News Nvidia gewinnt Anteile im Grafikkartenmarkt von AMD

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Schön für dich. Hast du irgendwelche Argumente um uns
von deinem Glück zu überzeugen?
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Die Lüftersteuerung und Übertacktungsoptionen... :lol:

Dampfende oder gegrillte Karten bekommt man mit dem Catalyst echt nicht so einfach hin :D

Wer die GTX590 mit dem ersten Treiber benutzt hat, hatte direkt einen RMA Fall :freak:

Mag ja sein das es bei AMD viele Kleiigkeiten sind, die richtig dicken Böcke die auch noch die Hardware zerstören kommen aber woanders her :rolleyes:

Und das Nvidia im Mobilmarkt wieder Boden gut macht liegt daran das viele Leute nicht wissen warum ihr Notebook den Geist aufgegeben hat. Die GPUs waren alle schon von Anfang an zum Tode verurteilt.

Der Einzige Chip der bei ATi mal Probleme gemacht hat war der in der XBOX NACHDEM Microsoft dran rumgebastelt hat
 

Death666Angel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
423
Da die APUs nicht zählen, aber AMD da durch Llano und Brazos gut mit nVidia Einstiegs- und Mittelklassekarten mithalten kann, ist diese Statistik langsam immer weniger nützlich. :-)
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.283
Ich wünsche mir die alten firmen wie ATI und 3Dfx wieder zurück kommen :(
Die alten ATI? Mein Gott, nein!

MIese Treiber, miese Peformance, meist spieleuntauglich, OpenGL-Unterstützung mies bis nicht vorhanden. Hatten nicht umsonst den Ruf, reine Officekarten zu sein. Erst nach den Kauf von ArtX hat sich da was getan.

Die 3Dfx waren schon ein anderes Kaliber, bis zu den wenig gelungenen Voodoo4/5 waren es klasse Karten.
 

Sephiroth51

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
687
Na ja lass mal ich hatte mit meiner Vodoo 5 karte das flagschiff seiner zeit (tolle karte ) auch nur Probleme... flackern und so... vllt. war die Karte auch kaputt aber meiner meinung nach war es der Treiber... hab mich geärgert damals. das sie so teuer war und Nvidia die dann aufgekauft hatten... na ja aber weggeworfen habe ich sie bis heute nicht :D
 

Blediator16

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
352
Nur blöd, dass Optimus einfach nur beschissen funktioniert oder auch nicht wie man es sehen will. Es kommt unnormal oft vor, dass das Laptop es einfach nicht gebacken bekommt von der Onboard auf die NV Karte zu schalten, dass es einfach nur noch einen ärgert.
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
So schön, gut und günstig die Karten sind, aber deren Treiber und Filtering ist einfach zum kotzen. Selbst wenn ein Spiel älter als nen Jahr ist und neine Treiber kommen, werden diese im schlimmsten Fall nicht starten oder nur abstürzen.
Ey sorry, ich spiel jede Menge alter Spiele, sogar altes Zeugs wie Schleichfahrt (ja Teil 1), ich habe keine Probleme! Einzig bei besch... Herstellern wie EA kann es sein, dass etwas nicht optimal läuft (ich denke da an die Shift Demo) aber sowas wird halt einfach nicht gekauft.

Jedenfalls kann ich deine Behauptung in keinster Weise nachvollziehen! Und die Filternug ist allemal besser als die der aktuellen Spielkonsolen, da regt sich auch keiner auf--> WAYNE

Das verwunderliche war eigentlich, dass AMD ohne Optimus-Technik überhaupt 60% im Notebook-Markt halten konnte.
Erstens gibts auch Powerexpress (weisst du ja selber), zweitens gibts zu einem hohen Anteil nur so kleine Karten wie die 6470, wo sowas keine Rolle spielt, drittens sind die AMD-Karten vom P/L und Performance/W-Verhältnis einfach verdammt attraktiv.

Warum sollte man nicht 60% halten können?

Mich wundert eher, das trotz Bobcat/Llano der Gesamtmarktanteil nur um 0,1% gestiegen ist, aber das dauert vermutlich einfach noch, bis Llano mal so richtig am Markt ankommt.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.191
Merkwürdig, sehr Merkwürdig...
Vor allem bei Notebooks finde ich das Portfolio von nVidia schlecht, und greife dort momentan lieber auf AMD-Lösungen zurück, wenn ich mal ein paar Notebooks empfehle...

Insgesamt überzeugt mich nVidia momentan nicht auf dem Desktopmarkt, denn es gibt quasi nur gute Highend-Karten von nVidia (GTX 560 und höher), alles darunter, vor allem im Bereich 70€-100€ und 100€-150€ ist AMD überlegen.

Im Zusammenhang steht es denke ich auch mit dem ganzen OEM-Markt, denn bei Händlern vor Ort sehe ich vorwiegend Notebooks und Desktop-PC's mit einer Grafikkarte wie GT315 o.Ä. wo ich mir Beinahe denke, dass die Eingebaute Grafiklösung der - mittlerweile Standartmäßigen - Sandy-Bridge-Prozessoren eine bessere Grafikleistung hat als das dedizierte Modell.

Anders gesehen, reichen vielen Leuten diese Modelle, denn sie werden keine Grafisch Anspruchsvollen Aufgaben tätigen. Diejenigen, die Spielen wollen und anderes, kennen sich in dem Segment aus oder haben einfach zuviel Geld, indem sie einen "Gaming-PC" der o.g. Händler kaufen.

Wie dem auch sei, ich bin schon viel zu weit entfernt vom Thema, auf welches ich mich erst mal wieder beziehe...insgesamt hat nVidia so gar keinen Grund sein Notebook-Porfolio zu verbessern, weil es auch so ganz gut läuft, und für einfache Spiele reicht eine GT540M ja aus.
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.283
Bei weitem weniger marktrelevant als XP, OSX dürfte bei 5% Markktanteil liegen. Das ist knapp 1/10 vom steinalten XP ;)

Aber unter Linux gibts auch Optimus-Support.

Na ja lass mal ich hatte mit meiner Vodoo 5 karte das flagschiff seiner zeit (tolle karte ) auch nur Probleme
Wie ich erwähnte, is zur Voodoo 3 waren die gut. Danach gings steil bergab.

Nur blöd, dass Optimus einfach nur beschissen funktioniert oder auch nicht wie man es sehen will.
Das stimmt, hatte selbst mal ein Optimus-Notebook. Allerdings hat AMD solch eine Technik nicht, obs bei denen besser gehen würde wissen wir nicht.

Ich bin auch der Ansicht, das die größten Optimus-Bejubeler null Erfahrung damit haben und sich vom Marketing-Gewäsch überzeugen lassen
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Nur blöd, dass Optimus einfach nur beschissen funktioniert oder auch nicht wie man es sehen will.
Kommt wahrscheinlich daher weil du es auf automatik lässt. Es ist technisch nicht möglich wenn man ein Video schaut das dann während das Video läuft die GPU aus dem System gerissen wird und dann der grottige Intel Treiber unbemerkt direkt übernehmen kann. Dafür müsst ihr auf jeden Fall das Video erst schließen und dann wieder starten. Ergo liegt es an eurer fehlenden technischen Kenntnis das es nicht richtig läuft. Genauso wie beim Browser, den müsst ihr auch erst neu starten, es ist einfach nicht möglich das ein Programm bei einem laufenden Prozess so einfach die komplett unterschiedliche Hardware(und Software) austauscht.

Hab mein Optimus schon immer auf manuell und bin 95% der Zeit mit Intel unterwegs, ergo 7 Watt im Idle. Es ist schon ein Wunder das man die Grafikkarte überhaupt so extrem schnell zu und weg schalten kann. Insofern funktioniert Optimus perfekt, nur nicht so wie ihr euch das vorstellt.
 

Lonely Shepherd

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
656
Wenn Optimus wirklich ganz automatisch funktioniert, ist es der größte Crap. Dann schaltet sich die dedizierte Grafikkarte sicher auch bei so mickrigen Aufgaben ein, die mittlerweile auch die integrierte Grafik locker bewältigen könnte und verballert nur unnötig Strom. Falls es anpassbar ist, ist es ja nicht ganz so schlimm.

Aber schon lustig, die meisten loben hier Optimus, weil es ja so anwenderfreundlich ist (nach dem Motto "musst nichts machen, die Graka schaltet sich von selbst um"), kaum sprechen welche von Problemen mit Optimus kommt Kasmopaya daher und sagt, man sollte es doch nicht auf Automatik lassen. Ja dann kann ich auch bei Switchable Graphics bleiben. Da hab ich auch mit nur einen Knopfdruck die volle Kontrolle, wann die dedizierte Graka eingeschaltet wird. Fehler ausgeschlossen.

Und ganz ehrlich, wer meint Optimus hätte etwas mit den guten Verkaufzahlen von Nvidia Grakas in Notebook zu tun, der sollte mal auf die Straße gehen und von mir aus 1 Millionen Menschen fragen, ob Optimus für sie ein Kaufgrund bei einem neuen Notebook wäre. Wer wettet dagegen, dass über 95% (wenn nicht noch höher) erstmal fragen werden "Was soll das denn sein?" oder ähnlich?
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.594
Und ganz ehrlich: Es ist nicht unmöglich, das komplett On-The-Fly hinzubekommen.
Es muss lediglich durch einen Dienst laufen, der dann wiederum Zugriff auf die beiden Ressourcen (Integrated+Dedicated) hat.
Damit wechselt man nicht das Ziel der Programmzugriffe, sondern nur die Ausführungseinheit.
Das wird bei anderen Aufgaben im Computer bereits so gehandhabt...

Ein Prozess greift ja auch nicht speziell auf einen bestimmten Kern der CPU zu, der wird zugewiesen und On-The-Fly geändert, wenn nötig.
(Ja, das Beispiel ist nicht ganz perfekt, weil technisch anders umzusetzen/umgesetzt...)

Wenn man das ordentlich machen möchte, dann muss man es auch richtig hinbekommen.
Natürlich müsste man sich dann zusammenreißen und als Intel und NVidia mal die Kundenwünsche beachten...
Sorry, mir ist grad selber aufgefallen, dass wir hier von Intel und NV sprechen... vergesst was ich gesagt habe.
Warten wir einfach, bis Apple das ordentlich hinbekommt und es dann in Windows eine Version später auch integriert ist.

(Gerade das "Anwendungen beenden" macht die Optimus-Idee für mich nutzlos. Manuell soll mir ja noch egal sein, aber ich fange garantiert nicht an zig Fenster zu schließen und neu zu öffnen...)
 
F

FreeYourMind

Gast
Allerdings hat AMD solch eine Technik nicht, obs bei denen besser gehen würde wissen wir nicht.
AMD Dynamic Switchable Graphics (PowerXPress 4.0 / BACON) - Die Optimus-Konkurrenz im Praxistest
Ergo liegt es an eurer fehlenden technischen Kenntnis das es nicht richtig läuft. (...) Insofern funktioniert Optimus perfekt, nur nicht so wie ihr euch das vorstellt.
Jein. Es liegt mitunter auch an der schlechten Informationspolitik von NVIDIA. Schwerwiegende Probleme treten meist dann auf, wenn der Grafik-Treiber oder gar das Betriebssystem gewechselt wurden. So erst vor kurzem im CB-Forum: Ein Boardie mit Hybrid-Power-Notebook (Intel Q9000 & 4500MHD/9600M GT) ist von Win Vista (OEM-Recovery-Version) auf Win 7 (Retail) gewechselt und seitdem wird die 9600M GT nicht mehr erkannt, sondern ausschließlich die 4500MHD.

Ähnliches haben ich und andere damals mit Hybrid-Power für den Desktop-PC erlebt.
Informationspolitik in Bezug auf funktionierende Treiber = Null und Support-Anfragen im Forum von NVIDIA wurden bis heute nicht beantwortet. Dieser "Kundenservice" war für mich Grund genug den Entschluss zu fassen, dass ich in Zukunft einen Bogen um deren Produkte mache.

Man beachte was Google alles ausspuckt, wenn man "Problem mit NVIDIA-Optimus" eingibt.
Da hab ich auch mit nur einen Knopfdruck die volle Kontrolle, wann die dedizierte Graka eingeschaltet wird. Fehler ausgeschlossen.
Diese Methode finde ich auch wesentlich praktikabler, als die ganze Spielerei mit der Softwarezuweisung. Auch wenn es mit dem Knopf antiquiert erscheinen mag. Ähnlich hat es z.B. Sony beim Vaio VPC-SB1Z9E implementiert. Wenn Grafikleistung benötigt wird, dann schiebt man einfach den entsprechenden Schalter von links (STAMINA) nach rechts (SPEED).
 
M

marcelino1703

Gast
Könnte mir auch vorstellen, dass es an den Chips liegt, weil die sich ausschalten, wenn sie nicht gebraucht werden und stattdessen läuft die Grafikeinheit der Intel CPUs. Aber ist doch sowieso egal. Sind beides gute Grafikkartenhersteller und haben nicht wirklich was zu verlieren. :D
 

GreatEvil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
969
Die News sind hier auf CB gewohnt komisch.

Bei Intel News in Grafikbereich schreibt man vom Grafikmarkt, damit man APU und IGP dazurechnen kann.

Bei den Nvidia News schreibt man dann von Grafikkarten, damit man bei AMD die gerade boomenden APU Verkaeufe abziehen kann um Nvidia grosszureden ...
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.298
Ja genau, deswegen wurde auch der Gesamtgrafikmarkt mit angegeben. Manche sind schon so fanat in eine Farbe, dass sie überall wo ihre Firma nicht glänzt, Verschwörungstheorien sehen. Wahrscheinlich bist du dann nach dem ersten Abschnitt auch schon so entrüstet gewesen, dass du nicht bis zum Ende der News gekommen bist. :rolleyes:
Das die News das wiedergeben, was an Zahlen in den Quellen zu holen ist, ist natürlich absurd. Da wurden selektiv die zahlen rausgepickt.

An dem Tag an dem eine Marktanteilnews ohne Fanboygequtasche auskommt, mach ich drei Kreuze in den Kalender.
 
Top