Neuer PC - Full HD oder WQHD? ~1100€

john_vic

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
12
Hallo liebe Leute,

als braver Neuling habe ich mit natürlich änhliche Themen und den Bauvorschlag durchgelesen. Die Preisspanne 1000-1200 ist dabei für mich interessant wobei darin evtl. ein Monitor enthalten sein soll. Aber erstmal zum Fragebogen:


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Das ist die eben die Frage. Aktuell spiele ich auf 60Hz Full HD, aber auch nichts aktueller/aufwendigeres als Dark Souls 3 und Witcher 3. Was ich in nächster Zeit spielen möchte ist Anthem und generell RPGs und ähnliches, Shooter interessieren mich eigentlich nicht daher sind Sachen wie 120Hz+ meines Verständnisses nach nicht wirklich relevant. D.h. aktuell hohe Qualität und 60 FPS (mehr kenn ich dank des 60Hz Monitors ja sowieso nicht).

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nichts davon in einem relevanten Ausmaß.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Der PC soll schon leise, muss aber nicht unhörbar sein. Overclocking wäre bzgl. Zukunftssicherheit natürlich interessant.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Siehe 1.1

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Ja aber wird bis auf die Festplatten komplett verkauft.
  • Prozessor (CPU): i5 4460
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB DDR3
  • Mainboard: Gigabyte H97-D3H
  • Netzteil: EVGA 500 B1, 80+ BRONZE 500W
  • Gehäuse: Irgendwas
  • Grafikkarte: GTX 970
  • HDD / SSD: 1x / 2x

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
~1100

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Sollte schon 4 Jahre halten.

5. Wann soll gekauft werden?

Ende Januar/Anfang Februar

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selber bauen


Hier mal meine Gedanken dazu:

Aufrüsten des alten PCs lohnt sich aufgrund des Prozessors/Motherboards nicht, daher einfach komplett neu. Von daher denke ich nicht das sich eine Grafikkarte unter dem Niveau einer Vega 56/GTX 1070 lohnt, diese aber laut mehreren Beiträgen für Full HD verschwendet wären. Aber wie sieht das zb in 2 Jahren aus?
Die 1080er sind ja entweder garnicht zu bekommen oder unbezahlbar. Daher tendiere ich zu dem 1000€ AMD build vom FAQ (auch wegen der kostenlosen Spiele wobei mich davon nur DMC 5 wirklich interessiert).
Der 1200€ Vorschlag kommt mir etwas seltsam vor, wieso steckt man das Geld in einen mMn unnötig überdimensionierten Prozessor (zumindest wenns nur um zocken geht) anstatt in eine bessere Grafikkarte? Der Ryzen 2600 sollte doch vollkommen ausreichen, vorallem mit Übertakten/Undervolting.
Worauf das FAQ leider nicht eingeht (oder ich habs übersehen) ist die Frage nach der WQHD-Fähigkeit . Laut Tests soll die Vega 56 hier ja grundsätzlich anständig performen, vorallem in Verbindung mit einem Freesync Monitor.
Also was macht am meisten Sinn? Vega 56 mit meinem aktuellen 60Hz Full HD Monitor? Mit einem 27" WQHD freesync Monitor? Oder eher doch klotzen und nicht kleckern und zur RTX 2070 greifen? 500€+ für eine Grafikkarte fühlt sich für mich zwar erstmal falsch an wäre aber Budgettechnisch möglich wenn es längerfristig betrachtet sinnvoll ist.

Danke für jeden Beitrag :)
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.107
je geringer die Auflösung des Monitors desto langlebiger das System
Sprich FullHD ist besser

Nvidia hat DSR Downsampling eingeführt weil die Rechenleistung der Grafikarten schlicht zu hoch war für Standardauflösungen und sonst kaum jemand die HighEnd Karten gekauft hätte.
Sprich sie haben künstlich Leistung verbraten.
 

3D-SKILLER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
CPU - AMD Ryzen 2600 150€
Mainboard - MSI B450 Carbon 130€
NT - BQ Straight Power 11 oder Seasonic Focus 550W 90€
RAM - G.Skill Aegis 16GB DDR4 110€
GPU - Vega 56 390€ oder Vega 64 490€ oder RTX 2070 500€
Gehäuse - Präferenz, aber bspw. das hier 66€
Kühler - Dark Rock 4 55€

Mit RTX bist du genau bei 1100€

Musst du GPU-mäßig selber wissen. Ne Vega 56 sollte bei keinem Titel in 1080p Probleme haben. Eventuell wartest du noch auf RTX 2060 und Zen 2. Ansonsten würd ich das Setup so empfehlen. Festplatten nicht dabei, da du ja geschrieben hast, dass du noch welche hast.
Ergänzung ()

War mir nicht sicher, ob du nun nen Monitor brauchst oder nicht. Wenn du nen Monitor brauchst, wird das natürlich nix mit RTX 2070. Da kommst du wohl nur mit ner Vega 56 ins Budget. Müsstest dann Abstriche beim Mainboard machen und eventuell beim Referenzkühler bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

john_vic

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
12
Was denn nun? 1.200 mit oder ohne Monitor? Für einen WQHD FreeSync Monitor kann man gut nochmal mind. 300-400€ einplanen.
Genau so wie geschrieben. Wenn WQHD -> Monitor muss ins Budget. Der 1000€ build + Monitor wäre ja durchaus möglich da ich keine Festpaltten brauche und man hier und da kleine Abstriche machen kann. Wenn es in dem Preisbereich keinen Sinn macht zb weil ne RTX2070 UND ein Monitor sein muss und damit das Budget gesprengt wird muss ich mir eben etwas anderes überlegen.
Ergänzung ()

Ergänzung ()

War mir nicht sicher, ob du nun nen Monitor brauchst oder nicht. Wenn du nen Monitor brauchst, wird das natürlich nix mit RTX 2070. Da kommst du wohl nur mit ner Vega 56 ins Budget. Müsstest dann Abstriche beim Mainboard machen und eventuell beim Referenzkühler bleiben.
Genau das ist eben die Frage. Für Full HD Auflösung wäre eine 2070 doch vollkommen überdimensioniert oder nicht? Und einen anderen Full HD Monitor mit mehr Hz kaufen macht aus oben genannten Gründen meiner Meinung nach auch keinen Sinn da ich mit mehr als 60 FPS auch nicht großartig was anfangen kann.
 

Sgt.Slaughter

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.726
Hallo john_vic,

Dein Ansatz mit dem AMD Ryzen System ist schon mal gut.Auch ich habe zu Weihnachten einige Komponenten getauscht, wobei es ehrlich gesagt nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Dein Mainboard ist zum Beispiel noch nicht das älteste.Ja ich weis DDR3 Ram und so weiter.....da brauch ich auch gar nicht viel zu schreiben drüber.Habe aber mal gerade geschaut.Letztes Bios ist von 2015 (unabhängig welche Revision du hast 1.0 oder 1.1)

Bist du mit deinen Komponenten wirklich schon so unzufrieden ? Dies ist die grundlegendste Frage die du dir stellen solltest, gerade wenns dir primär nur um Gaming geht.

Mein Fazit lautet.Probiere es doch erstmal mit einer besseren Grafikkarte.Vieleicht löst sich hier schon dein Problem vorerst,denn ich finde alles andere ist optional.Hier gehe ich auch nur von deinem Wunsch nach Gaming aus.Für Office und Multimedia langt sicherlich auch das was du im Moment hast.

Mein altes System bestand aus einem AMD FX 8320, 16GB Corsair XMS 1600Mhz, Asus 970 Gaming Mainboard, Antec H920 Aio Watercooling, Asus Strix RX480 Gaming 8OG, 650Watt Thermaltake Toughpower Grand NT

Du siehst, auch hier wäre eine Aufrüstung nicht unbedingt nötig gewesen, aber Mann will sich ja was gönnen zu Weihnachten :D

Ich habe mir einen Ryzen 5 2600, das ASUS Strix Gaming-F, eine Enermax Liqumax 240 und 16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000Mhz gegönnt.Alles andere habe ich von meinem alten PC übernommen.Die ganze Aufrüstung hast mich etwas über 500€ bei Mindfactory gekostet.Da hast du mit deinen 1100€ noch genug Luft nach oben.

Für die Spiele, die ich zocke hat mein System ungefähr zwischen 10 und 20 FPS mehr.Es fühlt sich schon besser an als bei dem alten System.Mit meinem 21:9 LG29UM58-P kann ich in WQHD sprich 2560x1080 troz älterer Polaris10 Karte alles in High bis Ultra High Settings zwischen 40 und 75 FPS zocken.Mehr gibt das IPS Panel leider nicht her.Hier ist so eine Art gewolltes "FreeSync" vorhanden aber kein Vergleich zu den wirklich gut abgestimmten Monitoren für Free oder G-Sync.

Wirklich vermisst habe ich jetzt nach ein paar Tagen gegenüber meiner alten Zocker Konfiguration wenig.Liegt vieleicht auch an der RX 480.Ich müsste schon zu High End greifen (Vega 56 oder 64) aber dafür war mein Budget nicht groß genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz Huber

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
136
Ich würde heute smoothe und satte 144HZ in FullHD gleichsetzen mit 100-130 FPS in WQHD, kommt natürlich immer auf das Spiel an. Ein potentes System, welches sich bei 144HZ in FHD ausruht empfinde ich als angenehm, alleine die Geräuschkulisse bei einem potentem System in FHD ist angenehmer als ein System welches am Limit läuft. WQHD mit einer 1070 oder einer Vega56 ruht sich nur bei 60HZ und 60 FPS aus. Ist jetzt nur mein persönliches Empfinden.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.116
Aufrüsten des alten PCs lohnt sich aufgrund des Prozessors/Motherboards nicht, daher einfach komplett neu.
Das würde ich nocheinmal überdenken:
Für 60fps Gaming reicht ein gebrauchter i7-4770(K) / i7-4790(K) oder Xeon E3-1230v3 / E3-1231v3 eigentlich noch gut aus.
Ein solcher sollte sich für unter 100€ (natürlich gebraucht) finden lassen.
Wenn du der CPU also nur ein kleines Upgrade genehmigst würde das Budget sogar für eine RTX 2080 und damit theoretisch sogar für 4K Gaming mit halbwegs tauglichen Settings reichen.
Also 100€ CPU Upgrade, RTX 2080 700€ = 800€.
Bleiben noch 300€ für einen 4K Monitor. (z.B. der hier)
Für Full HD Auflösung wäre eine 2070 doch vollkommen überdimensioniert oder nicht?
Jain: Es gibt immer Titel, die mit absurden Settings sogar eine 2080Ti in FullHD klein bekommen.
Tendentiell (gesunder Mix aus hoch bis Ultra Einstellungen) reicht aber bereits eine RX 580 8GB oder GTX 1060 6GB prima für FullHD bei 60fps in den meisten aktuellen Titeln.
Mit WQHD und Ultra Settings bekommt man aber bereits die meisten Karten klein.
Für 4K würde ich nichts mehr unter der RTX 2080 kaufen, außer man spielt wirklich nur weniger anspruchsvolle Titel.
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
'Evtl.' ist genau. Aha.
Wenn WQHD -> Monitor muss ins Budget. ... Wenn es in dem Preisbereich keinen Sinn macht zb weil ne RTX2070 UND ein Monitor sein muss und damit das Budget gesprengt wird muss ich mir eben etwas anderes überlegen.
Das wird auch mit einem sehr günstigen WQHD Monitor (<120Hz) sehr schwer. Bei dem Bauvorschlag sparst Du nur die 66€ der SSD ein.

... Für Full HD Auflösung wäre eine 2070 doch vollkommen überdimensioniert oder nicht? ...
Nicht unbedingt. Vorübergehend könntest Du, wie bereits in #3 vorgeschlagen Downsampling mit Deinem aktuellen FullHD Monitor nutzen.
Mit dem Bauvorschlag Vega 56 und einem FreeSync Monitor fährst Du aber eh viel günstiger.

Ich rate zu folgendem:
Wenn Du Deinen FullHD-Monitor noch nutzen willst reichen erstmal 1.100€. Siehe Vorschlag in #4.
Für WQHD reicht die Hardware dann auch später locker aus.
Den WQHD-Monitor kaufst Du Dir später dazu. Beachte hierbei aber, dass FreeSync nur mit AMD-Karten funktioniert und GSync das AdaptiveSync Feature Gegenstück von Nvidia-Karten ist.
Du stellst mit dem Kauf der Grafikkarte also schon die Weichen für AdaptiveSync von AMD oder Nvidia.
 

3D-SKILLER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Build mit Monitor

CPU - AMD Ryzen 2600 150€
Mainboard - ASRock B450 Pro4 82€
NT - BQ Pure Power 11 70€
RAM - G.Skill Aegis 16GB DDR4 110€
GPU - Vega 56 390€
Gehäuse - BQ Base 600 66€
Kühler - BQ Shadow Rock 4 39€
Monitor bspw. - Asus PB277Q 27'' WQHD 240€

Zusammen ohne Monitor macht das ~900€. Bleiben dir noch gut 200-300€ für nen Monitor.

Gibt sicherlich User, die sich mit Monitoren besser auskennen und bessere Vorschläge bieten können. Kenne mich eher mit 144HZ Panels für den esports Bereich aus.

Würde mich meinen Vorpostern anschließen und sagen, dass du eigentlich ein gutes System für 1080p hast oder gibt es Titel bei denen du aktuell Probleme kriegst.

Tendentiell (gesunder Mix aus hoch bis Ultra Einstellungen) reicht aber bereits eine RX 580 8GB oder GTX 1060 6GB prima für FullHD bei 60fps in den meisten aktuellen Titeln.
Die Frage ist inwiefern sich ein Upgrade von GTX 970 auf RX 580 oder GTX 1060 lohnt. Ne RX 580 gibt ihm mMn nicht genug Mehrleistung, um ein Upgrade zu rechtfertigen.
Grad richtig gelesen. Hatte dich falsch verstanden.

Für WQHD würd ich halt fast sogar zur Vega 64 greifen. Mit ner Vega 56 kommst du aktuell auf Ultra fast überall auf >60Fps. Weiß halt nicht inwiefern sich das in 3 Jahren ändern wird. Falls es dich nicht stört mal auf hohe oder mittlere Einstellung zurück zu stellen, dann denke ich, dass du selbst bei WQHD mit ner Vega 56 auskommen solltest.
Ergänzung ()

Du kannst es natürlich auch wie @Xes schreibt machen und den Großteil deines Budgets in die GPU (Vega 64, RTX 2070 oder gar RTX 2080) stecken und nen gebrauchten i7 4770k kaufen. Dürfte für 60FPS+ bei WQHD allemal reichen. Das positive daran wäre, dass du ein gutes Budget für einen ordentlichen Monitor hättest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.931
Ich habe eine Vega64 LC und WQHD(1440x2560).....also weniger Leistung möchte ich nicht haben. ;)

Es kommt natürlich super stark auf das Spiel an, aber neue Spiele wie Shadow of the Tomb Raider, Kingdome come Deliverance, Mafia 3, usw. laufen auf hoch nur so um die 60 FPS und auch wenn das ganz ok ist, fühlt es sich mit 80+ FPS halt deutlich reaktionsfreudiger und besser an.....wenn ich auf 1080p stelle, erreiche ich das dann auch gut(kann sogar noch höhere optionen wählen), aber ein interpoliertes Bild ist für mich unangenehm unscharf.

Je nach Spiel kann man über einzelne Optionen gute FPS herausholen ohne optisch zu viel zu verlieren, aber oft ist es halt einfach nicht möglich......Kingdome come sieht auf low viel schlechter aus, ohne bedeutend höhere FPS zu schaffen.....da ergibt eigentlich nur "hoch" Sinn.

kurz......1440p sieht besser aus, aber für mich wäre eine Vega56 zu schwach um die Auflösung zu stemmen....da bleib erstmal bei deinem 1080p Monitor und teste mal mit einer simulierten 1440p Auflösung ob dir die Performance reicht.

2070 und Vega64 sind meiner Meinung nach der Einstieg in 1440p, aber hart an der Grenze.....aber ich bin scheinbar anspruchsvoller was flüssiges Spielen angeht als andere.
 

john_vic

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
12
Erstmal danke an alle Vorschläge :)

Ich versuche mal ein paar Fragen zu beantworten. Bin ich aktuell mit meinem System unzufrieden? Eigentlich nicht. In Witcher 3 und Dark Souls 3 reicht mir die performance völlig(bis auf wenige kurze ausrutscher immer bei 50+ FPS).
Zwei Faktoren sind hier ausschlaggebend: Ich will mich für kommendes rüsten zB Anthem und DMC 5. Die empfohlenen Systemvoraussetzungen schafft mein System auch noch und ich könnte eigentlich auch abwarten sich mein System damit schlägt. Aber Faktor 2: Ich verkaufe das alte System an einen Kollegen und Plane das Geld ins Budget ein.
Gibt es in den nächsten 2 Monaten außer der CES einen Grund wieso sich die Preise großartig ändern sollten? Ich habe nur von Prognosen gelesen das sie tendenziell steigen. Daher dachte ich das demnächst ein guter Zeitpunkt ist da mein System ja jetzt schon 4 Jahre auf dem Buckel hat.

@Xes Etwas ähnliches habe ich mir tatsächlich anfangs auch überlegt aber aufgrund dessen das ich einen sicheren und unaufwendigen Weg habe mein alters System zu Geld zu machen und kein all zu großer Fan von gebrauchter Hardware bin hab ich es verworfen.

Der generelle Konsens scheint zu sein das falls WQHD dann sollte etwas größeres her als die Vega 56.
Ich habe das Budget bei 1100 gesetzt weil man es irgendwo setzen muss. Höher wäre auch möglich daher würde mich interessieren was ihr denkt wie ein anständiges System für die nächsten 4 Jahre mit Hinblick auf die von mir gespielten Spiele aussehen sollte, inklusive Monitor sei dies jetzt ein WQHD oder Full HD mit 120Hz+.
Ich würde mich jetzt nicht als Grafikhure bezeichnen, es muss nicht immer Ultra sein. Ich möchte ein schönes, flüssiges Spielerlebnis in dem ich aber auch einfach mal stehen bleiben und die Grafik bewundern kann so wie ich es bei Witcher 3 sehr oft getan habe.

Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.116
Ich habe das Budget bei 1100 gesetzt weil man es irgendwo setzen muss. Höher wäre auch möglich daher würde mich interessieren was ihr denkt wie ein anständiges System für die nächsten 4 Jahre mit Hinblick auf die von mir gespielten Spiele aussehen sollte, inklusive Monitor sei dies jetzt ein WQHD oder Full HD mit 120Hz+.
Mal exklusive Monitor (da am besten selbst Test lesen z.B. bei prad.de) und Datenträger, ausgelegt auf WQHD mit möglichst hohen Grafikdetails + angestebte 60fps, ohne das ursprüngliche Budget komplett zu sprengen:
https://geizhals.de/?cat=WL-1117953

Besser (und damit teurer) geht natürlich immer aber das wäre für mich eine passende Konfig um das genannte Ziel möglichst preiswert zu erreichen, ohne irgendwo enorm deutlich spürbare Abstriche machen zu müssen.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.127
Kein WQHD unter Vega 64 / GTX 1080, besser noch RTX 2070. --> Meine Meinung.

Wenn man Freesync nutzen will, die Vega 64; wenn nicht, auf jeden Fall die RTX 2070.
 

3D-SKILLER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Wenn dein Budget für die Build von @Xes ausreicht, dann kauf die. Ansonsten tuts auch ne RTX 2070 . Würdest du gut 200€ billiger fahren und mMn mehr als ausreichend für WQHD in den nächsten Jahren. Bei den meisten Spielen läuft die RTX 2070 mit >80FPS recht gut bei einigen sogar >100FPS.

Wenn du in 2 Jahren gewillt bist in dem einen oder anderen Spiel nicht mehr auf Ultra, sondern auf Hoch zu spielen, dann sehe ich nicht wieso dir eine RTX 2070 nicht 4 Jahre reichen sollte.
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.116
Bei den meisten Spielen läuft die RTX 2070 mit >80FPS recht gut bei einigen sogar >100FPS.
Das kommt halt darauf an welche Grafiksettings man anstrebt:
Wenn man hier die Benchmarks in WQHD durchklickt liegen die GTX 1080, Vega 64 und die ~10% schnellere RTX 2070 in vielen Fällen mit den gewählten Presets (soweit ich weis ist das größtenteils Ultra) schon heute vielfach im ~60fps Bereich, teils auch schon darunter.

Ja die RTX 2080 ist auch "nur" 20-30% schneller als die 2070 und ja man kann mit niedrigeren Einstellungen auch noch einiges herausholen aber dennoch:
Die 2080 ist eine gute Ecke schneller und hat damit einen entsprechenden Puffer um über die nächsten vier Jahre die üblichen AAA Titel mit Ultra/sehr hohen Grafikdetails und 60fps darstellen zu können.

Ich habe selbst "nur" eine Vega 64 und spiele damit in WQHD. (In Shootern möchte ich auch noch <100fps) Ich bin aber auch jemand der sich vor Titeln die ich länger vorhabe zu spielen einige Zeit hinhockt und selbst recherchiert / ausprobiert welche Grafiksettings (mir) optisch etwas bringen und welche zu viele Ressourcen fressen. (In Battlefield V habe ich z.B. einen wilden Mix aus niedrig bis ultra.)
Wer damit klar kommt -klar nehmt die kleinere Karte.
Nach manuellem Settings setzen sehen die Spiele bei ähnlich guten Frameraten oft kaum schlechter als auf wesentlich teureren Karten mit Grafik-Preset aus.
Wer aber "ein neues Spiel kaufen, Preset einstellen und los gehts" will, der wird mit der 2080 unter WQHD auf die nächsten Jahre mmn. mehr Freude haben.

Wenn die RTX 2080 zu teuer ist, würde ich überlegen die Vega 64 der RTX 2070 vorziehen.
Die Vega ist zwar etwas langsamer und benötigt mehr Strom bringt dafür aber FreeSync mit, das halte ich gerade im <100fps Bereich für sehr interessant um Tearing zu vermeiden.
Die Alternative mit Nvidia wäre Vsync aber das bringt wieder Inputlag. (Der TE spielt zwar keine Shooter, aber eventuell soll ja ein anderes reaktionsfreudiges Spiel gespielt werden, da kann das je nach Titel stören.)
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.908
Es gibt keine "verschwendete" Graka(Leistung). Das ist ne Erfindung von den Leuten die es nicht einsehen XXX€ (beliebigen Betrag einsetzen) für eine Graka auszugeben die nur FHD bedienen muss.
Es gibt die Leute die wollen sich mit den Reglern in den Games beschäftigen, und es gibt die Leute die wollen das nicht.
Es gibt die Leute die denken nur in FPS und es gibt die Leute, die honorieren auch ein "schönes" Bild. Die Graka-Leistung lässt sich nämlich stufenlos zwischen FPS und Bildqualität aufteilen.
Die Frage ist dabei immer ...was will man selbst?

Ich bekomme eine 1080TI/Titan X in FHD auf 30 FPS runter, kann aber auch locker mit 100 FPS in UHD mit ihr zocken, einfach weil ich mir Gedanken um die Regler gemacht habe.
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Xes

3D-SKILLER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
58
Ja die RTX 2080 ist auch "nur" 20-30% schneller als die 2070 und ja man kann mit niedrigeren Einstellungen auch noch einiges herausholen aber dennoch:
Die 2080 ist eine gute Ecke schneller und hat damit einen entsprechenden Puffer um über die nächsten vier Jahre die üblichen AAA Titel mit Ultra/sehr hohen Grafikdetails und 60fps darstellen zu können.
Bin da voll deiner Meinung. Wenn er das extra Kleingeld hat und sich keine Gedanken über Settings machen will, wird ihn die RTX 2080 sicherlich glücklicher machen. Wenn die Karte aber sein Budget sprengt, wird man mit ner RTX 2070 und ein paar Kompromissen auch 4 Jahre seinen Spaß im WQHD Bereich haben.

RTX 2080 ist halt das kompromisslose rund um sorglos Paket, da dir die 20-30% Mehrleistung nen erhöhten Spielraum bieten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xes

john_vic

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
12
VIelen Dank für das engagement von allen beteiligten.

@Xes Nachdem ich jetzt nochmal auf eigene Faust recherchiert habe, auch in Bezug auf Monitor, tendiere ich tatsächlich zu deiner eigenen Lösung mit der Vega 64. Mich mit Grafikreglern zu beschäftigen stört mich nicht und in Verbindung mit Freesync soll da Bildtechnisch auch gut was gehen. G-Sync ist mir einfach unsympathisch und den Aufpreis nicht Wert.

Also deine Vorgeschlagene Konfiguration mit Vega 64 und Freesync Monitor statt RTX 2080?
Hab gutes über dieses Modell gelesen https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-Sapphire-Radeon-RX-Vega-64-Nitro--Aktiv-PCIe-3-0-x16--Full-Retail-_1235216.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.107
Top