Phenom aufrüsten

Adam63

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21
1. Was ist der Verwendungszweck?

Musik Produktion, Photoshop, gelegentlich Spielen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Euro Truck Simulator 2 zur Zeit, ruckelt aber seit den neuen DLC's wie Sau. Hab die Grafik schon ganz runter geschraubt.Wenn was gutes auf dem PC zu haben ist was es auf der Konsole nicht gibt dann das.


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Photoshop, Lightroom, Cubase,

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Kein OC. Board mit Top Treiber ausstattung da ich bei meinem jetzigen alles zusammensuchen musste.
Erst letztens Mobo LAN-Treiber da ich davor immer USB W-Lan stick hatte.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Ein Monitor Samsung S24D300H schwarz 1920x1080

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD Phenom 2 X4 965 bzw. da 2 Kerne freigeschalten Phenom 2 X6 1605T
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB DDR3
  • Mainboard: Asrock 870 Extreme R2.0 (AM3 Sockel)
  • Netzteil: Cougar PowerX 550W 80 Plus
  • Gehäuse: NZXT Source 210
  • Grafikkarte: AMD 6870 (keine Ahnung welcher Hersteller)
  • HDD / SSD: SSD Samsung 840 232GB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

Da es ein komplett system für die zukunft sein soll bis 1200€

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?

Da ich den jetzt schon mindestens 5 Jahre habe,was auch daran liegt dass ich kaum selten PC spiele, wäre es gut wenn der nächste auch so 4-5 Jahre halten würde.

5. Wann soll gekauft werden?

Demnächst, vll auf Angebote oder Mindstar zurückgreifen, oder komponenten einzeln nach und nach kaufen je nach dem wie der Preis steht.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selber zusammenbauen.
----------------------------------------------------

Eigentlich wollte ich ein Intel 8700K System, allerdings habe ich nicht zugeschlagen wo er noch unter 350€ zu haben war.
Da ich letztens mal so in diversen Foren nach Zusammenstellungen geschaut habe, bin ich immer wieder auf Ryzen gestoßen.
Dann kam der Gedanke selbst wieder ein AMD System aufzubauen. Da ich aber Intel wollte, da ich mit meinem Phenom nicht so zufrieden war, war auch AMD für mich raus.
Aber da der Ryzen vielen empfohlen wird dachte ich, ich schau mir mal die Preise an.
Ich kam auf den Gedanken einen Octa-Core zu nehmen a la 1700x, 1800x, 2700x, TR 1900x.
Beim TR 1900X sind mir dann die hohen Mobo Preise aufgefallen.
Vermehrt habe ich hier in Zusammenstellungsthreads von dem 2600X gelesen. Da ich ja nicht so viel Spiele reicht auch dieser?
Grafikkarte würdet ihr wahrscheinlich eine AMD empfehlen.
Da geht es schon ab 100€ mit der RX 560 los. dann ab ca 170€ mit der 570. hoch bis knapp 300€ für die 570.
Allerdings macht mich der recht niedrige Preis stutzig.
Und mindestens 16GB Ram.

Lohnt es sich dieses Jahr noch aufzurüsten oder lieber bis nächstes Jahr zu Warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.836

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
863

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.431
Hey Adam63, was stört Dich denn an Deinem Phenom? Ist jetzt ein bisschen spät dafür, aber von schlecht sollte man bei denen ja eigentlich nicht sprechen müssen.

Bei den Achtkernern von AMD sind die auf Sockel AM4 (R7 1700, R7 1700X, R7 1800X und R7 2700, R7 2700X) und die für Sockel TR4 (TR 1900X) zu unterscheiden. Für die genannten Programme hast Du meines Erachtens nicht so viel mehr von den zusätzlichen Features, die Dir Achtkern-Threadripper bieten kann (mehr Speicherkanäle beim RAM, mehr PCIe-Lanes), vor allem Adobe Software mag Takt oft noch viel lieber als Kerne. Meine Empfehlung wäre bei den AM4-Modellen die 2000er Serie und da im speziellen die X-Modelle (weil die ohne Dein Zutun automatisch ziemlich an ihrem Limit laufen) wenn es AMD sein soll, oder eben ein i5 8600k oder i5 9600k, wenn es Intel sein soll. Für den Landwirtschaftssimulator sollten 6 fixe Kerne auch dicke ausreichen. Anbei mal die Empfehlung für je ein Intel und ein AMD-System:

AMD-System:
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600X (~205€)
optional: CPU-Kühler: Scythe Mugen 5 (~45€)
Mainboard: MSI Tomahawk B450 (~105€)
RAM: Corsair Vengeance LPX 32GB 2933Mhz (~230€)
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 570 8GB (~200€)

Summe: 740€ bzw. 785€ exklusive Versand.

Intel-System:
Prozessor: Intel Core i5 9600k (~270€)
Prozessor-Kühler: Scythe Mugen 5 (~45€)
Mainboard: MSI Mag Z390 Tomahawk (~150€) (man mag mich hier verbessern, ich kenne micht mit Z390 nicht aus)
RAM: Corsair Vengeance LPX 32GB 2933Mhz (~230€)
Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 570 8GB (~200€)

Summe: 895€ exklusive Versand. Hier ist das Budget etwas verfehlt, je nach Präferenz könnten hier 16GB RAM benutzt werden oder ein günstigeres B360 Mainboard und günstigerer Kühler benutzt werden oder statt der RX570 eine RX570 mit 4GB oder sogar 1050Ti verbaut werden, um den Preis zu senken.

Kommentare von mir:

Der Corsair-RAM sollte im AMD-System mit dem XMP-Profil laufen, bei Intel ist 2933Mhz bereits RAM-OC, das funktioniert also nicht (bzw. nur mit weniger Frequenz, d.h. 2666Mhz) auf einem B-Mainboard, nur auf einem Z-Board hast Du eine Chance auf 2933Mhz.

Die Sapphire RX 570 hat einen ausgezeichneten Kühler, ist etwas sparsamer als eine RX 580 und ist nur marginal langsamer, weshalb ich sie einer günstigen RX 580 mit 8GB und schlechterem Kühler vorziehen würde.

Das Intel-System sollte Dir die bessere Anwendungsleistung für die gewählten Anwendungen bieten können, ist aber auch teurer.

Das vergleichsweise alte Netzteil in Deinem System sollte ersetzt werden, eventuell kannst Du das Budget dafür vergrößern. Ein neues Gehäuse wäre optional auch möglich.

Zu Deinem letzten Punkt: Warten kann man immer.
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.086
Für Euro Truck Simulator 2 brauchst du eigentlich nur eine bessere Grafikkarte.
  • RECOMMENDED:
    • OS: Windows 7/8.1/10 64-bit
    • Processor: Quad core CPU 3.0 GHz
    • Memory: 6 GB RAM
    • Graphics: GeForce GTX 760-class (2 GB)
    • Hard Drive: 3 GB available space
Deine 6870 ist deutlich darunter.
Es wäre also einen Versuch wert, erstmal nur eine RX 580 zu kaufen und dann mal zu testen.
Den Rest kann man dann immer noch kaufen.
 

Adam63

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21
@ Rage
Die Intel 9000er Serie hatte ich nicht im Kopf. Vor allem hab ich mich mit der 9000er Sereie noch nicht richtig befasst da ja alle ohne HT laufen sollen.
Hab so grob bevor die Intel Preise gesteigen sind für CPU (8700K) Mobo und Ram so ca 600€ gerechnet.
Klar sind die PC Teile teurer geworden als vor 5 Jahren.
Aber da ich so oder so ein neues Netzteil brauche, und eventuel Gehäuse wegen der größe der GraKa oder der Luftzirkulierung würde es sich doch eher empfehlen nen neuen PC zu bauen?
In deinem AMD Sytsrem ist mir aufgefallen 32GB ram, 16 GB würde ich mir ja 100€ sparen.
 

EKD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.062
Hey Adam63, was stört Dich denn an Deinem Phenom? Ist jetzt ein bisschen spät dafür, aber von schlecht sollte man bei denen ja eigentlich nicht sprechen müssen
Meine Schwester hat denselben Prozessor gehabt, die Dinger sind reichlich leistungsschwach. Sogar bei Minecraft hakelt und ruckelt es, sobald sich mehrere Mitspieler an Board befinden.
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.431
@Davias Und die i5s bzw. i7s aus der Zeit (8xx, 9xx) bzw Core 2 Quad sind irgendwie besser? Ne, auch eher nicht. Dass ein 10 Jahre alter Prozessor irgendwann an seine Grenzen stößt, ist wohl zu erwarten. Zumal Minecraft als äußert CPU-abhängiges Spiel ein ziemlicher worst case ist.

@Adam63 Wenn Dir 16GB RAM genug sind, dann kannst Du auch nur 16 nehmen, na klar. Ansonsten machst Du denke ich mit beiden Möglichkeiten nichts verkehrt, komplett neu bauen ist auch keine schlechte Idee. Deinen Alten könntest Du zum Beispiel weiterverschenken im persönlichen Umfeld.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adam63

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21
Habe mir mal mit der Orientierung an den Idealen Gaming-PC Thread 4 Systeme zusammengebaut.
Unterscheiden sich jeweils 2 mal durch mehr Ram und durch einen anderen Prozessor.
Oder brauche ich ich ein anderes Mainboard beim 2700X?
Und einen Lüfter würde ich mir noch zusätzlich kaufen.
Ein CD-DVD Laufwerk sollte noch dazu.
GraKa passt oder gibt es eine leisere, bessere?

Da ich damals bei meinem Phenom System gespart habe obwohl es bessere CPU's oder GraKa's damals gab und mein Pheneom auch schon 2-3 Jahre auf dem Markt war, will ich jetzt nicht Sparen.

2600X
16GB G-Skill
Asrock B450
RX 580 Powercolor
Be Quiet Pure Power 400W
Crucial MX 500 SSD
Corsair Carbide 330R
Windows 10

913€

2700X
16GB G-Skill
Asrock B450
RX 580 Powercolor
Be Quiet Pure Power 400W
Crucial MX 500 SSD
Corsair Carbide 330R
Windows 10

1025€

hier mit 32 GB Ram

2600X
32GB Corsair Vengeance LPX
Asrock B450
RX 580 Powercolor
Be Quiet Pure Power 400W
Crucial MX 500 SSD
Corsair Carbide 330R
Windows 10

1042€

2700X
32GB Corsair Vengeance LPX
Asrock B450
RX 580 Powercolor
Be Quiet Pure Power 400W
Crucial MX 500 SSD
Corsair Carbide 330R
Windows 10

1153€
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.086
Wenn du die 100€ mehr aufbringen kannst, lohnt der 2700x als Zukunftsinvestition natürlich mehr.
Netzteil wäre mir mit 400 Watt aber zu klein, 450 oder besser 500 wäre besser.
16gb RAM reichen und das kann man leicht aufrüsten.
Rest sieht gut aus.
 

Adam63

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21
Der 2700X läuft mit dem Mainboard?

Als CPU Kühler dachte ich an den Ben Nevis

Als Netzteil wäre dieses dann in Ordnung? Das nächstgrößere wäre das 550W, wäre aber zu überdimensioniert, weil wenn ich doch 16 anstatt 32 GB nehme brauche ich ja kein größeres NT?

Seasoni Focus Gold 450W

Edit:

Oder dieses Netzteil?

Corsair Vengeance 500W
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.314

CitroenDsVier

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.803
Für Euro Truck Simulator 2 brauchst du eigentlich nur eine bessere Grafikkarte.
  • RECOMMENDED:
    • OS: Windows 7/8.1/10 64-bit
    • Processor: Quad core CPU 3.0 GHz
    • Memory: 6 GB RAM
    • Graphics: GeForce GTX 760-class (2 GB)
    • Hard Drive: 3 GB available space

Dazu muss ich sagen, dass ETS 2 "selbst" einen i5-3570K (3,6 Ghz auf allen Kernen im Boost) in Kombi mit einer GTX 980 in die Knie zwängen kann. Bzw in Städten sind 60 FPS eben nicht drinnen, CPU-Limit. Der alte i5 ist sicher heute kein Leistungswunder mehr, aber trotzdem noch deutlich über den recommended Anforderungen und noch deutlicher über der CPU des TEs.
Mit einem heutigen i5-9600 könnte das vielleicht gut laufen.
 

Adam63

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.399
wie einer vor mir sagte kauf doch erstmal ne Sapphire RX580 Nitro+

wenn die alleine nicht reicht dann kann man immernoch den Rest kaufen.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.314

Adam63

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
21
Zuletzt bearbeitet:
Top