PC liefert nach Absturz kein Bild mehr (Sapphire Radeon R9 390 Nitro)

Dabei seit
Nov. 2019
BeitrÀge
3
Hallo đŸ€—

Habe seit letzter Woche ein Problem mit meinem PC.

Mainboard: Asrock B85M Pro3
CPU: Intel Xeon E3-1231 v3
GPU: Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8GB
Netzteil: Thermaltake Smart RGB 700W
Windows 10


Leider will er nicht mehr ganz so wie ich will. Begonnen hat alles mit einem Absturz wÀhrend einer Zocker Session. Er ging einfach aus ohne Fehlermeldung etc. Ich wartete etwa 5 Minuten und wollte ihn dann neu starten, was er auch tat. Leider jedoch ohne mir ein Bild anzuzeigen, der Bildschirm blieb einfach schwarz. Alles andere schien jedoch zu laufen, auch die Sounds von Windows 10 konnte man hören.
Ich vermutete einen defekt der Grafikkarte und baute deshalb eine Gainward 9800 gtx+ 512mb ein, welche bisher auch ohne Probleme lÀuft und mir ganz normal ein Bild liefert. Da ich dadurch meine Vermutung als bestÀtigt ansah, bestellte ich mir aufgrund beschrÀnkten Budgets wieder eine gebrauchte Sapphire Radeon R9 390 Nitro. Laut VerkÀufer hatte diese nur wenige Betriebsstunden und lief auch ohne Probleme.

Anfang der Woche kam die neue (gebrauchte) Grafikkarte an. Nach dem Einbau musste ich jedoch feststellen, dass auch die neue Grafikkarte genau das gleiche Problem aufwirft. PC startet aber kein Bild.

Deshalb vermutete ich nun einen defekt des Netzteils, da die Gainward mit geringeren Watt-AnsprĂŒchen problemlos lĂ€uft. Also neues Netzteil bestellt und eingebaut. Aber wieder gleiches Problem. Jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter. BIOS habe ich schon resettet, ohne VerĂ€nderung.

Hat eventuell einer von euch eine Idee woran das liegen könnte? Ist die zweite R9 auch defekt? Oder hat irgend ein Fehler des Mainboards oder des Netzteils die zweite Karte auch geschrottet? Oder liegt der Fehler doch ganz wo anders?

Ich bin bei weitem kein Profi, also bitte entschuldigt schon im vorhinein meine mögliche Inkompetenz. 😬

Ich hoffe auf eure kompetente Hilfe! :heul:💙
 

wolve666

Captain
Dabei seit
MĂ€rz 2009
BeitrÀge
3.188
welches "neue" netzteil ist das? dieses thermaltake da oben? hÀttest mal lieber ein markennetzteil geholt ohne so abghobene wattzahlen, die watt sagen nÀmlich nix aus (bequiet, seasonic z.b. sind gute marken)
schonmal win10 (home, pro?) komplett neu installiert ohne schnickschnack? was sagt die ereignisanzeige von windows, gibts da kritische fehler? neuestes bios, neueste software (treiber, windowsJ) installiert etc

bitte genauere fehlerbeschreibung, das ist alles etwas zu dĂŒrfitg
 

VirusA87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
BeitrÀge
395
Wird das Bild vom BIOS noch angezeigt?
Treiber schon mal neuinstalliert?
Ansonsten kann man auch mal von ein Live Linux booten um zu schauen ob die GPU grundsÀtzlich noch funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Butterstampfer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
BeitrÀge
3
Erstmal danke fĂŒr eure Antworten!


@wolve666:

Ja das neue Netzteil ist wieder ein Thermaltake. Ich weiß dass es sich dabei um keine Markenware handelt, es lief aber die letzten Jahren problemlos. Und da es sich um ein neues Netzteil handelt sollte es ja zumindest das tuen was es soll.

Installiert ist Windows 10 Pro 64 Bit Version. Um eine Neuinstallation wĂŒrde ich mich gerne vorerst drĂŒcken, da auf dem PC einige wichtige Dateien sind und ich keine externe Festplatte besitze. Das Betriebssystem wird aber regelmĂ€ĂŸig geupdated und befindet sich auf dem neusten Stand.
Ist die Wahrscheinlichkeit denn hoch, dass es sich bei dem beschriebenen Fehler um einen Fehler mit Windows handelt? Da bis zu dem Absturz alles tadellos lief bin ich mit meinem ungeschulten Laien-Denken davon ausgegangen, dass es sich um einen Hardware defekt handeln muss.

Bei kritischen Fehlern im Ereignisprotokoll steht mehrfach das gleiche Ereignis drin mit Quelle "Kernel Power", Ereignis-ID "41" und Aufgabenkategorie "(63)". Denke aber mal dass die alle von den Neutstarts via Reset Knopf kommen, die ich durchfĂŒhren musste, da ich kein Bild bekomme.

BIOS ist geupdated, ebenso wie alle Treiber.


@VirusA87

Nein bei der R9 390 bekomme ich ĂŒberhaupt kein Bild, also auch nicht das vom BIOS. Der Monitor bekommt kein Signal und bleibt schwarz. Bei der Gainward komme ich ganz normal ins BIOS.

Treiber sind neu installiert und auf dem neuesten Stand.

Wie mache ich das mit dem Live Linux Boot? Einfach Linux auf einen USB-Stick installieren, den reinstecken und ĂŒber den booten? Macht der Rechner das dann automatisch wenn ich den einstecke? Weil ich bekomme mit der Grafikkarte ja kein Bild und kann somit nicht manuell ĂŒber den USB Stick booten.



Die Ventilatoren beider R9 Grafikkarten drehen nicht ĂŒbrigens nicht, denke aber das liegt an dem No Fan Mode..
 

wolve666

Captain
Dabei seit
MĂ€rz 2009
BeitrÀge
3.188
wenn es wichtige dateien wÀren, hÀttest du sie wohl extern gesichert. falls nix anderes hilft, musst du wohl die festplatte plÀtten u. die daten sind weg, shit happens..
falls du noch eine Ă€ltere grafikkarte hast (kann auch pci-karte sein) u. der pc damit hochfĂ€hrt u. ein bild liefert --> sofort daten auf ein externes medium sichern (darf auch ruhig vorĂŒbergehend sd karte, usb stick sein)
dann kannst du die festplatte platt machen. warum? ich vermute ein softwareproblem, und das manuell mĂŒhsam rauszufinden ist quatsch, in der zeit haste 10x windwos neu installiert.
vermute, die grafikkarte hat einen weg (speicher defekt) oder das netzteil kommt mit den spannungsspitzen der amd karten nicht zurecht, die 390 genehmigt sich gerne auch mal höhere ströme
falls du die möglichkeit hast, wĂŒrde ich als letzte möglichkeit das netztteil zurĂŒcksenden und ein ordentliches kaufen, damit wĂ€re auch eine weitere fehlerquelle ausgeschlossen.
ansonsten wĂŒsste ich nicht weiter ^^
 

VirusA87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
BeitrÀge
395
So ganz ohne Bild kannÂŽs eigentlich kein Fehler im Windows sein. Da kann man sich auch das Live Linux sparen.
Wenn du ganz sicher sein willst einfach Festplatte(n) abklemmen und starten. BIOS sollte immer gehen.

Die 390 Nitro hat 2 verschiedene BIOS Arten die mit einem Schalter an der Grafikkarte umgeschaltet werden. Sieht aus wie ein S, das je nach Schaltzustand leuchtet oder nicht. Kann man einfach mal ausprobieren.

Die LĂŒfter bei meiner 390 Nitro (ohne Backplate) sind aber zumindest beim Starten kurz mit Vollgas angelaufen.
Möglicherweiße irgendwo ein fehler in der Verkabelung. Bilder vom Innenleben des PCÂŽs können auch immer mal wieder Hilfreich sein.
 

Butterstampfer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
BeitrÀge
3
@wolve666

Hast schon recht, sollte ich mal machen 😬
Habe es eben ohne angeschlossene Festplatten versucht, auch da bekomme ich kein Bild. Fehler mit Windows ist also auszuschließen oder?

@emeraldmine

Danke fĂŒr den Tipp, hat leider aber auch nicht funktioniert.. :/


@VirusA87

Habe es eben auch mit abgeklemmten Festplatten versucht, gleiches Ergebnis.

Mit dem Knopf habe ich versucht, aber auch das hat nicht geholfen. Aber er leuchtet, das heißt es kommt auf jeden Fall Strom an.

Hm okay also bei mir tut sich da bei den LĂŒftern gar nichts. Ist die Version mit Backplate, eventuell deswegen?

Fotos werde ich morgen auch mal schicken, wobei die Verkabelung sich nicht geÀndert hat. Musste ja nur den Strom von der Grafikkarte ab- und wieder anstecken bei der anderen Karte.



Versuche auch morgen mal die R9 Grafikkarten in den PC meines Bruders einzubauen, mal sehen ob sie da laufen. Der hat aber nur ein Bequiet Netzteil mit 400W verbaut, wĂŒrde das ĂŒberhaupt reichen um die Karte zum laufen zu bekommen?
 
Top