Assassin's Creed
b) Da ich auch so viel im Internet surfe und gerne viele verschiedene Anwendungen laufen habe, sollte der PC dementsprechend gerüstet sein.

3) Was ist bereits vorhanden?
Vorhanden ist seit nunmehr 5 Jahren mein guter alter Gaming-PC. Eine Liste der enthaltenen Komponenten findet ihr hier :

- Mainboard http://geizhals.de/asus-p5kpl-am-epu-90-mib9n0-g0eay0kz-a440767.html
- Prozessor http://geizhals.de/intel-core-2-quad-q8300-bx80580q8300-a366754.html
- Laufwerk http://geizhals.de/lg-electronics-gh22ns50-schwarz-a442023.html
- RAM 2x http://geizhals.de/teamgroup-value-dimm-2gb-tvdd2048m800c5-a325363.html
- CPU-Kühler http://geizhals.de/391416824
- Grafikkarte http://geizhals.de/eu/xfx-geforce-gtx-260-680m-black-gx-260x-ahba-a624576.html
- Netzteil http://geizhals.de/xilence-redwing-series-580w-atx-sps-xp580-12-r3-a489214.html
- Gehäuse http://www.hartware.de/review_735.html

Monitor, Tastatur und Maus sind ebenfalls vorhanden.

Wie gesagt bin ich noch relativer Neuling und kenne mich nicht besonders aus, aber vom ersten Eindruck her würde ich wohl das Gehäuse, das Laufwerk und das Netzteil weiterhin verwenden, sofern die möglich ist.

4) Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Im Idealfall sollte der PC die nächste 3+ Jahre locker ohne Aufrüstung überstehen. Die Nutzungszeit sollte jedoch über die 3 Jahr hinausgehen.

5) Besondere Anforderungen und Wünsche?
Wie gesagt möchte ich im Endeffekt einen ordentlichen PC haben. Besonders wichtige ist dabei selbstverständlich flüssiges Spielen auf hoher Grafik und ein insgesamt schneller PC.

6) Zusammenbau/PC-Kauf?
Da dies ein für mich etwas größeres Projekt ist, würde ich gerne bis zum Ende dabei sein und den PC auch selbst zusammen bauen. Dabei würde ich sicherlich noch einmal auf die verschiedenen "Bauhelfer" hier von Computerbase zurückkommen und mir verschiedene Anleitungen im Internet durchlesen bzw. anschauen.

Hier mal die Links Link zu meinem "ersten Entwurf":
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Samsung SSD 850 EVO 250GB, SATA 6Gb/s (MZ-75E250B)
1 x Intel Core i5-4690K, 4x 3.50GHz, boxed (BX80646I54690K)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x MSI GTX 970 Gaming 4G, GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V316-001R)
1 x ASUS H97-Plus (90MB0IN0-M0EAY0)

Es fehlen hierbei jetzt Gehäuse, Laufwerk und Netzteil, sofern diese weiterhin verwendbar sind. In diesem Fall bin ich noch ein bisschen unter meinem Budget und könnte daher eventuell noch etwas mehr in die restliche Hardware investieren, aber ich lasse mich zuerst einmal beraten von euch :).
Wie gesagt bin ich noch relativer Laie und dies soll nur der erste Entwurf sein.

Beim Durchstöbern des Forums ist mir außerdem mehrfach aufgefallen, dass die Meinungen bezüglich des Mainboards(alternativ das im Guide genannte http://geizhals.de/gigabyte-ga-h97-d3h-a1107992.html), der Grafikkarte (doch Radeon?) und des Prozessors (kein Intel core, sondern intel xeon?) oftmals auseinander gehen. Ich würde mich dahingehend noch über ein bisschen Aufklärung freuen, da ich diese Debatten nicht immer vollständig nachvollziehen kann^^)

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde mich riesig über viele Antworten und Kritik freuen und hoffe, dass ich beim meinem Projekt etwas Hilfe erhalte.

Danke an alle Helfer schon mal im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen

Joseg
 

SparkMonkay

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.333
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
Ne K CPU aber nur nen H97er Chipsatz MoBo......ich glaube du solltest nochmal richtig nachschauen was du willst !
Bleibst du bei besagten i5 , dann nimm ein Z97er MoBo ! Bleibst du beim MoBo , dann nimm einen Xeon 1231V3 !
 

DarkInquisitor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
581
Ich würde zusätzlich den Chinaböller in die Liste der zu ersetzenden Komponenten mit aufnehmen.
 

ozelot.junior

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.775
Sieht eigentlich gut aus. Aber wieso eine k-CPU auf einen H97 Chipsatz? Wenn OC, dann ein Z97 Mainboard, wenn kein OC dann doch eine CPU ohne freien Multiplikator. Spart schon ein bißchen Geld
 

Joseg

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
50
Hey,

was genau ist mit k-CPU und OC gemeint?

Danke
Ergänzung ()

Ich bin wie gesagt Neuling ... ;)
 

obiwhite

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
262
also doch nen xeon :)

K-CPUs sind zum übertakten gedacht und werden von Intel mit freiem Multiplikator ausgeliefert. So kann der geneigte Käufer die CPU leicht auf über 4 GHz laufen lassen. Das ist mit einem Xeon nicht möglich.
OC= Overclocking=Übertakten
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Hallo,

die CPUs mit dem K haben einen freien Multiplikator und können somit Übertaktet werden (OC). Die CPUs ohne K können das nicht und laufen mit Standardtakt. Für eine K CPU ist ein Z Board erforderlich um übertakten zu können, für eine non K oder Xeon CPU reicht ein H oder auch B Board aus.

Ich würde von deinem alten System nur das Laufwerk übernehmen, das NT ist nicht wirklich gut und auch schon älter, das Gehäuse ist auch nicht mehr auf Höhe der Zeit, zB. keine USB 3.0 Frontanschlüsse.

Ist keine HDD im alten Rechner verbaut, die könnte man vielleicht auch noch weiter nutzen.

Das wäre mein Vorschlag:

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)

1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC [New Edition] 1000MHz, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11227-13-20G) oder
1 x EVGA GeForce GTX 970 SuperClocked ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2974)

1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
 

SparkMonkay

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.333
eine CPU mit einem "k" am Ende der Produktbezeichnung wird k CPU genannt und ist für das Overclocken auch OC'en gennant, gemacht.
Um zu OC'en musst du mehr Geld investieren als wenn du es nicht willst, irgendwie logisch. Du brauchst bessere Kühlung und einen höheren Chipsatz (den Z-Chipsatz) ggf, besseres und stabileres Netzteil, mehr Geld für die Stromrechnung usw..

Bei den non-K CPU's kann man und sollte auch eigentlich ein H oder B Chipsatz Mainboard nehmen, die unterscheiden sich nicht nur im Preis, sonder de B Chipsatz ist etwas schlechter ausgestattet als der H Chipsatz, und der Z Chipsatz ist ein bisschen (nur ein bisschen) besser ausgestattet als der H Chipsatz.

Rein aus Geldgründen wird bei einer non-k CPU ein H Mainboard empfohlen, aus dem Grund eine recht gute Ausstattung zu bekommen und nicht Geld unnütz auszugeben. Denn um das zu vermeiden, dafür ist dieser Thread ja von dir erstellt worden.

Der Xeon ist wie du hoffentlich gemerkt hast eine non-K CPU, denn es ist kein K im Namen und der ist nicht übertaktbar /Overcklockbar.
Dafür hat er HyperThreating, also 4 reale Kerne und 4 virtuelle und ist dem i5 4 virtuelle Kerne voraus und in dem Sinne ein "möchtegern" 8 Kerner.

Entschuldige für die längere Wartezeit, war noch in einer Runde Hearthstone ;)
 

Joseg

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
50
Vielen Danke für die schnellen Antworten, vor allem an SparkMonkay und PCTüftler. Ich denke mit euren Vorschlägen bin ich sehr gut beraten.
Dennoch, besteht ein wichtiger Unterschied zwischen den Grafikkarten Radeon und und GTX 970 ?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Keine HDD vorhanden?

Unterschied bei den Grakas, die 290 hat eben echte voll angebundene 4 GB VRam, die 970 eben nur 3,5 verbraucht aber weit weniger Strom und sollte etwas leiser und kühler sein. Von der Leistung her sind sie für FullHD beide wunderbar geeignet.
 

Joseg

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
50
Hallo Leute,

danke der vielen, netten Hilfe konnte ich mir nun einen hoffentlich guten neuen PC zusammenstellen.

De Liste sieht wie folgt aus:

1 x Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC [New Edition], 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11226-16-20G)
1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
1 x Microsoft: Windows 8.1 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (WN7-00619)

Ich habe mich nun gegen die GTX 970 enschieden, nicht nur wegen Nvidia's Umgang mit den Kunden, sondern eben aufgrund der falschen Daten. Ich hoffe damit etwas länger was von der GPU zu haben. Laufwerk und Monitor fehlen bewusst.

Könnt ihr den PC so absegnen oder muss noch etwas verändert werden ?


Grüße

Joseg
 

SparkMonkay

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.333
Ich finde die Zusammenstellung ist in Ordnung und kann auch so genommen werden.
Vielleicht ein 16GB RAM Kit.
 

TheDna

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
222
Sorry for thread hijack aber wieso wird eigentlich immer das be quiet Netzteil empfohlen, wenn es ein Cooler Master schon für 30€ günstiger gibt? Ist der Qualitätsunterschied so groß?
 

SparkMonkay

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.333
du könntest auch ein FSP/Fotrom nehmen, bequiet! kauft soweit ich weiß bei denen, wenn das nicht mehr so ist bitte berichtigen.

Es ist halt in dem Sinne deutsche Qualität. Ich nehme an du meinst das eine für 45€ (ca.) mit modularen Kabeln? Tja, das hat "nur" 80+ Plus Bronze während seins 80+ Gold hat.
 

TheDna

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
222
du könntest auch ein FSP/Fotrom nehmen, bequiet! kauft soweit ich weiß bei denen, wenn das nicht mehr so ist bitte berichtigen.

Es ist halt in dem Sinne deutsche Qualität. Ich nehme an du meinst das eine für 45€ (ca.) mit modularen Kabeln? Tja, das hat "nur" 80+ Plus Bronze während seins 80+ Gold hat.
Genau! Hm kannst du ca erklären was der Vorteil is? Oder ist das eigentlich quatsch :D Gold und bronze klingt beides arg übertrieben!
 

SparkMonkay

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.333
Ich weiß ja nicht welches CM du meinst. Ich habe ein Corsair wegen der Erhältlichkeit und dem P/L. Bzw. werde eins haben ;)

Das mit 80 Plus ist die Effizienz. Je höher die Klassifizierung umso höher die Effizienz.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Das e10 hat eben hochwertigste Komponenten verbaut, in allen Bereichen. Gepaart mit bester Technik, Service und Garantie.

Das G550M ist auch ein gutes NT keine Frage, aber eben nur ein Bronze NT was eben auch schon einen kleinen Aufschluss über die verbauten Komponenten gibt, was aber nicht heißt das es schlecht wäre.

SparkMonkey - Corsair verkauft nicht sonderlich gute NTs, vor allem die Günstigen sind es nicht wert, wie das CS zB.

TE - Die Konfig ist super, nur beim NT würde ich für die 290X zur Sicherheit doch ein 600 Watt e10 empfehlen.
 

TheDna

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
222
Ich weiß ja nicht welches CM du meinst. Ich habe ein Corsair wegen der Erhältlichkeit und dem P/L. Bzw. werde eins haben ;)

Das mit 80 Plus ist die Effizienz. Je höher die Klassifizierung umso höher die Effizienz.
http://geizhals.de/cooler-master-g550m-550w-atx-2-31-rs-550-amaa-b1-a1010360.html?hloc=de das hier meine ich :) Das wollte ich nehmen oder ist die Lebensdauer von gold so viel besser? Das Netzteil ist ja immer das erste was abraucht :p
 
Top