News Optane DC Persistent Memory: Flüchtiger oder nichtflüchtiger Arbeitsspeicher mit 3D XPoint

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.812

T-REX

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
214
Ein proprietärer Standard für den es genau einen Lieferanten gibt. Zum Glück hat Intel genug Fertigungskapazitäten um Alle zu beliefern. Klingt nach einer tollen Sache.

Ach nein, warte...
 

Rock Lee

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.750
Hat man den flüchtigen Arbeitsspeicher schon zur Fahndung ausgeschrieben?
.
.
.
.
scnr

Aber mal ernsthaft: Bin gespannt was die Technik noch in Zukunft bringen wird.
Die steckt ja immer noch in den Kinderschuhen.
Die Flexibilität klingt ja schon mal vielversprechend.
 

T-REX

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
214
@T-REX
Irrelevant, da es für Cloud-Anbieter entwickelt wird.
Man ist auf Intel Prozessoren, Intel Chipsätze und Intel 3D XPoint angewiesen. Alle drei aus einer Quelle.

Du schreibst deine Betriebssysteme und Anwendungen dafür um und dann bekommst du die Hardware nicht in ausreichenden Stückzahlen - was derzeit ja sowieso schon ein Problem zu sein scheint - jetzt lass mal noch eine Fab brennen / Stromausfall / Überflutung / Erdbeben (such dir was aus).

Oder aber 3D XPoint wird zu einem riesen Flopp (ist es sowieso schon wenn man die ursprünglichen Designziele mit dem jetztigen Ergebnis vergleicht). Als Folge stoppt Intel, eben so wie Micron zuvor, die Produktion und dein ganzer Aufwand als early Adopter war umsonst.
 

bellencb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
390
Ich hätte den App Direct Mode als Memory Mode bezeichnet, denn nur hier sind DRAM und Optane gleichrangig.
Den Memory Mode hätte ich als App Mode (ohneDirect) bezeichnet, denn hier greift sich die Anwendung das Optane als zusätzlichen Speicher.

So muß ich mir das wohl anders merken:
Im App Direct Mode muß die Anwendung kontrollieren, wo die Daten gespeichert werden.
Im Memory Mode wird die Speicherverwaltung komplett vom Betriebssystem übernommen.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.556

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.104
weder das Eine noch das Andere - bleibt ab zu warten ob sich die Technik durchsetzen kann...
 

Fred_EM

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
219
Super Sache. Damit kann man im Prinzip seine Speicher-Konfiguration dynamisch gestalten.

Bin schon gespannt wann es 3D Xpoing mal in Smartphones schafft.
 

T-REX

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
214
Das schließt sich gegenseitig aus. Etwas proprietäres kann niemals ein Standard sein. Ein Standard ist etwas, was alle gleichermaßen nutzen können.
Ich denke es gibt durchaus herstellerspezifische Standards. Du denkst an offene Standards oder Industriestandards (Normen).

Aber gut, dann nennen wir es eben proprietäre Lösung, soll mir gleich sein.
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
405
"App Direct" - welcher Marketing-Honk hat denn diesen Begriff verbrochen?! Oder ist das wieder weil die digital naives nichts anderes mehr kennen?
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.847
Interessant wären einmal unabhängige Benchmarks wie die Latenz von Optane verglichen mit DRAM aussieht bzw. welchen Listenpreis sind Intel pro GB vorstellt. Grundsätzlich sehe ich aber derzeit wenig Bedarf für Speicher der langsamer ist als RAM.

Das Ding gehört in RAID Controller als schneller günstiger Schreibcache damit endlich der Unfug mit den Stützbatterien aufhört aber in die Richtung scheint keiner mehr etwas zu entwickeln. Genauso könnte Optane als Cache für SSDs sinnvoll sein.
 
Top