PhenomII X6 - Turbo zündet nicht, Cool'n'Quiet erst nach Vollast.

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Hallo,

ich habe seit heute einen PhenomII X6 1045T und auch gleich
zwei Fragezeichen.

1. Ich habe nie erlebt, dass der PhenomII X6 den Turbo anlegt,
selbst wenn nichts läuft als Prime auf einem Thread, bleibt er
beharrlich auf 2,7 Ghz.

2. Nach dem Einschalten und bei nur 1% Last bleibt er auch
erst einmal bei 2,7 Ghz, bis einmal min. 50% last anlag.
Danach geht er, wie er soll, auf 800 Mhz herunter.

Untervolten lässt er sich aber gut. 100mV weggenommen,
alles stabil und 10 K weniger. Die beiden Probleme treten
aber sowohl bei Standard als auch bei Untervolten auf.


Wie kriege ich den PhenomII dazu mit 800Mhz zu starten
und bei Single- oder Dual-Thread den Turbo zu zünden?


Lieben Gruß
Der Spinner



PS:
Chipsatz: 880G mit neustem BIOS. CPU wird richtig erkannt.
Betriebssystem: Win7 Pro32
Freqenzauslesung: CoreTemp und CPU-Z in aktuellste Version.
Spannung bei 6 Thread-Vollast: 1232 mV.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berserkus

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.095
Was hast du für ein Mainboard und sind dort auch die Turbofunktionen eingeschaltet?
Aktueller Mainboardtreiber installiert?
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
was für ein MB nutzt du überhaupt?
BIOS Update gemacht?
ist das MB für den CPU freigegeben?
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
Kenne ich auch bei meinem 1045T (T= Turbo, BE= offener Multiplikator), hat mich aber nach kurzer Zeit nicht mehr interessiert, weil er durch einfache FSB-Erhöhung um 25% (und Anpassung Speicher,NB und HT-Takt) ohne weitere Maßnahmen jetzt ständig mit 3,4 GHz läuft (alle 6 Kerne)
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3521#dl
BIOS: F5

Wird alles unterstützt und richtig erkannt.
Turbo ist aktiviert und geht auf 16x200.
Der Turbo scheint auch versuchen zu zünden,
da die Spannung für Millisekunden auf die Turbo-
Spannung von 1,415V geht, allerdings kommt
die Frequenz nicht hinterher.

Warum auch immer, aber Win7 schiebt die Berechnung
von Kern zu Kern und die Auslastung schwankt chaotisch,
bleibt im Mittel aber auf 17% bei Single Thread-Vollast.

Dauerübertakten wäre nicht meins. Die 95W müssen
auf jeden Fall eingehalten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
Du kannst einen Prozess auch fest an einen Kern binden - über den Taskmanager.
 

Nuke8472

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
767
Bei meinen früheren Phenom II CPUs (X4 940, X4 965, X6 1090T) war das mit dem QnC auch so ähnlich.
Die takteten erst nach einer gewissen Zeit auf die 800 MHz herunter. Dennoch kannst du mal in den Windows Energiesparprofilen schauen ob du 1. auf Ausbalanciert gestellt hast und 2. mal den Standard wiederherstellen (sollte eine Schaltfläche dazu da sein).
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
CnQ klappt bei meinem übertakteten 1045 aber weiterhin und mehr Spannung gönnt er sich auch nicht. Temperatur ist übrigens unter Vollast von 46° bei 2,7 GHz auf 51° (3,4 GHz) gestiegen - ich glaube deshalb nicht, dass er viel mehr Energie frisst...
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Ist auf Ausbalanciert.

Muss ich für den Turbo jedes mal Starcraft auf zwei Kerne und
Fraps auf seinen eigenen Kern setzen? Wenn ja: Fuck you, AMD! :D
Oder Microsoft... Die CPUs haben Heatspreader. Welchen Sinn macht
dieses Kerne-Ping-Pong von Windows 7?

Eine Temperaturerhöhung um 5 K, sind exakt 5 K zu viel.
Wenn ich übertakte, müsste ich gleichzeitig untervolten.
Ich weiß auch nicht, wie ich den Speicher dann weiterhin
bei 1333 Mhz halten soll.

Edit1: Super! Auf 2 Kern-Vollast liegt dauerhaft die Turbospannung an,
jedoch nicht die Turbo-Frequenz, sondern 2,7 Ghz. Was haben sich AMD
und Microsoft dabei gedacht?

Edit2: Ich habe die Zugehörigkeit für Prime95 auf nur drei der sechs
Kerne gelegt und das Ping Pong hat eine Ende. Der Turbo zündet
trotzdem nicht, obwohl 3 Kerne auf 100% und 3 Kerne auf 1% Last
laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Miezekatze

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
42
Hallo!
Schau mal in die erweiterten Einstellungen unter Energieoptionen. Dort kann ein Minimum und ein Maximum der CPU-Nutzung eingestellt werden.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
Wenn Du denn FSB von 200 auf 250 drehst, kannst Du den Speicher auf 1066, den NB und HT auf 1600 stellen (und den PCI auf 100 fest), dann läuft alles effektiv genauso schnell wie ohne OC - bis auf den FSB und damit die CPU - nur so am Rande.. Ob beim OC noch undervolting geht habe ich noch nicht getestet, weil mir 51° nach 1h Vollast kühl genug waren...
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Ich Teste gerade Dein 25% Overclocking mit meinem -100mV Undervolting.
Bisher läuft es bestens. :D

6x3,4 Ghz bei 1,232V Spannung und 55°C.
Zu früh gefreut. Fehler! Nun mit -75mv! ^^

6x3,4 Ghz bei 1,248V Spannung und 58°C.
Prime95 läuft seit 15 Minuten fehlerfrei.
Prime95 läuft seit 30 Minuten fehlerfrei.
Prime95 läuft seit 45 Minuten fehlerfrei.

Wenn das klappt, ist mir der Turbo auch egal.
Den hätte ich dann bei weniger Verbrauch als
vorher auf allen 6 Kernen. :D

So lassen oder zu Sicherheit länger testen und/oder
den Multi um 0.5 runter und/oder Spannung auf -50mV?
 
Zuletzt bearbeitet:

O._.O

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.460
Freqenzauslesung: CoreTemp und CPU-Z in aktuellste Version.
CPU-Z zeigt halt nur die Geschwindigkeit von einem Kern an und das muss nicht der Kern sein, der gerade im Turbo Betrieb ist. Aber selbst wenn CPU-Z den richtigen Kern anzeigt, zeigt es mitunter die Turbo-Frequenz nicht an. Manchmal kannst du in CPU-Z an der höheren CPU Spannung indirekt erkennen, dass der Turbo läuft.

Erst wenn du einen Benchmark laufen lässt - hier eignet sich der Cinebench 11.5 single vs multi-tread bench - siehst du anhand der Ergebnisse, dass der Turbo laufen muss. Bei mir boostet der Turbo die single Thread Ergebnisse um ca. 20% (4 Ghz Turbo, 3,3 Ghz Maximaltakt).
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
Super! - Also die 25%-Einstellung würde ich lassen, weil sich die anderen Werte dann so schön "gerade" einstellen lassen. Wenn der Multi weiter runter geht ? Aber ob das viel bringt ? Ich habe bei mir damals eine Stunde getestet und seitdem nichts mehr verändert. Der PC hat inzwischen einige Recoding-Stunden (Heimvideos zu Avis) mit Handbrake (nutzt alle Kerne) hinter sich - keine Stabilitätsprobleme (seit ca. 9 Monaten läuft das so). Wegen der Temperatur: Alles unter 65° ist unkritisch. Mein Gehäuse ist allerdings mit 5 Gehäuselüftern auch gut durchpustet und der Enermax-CPU-Kühler den ich benutze ist auch in etwa als obere Mittelklasse einzordnen, deshalb eventuell die Unterschiede.

Arbeite einfach mit dem PC - Solange er nicht abstürzt - ansonsten halt die Spannung noch mal 25mV rauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Okay.

Ich hoffe nur, er stürzt nicht ab, wenn etwas Wichtiges läuft.
Deswegen ja die Frage, ob ich zur Sicherheit nicht noch ein
kleines Stüfchen von der laut 45 MInuten Prime95 stabilen
Stufe herunter gehe.

Der Turbo ging echt nicht. CoreTemp zeigt jeden Kerntakt
einzeln an. Die waren alle gleich.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.195
Also ohne jegliche Spannungsabsenkung ist er Rockstabil - kein Absturz seitdem. Selbst 24h Prime können Dir das nicht mit letzter Sicherheit beantworten - aber wann hat schon mal 100% Sicherheit.. Und das mit dem Turbo finde ich auch seltsam. und ich habe sogar ein 990-AM3+-Board mit UEFI und Schnickschnack - moderner gehts wirklich nicht..Aber so haben wir halt Dauerturbo x6 ;-)
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Und ich meinen sogar unter 85W. :D
Na okay, ich bin ein Angsthase. Ich habe ihn jetzt
auf -50mV gestellt, also 25mV mehr als Prime95
stabil war. Solange ich unter 61°C bleibe, soll es
mir recht sein. :)

Für einen Leistungsindex von 7,5 hat es gereicht.


Ach und Danke Euch allen! ♥
 
Zuletzt bearbeitet:

ibm9001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
421
Wenn du sehen willst wie der Turbo arbeitet, dann nimm am besten HwInfo.

Link: http://www.hwinfo.com/

Geh auf den Button Summary. Unten links werden die Kerne grafisch angezeigt.
Sobald die Balken sich rot färben ist der Turbo auf dem entsprechenden Kern aktiv.

ibm9001
_______________
Daddelmaschine: i5 2500K/4 GHz/EKL Brocken & NOCTUA NF-F12 // Fatal1ty P67 Performance // 16GB Corsair Vengeance LP,DDR3-1600 RAM // VTX3D HD 7970 X-Edition // Samsung S22B300 // SB Audigy 2 // Samsung 470 64GB SSD
_______________
Internet-Kiste: Phenom II X6 1045 @ 3.0GHz @ 4 GHz Turbo & SCYTHE Big Shuriken // ASROCK A785GMH/128M // 12 GByte Ram // Sapphire HD 6670 low Profile // Dell UltraSharp 2007FP // Samsung 470 64GB SSD
 

O._.O

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.460

Weltenspinner

Inkubus-Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Bringt eigentlich nichts, da sich mit dem Ergebnis nichts ändert,
aber ich versuche es mal. ^^ Turbo ist 3,8Ghz.

5,27 Punkte Multi-Thread, etwas über einem Intel i7-860.
0,99 Punkt Single Thread
MP-Verhältnis: 5,31x

Also 13% schneller pro Kern, was dem Turbotakt
entspricht. oO
 
Zuletzt bearbeitet:
Top