News Nvidia kontert Rebrand-Aktion von AMD

stock-o

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.508
mir scheißegal

wer bei notebooks auf die GPU achtet, hat se' sowieso net mehr alle... für surfen, videos gucken und office sind sie alle ausreichend, und für mehr auch gar net gedacht
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.978
Du nimmst deinen Dekstop PC mit in die Bahn, gehst damit auf Reisen und spielst so zwischendurch Spiele?

Die Rebrand Aktion ist Betrug am Kunden. Eine neue Bezeichnung impliziert, dass es tatsächlich etwas neues ist. Trotzdem käme eine Klage vor Gericht nicht durch, weil jeder Hersteller seine Prdoukte bis auf wenige Ausnahmen so nennen darf, wie er will.
 
R

Rob83

Gast
Wie beim Essen. An die Preise traut sich kaum noch wer ran, dafür aber an die Gramm Angaben.
Gleicher Look, weniger drin.

Vor allem mit Kaffee stimmt was nicht. Früher habe ich meine Kaffebox kaum zu bekommen, jetzt fehlen immer 2-3 cm Höhe :o Da wird sicher Stickstoff oder sowas reingepumpt.

Und die Hamburger Brötchen erst. Früher habe ich 4 Stück nicht auf einen Teller bekommen, jetzt schon ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

AMINDIA

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.382
Mir gefällt die allgemeine Entrüstung hier :). Trotzdem hat dann jeder entweder AMD, Intel und Nvidia im Rechner. Die könnten praktisch auch ihre Teile "dummer Kunde 1 bis 30" nennen.
In der Lebensmittelindustrie wird das doch auch so gemacht. Das können wir täglich im Supermarkt sehen. Gleiches Produkt, gleiche Herstellerfabrik unterschiedliche Preise. Auch die schönen Bilder auf den Verpackungen sind oft nur eine einzige Täuschung, wer kann und will schon das kleine hinten auf der Packung lesen.
Lustig ist doch auch, das wir Menschen, die in solchen Firmen arbeiten das alles mit machen, mit machen müssen.

Naja was soll.

Hauptsache hier im Forum hat man Zeit und Geduld um seine Entrüstung in die kleine Forenwelt zu blasen. Machen, also wirkliche Akzente setzen wir keiner. Das weiß die Industrie, denn die Köpfe dahinter sind ja auch nur Menschen und die wissen eben wie wir ticken.
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
Du nimmst deinen Dekstop PC mit in die Bahn, gehst damit auf Reisen und spielst so zwischendurch Spiele?

Die Rebrand Aktion ist Betrug am Kunden. Eine neue Bezeichnung impliziert, dass es tatsächlich etwas neues ist. Trotzdem käme eine Klage vor Gericht nicht durch, weil jeder Hersteller seine Prdoukte bis auf wenige Ausnahmen so nennen darf, wie er will.
du scheinnst ja auch dein laptop mit zu schleppen^^
jedem seins.

wo andre nur nen kleinen stick dabei haben und ihr handy. in der bahn und zwischen durch handy und im hotel zimmer den stick in flachbild und gut ist.

sry aber laptops sind eh nur noch rand produkt die sind in 10 jahren eh weg.
das einzige was wirklich noch sin macht sind die teile wo ich nicht laptop dazu sage.

so 80 cm breit 60 tief und 10 cm hoch wie mein schwager hat.
nur was das mit mobile zu tun hat frag ich mich auch.

laptops vom low bereich sterben eh bald. ultrabooks sind viel schlauer müssen nur bilieger werden.
die high end laptops haben mit tragbaren geräten nichts zu tun aussderm sind da auch schnell 3-4000€ ausgegeben.
 

Godmode

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
286
Wer sich heute eine Graka aufgrund einer Modellnummer kauft kann einem wirklich leid tun. Die Leute wissen ja oft gar nicht was gut und schlecht ist. Ich zeige ihnen dann oft einfach Benchmarktabellen und sie wundern dann sich, warum eine 680 soviel besser ist als eine 730^^.

Namen von Chips sind Schall und Rauch, einzige Möglichkeit des Vergleiches sind Benchmarks.
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
wer zu faul ist grafikkarten tests zu lesen ist sowieso selber schuld wenn er dann sowas kauft!
Ganz genau. Zudem pendeln sich die Preise sowieso leistungsentsprechend ein, sodass der Kunde am Ende das bekommt, wofür er bezahlt - völlig egal, wie das Produkt benannt ist. Dazu braucht man keine freiheits- und steuergelderfressenden Verbote.
 

Bionten-Scout

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
116
Wäre doch interesant wenn CB die "neuen" Karten mal testet. Und dann feststellen muss, das neue nicht besser sind als alte. Damit erreicht auch einen Teil der Blödmarktkunden die Info, neu kaufen lohnt nicht.

Also testet doch mal 7950 gegen 8950.
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.103
Ich sehs schon kommen PS5 hat dann die gleiche Grafik wie PS4 drin nur die Bezeichnung ist anders ;-P

Ne im ernst, das System von NVIDIA lass ich mir noch halb einreden, die ehemals Höhere auf die neue Niedrige umzulabeln und einfach nur die Topmodelle neu ins Produktsortiment an oberster Stelle einsortieren. So wird man alte Chips los und die Umwelt wird wenigstens etwas geschont. Aber 1:1 umlabeln is wohl reinste Geldmache sofern das bei AMD wirklich passiert ist, hab mich da noch nicht so schlau gemacht.
 
S

steering

Gast
Mal sehen was das Europäisch Kartellamt dazu sagt :)

Da werden wohl meine 20 Euro scheine das gleiche leisten wie 200 Euro Scheine, für AMD und nvidia.
Mal sehen was die davon halten :) Ist ja nur ein anderer name... =_o
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Pilstrinker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.971
Du nimmst deinen Dekstop PC mit in die Bahn, gehst damit auf Reisen und spielst so zwischendurch Spiele?

Die Rebrand Aktion ist Betrug am Kunden. Eine neue Bezeichnung impliziert, dass es tatsächlich etwas neues ist. Trotzdem käme eine Klage vor Gericht nicht durch, weil jeder Hersteller seine Prdoukte bis auf wenige Ausnahmen so nennen darf, wie er will.
Betrug ist, wenn's ein Gericht durch ein rechtskräftiges Urteil entsprechend festgestellt hat.

Also ist das Umlabeln\Rebranden kein Betrug.
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
Also absolutes Lowend und ehrlichgesagt verstehe ich da AMD Nvidia und die OEMs wofür braucht man mehr!? Solange der Ottonormalo surfen, mails lesen und 1080p Videos abspielen kann ist alles iO ob der dann noch ur alt spiele in 1024x768 abspielen kann ist für die meisten irrelevant. Also wozu groß Entwicklung in den Bereich stecken wenn die Leistung ausreicht?
Warum dann nicht einfach ehrlich als HD5570M verkaufen wenn eine HD8570M eh keinerlei Vorteile bietet? ;)
Dass eine "alte" Generation nicht schlechter sein muss leuchtet jedem ein. Und der DAU kann mit den Namensbezeichnungen eh nichts anfangen. Denn dann dürfte er gar kein Nvidia kaufen, ist ja nur dreistellig.

Zugegeben, bei AMD könnte es ohne das umlabelen Probleme geben, da möglicherweise schon zum Kaufzeitpunkt keine neuen Treiber mehr erscheinen. :evillol:

wer zu faul ist grafikkarten tests zu lesen ist sowieso selber schuld wenn er dann sowas kauft!
Hier auf CB gibts leider keine. Notebookcheck ist die mir einzig bekannt deutsche Seite wo es derartiges gibt. Leider kann der Normalo mit deren Fachchinesisch gar nichts anfangen. -> Es gibt keine Tests für den normalen Käufer. ;)
Betrug oder zumindest arglistige Täuschung ist das umlabeln trotzdem, schließlich erwartet man anhand der "neuen" Generationsnummer neue Features und weniger Stromverbrauch. Beides ist allenfalls teilweise gegeben.
Die Verbraucherzentrale kann nichts dagegen machen weil es nichts bringt. Die Folge wäre für uns deutsche das totale Chaos. Die EU schon eher, aber es muss sich weltweit auswirken, sonst reden alle aneinander vorbei.

denke ich mir auch. wer sich nicht informiert gehört abgezockt.im internetzeitalter kann man sowas innerhalb von wenigen minuten nachlesen.
ekelhaft dreist ist es trotzdem was da getrieben wird.
Wo? Dazu muss man erst einmal eine entsprechende Seite kennen. CB gehört bekanntlich nicht dazu (was kein Vorwurf an CB sein soll). Dann muss man die infrage kommenden GPUs untereinander vergleichen und zwar GPU-Chip und Speicher. Wenn man dann endlich ein Notebook mit passender GPU gefunden hat kann man es bedenkenlos kaufen? Nein!
Als nächstes über explizit dieses Notebook informieren welche Variante dieser GPU-Reihe (z.B. 730M) eigentlich verbaut ist (VRAM, Speicheranbindung, GPU-Takt, Speicherart). Dann kann man kaufen oder die Notebooksuche geht von vorne los.
Wenn du das alles in weniger als 5 Minuten schaffst gratuliere ich dir zu deinen übermenschlichen Fähigkeiten. Gleichzeitig darfst DU alle Normalos bemitleiden weil sie nicht einmal über Schritt 1 hinaus kommen.
 

MADman_One

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.154
wer zu faul ist grafikkarten tests zu lesen ist sowieso selber schuld wenn er dann sowas kauft!
Sorry aber das stimmt so nicht...bei den OEM Chips gibt es oft keine flächendeckenden Tests. Wir reden hier nicht von normalen Gaming Desktop Karten zu denen es 1 Million Tests und Vergleichstabellen gibt.

Ich habe letztes Jahr für einen Freund, der keine Ahnung von Computern hat, ein Laptop ausgesucht...ich habe fast eine Stunde suchen müssen bis ich irgendwo mal eine Tabelle auf einer Webseite gefunden habe, die mir zumindest mal aufgelistet hat, welche neue Bezeichnung zu welcher alten gehört. Vorher war es mir selbst als erfahrenem Nutzer kaum möglich eine Aussage zu treffen, ob Chip A nun schneller als Chip B ist und sich der Aufpreis daher lohnt.
Ein normaler Kunde hat gar keine Chance mehr dazu Informationen zu finden, geschweige denn überhaupt auf diesen Sachverhalt aufmerksam zu werden. Im Artikel steht ja auch schon, daß die PDFs dazu sehr dürftig sind. Wenn die Hersteller das schon machen dann sollen sie auch Tabellen bereitstellen, die dem Kunden eine Information ermöglichen. Wenn der dann dort nicht nachliest ist er selber schuld. Aber derzeit gibt es diese Information kaum. Bei dem Beispiel mit der Chipstüte habe ich immerhin die Möglichkeit auf die Grammzahl zu schauen...

Daher ist das für mich gefühlt Betrug (oder zumindest ne Mogelpackung) was die Hersteller hier abziehen. In Deutschland gibt es bei AGBs ein Gesetz welches besagt, daß keine unerwarteten Klauseln drinstehen dürfen. Warum man sich dann nicht auch bei Produkten darauf verlassen können darf, daß bei gleichem Produktname eine höhere Modellnummer ein hochwertiges Modell bezeichnet, verstehe ich einfach nicht.

Warum die OEMs das wollen ist mir klar...so können sie Oma Müller ihren alten Schrott teuer verkaufen.

Betrug ist, wenn's ein Gericht durch ein rechtskräftiges Urteil entsprechend festgestellt hat.

Also ist das Umlabeln\Rebranden kein Betrug.
Das ist im Prinzip richtig...evtl. hat aber auch nur noch keiner gegen geklagt. Dann wäre auch noch die Frage auf welchen Landesgesetzen das dann basiert...es kann durchaus in einigen Ländern als Betrug gewertet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pilstrinker

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.971
Das ist im Prinzip richtig...evtl. hat aber auch nur noch keiner gegen geklagt. Dann wäre auch noch die Frage auf welchen Landesgesetzen das dann basiert...es kann durchaus in einigen Ländern als Betrug gewertet werden.
Seid euch sicher, dass in D bspw. die "Stiftung Warentest" schon lange aktiv geworden wäre, wenn es denn wirklich auch nur den Hauch einer Chance vor Gericht geben würde.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.720
Warum dann nicht einfach ehrlich als HD5570M verkaufen wenn eine HD8570M eh keinerlei Vorteile bietet? ;)
Wie es aussieht sind zumindest die Hersteller von Notebooks und Komplett-PCs der Meinung, dass zu viel Ehrlichkeit hier schaden würde.

Es wird sicher auch nicht wenige "halb-infomierte" potentielle Kunden geben, die zwar so weit im Thema sind um zu wissen, dass bei AMD derzeit die 7000er aktuell sind und bei Nvidia die 600er, aber viel mehr (z.B. technische Hintergründe zu den verschiedenen GPU-Klassen und Leistungsvergleiche) eben auch nicht. Und wenn die ein Notebook oder einen Komplettrechner mit HD5450 sehen, dann denken die halt, das ganze Teil sei total veraltet.

Wer darüber informiert ist, dass sich im Bereich der Low-End-karten in den letzten 2-3 Jahren eh nicht wirklich was verändert hat (außer den Namen), der lässt sich auch durch eine weitere Umbenennung nicht verwirren.

Außerdem bringt es doch auch nichts, sich jetzt über eine Praxis aufzuregen, die es fast schon so lange gibt, wie Grafikkarten (zumindest welche mit GPUs) überhaupt. Die GeForce4 MX war z.B. eigentlich eine GeForce2.
 

Lunerio

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.770
Hinter der GeForce GT 730M dürfte sich letztlich eine GT 640M auf Basis des „Kepler“ verstecken. Hier bleibt sich Nvidia zumindest treu und reduziert die Nummerierung um eine Dezimalstelle, bei AMD ist gestern aus einer HD 7950 schlichtweg eine HD 8950 geworden.
So sachlich so gut.
Ich hab schlicht und einfach keine Ahnung von Journalismus. Aber darf man das so?
Naja gut in Zeiten wo die BILD Zeitung relativ erfolgreich ist. Wohl schon...

Zudem: Ist das alles schon offiziell?
 
Top