PC geht unter Last einfach aus

14600

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
130
Hallo zusammen, ich habe ein großes Problem mit meinem Computer. Und zwar geht der sporadisch unter Volllast/Grafikvolllast einfach aus.
Es handelt sich dabei nicht um einen Absturz im klassischem Sinne, sondern es ist so, als würde man einfach den Stromstecker ziehen.

Das Problem zeigt sich offensichtlich vor allem unter einer großen Belastung der Grafikkarte. In FurMark 1.15.1 instantan nach dem starten, vereinzelt im GPGPU-Benchmark AIDA64 und bei Crysis/Warhead in 4k 3840x2160 Auflösung (Rauch/Partikeleffekte/Explosionen) u.ä. Es ist eine übertaktete Geforce GTX570 verbaut (2x 6-Pin Stecker), jedoch tritt das Problem auch mit den Standarttaktraten auf, die Übertaktung an sich ist stabil.

Das Netzteil ist ein 500 Watt Modell mit der Bezeichnung FSP HEXA SERIES HE-500 [+3,3v = 24A +5v = 20A] MaxCombinedOutput 120Watt [+12v1 = 18A +12v2 = 18A] MCO. 408 Watt [-12=0,3A +5vsb=2,5A] MCO. 16,1 Watt. TOTAL POWER 500 Watt, MAX PEAK POWER 550 Watt. Die Spannungen vom Netzteil sind: +12V = 12,712 V +3,3V = 3,312 V +5V = 4,680 V +5V Standby = 5,212 V, Sensorwerte AIDA64.

Der Stromverbrauch unter Last beim Prime 95 Stabilitätstest (stabil) beträgt 317 Watt. Bei Crysis/Warhead (1920x1200 16xQAA) nach 23 Minuten durchschnittlich 381 Watt und maximal 406 Watt. Im AIDA64 Stabilitätstest alles belastet 456 Watt und max. 467 Watt.

Weiß jemand woran das liegt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Koron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
55
Klingt stark nach einem Temperaturproblem. Also dass sich der PC zum Schutz vor irreparablen Schäden selbst ausschaltet, sobald die GPU (oder CPU) eine kritische Temperatur erreicht. Miss am besten mal mit HWMonitor die Temperaturen in deinem System unter verschiedenen Auslastungen.
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.499
Jup, ganz einfache Sache:

Das Netzteil geht wegen zu hoher Last auf der 12V-Schiene in den Überlast-Schutz und schaltet somit ab.
Da das NT auf den jeweiligen 12V-Schienen je 18A bereit stellen kann solltest du versuchen die Belastung zu trennen und nicht eine Schiene zu überstrapazieren.
bei 450W liegst du Wahrscheinlich oberhalb der 230W pro Schiene, die das NT verträgt.
Naja, eigentlich so oder so weil die 570OC lockere 300W alleine aus der Leitung saugt.
 
A

andryyy

Gast
Klingt für mich eher nach Stromproblemen. Das Netzteil kommt wohl an seine Belastungsgrenze und schaltet ab (immerhin).
Wie belastbar ist so ein Teil? Stecke da nicht drin, schätze aber bei maximaler Last sind es vielleicht, naja, 75%? Über eine längere Zeit und womöglich mit Spitzen, wird es vielleicht 380W abliefern können.

Zeigen diese Tools tatsächlich Spannung und Strom an? Klingt nicht besonders zuverlässig. ^^
 
G

Galaxy9000

Gast
Klingt für mich auch nach einer Überbelastung der 12V Schiene an, nicht nach einem Temp-Problem. Die Reine Wattanzahl sagt nicht viel aus, auch wenn Tools das anzeigen, es kommt auf die Belastung selbst an. Ich schliesse mich daher den Vorrednern an.

Hast Du die Tests ohne OC gemacht oder mit OC? Machmal auch ohne OC, aber um ein anderes NT wirst Du evtl. nicht herumkommen.
 

T0m1nat0r

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
551
Ich tippe auch auf Netzteil.
Wenn es ein Temperaturproblem wäre, dann würde sich der Rechner beim Starten von Furmark nicht sofort ausschalten, da die Temperatur ja nur langsam ansteigt.
Der Stromverbrauch bei Prime ist auch uninteressant, da nur die CPU belastet wird und die Grafikkarte vor sich hindümpelt.

Da bei Furmark aber auch die Grafikkarte massiv belastet wird, schaltet dann das Netzteil sofort ab.

Gruß
T0m1nat0r
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.499
Auf dem Im Internet zu findenen Lastaufkleber des NT XD
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
42.879
2 12V rails mit je 18A -> maximal 216W pro rail -> graka wird nur an einer hängen. kann bei ner GTX570 schon recht eng werden bzw schlicht zu wenig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top