Leserartikel PinePhone manjaro - Erste Eindrücke und Erfahrungen

merlin123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.158
@SciFi2017
Hast du irgendwelche Verbesserungen feststellen können? Besteht das Problem weiterhin?
 

K4mpftro11

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
80
@aRkedos

Bisher kann ich zur Alltagstauglichkeit nur zwei Dinge berichten:

1. Ubuntu Touch fühlt sich am rundesten an vom "Look and feel". Ich habe Menüs, Strukturen, einen etwas ähnlichen Aufbau zu Android und kann rudimentäre Sachen wie Mobiles Internet und Telefonie nutzen.
Es gibt einen Appstore der gut aufgebaut ist, ähnlich dem Store auf Android Geräten. Das reicht mir für das erste.
Das kann ich so bestätigen, Ubuntu Touch ist das alltagstauglichste Linux Mobil System. Es fängt mit der Installation an, die kinderleicht ist, auch für Leute mit wenig Linux Kenntnissen wie mich.

Und zumindest bei den meisten aktuell unterstützen Modellen wie das von mir genutzte Nexus 5, bietet Ubuntu Touch alle nötigen Werkzeuge die von einen genügsamen Nutzer benötigt werden. Die App Auswahl ist erstaunlich groß, aber natürlich kein Vergleich mit den zwei großen.

Ich denke auch, dass mit dem Volla Phone in den nächsten Monaten ein potentes Ubuntu Phone zur Verfügung steht, dass hoffentlich einen großen Boost diesem Projekt beschert.
 

Linuxfreakgraz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
484
Das Aktuelle Images von Plasma Mobile ist defekt https://images.plasma-mobile.org/pinephone/
Auf der SD Karte wird beim Flashen mittels dd eine Partition erstellt die in der Mitte des SD Speichers liegt. Am Anfang und am Ende ist die SD Karte unpartitioniert. Auf jeden Fall bootet es nicht. Hat schon jemand andere Images Versionen von Plasma Mobile ausprobiert?

So mein beste Kumpel hat das imges von seinen MX Linux Laptop mit seinen SD Kartenadapter nochmal geflasht und diesmal ging es. Ich werde nach dem Lockdown mal zum Mediamarkt nach einen neuen SD Adapter Stick schauen.

Was geht alles unter Plasma Mobile nicht. Was unter Manjaro funktioniert.

Telefonieren, weder Mikrofon noch Lautsprecher funktionieren.

Kamera es gibt keine App.

SMS es gibt keine App.

Syncronisierung mit den Google Account. Wird quitiert mit einer Fehlermeldung.

Touchscreen funktioniert aber mehr schlecht als recht.

Mobile Daten funktionieren nicht.

Was funktioniert ist das Autodrehen.
Bei Manjaro muss man das manuell umstellen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergen)

nebu123

Newbie
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
7
@merlin123
Hallo merlin,

ich wollte mich bei dir bedanken das du dir die Mühe gemacht hast deine Erfahrungen zu dokumentieren. Da ich schon selbst drauf und dran war das PinePhone zu testen, spart mir dein Bericht Zeit und Geld.

Ich hoffe immer noch drauf das in 1-2 Jahren ein Alltagstaugliches alternatives OS verfügbar sein wird.

Beste grüße
 

OhneZ

Newbie
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
3
Moin,
Frohes neues Jahr erstmal :-)
und danke für den Erfahrungsbericht.

so eine kleine Anmerkung von mir.

Pinephone ist als Daily Driver momentan nur bedingt einsetzbar.
Bei Ubuntu Touch gibt es einen Kernel Kanal für den neuen Kernel der kommen wird.
Dort kann man sehen was möglich ist mit der Hardware (60Hz refresh etc.). Dieser neue Kernel ist zur Zeit in der Entwicklung. Er wird ebenfalls benötigt (so habe ich es verstanden) um die Kameras ordentlich nutzen zu können.
Im Gitlab gibt es unter dem Issues 229 eine Anleitung um das Telefonmodem vor dem "Absturz" zu bewahren bzw. diese dann neu zu starten. Ist aber nur ein Workaround, habe ich selber aber noch nicht getested.


Manjaro Posh Beta3 macht einen wirklich stabilen Eindruck. Einige Programme sind aber noch nicht an Smartphonegröße angepasst.

alles in Allem geht es in die richtige Richtung. und das ist wichtig.

Gruß
Steffen
Ergänzung ()

@merlin123
Hallo merlin,

ich wollte mich bei dir bedanken das du dir die Mühe gemacht hast deine Erfahrungen zu dokumentieren. Da ich schon selbst drauf und dran war das PinePhone zu testen, spart mir dein Bericht Zeit und Geld.

Ich hoffe immer noch drauf das in 1-2 Jahren ein Alltagstaugliches alternatives OS verfügbar sein wird.

Beste grüße
es kommt drauf an was man unter Alltagstauglichem OS versteht. Ubuntu Touch ist es! , nur halt auf dem Pinephone noch nicht. ich nutze aktuell als Daily Driver mein Nexus 5 mit UT und das läuft in allen Belangen stabil und flüssig. ich hoffe das es beim Pinephone in einem halben Jahr soweit ist. Da es komplett ohne Androidunterbau auskommt muss natürlich auch einiges anders programmiert werden und das dauert halt.
Gruß
Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

nebu123

Newbie
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
7
@OhneZ
Hallo Steffen,

ich muss zugeben das Ubports Projekt etwas aus den Augen verloren zu haben, ich werde meine Kenntnisstand die Tage auffrischen. Falls die geplante Obsoleszenz meines Handys mich diesen Sommer/Herbst überraschen sollte wird es evtl. auch ein Nexus Gerät, mal sehen wie bis dahin der Stand der Dinge ist.

Grüße
 

villeneuve

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
19
Mich würde mal interessieren, in welchem Format SMS auf dem Gerät liegen (vielleicht/vermutlich unterschiedlich je nach ROM/Desktop Umgebung) und ob diese, falls in komplizierten Datenbankstrukturen abgelegt, vernünftig exportiert werden können so daß der Endbenutzter lesbare txt-Dateien oder so bekommt.
 

Linuxfreakgraz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
484
Android Apps auf dem Pinephone installieren mittels Anbox. Zuerst die Anbox installieren.
Code:
sudo pacman -S dkms linux-headers
Code:
yay -S anbox anbox-image-aarch64
Code:
sudo systemctl enable anbox-container-manager.service
Danach kann man mittels adb install apk's installieren.

PS: Man muss das Pinephone neustarten. Danach braucht die Anbox mehrere Minuten zum starten, jedes mal. Und stabil ist das ganze auch nicht.
 

Anhänge

  • 20210116_05h43m29s_grim.png
    20210116_05h43m29s_grim.png
    189,6 KB · Aufrufe: 22
  • 20210116_05h46m03s_grim.png
    20210116_05h46m03s_grim.png
    200,3 KB · Aufrufe: 21
  • 20210116_05h45m01s_grim.png
    20210116_05h45m01s_grim.png
    228,6 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

aRkedos

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.087
Wenn Anbox stabil wird wäre das super.

Ich hoffe, dass das Vollaphone dem gesamten Vorhaben LinuxPhones einen weiteren Schub gibt.
 

Linuxfreakgraz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
484
Das Hauptproblem ist das die Androidapps vom restlichen System abgekapselt laufen. Daher hat man keinen Zugriff auf die Kontakte, das Homeverzeichnis, die Kammera vorne und hinten, das Microfon.
Whatsapp stuerzt bei jeder Gelegenheit ab und reist die Anbox mit. Signal laeuft da deutlich stabieler.
 

K4mpftro11

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
80
Naja das ist ja auch eigentlich der Sinn vom ubuntu Touch, wenn man eh Android Apps mit vollen Rechten nutzen möchte ist glaube ich ein Android da die bessere Alternative. Gegebenenfalls auch ohne Google Dienste.
 

merlin123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.158
Ich komme zurzeit leider gar nicht mehr zum testen, da sich soviele andere Projekte bei mir gestapelt haben.
Werde versuchen das PinePhone da mit einzubeziehen, Linux ist ja bekanntlich sehr flexibel einsetzbar :)

Momentan experimentiere ich viel mit dem Raspberry Pi, Retrokonsolen (Wii, Gamecube, Dreamcast) und deren Netzwerkmöglichkeiten. Eine Idee wäre diese über das PinePhone anzubinden, diese muss aber noch dringend ausgebaut werden :)
 

cruse

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
10.680
Von Fortschritt weit entfernt. Die unterstützen Geräte sind stellenweise uralt.
Und da man die Roms ja für jedes Telefon neu anpassen muss, sehe ich da schwarz für die Zukunft.
Ich wische hier per swipe auf meinem Handy die Texte in wenigen Sekunden ins Textfeld, schon allein solche Bequemlichkeiten wird es dort vermutlich nie geben. Schon allein der Punkt macht das ganze OS für mich unbenutzbar.
Aber danke, dass ihr hier die neusten Entwicklungen dokumentiert. Es interessiert halt doch irgendwo.
 

Linuxfreakgraz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
484
@cruse Manjaro ARM wird aktiv gepflegt das führte dazu das mittlerweile die Kamera App nicht mehr ganz so verrauschte Bilder schießt aber sie sind immer noch überbelichtet und verrauscht. Mal abgesehen davon das der CMOS Chip mit seiner kleinen Sensorfläche wohl auch nicht viel mehr können wird.
Mittlerweile geht auch die Autorotation des Displays. Die Audioqualität bei Anrufen hat sich stark verbessert und das GSM Modul stürzt nicht mehr beim Stanby ab.

Ich hab vor kurzem mal KDE Plasma Mobile ausprobiert. Dort funktioniert nur die Touchoberfläche sonst leider gar nichts. Die Ubuntu basierte Distribution hat keine Kamera App GSM funktioniert nicht und der Ton geht auch nicht....
 

merlin123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.158
@Linuxfreakgraz
Schade zu hören das Plasma Mobile immer noch denselben Stand wie im November hat. Hatte mir vom Design und Feeling am meisten zugesagt.
Bin mal gespannt wie weit sich die einzelnen Systeme entwickelt haben, da ich schon länger nicht mehr getestet habe.

Ein weiterer Punkt der mich schon von Anfang an interessiert hat bzw. DAS Argument für das PinePhone:
Die 6 PogoPins!

Leider finde ich hierzu kaum, nennenswerte Projekte, obwohl das ziemlich interessant ist.
Man hat zum Beispiel über die Pogopins die Möglichkeit:

-Das Gerät Kabellos zu laden
-Einen Infrarotsensor anzuschließen
-Einen Tastaturerweiterung zu koppeln
-oder eine erweiterte Batterie einzulegen

Die gepaart mit coolen Projekten stelle ich mir sehr spannend vor, nur habe ich diesbezüglich wenig Ahnung.

Hat schon jemand was mit den PINS anfangen können?
 

villeneuve

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
19
Von den ganzen Projekten, die die Pogo-Pins nutzen bekommt man vermutlich nur über den Pine64 Twitterkanal alles mit. Da wurde auch schon einiges begonnen, ich glaube die Tastatur ist am weitesten.

Was KDE Plasma Mobile angeht wundert mich der Bericht von Linuxfreakgraz, da er nicht dem entspricht, was auf zuvor genanntem Twitterkanal so retweetet wurde.
 
Top