Anzeige Nvidia-RTX-Studio-Laptops: Wenn die GPU der CPU die Show stiehlt [Anzeige]

Nvidia Corp.

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
2
tl;dr: GPUs können schon lange mehr als nur Spiele rendern, aber heute können mehr Nutzer denn je auch im Alltag davon profitieren. Ganz egal ob das Encodieren von Videos in Adobe Premiere Pro, das Rendern in Octane oder die Vorschau in Blender: GPUs von Nvidia in RTX-Studio-Laptops beschleunigen den Workflow signifikant.

Zur Anzeige: Nvidia-RTX-Studio-Laptops: Wenn die GPU der CPU die Show stiehlt [Anzeige]
 

tunichgut

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.251
Hi Nvidia,
das sind schicke Laptops 👍
 
Zuletzt bearbeitet:

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
431
Mal eine Frage, gibt es den eine Planung von euch auch Studio-Laptops mit AMD-Prozessoren anzubieten, die eine derartige Zertifizirung bekommen. Ihr wisst es wahrscheinlich besser wie ich, aber spätestens mit ZEN3 werden die CPUs wahrscheinlich nochmal deutlich zulegen. Das wäre interessant zu wissen.

Der kommende Hardwareshowdown, fängt für dieses Jahr ja erst an.
 

PPPP

Banned
Dabei seit
März 2020
Beiträge
395
Mal eine Frage, gibt es den eine Planung von euch auch Studio-Laptops mit AMD-Prozessoren anzubieten, die eine derartige Zertifizirung bekommen. Ihr wisst es wahrscheinlich besser wie ich, aber spätestens mit ZEN3 werden die CPUs wahrscheinlich nochmal deutlich zulegen. Das wäre interessant zu wissen.

Der kommende Hardwareshowdown, fängt für dieses Jahr ja erst an.
Nvidia stellt nur die Grafikkarten her, keine Notebooks ... Da ist wohl eher der Notebook Hersteller dein Ansprechpartner.

Aber wenn der Titel schon "Wenn die GPU der CPU die Show stiehlt", dürfte die CPU nicht wirklich relevant sein.
 

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
431
Schon klar aber die Zertifizirung nennt explizit i7 was AMD ja ausschließt, daher die Frage ob äquivalente Laptops auch eine Zertifizirung ermöglicht wird, nicht mehr nicht weniger.

Aktuell gäbe es um genau zu sein zwar nur 5 die Überhaupt die Bedingungen erfüllen, aber die Zeit wird zeigen wie sich der Markt entwickelt.

Die Frage rührt auch daher, da ja Igor ,in einem für mich plausiblen Weg erklärt hat, zB. das Powermanagement und Co auf der Softwareseite nicht ausgereift genug sei, um im Laptopbereich professionell durchzustarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.968
Schöne nVidia Werbung, aber natürlich ist das nur gegeben in Verbindung von teuren nVidia dGPUs mit teuren Intel Prozessoren.

Das ist für einige - wie mich, der bewusst eine preis-leistungstechnisch überlegene AMD Renoir APU als Kaufkriterium gesetzt hat - bestimmt unverständlich und nur begrenzt interessant bzw. inakzeptabel, von den deftigen Preisen für nVidia Studio-Laptops einmal abgesehen.

Zudem, wer kauft denn jetzt noch angestaubte Turing RTX GPU bestückte Laptops mit überlegener nVidia Ampere RTX und AMD/RTG Navi RDNA2 Grafiktechnik kurz vor Ihrer Veröffentlichung.

Ungünstiger geht es vom Timing wohl kaum und da möchte wohl jemand/nVidia noch die alte RTX Turing GPU-Ware zu möglichst hohen Preisen schnell loswerden bis diese sich mit nur noch wenig Profit loswerden lässt.

Ich denke es empfiehlt sich jetzt mit Sicherheit nicht (mehr) ein nVidia RTX Studio Laptop zu kaufen, zumal die Turing RTX-GPU-Erstgeneration vermutlich ziemlich schlecht altern dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.664
jetzt noch werbung fuer die alten rtx karten?
 

Hatsune_Miku

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.919
Wenn das wirklich nen nvidia mitarbeite ist soll er gleich mal oben bescheidgeben das endlich mal die UI vom Treiber nen upgrade brauch, saulahm und echt nervig immer alles eins nach dem anderen einzustellen.

BTT
Warum wieder nur Intel? AMD hat aktuell ebenfall ein sehr gutes Produkt mit Renoir im Programm, unverständlich dieses vorgehen. Ich vermute weil AMD selbst GPUs herstellt/entwickelt.
 

ChowTan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
87
Leider ist das exportieren in Premiere meist durch diverse Effekte begrenzt, die oft nur auf einem CPU-Kern rendern. In der Praxis ist also die Geschwindigkeit des Exportvorgangs fast egal, da das berechnen der Effekte der bei weitem grösste Flaschenhals ist.

Wie tragischerweise so oft noch heute kommt's also weiterhin hauptsächlich auf die Single-Core-CPU-Geschwindigkeit an.
 

derlorenz

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.217

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
911
Solange der Tag Anzeige von Anfang an da stand (kann ich jetzt nicht beschwören), sollte es jeder mitbekommen haben, daß es sich um eine Anzeige handelt.
 

dampflokfreund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
267
Laptops werden erst nächstes Jahr mit Ampere kommen und ich denke nicht, dass RDNA2 die KI Leistung von den Tensor Cores in Turing GPUs bietet und die Raytracing Leistung deutlich übertrifft. Also macht die Anzeige Sinn.
Eigentlich nur mal durch gescrollt und da beim Autor, das liest sich komisch:
Ja, aber es ist halt so. Die Leistung der Turing GPUs in den professionellen Anwendungen ist wirklich sehr krass. Guck dir doch mal das Denoising an, wo eine mobile 2060 schneller ist als eine 2080Ti mit CUDA.
 
Zuletzt bearbeitet:

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
856
Bin gespannt ob sich wirklich einer von Nvidia meldet und auf die Fragen antwortet. Aber das werden wir leider nie erfahren.😶
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.182
Top