Neuer Gaming PC

Parallaxefehler

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
27
Hallo Jungs,

also ich bin schon einige Zeit auf CB unterwegs um mich zu informiren was so in der Computerwelt abgeht. Und so langsam wirds Zeit für nen neuen Rechner. Hatte bisher einen Laptop mit Singelcore un jetzt bräucht ich mal einen neuen. Allerdings habe ich mich für einen Rechner entschieden weil der meiner Meinung auf meim Schreibtisch weniger Platz wegnimmt weil ich den Bildschirm auf die Fensterbank stellen kann und die Wireless tastatur und Maus auch wo anderst verstauen kann wenn ich den Platz brauche....

Den kommenden Rechner möchte ich mir selber zusammen stellen und zusammenbauen ist nicht mein erster und gehe mal davon aus das es da keine Probleme geben wird. Habe die Harware in Anlehnungn an den GamingPC FAQ zusammengestellt un wollte jetzt noch mal einfach das man nochmal drüber schaut und evt. noch was verbessert.


Maximales Budget?

Als Budget hab ich so mit 800€ gerechnet nur für den Rechner ohne Tastatur Bildschirm etc. Zum Verwendungszweck ganz klar zum Zocken Battlefield Badcompany 2, Assasins Credd, Crysis so die Klassischen Egoshooter. Nebenbei noch zum "altäglichen" gebrauch surfen, Chatten etc. ;).

Der Rechner sollte schon so 4-5 Jahre halten bin jetzt auch nich der Highend zocker der die Übelste Auflösung braucht sollte halt ein Solides system sein das ein paar Jahre hält. Mit Übertakten oder sonstigen Späßen kenn ich mich eigentlich nicht aus und hab ich auch nicht vor. Ein Normaler Tower reicht mir auch, da wird es nichts Casemodding oder der gleichen geben.

Sooo das waren mal die Vorabinformationen jetzt zu meiner Zusammenstellung

Prozessor
AMD Phenom II X6 1055T
196,80 €

Mainboard
Gigabyte GA-890GPA-UD3H


RAM
Kingston ValueRAM - Memory - 4GB (2 x 2GB)DDR3 - 1333 MHz - PC3-10600 - CL9 103,80 €

Garfikkarte !!!!!!!!!!!!! Noch nicht Sicher!!!!!!!!!!!!!!!
MSI R5770 Hawk - Radeon HD 5770 - PCI Express 2,1 x16 - 1GB GDDR5 174,10 €

HDD
WD Caviar Black WD1002FAEX - Festplatte - 1TB 100,60€

Gehäuse
AeroCool PGS Professional Series Rs-9 - Midi Tower - ATX 48,10 €

Netzteil
Cooler Master CoolerMaster Silent Pro M500


Sooo das ist mein Config bis jetzt für Periferie hab ich jetzt noch so 250€ eingeplant das ich im Großen und Ganzen bei 1000€ +/- lande. Für Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich jedezeit zu habe.
Was ich noch vielleich noch anmerken sollte ich hab mir jetzt bewusst alles bei einem Händler rausgesucht da der bei uns in Karlsruhe sitzt und ich alles direkt abholen kann somit fallen keine Versandkosten an und ich habe des Zeug gleich und muss nicht erst noch warten. Zudem habe ich bei Onlinebestellung immer ein mulmiges Gefühl. Ob berechtigt oder nicht sei dahingestellt, ich mags lieber save ;-)

ich warte auf eure Urteil und Verbsserungsvorschläge...


Gruß Parallaxefehler
 
Zuletzt bearbeitet: (HDD WD Caviar Green durch WD Caviar Black ersetz; Intel i5 750 durch AMD Phenon II x6 ersetzt;)

SuckOr

Banned
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.915
Also, dass mit 5 Jahre halten wird mit Sicherheit nichts. Spätestens nach 2 Jahren brauchst du wieder eine neue Grafikkarte um die neuesten Spiele mit nicht vielen Abstrichen spielen zu können. Um auf der zukunftssicheren Schiene zu fahren würde ich dir ganz klar eine AM3-Systen empfehlen. Ein Board mit 870er Chipsatz und einen Phenom 2 x4 955.

Die HDD würde ich definitv mit einer WD Caviar Black austauschen. Sie ist viel schneller und dabei auch billiger.

Entgegen vieler Vorschläge hier, würde ich auf ein stärkeres Netzteil setzen. Die 400 Watt mögen für dieses System ausreichen. Nur wenn du irgendwann eine stärkere Grafikkarte willst, werden die 400 Watt höchstwahrscheinlich nicht reichen. Daher lieber eins mit 500 Watt. Lieber ein bisschen mehr als ein bisschen zu wenig.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.697
Festplatte kann man kaufen, für nen Gaming-PC würde ich aber eher eine schnellere bevorzugen,
vllt ne WD Caviar Black...
 
H

Henkelskover

Gast
Ganz super zusammengestellt....
4-5 Jahre wird er vllt nicht reichen, da SPiele/Programme und OS sich weiterentwickeln...

Worüber du noch mal nachdenken solltest das Netzteil auf 500/600W zu erhöhen! Besser 650W...
 

Tempokamille

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
493
Ich würde ja doch mindestens eine 5850 verwenden, vorallem wen der Pc etwas länger reichen soll. Mmh 650W wofür ?
 

Deadbones

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.471
mh ich würde dir nen anders mainboard empfehlen.
weil das ist wirklich nicht sooo toll, gerade der VIA soundchip ist mies.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Wenns lange halten soll geht in meinen Augen kein Weg an einem Phenom x6 1055T vorbei. Ob man die 260 oder mehr Euronen in eine HD5850 steckt, ist Geschmackssache. Man kann Grafikkarten jederzeit sehr einfach austauschen. Bei einem Prozessor ist das schon etwas Anderes.

Worüber du noch mal nachdenken solltest das Netzteil auf 500/600W zu erhöhen! Besser 650W...
Absoluter Unsinn. Sowas reicht völlig: http://geizhals.at/deutschland/a436074.html
 

waldgeist78

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
149
wenn der rechner wirklich für länger sein soll, dann würde ich auf alle fälle auf AM3 plus x6 setzen. der 1055t ist eine feine sache, top preis/leistung. festplatte lieber eine samsung F3. netzteil ein 500w, fals du mal eine stärkere graka einbaust.
 

AngryAngel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
462
650 Watt?? Wofür soviel??:o:o
Der Wirkunsgrad wird doch schlechter je Überdimensionierter das Netzteil ist. :(

Die Zusammenstellung ist doch ok.
Guck ggf. mal nach CL7 Speicher. Sind meist nicht viel teurer.

Dem Vorschlag mit der Caviar Black kann ich mich nur anschliessen.;)
 
H

Henkelskover

Gast
650 Watt?? Wofür soviel??:o:o
Der Wirkunsgrad wird doch schlechter je Überdimensionierter das Netzteil ist. :(

Die Zusammenstellung ist doch ok.
Guck ggf. mal nach CL7 Speicher. Sind meist nicht viel teurer.

Dem Vorschlag mit der Caviar Black kann ich mich nur anschliessen.;)
Nein nicht direkt.

Bei einer Auslastung von 50% hat ein Netzteil von Bequiet 650W einen WG von ca. 83-85%. Bei 100% sind es mehrere Prozent weniger... Ergo ist ein Netzteil, welches sehr oft bei 100% Last ist nicht so effektiv, wie ein ÜBERDIMMENSIONIERTES, welches nur auf 50% läuft.

Ebenso ist Sicherheit mit eingerechnet falls noch mal Komponenten hinzkommen. Neue F-Platten, DVD-Laufwerke bla bla bla
 

HeLlWrIteR

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
Wenn du wirklich die nächste Zeit deine Ruhe haben willstm würde ich an deiner Stelle noch die 5850 in Erwägung ziehen ;)
 

Parallaxefehler

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
27
Hey ihr seit ja schnell,

danke für die schnellen Antworten. Das mit der HDD seh ich ein, ist auch schon geändert.
Zum Netzteil bin ich im Moment ein bisschen verunsichert. Am Anfang hatte ich au mit einem Cooler Master CoolerMaster Silent Pro M500 gerechnet bis ich des öfteren gelesen habe das bei solchen Dimensionen 500W ein bisschen überdimensioniert seien, deswegen hab ichs wieder rausgeschmissen.

Also ihr würdet mir von einem Intel abraten? habe eig gedacht die i-Reihen wären so im mom schon recht gut.

So um jetzt noch ein Missverständis auszuräumen^^ die 5 Jahren sin einbissch übertrieben das weis ich. Ich meinte eig max 5 Jahre eher 4 bis zur kommpletten Überholung. Hab eher gerechnet 2 Jahr zocken un dann zwangsläufig abstriche machen und dann nach 4 Jahren ein neues System denke das ist realistisch.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.584
Nimm einfach das Cougar 400er und den x6 1055T. Die Intels sind sehr gute Prozessoren, aber für Spiele reicht ein AMD und dieser bietet mit seinen vielen Kernen einfach den besseren Mehrwert in der Zukunft. Ein weiterer Vorteil ist die Aufrüstbarkeit des Sockel AM3 von AMD für Bulldozer Prozessoren. Das ist jedenfalls denkbar, dass das mal funktionieren könnte. Bei Intel weiß man schon jetzt, dass der Sockel 1156 sterben wird - und ich habe selbst einen ...
 
H

Henkelskover

Gast
Nimm einfach das Cougar 400er und den x6 1055T. Die Intels sind sehr gute Prozessoren, aber für Spiele reicht ein AMD und dieser bietet mit seinen vielen Kernen einfach den besseren Mehrwert in der Zukunft. Ein weiterer Vorteil ist die Aufrüstbarkeit des Sockel AM3 von AMD für Bulldozer Prozessoren. Das ist jedenfalls denkbar, dass das mal funktionieren könnte. Bei Intel weiß man schon jetzt, dass der Sockel 1156 sterben wird - und ich habe selbst einen ...
Warum das mit der Unterstützung für zukünftige Prozessoren bei AMD klappt und bei intel nicht, weiß nur Gott^^ :D

Aber zwirbelkatz hat schon Recht, 650W sind zuviel... Trotzdem würde ich mehr als 400W nehmen (vllt möchtest du noch mal was in deinem PC zusätzlich einbauen??)
 

waldgeist78

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
149
intel hat natürlich auch sehr gute cpu`s, aber gerade auf lange sicht wirst du mit einem am3 system + x6 mehr freude haben.
 
Top