PC startet nicht mehr - welche Komponente hat es erwischt?

Riager

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
15
#1
Guten Morgen!

Unglücklicherweise hat es mir den Rechner zerlegt, oder eigentlich genauer: Ich habe ihn mir zerlegt. Zumindest glaube ich das.
Kurz der Hintergrund: Ich wollte meinem PC eine M2 SSD spendieren, was bis hierhin auch ganz gut geklappt hat :D Darauf wollte ich dann das Betriebssystem laufen lassen und ein paar andere Programme. Groß genug ist sie ja.
Die M2 wurde nicht im BIOS erkannt, bei der Windows(neu)installation allerdings schon. Neuinstallation brach aber immer ab. Diverse Dinge wie BIOS update und auslassen bestimmer SATA Anschlüsse wurden unternommen - ging aber trotzdem nicht.
Aufjedenfall hat sich beim Einbau und Umbau auf dem Mainboard ein Kabel gelöst, welches ich versuchte nach dem Handbuch wieder richtig anzustecken. Soweit ich es richtig gesehen habe, waren es die Kabel für eine HDD LED (?) und ich glaube den Powerbutton. Im Handbuch stand auch, man sollte es bitte richtig belegen um Schäden zu vermeiden :D
Nun wurden allerdings die Pins falsch belegt und der PC auch gestartet. Der Fehler wurde anschließend bemerkt und wieder behoben. Allerdings springt jetzt der Rechner nicht mehr an. Das komische für mich ist: Eine direktfolge der falschen Verkabelung bezweifle ich, weil der Rechner nach meinem Fehler noch ca. zwei mal hoch und runter fuhr.
Wie gesagt springt der Rechner nun nicht mehr an. Und damit meine ich wirklich: er rührt sich nicht. Keine Lüfter drehen sich, kein fiepen, kein garnichts.
Dass das MB nun einen Schuss hat, könnte ich mir aufgrund der falschen Verkabelung vielleicht noch vorstellen, auch wenn es mir etwas komisch vorkommt.
Das Netzteil könnte vielleicht ja auch zufällig den Geist aufgegeben haben. Im Netz fand ich dazu, dass man die Pins 15 und 16 glaube ich überbrücken muss um die Funktion des Netzteils zu ermitteln. Falls das Netzteil noch iO ist, müsste der Lüfter wohl anspringen. Gesagt und mit aller Vorischt (kann da was ernsthaftes passieren? Ich weiß nur, dass man nicht an Netzteilen rumfummeln soll) getan, aber der Lüfter regte sich nicht. Strom war ganz sicher angeschaltet und die Kabel auch verbunden. Nun weiß ich nicht, ob das totaler Blödsinn ist, was ich da gemacht habe, oder ob evtl (auch) das Netzteil sich verabschiedet an.
Zur Sicherheit habe ich mir ein neues MB und ein neues Netzteil geordert, um den Fehler sicher einzugrenzen und um den defekt dann auszutauschen. Was zuviel ist, geht wieder zurück.
Könnt ihr mit der Fehlerbeschreibung was anfangen und habt einen Verdacht?

Hier noch mein System:
- MSI Z170-A Pro
- Intel i5 6600K
- GeForce 1060
- 16GB RAM
- 2x HDD
- 1x SSD
- 1x M2 SSD
- be quiet! pure Power 700W
- Windows 10
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.144
#2
HDD; SSDs, GPU, ausbauen.
Teste ob er noch mit der IGP läuft.
Nur einen RAM einbauen, durchtesten.

Wenn keine LED / Lüfterreaktion mehr am Board, nach einschalten, meist Board oder NT defekt.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.101
#4
Am JPF1 mal alle Kabel entfernen und nur den PowerSwitch auf 6/8 stecken.
A7139891-099A-406B-BA18-D9CF85A244DC.jpeg


Und bitte keine Kontakte am Netzteilstecker überbrücken
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.493
#5
Hast die Kabel aber nicht im laufenden Betrieb angesteckt? Hört sich fast so an ...
 

Riager

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
15
#6
Hatte bereits alle Komponenten rausgebaut und immer wieder mal getestet. Leider keine Reaktion.

Bei der SSD handelt es sich um eine NVMe mit einem TB von Crucial.

Nur die beiden Kabel für Power einstecken probiere ich nochmal aus.
Wird nichtsmehr überbrückt. Finde ich eh beängstigend ^^

Nee, ich fummel nicht im Betrieb irgendwo im PC rum. Wird immer runtergefahren, ausgeschaltet und Stecker gezogen.
 

1Up4Life

Bisher: adeere
Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.508
#8
Test ob das Netzteil sich überhaupt noch einschalten lässt:
https://www.google.com/amp/s/de.m.wikihow.com/Dein-Computer-Netzteil-testen?amp=1

Ansonsten mit Minimalbestückung (Mobo, CPU, 1xRam, keine Festplatten oder SSDs) probieren und ggf. das ganze per Überbrückung der Power-Pins am Mainboard mal starten (schließt Fehler in der Verkabelung oder des Powerbutton aus) -> https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-ohne-power-schalter-anmachen.527535/

Edit.: Netzteiltest hast du ja schon gemacht, wie ich sehe. Wenn sich beim Überbrücken der Pins am 24er Stecker gar nix tut, dann ist es in der Regel hinüber. Ein neues Netzteil sollte Abhilfe schaffen
 
Top