Pc kein booten mehr nach Plötzlichen neustart.

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Moin Ja ich weiß die Beschreibung ist ein wenig Knapp und vielleicht nicht aussagekräftig genug aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

So jetzt zu meinem Problem. Der Rechner ging einfach aus ohne jedes Anzeichen von Überhitzung oder sonstigen. Es gab weder einen bluescreen oder sonst etwas. Darauf habe ich versucht den Rechner zu starten allerdings vergeblich.

Der Monitor blieb schwarz und piepte 5 Mal lang. Diesen Fehler hatte ich schonmal, und zwar nach dem Einbau der SSD.

Damals war der Fehler einfach verschwunden. Ich hatte damals auf Rat des Forums die RAM Steine getestet Einzeln funktionierten sie beide aber gleichzeitig eingebaut nicht. Dann hatte ich die SSD abgeklemmt und das System ging wieder mit beiden RAM Steinen. Dann wieder die SSD angeklemmt und wieder selbe Fehler. 5 mal langes Piepen und schwarzes Bild.

Nach einer Weile als ich mit den nerven durch war hatte ich den Rechner nochmal eingeschaltet und zack das System lief auf einmal samt RAM und SSD ohne Probleme. Dieses Problem ist in der zwischen zeit 1 mal noch aufgetreten allerdings war es nach einen Restart quasi wieder wie von selbst verschwunden. Hatte den Rechner damals komplett vom Strom genommen und dann lief er wieder bis heute.

Nun ist der Rechner den ganzen Tag vom Strom gewesen und ich habe den Rechner auseinander gebaut alle teile gereinigt die pins gecheckt, die sind alle heile die CPU sieht auch nicht kaputt aus und die Grafikkarte ebenfalls nicht auch nicht die Rambausteien es scheint alles okay zu sein.

Ich glaube dass das Mainboard einfach ein weghat das neuste BIOS wurde drauf gemacht damals als die Xeon CPU eingebaut wurde und ansonsten waren alle teile immer für das Mainboard ausgelegt.

Mein Plan für morgen schaut aus. Nochmal schnell nach Saturn flitzen Wärmeleitpaste zukaufen und den Rechner wieder zusammen zu bauen und zu schauen. Habe keine Paste mehr im Haus und so ohnepaste und Kühler will ich den Rechner nicht austesten.

Meine Frage ist, wie sollte ich, die teile einbauen und wie sollte ich sie testen.

Ich selbst habe Folgendes im Kopf. Ich verkabel das Mainboard baue CPU Ram und GPU ein und klemme das ganze ans Netzteil ohne Einbau ins Gehäuse das ist eh im Arsch und da sollte eh ein neues her.

Würdet ihr sagen das ist eine gute Idee?. Ich habe leider kein zweiten Rechner zu Hand um die GPU zu testen und die Xeon CPU hat leider keine eigene Grafikeinheit. Sonst würde ich sagen das der fehler wegen der Defekten GPU kommt aber dann sollte es aber glaube ich auch einen anderen fehler code machen.

Ps mir ist gerade eingefallen das der rechner vorhin wärend der ganzen neustarts einmal kurz gebootet hat, nach dem ich die ssd abgeklemmt hatte dann aber wieder ausging neugestartet hat und dann wieder piepte.


Ansonsten sollte morgen das ding weiter Pipen steht das teil zum verkauf^^ Hab jetzt schon die schnautze voll. Ich hoffe man konte mein Problem nachvollziehen hat anregungen und ideen ansonsten schon mal vielen dank und ein guten rutsch

Schnell mal das System

Mainboard : ASRock H61M/U3S3

Prozessor : Intel Xeon E3-1230 V2 3.30GHz

Ram 2 mal : G.Skill F3-10666CL9-4GBNT 4GB DIMM DDR3 PC3-10700U DDR3-1334 (9-9-9-25 4-34-10-5)

Grafikkarte Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC

Festplatten 1x 500gb mit 7200 und eine 1Tb mit 7200

SSD MX 500 Curcial

Das Netzteil ist ein System Power 7 mit 500 watt Modell BQ SU7-500w
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.866
5x Piepen soll CPU Error sein, allerdings gehen die extremst selten kaputt.
Grafikkarte kannst du vielleicht bei einem Kumpel testen. Oder anders herum, jemand hat eine beliebige PCIe Grafikkarte zum Leihen rum liegen.
Kannst du mal versuchen das BIOS zu resetten? Siehe Handbuch vom Bord.
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Bios Restet hatten wir damals schon gemacht das hatte keine abhilfe geschafft.

Die Frage ist die wenn es die GPU ist allerdings läuft die normal an riecht auch nicht durch gebrannt oder der gleichen. Würde das mainboard dann troztdem den Cpu fehler schmeißen?

Und kann es sein das der fehler der Cpu auch durch ein defektes board kommen könnte?
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
5x Piepen ist Grafikkarte bei ASRock Boards aber evtl. hat dein altes "System Power 7 mit 500"
schlapp gemacht. Eine "Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC " zieht nicht wesentlich weniger wie eine
RX Vega am Netzteil und braucht auf jedenfall eine zuverlässige Stromversorgung.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.866
Ne, verbrannt riecht da nix. Da müsste schon wirklich was geschmort haben!
Wenn das Board defekt ist, klar, dann kann es auch CPU Fehler anzeigen, obwohl keiner da ist.

Ich halte Grafikkarte auch für viel realistischer und/oder Netzteil.
Danach das Mainboard und ganz zum Schluss die CPU. Pins von der CPU können ja unmöglich verbogen sein. Dann müsste jemand bei dir eingebrochen sein, und hat nachts heimlich die Pins verbogen.
Und krass übertaktet oder extrem viel Volt auf die CPU hast du ja auch nicht gehauen, oder? Ist eh ein Xeon, der ist gar nicht dafür gedacht.
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Nein der PC wurde nie in irgendeiner Weise übertaktet der lief immer in Originaleinstellungen. Könnte es sein dass ich die Grafikkarte irgendwie beschädigt habe über den DisplayPort Anschluss ich habe nämlich vor kurzem von HDMI auf DisplayPort umgestellt da ich an meinem Monitor die switch über den HDMI Anschluss angeschlossen habe.
 

Anhänge

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.866

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Wieso sollte dadurch irgendwas beschädigt sein?
Auf den Bildern sehe ich eine Grafikkarte ... von hinten. Die ist sogar staubfrei!

Einen Defekt sieht man meist eh nicht. Da kommt ja keine Stichflamme raus, oder nur sehr selten. Es brennt eine Komponente durch, es bricht eine Lötstelle, Ende. Aber völlig unsichtbar.[/QUOTE!]

Hätte sein können dass ich ja vielleicht was mit dem Stecker kaputt gemacht habe und das irgendwie einen kurzen verursacht ich werde mal morgen aus meinem alten Rechner Nvidia GT 220 oder was auch immer ausbauen und mal morgen nachdem wieder zusammen setzen testen. Hätte vielleicht nicht gleich den ganzen CPU Kühler und Lüfter abschrauben sollen na ja ich wünsche euch dennoch erstmal gute Nacht
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Ich habe mal Fotos gemacht also wenn man optisch was sehen könnte dann hier
Ergänzung ()

So neues Problem jetzt piept das ganze nur noch 4 mal kurz
Ergänzung ()

Den Fehlercode nach müsste es sich um einen speicherdefekt handeln die RAM Bausteine sind aber eigentlich in Ordnung die sind erst mit dem Einbau der SSD ersetzt wurden. Die Batterie vom BIOS habe ich ebenfalls gestern Nacht ausgetauscht gegen eine nigelnagelneue gerade noch zwei weitere probiert kann ja sein dass die abgelagert sind also denke ich mal ist das Mainboard defekt
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
Die Komponenten musst du nun überprüfen.
Fange beim Netzteil an, was auch jeder PC Werkstatt machen würde.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Weil wir vorhin das Netzteil mit einem Digitus getestet haben. Die Werte sind genauso wie auf dem Netzteil abgedruckt und weichen vielleicht um 0,1 0,2 maximal ab. Mein Kumpel ist gerade dabei 3 RAM und Grafikkarte einzubauen wenn ich wieder was weiß melde ich mich. Ps: hatte zwischenzeitlich schon eine alte Nvidia GT220 angeschlossen Lüfter drin volle Pulle auf und Piepen viermal und bei der GT 220 weiß ich dass sie funktioniert denn sie läuft bei meiner Tochter im PC. In den Rechner bekomme ich aber weder den Rahmen noch meine Grafikkarte noch mein Netzteil eingebaut
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
Aha, gut, ist seit am testen. Dann mal viel Erfolg.

Obwohl ich so einem Netzteil Testgerät nicht 100% vertrauen würde.
Dein Kumpel hat ja vllt. je nachdem ein NT was man zum Test mal verbauen könnte.
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Aha, gut, ist seit am testen. Dann mal viel Erfolg.

Obwohl ich so einem Netzteil Testgerät nicht 100% vertrauen würde.
Dein Kumpel hat ja vllt. je nachdem ein NT was man zum Test mal verbauen könnte.
Jupp ist gerade noch dabei. Ich melde mich dann morgen wahrscheinlich weil ich jetzt noch duschen gehe und wir danach dann zu bekannten fahren um Silvester zu feiern ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und habe schon mal vielen Dank für eure Hilfe
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.866
Sowas in der Art?
Das Gerät kann die Spannung anzeigen, aber das war es auch. Nur, wenn die tatsächlich falsch ist, schlägt der Tester an.
Was das Gerät nicht kann, ist die Last eines PCs simulieren.
Das PC Anschalten ist eine enorme Belastung, hier muss das Netzteil viel arbeiten.
Dann gibt es unterschiedliche Lasten, ständig wechselt die CPU zwischen den Taktfrequenzen, die GPU ebenso. Mal Idle, dann plötzlich Volllast.
Und dabei muss das Netzteil die Spannung halten! Und das kann das Messgerät nicht ansatzweise simulieren, in so fern würde ich auf eine "heile" nicht wetten.
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
Sowas in der Art?
Das Gerät kann die Spannung anzeigen, aber das war es auch. Nur, wenn die tatsächlich falsch ist, schlägt der Tester an.
Was das Gerät nicht kann, ist die Last eines PCs simulieren.
Das PC Anschalten ist eine enorme Belastung, hier muss das Netzteil viel arbeiten.
Dann gibt es unterschiedliche Lasten, ständig wechselt die CPU zwischen den Taktfrequenzen, die GPU ebenso. Mal Idle, dann plötzlich Volllast.
Und dabei muss das Netzteil die Spannung halten! Und das kann das Messgerät nicht ansatzweise simulieren, in so fern würde ich auf eine "heile" nicht wetten.
Ja das mag sein. Allerdings hab ich ja nicht mal ein Boot Screen sondern nur 4 piepen was drauf hinweist das es einnspeicher Fehler ist
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
4x mal Piepen in deinem Fall bedeutet jetzt nicht das es ein RAM Fehler ist.
Gestern waren es 5x, morgen sind es 3x oder evtl. beept gar nichts mehr.
 

Jaydensunkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
296
So heute den ganzen Tag auf Fehler suche gewesen. Habe den Rechner bei uns in der Innenstadt zum Fachman gebracht und durch testen lassen, kostet 40€ Ergebnis ,netzteil Kondensator gebläht. Ramriegel beide Tod und das Mainboardmuss auch etwas abbkommen haben da es mit neuen gebrauchten ram und Test NT weiterhin denn gleichen Fehler wirft.

Mir ist geraten wurden denn Rechner nicht zu reparieren sondern ein bisschen zu sparen die GPU bei eBay anzubieten und ein neuen Rechner zu bauen... Neuteile wären zu bekommen aber gerade das mb wäre sehr teuer.
 
Top