Notebook Kaufberatung

gangstahippo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
25
Hallo zusammen,

ich suche ein neues Notebook das ich hauptsächlich als ersatz für meinen in die Jahre gekommenen PC benutzen möchte.

Ich habe nicht sonderlich viel Ahnung worauf ich aachten muss und habe mich zunächst wie fast jeder von den technischen Werten leiten lassen.

Erstes in das Auge gefallene Objekt: http://www.berlet.de/notebooks-o4oj3tw09f2/7740g-434-g64-mn-lx-pnx02-021-4rxi279emix.html

Mir ist im moment nicht klar, inwiefern ich auf Verarbeitung und Geräschentwicklung achten muss, da ich hier keine Unterschiede kenne (Wer ist laut wie ein Traktor und wer leise ?)

Ich brauche das Notebook hauptsächlich für Office-Internet Tätigkeiten und schaue mir gelegentlich Filme an (was aber nicht unbedingt ein blueraylaufwerk erfordert)

Habt ihr Tipps für mich worauf ich bei einem Preismaximum von 700 achten sollte, oder findet ihr das von mir rausgesuchte Notebook auch gut?

Vielen Dank schon mal im Voraus! ;)
 
H

h3@d1355_h0r53

Gast
Wenn du keine aktuellen Spiele spielen willst, dann sind 700 Euro im Prinzip zu hoch angesetzt, d.h. ein Notebook mit Intel 4500HD Grafik tut es dann allemal. Preislich gibt es da ab 400 Euro schon gute Modelle, d.h. 4GB RAM, 500GB HDD und ein Bildschirm mit LED-Backlight.

Acer empfehle ich grundsätzlich nicht - jeder hat halt so seine eigenen Erfahrungswerte. Bei Acer bekommst du in meinen Augen zwar am meisten Leistung für dein Geld, dafür müssen die zwangsweise bei anderne Dingen sparen (Qaulität und Service z.B.). Von Samsung würde ich dir auch abraten, bin mit meinen R522, Samsung Support und aus tusend anderen Gründen sehr unzufrieden damit...

Schau doch Mal Lenovo Notebooks an. Gerade wenn das Notebook öfters mitgenommen werden soll würde ich nichts außer Lenovo, am besten ein Thinkpad, kaufen. Qualität kostet halt, aber das hier z.B. ist nicht schlecht: http://geizhals.at/deutschland/a531170.html Zocken geht damit halt nicht wirklich da Intel Grafik.
 

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.007
Dein Budget ist in der Tat ganz ordentlich, da solltest Du schon was Gutes bekommen.

Ich empfehle bei Notebooks mal auf die Seite www.guenstiger.at/de zu gehen und zu schauen, was (sortiert nach Beliebtheit) ganz oben steht. Das ist in der Regel (!) zumindest schon mal recht aktuell und "in".

Du solltest Dir als erstes Gedanken über die Displaygröße machen. Für Deine Zwecke (insbesondere auch mal für einen Film) würde ich mindestens auf 15 Zoll gehen. Kleiner ist auch zum Arbeiten nix. Wenn das Ding hauptsächlich zuhause stehen soll, dann darf es auch größer sein, dann allerdings bekommst Du bei einem Desktoprechner deutlich mehr fürs Geld (siehe hier im Forum "Der ideale Office-PC" + schickes 24 Zoll TFT).

Zweite Frage ist das Betriebssystem. Es gibt Notebooks mit Windows 7 (Achtung: Wenn noch Vista oder XP dabei ist, dann sind das häufig Ladenhüter, in jedem Fall aber ältere Hardware), das wird wohl am einfachsten sein, bezahlst Du dann halt dann auch entsprechend mit. Wenn Du Dich mit PCs auskennst und nicht vor Arbeit zurückschreckst, kannst Du auch ein "leeres" Notebook ohne OS (Betriebssystem) kaufen und Dir Linux (empfehle Ubuntu, Mint oder SuSe) installieren. Ist aber bei Notebooks imnmer so eine Sache mit der Hardwareunterstützung, eher was für "Interessierte". Wenn Du das aber hinbekommst, hast Du vielleicht ein sichereres und leistungsstärkeres System als unter Windows.

Was die Hardware angeht, brauchst Du heute keine 700 € in ein Notebook zu stecken, um Deinen Bedarf abzudecken. ich würde auf folgendes achten:
- Nicht spiegelndes Display (matt)
- 2-Kern-Prozessor
- Min. 2, besser 4 GB RAM (Hauptspeicher)
- Festplattengröße egal, ggf. immer durch externe Lösung erweiterbar (die im Notebook verbauten "kleinen" Festplatten sind je GB deutlich teurer.
- Grafikkarte: Wenn Du nicht spielen willst, dann völlig egal. Ich würde eher auf eine schwache und stromsparende GraKa setzen, als eine leistungsstarke, die Du nicht nutzt.

Für Deine Zwecke sollte ein Notebook daher im Bereich um 400 bis 500 € ausreichen. Für den Rest des Budgets kann man ja über ein externes BD-Laufwerk oder sonstige Spielereien, oder auch ein günstiges TFT-Display nachdenken (arbeiten, Filme schauen etc.). Ich arbeite am Notebook immer mit zusätzlichen 21 Zoll TFT, das ist sehr praktisch, auf dem einen ist zB Word offen, auf dem anderen sieht man, wenn gerade eine Mail reinkommt oder jemand bei Skype klingelt oder was auch immer.

Viel Erfolg bei der Suche

Martin

P.S.: Zu dem Berlet-NB: Die GraKa ist für Deine Zwecke überdimensioniert. Ebenso halte ich nicht viel von mehr als 200-300 GB HDD in Notebooks, hier sind es 640. Man bekommt inzwischen externe USB Festplatten im Terabyte-Bereich um 100 bis 150 €. Wenn man also Daten sammelt, dann auf 3,5". Charmant finde ich den Ziffernblock, wäre aber kein Kaufargument.
 
Zuletzt bearbeitet:

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.007
Top