Neuer Gaming Pc

Nevadas

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
19
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
4k, Max. Auflösung 45+ fps
Sollte alles drauf laufen, was in den nächsten Jahren rauskommt.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
-

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
4k, 144 Hertz

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
Hab ich grade nicht im Kopf, müsste ich nachtragen. CPU ist ein älterer i5, graka gtx 770. Ist ca. 4-5 Jahre alt.
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
bis ca. 2700

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
5-6 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?
Anfang 2019

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen.

Habe nicht viel Ahnung und ein wenig herumprobiert. Dabei kam das raus, was auf dem Bild zu sehen ist.
Ich bin sicher, ihr wisst es besser und könnt mir weiterhelfen.
Danke für alle Antworten

Grüße
Nevadas
 

Anhänge

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
613
Die Hardware in diesem Beispiel-PC bekommst du für bestimmt 800€ weniger... Völlig überteuerter PC. Die verbaute Hardware ist allerdings schon nicht schlecht. Nur aus den 32 GB würde ich 16GB machen. Reicht völlig aus.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Sers,

Sollte alles drauf laufen, was in den nächsten Jahren rauskommt.
DAS kann dir niemand garantieren!

45+ ist quark, 60+ wäre was, aber auch das wird schwierig!

hast du den gaming pc thread gelesen? (sticky)

Das ist Quark! Nimm bei dem Budget bitte nicht den 8700K!

cheers, alexx

PS: Kannst du bitte etwas mehr Vorarbeit leisten. wir sind hier nicht der Quell des Wissens, sondern können nur fundiert auf konkrete Anforderungen helfen.
 

Owner5566

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.473
@Nevadas
für 2780€ gibt es schon folgendes:
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900K)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GVK)
1 Gigabyte GeForce RTX 2080 Ti Gaming OC 11G, 11GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N208TGAMING OC-11GC)
1 MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon (7B17-012R)
1 Noctua NH-D15
1 be quiet! Dark Base 700 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW23)
1 Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 (SSR-650FX)

Für den Zusammenbau (sind nicht alles aus einem Shop) kannst du dann eine Helfer hier aus dem Forum in deiner Nähe anschreiben (siehe meine Signatur) und ihr macht das dann zusammen oder es wird für dich gebaut.
Kannst natürlich auch selbst bauen, ist nicht so schwer wie man denkt, nimmt nur Zeit in Anspruch.

Alternativen: SSDs - Luftkühler - Gehäuse - Netzteile - RTX 2080 - 2080 Ti
Falls RAM OverClocking ein Thema für dich ist, dann in die Leseartikel von cm87 und RYZ3N in meiner Signatur (RAM OC) rein anschauen und ein Kit von den folgenden kaufen:
B-Die 16GB oder B-Die 32GB

Falls Windows 10 benötigt wird, dann von hier: https://www.lizengo.de/microsoft/windows-10-betriebssystem
Werden auch von @der8auer empfohlen ;) und sollen keine Volumenlizenzen sein und haben eine Deutsche Adresse im Impressum.

EDIT:
Ich bin kein experte was 4K angeht, allerdings denke ich dass du bei deinen Wunschvorstellungen mit "allen zukünftigen Spielen in 4k und max Settings" deutlich im GPU Limit landen wirst, wodurch deutlich bei der CPU aktuell gespart werden kann. Einem i9-9900k wird wohl langweilig werden, da die GPU nicht hinterher kommt.
Daher wäre eine Option auch zu AMDs Ryzen 7 2700X zu greifen.
Hier dann gute AM4-Boards dafür.
Dadurch kannst du viel sparen bzw. in RAM OC stecken um wieder mehr aus dem Ryzen rauszuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Das ist mal TOP! (Der Post über mir)
Ergänzung ()

PS: aber auch teuer :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Nevadas

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
19
Danke schonmal für die ausführliche Antwort.
Tut mir Leid, dass ich selber nicht so viel Vorarbeit leisten kann, aber ich habe weder im Beruf, noch Privat mit ähnlichem zu tun und habe deswegen so gut wie keine Ahnung.
Wie würde denn, nur zum Vergleich, eine Preisklasse darunter aussehen? Ich merke halt, dass mein alter PC mit der 770, nem i5 und 8gb, bei bf5 selbst auf komplett niedrig, nicht wirklich flüssig läuft.
Möchte mir jetzt einen zulegen, der auch einige Jahre hält, und bin daher auch bereit etwas mehr zu zahlen. Ich denke, dass das erstmal mein letzter reiner Gaming PC wird.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
Mit deinem Budget bekommst du bei Eigenbau, bzw. individueller Zusammenstellung, z.B. auf Mindfactory, zwei High End Rechner deiner Vorstellung.

Minimum 60+ würde ich schon anstreben, alles andere ist Geruckel.
 

Nevadas

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
19
Hab jetzt mal den Vorschlag von Masi auf mindfactory zusammengestellt. Haben da alles, außer der 2080ti oc von Gigabyte. Mit Zusammenbau und Wlan würde ich knapp unter 3000 bezahlen, wäre gerade noch so zu verschmerzen.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.942
Das ist somit praktisch das beste zum Zocken, was der Markt derzeit hergibt. Nicht günstig, aber geil :)
Enjoy!
 

Nevadas

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
19
Ich bin so gespannt darauf etwas auf hoher Grafik ohne ruckeln zu spielen xD
Wie sollte ich das machen mit der Grafikkarte?
Gibt es da Unterschiede ob von Palit oder Gigabyte oc?
 

DerLoLinator

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
233
Die Unterschiede in Sachen Geschwindigkeit unter den verschiedenen Grafikkartendesigns sind, ohne mich da jetzt eingelesen zu haben (!), meistens nur sehr gering. Größer sind da die Unterschiede was die Effektivität der Kühlung betrifft. D. h. falls du vorhast die Grafikkarte zu übertakten könntest du darüber nachdenken das teurere Design zu nehmen, um dadurch eventuell ein bisschen weiter übertakten zu können, vielleicht ist die auch im Desktopbetrieb etwas leiser.
Wenn du mich fragst, ich würd die von Palit nehmen, da ich den Aufpreis zu hoch finde :)
 
Top