Partitionen + Raid

  • Ersteller des Themas soulguerilla
  • Erstellungsdatum
S

soulguerilla

Gast
Moin,
ich wollte in absehbarer Zeit, mir 2 neue HDD's kaufen (bzw. 1 SSD)
atm hab ich eine Samsung Spinpoint F3 500GB in mein Sys drinne und wollte noch eine 500GB
Platte von der selben sorte einbauen. Dann wollte ich für Win7 eine 64gb SSD holen (http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp;jsessionid=D349F8A3D25F25FCC902BCBB33E76205.www3?aid=30933&agid=1145&ref=13)
Jetz meine Frage: wie soll ich die Platten partitionieren und welche soll ich im Raid laufen lassen? Wollte wichtige Sachen (Spiele die ich nur ausgeliehen habe) auf nen Stick ziehen und wichtige Schuldokumente auf nen anderen Stick. Der Rest (Treiber usw.) kommt runter.
Wollte es ungefähr so machen:
~64GB für Win7
~200GB für Filme
~150GB für "random" sachen (OpenOffice, Benches, AntiViren Progs etc)
~750GB Games ;)
und wie kann ich es machen, das standardmäßig Spiele auf der 750gb großen Partition installiert werden? hoffe auf schnelle Hilfe :rolleyes:
soul
 

henning.foorden

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
955
pack die programme mit auf windows, weil wenn win gelöscht ist musste eh alle progs neu installieren... bzw die aller meisten..
und nur 200 gb für filme ? =P
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465
Es gibt sowas das nennt sich ORDNER, da braucht man nicht für alles Partitionen! PArtitionen sind sinnvoll um Daten vom Betriebsystem und den Programmen zu trennen da man diesen Bereicht mal Formatiert, die Daten dann aber nicht umständlich hin und her kopieren muss.

Also die SSD fürs OS und Programme, Paar GB für Games die nicht auf die SSD passen und vllt paar weitere Programme und den rest für alle daten.
 

SteveP

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
61
Hi soulguerilla,

vorweg: Im Raid lässt zu idealerweise die Platten mit den gleichen/ähnlichen Spezifikationen laufen, ergo die SSD mit einer der anderen HDD im Raid zu betreiben macht kein Sinn.
Somit bietet sich für dich an, die 64GB SSD als Betriebssystemplatte zu nutzen, und aus den 2x500GB ein Raid zu erstellen.
Folgende Möglichkeiten hast du mit 2 Platten:
Raid0 = Stripe = effektiv 1000 GB
Raid1 = Mirror = effektiv 500 GB

Bei Raid0 hast du keine Datensicherheit, sondern gehst tatsächlich nur auf Performance.
Bei Raid1 hast du Datensicherheit, da die Daten redundant auf beiden Platten gleich gehalten werden, aber quasi "nur" 500 GB, die du nutzen kannst.

Andererseits stelle ich mir die Frage, wozu du überhaupt ein Raid betreiben möchtest ;)
Nutze, wenn überhaupt, die zwei 500GB Platten als Datenplatten... Installiere dir die Spiele und sonstige Software ebenfalls auf der SSD.

Für Spiele etc. reicht glaub ich kein Stick aus....


Zu deiner Aufteilung: 750GB + 150GB + 200GB = 1100 GB (hast du nicht).

Grundsätzlich kannst du ein Raidlaufwerk partitionieren, wie du möchtest.
Damit Spiele "standardmäßig" auf einer Partition deiner Wahl installiert werden, musst du als Installationsverzeichnis bei der Installation eben diese Partition auswählen.


MfG
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Willkommen im Forum!

Technisch gesehen musst gar keine Partitionen anlegen. Wenn du einfach etwas diszipliniert bist und im Rootverzeichnis der Festplatten Ordner anlegst für Filme, Programme, Spiele, usw. läufst du nicht irgendwann Gefahr in die Granzen der Partitionen reinzurennen. Die übliche Situation: Du willst einen Film in 1080p auf deiner Film Partition ablegen, da ist aber kein Platz mehr, während auf der Spiele Partition noch 300 GB frei sind :D
Ich finde Partitionen relativ unpraktisch und würde sie, für das was du machen willst, nicht nutzen.
Die SSD komplett für WIndows zu benutzen ist natürlich richtig und sinnvoll, falls du ein Raid willst bleibt die aber außen vor. Es macht keinen Sinn eine 64 GB SSD mit einer 500 GB HDD im Raid zu verbinden.
Da deine Rechnung ja von weiteren 500 GB ausgeht (ist übrigens falsch, 200+150+750 sind 1100 GB :)) bleibt im Raidbereich eigentlich nur Raid 0. Über den SInn kann man aber sicherlich streiten, ich würde kein Raid bauen und die zweite Platte einfach dazu hängen.
Um einen Standardpfad für SPiele vorzugeben müsstest du die Pfad variable in den Umgebungsvariablen ändern, diese Änderungen betrifft dann aber ALLE Setups, die auf die Variablen zugreifen. Und eine Sicherheit, dass die Variablen auch genutzt werden hast du auch nicht. Macht also keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Onkelhitman

Gast
Siehe meine Signatur zum Raid.

Wofür haben wir überhaupt Stickys wenn die keiner liest?

"Bei Raid1 hast du Datensicherheit, da die Daten redundant auf beiden Platten gleich gehalten werden, aber quasi "nur" 500 GB, die du nutzen kannst."

NEIN! Raid ergibt keine DATENSICHERHEIT. Nur Datenverfügbarkeit. Geht dir eine Platte flötn kannst du weiter arbeiten, geht dir aber das Netzteil inne Fritten oder du hast einen Virus drauf kannst du beide Raid-1 Platten getrost formatieren oder austauschen. Daten weg.

Wenn du doch eine SSD hast für Windows 7, dann ist die vielleicht mit 40GB voll installiert. Ich habe hier eine 47GB Partition für Windows auf meinem Notebook. Die hat 37GB voll. Da ist drauf: Win7 Ultimate, Adobe Photoshop CS4, Office, OpenOffice, VLC, MediaPlayerCassicHomeCinema, Deamon Tools und ein virtuelles Windows XP. Inkl. Ruhezustand, Swap-File und und und.... Da bekommst du sicher noch benches und sowas drauf.

Und Festplatten kannst du dann als Datenablage verwenden. Wenn du Speicherplatz brauchst, dann verkauf deine 500GB Platte, kauf dir eine 1,5TB und gut ist. Wenn du die Daten SICHER haben willst, kauf dir 2 x 1TB und leg eine 1TB in den Schrank als Datensicherungsplatte, die du einmal die Woche anschließt.
 

Digital_D99

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.323
SSD: 1 Partition für windows, kleine programme (AntiVirus, etc) und spiele
HDD: kein RAID, lohnt nicht - bringt auch keine sicherheit, RAID1 gewährleistet nur Verfügbarkeit - RAID0 wäre für Daten total schwachsinnig - es sei denn du baust nen mediastreamserver oder sowas
pro HDD 1 Partition für Daten (Video, Audio, etc) und gut, die 2te Platte extren als Datensicherung..

wer knallt sich denn soviel games auf den pc? die games die du viel spielst mit auf die SSD

500GB sollten für Daten ausreichen

--

wer zu klein partitioniert, muss später ändern was auch mal zu datenverlust führt
wer zu groß partitioniert war klug und hat genug Speicher!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

soulguerilla

Gast
sry, da wochenende ist ist mein gehirn abgeschaltet :p
hab falsch gerechnet, sind natürlich 650GB. hab aber grad nochmal nachgedacht und bin zum entschluss gekommen das ich mir nur die SSD kaufe, da ich die500gb platte nach 2monaten betrieb nicht mal ansatzweise gefüllt habe. dann würde ich es so bevorzugen:
SSD: nur OS + Zeugs wie schon genannt
HDD: 1 partition für Filme, den rest für spiele
 

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687
Wofür überhaupt ne SSD?Nimm 2 Schnelle HDDs im Raid 0 für Windows,Auslagerung,Programme und Spiele(passen da locker drauf wenne z.b. 2 320er F1 nimmst) und ne 1TB für Daten,Filme.......
Ergänzung ()

Was willst mit der SSD wenn du die Spiele auf die HDD packst?Spiele sollten wenn dann auf die SSD wegen nachlade Ruckler....
 
D

DunklerRabe

Gast
Wassn Schmarrn, das stimmt scho so wie soulguerilla es selbst gesagt hat. Spiele auf der SSD machen soviel Sinn wie ein Kropf, der Performancegewinn ist praktisch null.
 
D

DunklerRabe

Gast
Wie wärs mit einem schneller bootenden OS und schneller ladenden Anwendungsprogrammen?
 

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687
D

DunklerRabe

Gast
Das vielleicht nicht, aber man startet mehrmals am Tag so Dinge wie Firefox, Thunderbird usw., usw., usw.
 
Top