Partition sichern

Mintschi

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
214
Hallo,

ich habe momentan Kubuntu auf einer Vbox am Laufen und würde die Installation gerne sichern, um sie später auf einer richtigen Partition einspielen zu können.
Ich hatte es mit Partimage versucht, jedoch funktioniert das nur mit ausgehängten Partitionen. Aushängen des Dateisystems gelang mir nicht, da es busy ist.
Gibt es vielleicht noch eine andere Möglichkeit, ein Image zu erstellen, welches ich auf einen über Vbox gemounteten gemeinsamen Ordner speichern kann?!

LG, Mintschi
 

Sturmel

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
161
Ich verstehe dein "auf einer richtigen Partition einspielen zu können" nicht ganz.
Wenn du nur ein Backup deiner VirtualBox möchtest, wäre How to copy ... .vdi ein Weg.
Wenn du aus dem virtuellen Kubuntu eine "echte" Installation (also eine nicht virtualisierte) machen möchtest, könntest du es mit Remastersys probieren - das Programm sollte dir eine LiveCD erstellen können, die all deine installierten Programme, deine Einstellungen und deine Userdaten enthält.
 

Mintschi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
214
@GrandTheft

Ja, eine Live-CD kann ich über die Vbox booten. Jedoch nützt mir das nichts, da auf dieser keine Vbox GuestAdditions vorhanden sind, welche ich benötige, um das Backup auf einen gemeinsamen Ordner ablegen zu können, mangels virtuellen Festplattenspeichers.


@Sturmel

Mit "richtiger Partition" meine ich, das Backup auf einer Partition einzuspielen, welche ich auf meiner HD eingerichtet habe (nicht virtuell).
Mit Remastersys hatte ich es schon probiert, ein Backup in einem eingebundenen gemeinsamen Ordner zu erstellen. Es wurde zwar etwas angelegt, jedoch wurde während der Operation des öfteren die Meldung
"Operation not permitted" ausgegeben. Zudem wurde auch kein ISO angelegt, sondern u.a. nur ein Ordner "ISOTmp". Ich hatte testweise aus dem Ordnerinhalt ein ISO mit ImgBurn erstellt, welches aber nicht gebootet werden konnte.
 

enteon

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.092
erstell einfach eine neue virtuelle festplatte. schließ die an die VM an. boote in der VM clonezilla. mach ein backup der 1. virtuellen platte auf die zweite. boote das system auf der 1. virtuellen platte wieder. verschieb das image von der 2. virtuellen platte auf deine echte platte (shared folder, netzwerkfreigabe, SMB) oder auf ein usb gerät, wenn möglich. boote den echten PC mit clonezilla und stell das image wieder her.

es hat niemand gesagt dass VMs einfach sind :rolleyes:
 

Mintschi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
214
Ich habe zwischenzeitlich eine frische Ordnerinstallation mit Kubuntu gemacht.
Trotzdem vielen Dank für den wertvollen Tip!
 
Top